High West [in Bau]

  • High West [in Bau]

    Heilbronner Ecke Karlsruher Straße (Lage @ BingMaps) entstehen ab Mitte 2015 150 ETW. Dabei soll das bestehende Hochhaus entkernt, benachbarte Gebäudeteile abgerissen und neubebaut werden. Entwickelt wird das Projekt von Bauwert was dafür spräche, dass hier wertige Architektur entstehen könnte.


    Ein Baumassenmodell liegt bereits vor:



    (C) BAUWERT Investment Group GmbH & Co.KG

  • Warten wir erste Fassadenentwürfe ab, aber städtebaulich verspricht die Baumassenstudie ein echter Glücksgriff zu werden und eine klare, angemessen hohe Kante zur breiten Schneise der sich auf ihr Viadukt einfädelnden Stadtbahn zu schaffen.


    So eine freistellende Lösung für den Turm wünschte ich mir auch bei seinem "Zwilling" in der Lewishamstraße ganz in der Nähe: http://binged.it/1wKfwNn


    Sockelbauten, aus denen sich Türme erheben sind auch nicht immer der Weisheit letzter Schluss (Vgl. z.B. Alexanderplatz-Hochhaus-Diskussion).

  • Das Bauwert-Projekt Heilbronner Ecke Karlsruher Straße (siehe oben) "schimpft" sich übrigens "High West". Wie das DM berichtet soll der Baubeginn noch in diesem Jahr erfolgen. Architekt ist wie so oft Arno Bonanni.


    Vergrößerte Ansicht:



    (C) BAUWERT Investment Group GmbH & Co.KG

  • Heilbronner Ecke Karlsruher Straße

    Wie das DM berichtet soll der Baubeginn noch in diesem Jahr erfolgen...


    Mittlerweile sind alle Mieter und Geschäfte ausgezogen, so daß es hoffentlich bald losgeht mit dem Abriss der hässlichen Bebauung zur Strasse bzw. der Umgestaltung des Hochhauses! M.E. eines der besten Entwicklungsprojekte in Charlottenburg. Das neu gestaltete Wohnhochhaus wird als Landmarke enorm aufgewertet und der ganze Strassenzug wird von einem Gewerbegebiet mit 70er Charme in ein hochwertiges Wohngebiet zurückgeführt und als Block "stadtrepariert".


  • Bauwert Projekt Heilbronner Ecke Karlsruher Straße

    Charlottenburg-Update Nr. 6


    Projektvorstellung hier.


    Auch hier ist es mir zu mühselig, den Monsterthread nach einem möglichen aktuelleren letzten Beitrag zu durchforsten. ;) Ich meine, Kleist hätte dazu mal Bilder eingestellt.


    Jedenfalls ist das Bestandshochhaus komplett entkernt und drumherum ist eine gewaltige Baugrube entstanden:


    Ansicht Heilbronner Straße nach Südwesten:



    Ansicht Karlsruher Straße nach Norden:



    Die Baugrube (im Hintergrund verläuft die Heilbronner Straße):




    Blick nach Osten über die Baugrube, hinten vor den Altbauten verläuft die Karlsruher Straße:



  • ^ Das Projekt schimpft sich "Highwest" und hat inzwischen auch eine Internetseite. Städtebaulich ein Stück Stadtreperatur und architektonisch wegen des Turmes ein bisschen originell - im Prinzip aber genau das, was an Eigentumswohnungen mit "gehobener Ausstattung" derzeit dutzendfach gebaut wird. Ok, aber nicht toll.

  • ^^ Finde das Projekt ziemlich top-hier wird aus ollem 60er Jahrebestand wirklich was gemacht, das Ding könnte meinetwegen doppelt so hoch am Alex hochgezogen werden. Mal schauen, ob die Sprossenfenster tatsächlich kommen. Die Wohnhäuser gefallen auch, wenn auch nicht neuartig, dafür mit viel Farbe, dass kennen wir von vielen Projekten anders mit grau weißen Putz. Die Wohnhäuser sind ja eher klassisch, harmonisiert trotzdem schön mit dem Turm.


    Zum Projekt Spreeblick Appartements:Bin da gestern mit dem Fahrrad lang geirrt und eher zufällig vorbei: die gehen schon i.O. und sind in jedem Fall solide gemacht, toller Ausblick sowieso usw.. Bin gespannt wie sich die ganze Ecke zw. Charlottenburger Verbindungskanal, Gaussstrasse ,Mierendorfplatz entwickeln wird. Da haste nun Luxusobjekte direkt neben Autowerkstätten, 90er Bürobauten,Kraftwerk und Kleingärten. Dazu bald das Projekt vom Werkbund. Alles ziemlich durcheinander, fast trashig.

  • Upper West, High West...Was kommt als nächstes?


    Wie so oft, egal wie langweilig das Endprodukt, es kann es nur besser werden. Immerhin unterschiedliche Fassaden.

  • @Visualisierung unter #4


    Hin und wieder wird über die Farbigkeit diskutiert bzw. das Fehlen welcher. Dann bin ich angenehm überrascht, dass ich hier welche sehe, sogar differenzierte - dunkelorange auf dem niedrigeren Teil links vom Hochhaus, hell-gelblich rechts davon. Das Hochhaus hat zwar keine, aber wurde möglichst un-langweilig gestaltet - dezent postmodern, dunkler an den unteren Geschossen (soll es Naturstein sein?). Vier Geschosse darüber haben noch Rillen oder Streifen auf den Fassaden, was vielleicht irgendwie mit der Höhe der niedrigeren Teile korrespondieren soll. Bitte mehr Entwürfe mit ähnlichen Bemühungen.

  • Hier hat es schon lang kein Update mehr gegeben. Die Bauarbeiten sind aber immer noch voll im Gang und bei den ersten Gebäuden dürfte es nicht mehr lange bis zur Abrüstung hin sein:





  • Die Bauten am Ende der Karlsruher Strasse sind jetzt entrüstet. Leider habe ich nur dieses Foto eines der beiden Häuser (sie sind sehr unterschiedlich im Design). Dabei stiessen mir die grünen Fensterläden (sie wirken sehr viel grüner in Wirklichkeit) ein wenig sauer auf:



    Bild von mir

  • Das Bauwert-Projekt Heilbronner Ecke Karlsruher Straße (siehe oben) "schimpft" sich übrigens "High West". Wie das DM berichtet soll der Baubeginn noch in diesem Jahr erfolgen. Architekt ist wie so oft Arno Bonanni.


    Vergrößerte Ansicht:



    (C) BAUWERT Investment Group GmbH & Co.KG


    Der Entwurf gefällt mir sehr gut! Die neue Fassade mit den Unterbrechungen in den letzten Stockwerken finde ich sehr elegant. Schön auch die unterbrochenen Fenster und die fast schon klassizistischen keinen Umrandung Simse. Das der Turm noch eine Spitze hat mit dem Penthouse im letzten Stock setzt dem ganzen das I Tüpfelchen auf. Das gibt Hoffnung das aus so manch andere Bausünde aus dieser und nachfolgender Zeit doch irgendwann mal ein schönes Gebäude werden kann.

  • Das bereits "entrüstete" Eckgebäude Heilbronner Straße / Katharinenstraße brennt grad (weniger) lustig vor sich hin. Die Feuerwehr ist bereits Vorort.


    Von Bauarbeitern war zu hören, dass auf der Baustelle geraucht wurde.