Neuer Henninger-Turm (140 m / realisiert)

  • Vier Fotos von heute, bessere Bildqualität verhinderte das Regenwetter.



    Die Errichtung des Fasses geht recht flott:



    Sockelgebäude nördlich des Turms, unter den ovalen Ausschnitt kommt das Schwimmbecken des Fitnessclubs:



    Nochmals der Turm - die Fassade im Detail, das Glas ist farblos:



    Bilder: Schmittchen

  • Hallo,
    im Henninger Turm - Strang war der letzte Stand, dass sich das Restaurant nicht drehen wird können (siehe #317). In diesem FR-Online-Artikel (vom 8.9.2015, also recht aktuell) dagegen ist die Rede, dass sich das Restaurant drehen würde.
    Hat jemand im Forum diesbezüglich Infos aus ein anderer Quelle und kann dies auch bestätigen?
    Danke vorab!


    Im Artikel wird auch erwähnt, dass 70% der Wohnungen schon vermarktet wurden, übrigens auch 2 der 4 Loft-Wohnungen im Fass, die jeweils satte 4,55 Mio. € kosten sollen.


    P.s.: Der verlinkte Artikel in #317 enthält übrigens auch die Info, dass der Turm durch seine leichte Hügellage sogar auf 262,64 Meter kommen wird. Abzüglich des Höhenniveaus von Ffm von ca. 112m, sind das immerhin 10m Zugewinn ... gar nicht mal verkehrt, den Sachsenhäuser Berg als Standort für Hochhäuser auszuwählen um "zusätzliche Höhenmeter" zu gewinnen.

  • ^

    ist die Rede, dass sich das Restaurant drehen würde


    Da wage ich mal die kesse Behauptung, dass der Autor des Artikels nicht richtig zugehört hat und dann beim Schreiben der Wunsch Vater des Gedanken war.
    Aber ich lasse mich gern eines besseren belehren ...

  • Ein paar ganz interessante Einblicke in den Henninger Turm gewährt in diesem kurzen YouTube Video die mit Teilen des Innenausbau beauftragte Caverion Group.


    Klick


    ua. erfährt man das mehr als 9.000 Sprinkler, 1.200 Sanitärobjekte, 18.000 Quadratmeter Kühldecken und 6.000 Leuchten installiert werden.


    Desweiteren ist der Pressemitteilung zu entnehmen, dass die Energie für Heizung und Kühlung des Gebäudes unter anderem eine der momentan größten Geothermie-Anlagen Hessens bereit stellt. Dafür wurden 122 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von zwölf Kilometern in den Berg vorgenommen.

  • Nunmehr ist man beim einsetzen der Fenster am rund 100 Meter hohen Rohbau, bei ein bisschen mehr als der Hälfte angekommen.


    Inklusive dem noch zu errichtenen Fassrohbau hat die LED Anzeige heute 112 Meter angezeigt, fehlen also noch 28 Meter.



    Blickrichtung vom Ferrero Werksgelände.


    Bild von mir...

  • Hier noch eine Überlagerung des zukünftigen Fasses (von Fässchen kann man da ja nicht sprechen) mit dem aktuellem Bautenstand.
    Zu sehen ist wie massiv das Fass wird. Mir gefällt es dennoch. Hat keine andere Stadt in der Form :)
    Perspektivisch ist es beinahe korrekt, habe entsprechend 2er neuer Visualisierungen fotografiert:




    Bilder: Adama, eingefügte Visualisierungen vom Fass: Actris GmbH

  • Wow, ist eigentlich ja fast schon zu massiv, entscheidend ist aber die Fernwirkung und mit der schmaleren Seite hin zur City sollte das schon passen - könnte sogar richtig gut aussehen - zumindest wird der Turm nicht zu übersehen sein.


    Einzig bei der Beleuchtung mach ich mir schon Gedanken, sieht so aus als wenn es keine Aussenbeleuchtung geben wird und alles von der Innenbeleuchtung (?) abhängig sein wird, das wäre nicht so toll. Etwas mehr multi-color würde der Skyline schon ganz gut tun.

  • In der historischen "Villa Henninger" lassen sich Informationen über Grundrisse, Ausstattung und Preise der noch freien Wohnungen im Henninger Turm sowie in den Stadtgärten erfragen. Im Turm sind fast alle Einheiten der oberen Hälfte verkauft, auch in den Stadtgärten sind nicht mehr viele Wohnungen zu haben. Aktuell kosten 161 m² im 15. Stockwerk ca. 890.000 Euro.


    Neben der schönen Innenarchitektur in der Villa gibt es auch interessante Modelle des alten und des neuen Henninger Turms zu sehen. Diese will ich euch nicht vorenthalten:



    Gegenwärtiger Stand:


  • Aktuelle Fotos von heute.


    Wenn man sich durch Sachsenhausen auf den Weg in den Hainer Weg macht, kann an aus verschiedenen Ecken schon einen sehr guten Eindruck vom Turm bekommen, der durch seine Lage am Berg oftmals wesentlich größer wirkt, als er mit seinen 140m tatsächlich ist:



    Und nochmal von anderer Stelle:



    An allen Seiten sind erste Fenster und Verglasungen angebracht:



    Details:



    Insgesamt ist an der Fassade "sehr viel los". Wenn die roten Holzbrüstungen erstmal alle durch Glas ersetzt wurden und die Wohnungen bezogen wurden, wird der Turm in den Abendstunden hoffentlich schön beleuchtet aussehen:



    Und nochmal von hinten:



    Auch am Sockelbau hat sich schon viel getan. Vorallem die in den Renderings sehr markenten Einschnitte im Dach sind schon gut zu erkennen:




    Es herrschte auch durchaus reges Treiben an der Baustelle. Nicht wenige Autos deutscher Marken mit schicken Leuten - vielleicht künftige Bewohner ? - macht Halt und begutachteten den Stand der Bauarbeiten. Ich persönlich habe nur wieder festgestellt, dass mir die Lage nicht zusagen würde. Klar, man ist eigentlich nicht so weit weg vom Main und der Innenstadt, aber für die hohen Kaufpreise würde ich mir trotzdem eine schönere Gegend als die Darmstädter Landstraße vorstellen.


    (Fotos von mir)