Bienenkorb-Hochhaus an der Konstablerwache

  • Natürlich ist ich nicht ausschließen dass sogar noch hässlicher noch möglich ist, was aber nichts dran ändert dass der Frankfurter Innenstadtbereich in großen Teilen sofort Augenkrebs verursacht. Und so toll die Aufwertungsbemühungen auch sind, aber der große Wurf war bisher noch nirgends dabei, alles nur marginale Verbesserungen, attraktiv wird dieser Teil der Stadt aber dadurch noch lange nicht. Gerade die Konsti krankt ja neben dem Podest vor allem an der absolut misratenen Architektur wo nur Abriss und Neubau wirklich Verbesserung bringen kann. Und dann unmittelbar südlich (gehört schon zur Altstadt) diese öden unurbanen Vorstadt-Wohnblöcke (noch schlimmer platziert sind nur die am Dom und am Mainufer) ...

  • Zitat von Rohne: Und dann unmittelbar südlich (gehört schon zur Altstadt) diese öden unurbanen Vorstadt-Wohnblöcke (noch schlimmer platziert sind nur die am Dom und am Mainufer) ...


    Jetzt muß ich hier mal ein Lanze brechen für diese sogenannten öden Vorstadtblöcke. Ich weiß nicht, warum hier immer wieder über die Wohnblöcke unterhalb der Konsti und hinter dem Dom geschimpft wird. Ich finde diese noch die beste Alternative zur nicht vorhandenen Altstadt. Erstens haben sie eine sehr angenehme Höhe von meistens vier, manchmal fünf und nur an markanten Stellen und sehr dezent eingesetzt (Torsituation mit Arkaden an der Kreuzung Weckmarkt/Fahrgasse) sechs Etagen. Man erkennt in dem Viertel auch einen planerischen Einfluß (Straßenführung, Hinterhöfe, Geschoßzahlen nur an bestimmten Stellen höher ...), was man gerade von der Zeil mit ihren zusammengewürfelten Fassaden nicht sagen kann.
    Und was ich das Wichtigste finde, ist die fast durchgängig kommerzielle Erdgeschoßnutzung. Das reicht von Kleingastronomie über kleinflächigen familiär geführten Einzelhandel bis zu Galerien und Antikgeschäften. Gerade diese Abwechslung macht das Viertel doch attraktiv. Die Qualität der Geschäfte verbessert sich zunehmend. Zwischen Battonnstraße und Konstablerwache hat sich inzwischen fast ein japanisches Viertel entwickelt und zur alten Brücke hin kann neben Antikem ganztägig ständig wechselnde zeitgenössische Kunst bewundert werden. Am Weckmarkt wurden inzwischen fast alle Fassaden erneuert. Dort kann man sehen, was man mit Farbe aus glatt verputzten Fassaden rausholen kann. Da eine andersfarbige Fensterumrandung, dort ein Muster zwischen den Fenstern und wieder woanders einfach ein paar andersfarbige Linien. Gerade um den Dom herum ist auch die soziale Mischung der Bewohner in Ordnung. Ein Großteil des zentrumsnahen Wohnens in Frankfurt findet in diesem Viertel statt. Durch begrünte Hinterhöfe und fehlenden Durchgangsverkehr ist das Viertel um den Dom auch eine ruhige Wohngegend. Um wieder den Bogen zu schaffen zum Thema Bienenkorb-Hochhaus, möchte ich bemerken, daß diese kleinteilige Erdgeschoßnutzung mit ständig darüber lebenden Einwohnern sicherlich mehr Urbanität ausstrahlt als noch ein Görtz Schuhtempel und eine Sparkassenfiliale mit endlosen toten Schaufensterflächen und einer Eingangstür mit darüber gestapelten Büros.

  • Hier nun endlich das versprochen Status-Update des Bienenkorb-Projekts.
    Ich habe mich heute bei Traumhaften Wetter mal quer durch die Stadt geschlagen* und ein paar PICs gemacht.
    *anders kann man das auf der Zeil heute leider nicht bezeichnen


    Bild 1-2 zeigen das schon oft erwähnte Rendering. Entweder es ist ein farblich sehr zu wünschen übrig lassender Plott,
    oder diese Version differiert tatsächlich erheblich vom dem damals vorgestellten Rendering.




    Auf Bild 3-6 bekommt Ihr einen ganz guten Überblick bez. des aktuellen Abriss-Status!


    Der Überhang vom Turm wird gerade entfernt:



    Der Abriss des Überhangs am Anbau:



    Anbau & Turm:




    Bilder sind von mir!
    Enjoy! :)

  • Hm, der Anbau sieht schon sehr nach 70er Jahre aus... Man kann ihm zwar eine gewisse Eleganz nicht absprechen, aber ich glaub mir hat's vorher besser gefallen (also der 1. Entwurf). Das Bienenkorbhaus an sich allerdings gefällt mir - für einen Umbau - ziemlich gut; zumindest sieht es danach aus, dass die grausligen Fenster ausgetauscht werden. Insbesondere auch die Einzelfenster von den Wohnungen ganz oben.


    @ LeFay: es war ja auch immer nur die Rede von einem "Reinigen" der Steinplatten, keiner Erneuerung (leider). Es wird also bestimmt besser als vorher. Zumindest in Kombination mit Spiegelglasscheiben könnte es ganz gut aussehen.

  • Miguel : Achso, auf dem einen älteren Rendering sah das auch nach einem Wechsel der Steinverkleidung aus. Naja, ich frage mich noch immer, wie sowas unter Denkmalschutz stehen kann.

  • Wenn man jetzt mal die Fassadenfarbe vom Rendering mit dem Ist-Zustand in #54 vergleicht müssen die aber ganz schon kräftig schrubben um das so hin zu bekommen ... :D

  • @ Gizmo: Kärcher wird's richten. ;)


    Die Frage ist nur, wie sie es erreichen wollen, dass der Kasten nicht in 10 Jahren wieder so abgef... dreckig aussieht wie jetzt? Gibt's da vielleicht tolle Imprägnierungen mit Nano-Technik, die erneute Schmutzablagerungen verhindern können?

  • Ich hoffe ja inständig das die dunkele Fassade am Ende überzeugen kann. Diese Stelle ist ohnehin schon immer ein recht schattiges und dunkeles Eck! Die helle Naturstein-Fassade hätte dort etwas Abhilfe schaffen können und eine wesentlich freundlichere Gesamtwirkung erziehlt! Nicht das das ganze am Ende wirklich wirkt wie auf dem fotografierten Rendering in #64! Das wäre sehr schade!!!

  • Danke für das Update Ahligator! :daumen: Endlich nimmt die Sache mal Fahrt auf!!!
    Für alle die sich fragen, wie der Kasten gerade von der anderen Seite (aus Richtung der Zeil) aussieht,
    kann ich noch ein paar aktuelle PICs beisteuern.



    Der Anbau komplett:


    "][/URL]



    Und noch ein paar Details:



    (Auch der Überhang am Turm selbst wird gerade entfernt)



    PICs vom mir. Enjoy!

  • Hallo Ihr DAFs, ich dachte es ist mal wieder Zeit für ein kleines Update.
    Der Abriss schreitet nun recht zügig voran!!!



    Heute 10.30 Uhr: Es steht nur noch ein schmaler Teil des ehemaligen Anbaus!




    Heute 11.45 Uhr: Jetzt geht's dem Rest an den Kragen!




    PICs von mir. Enjoy!!!

  • Yipieee! Der olle Anbau ist endlich weg!!!


    "][/URL]


    Auf dem Bauzaun steht, dass das Gebäude noch dieses Jahr wiedereröffnet wird!
    Eine kühne Prognose, da ja noch nicht mal der Aushub für den Anbau komplett ist,
    geschweige denn die Abriss-Arbeiten am Trum selbst abgeschlossen sind!? :confused:



    PICs von mir. Enjoy!!!