Beiträge von Beggi

    Neue Fassaden in Gateway Gardens


    Meine absolute Lieblingsfassade der letzten Zeit hängt an den Gebäuden des Europa-Centers:


    img_2518objte.jpg


    img_2523hujl6.jpg


    img_2511jikbv.jpg


    Endlich sind beim B'mine die Schutzfolien ab:


    img_2527t1jkj.jpg


    Am Fraport-Parkhaus hängen jetzt alle Fassadenelemente, könnte man denken:


    img_2532kwjos.jpg


    Aber auf der anderen Seite wurde gespart, oder gibt es andere Erklärungen für das da:


    img_2540wej8c.jpg

    Fotos: Beggi

    Der Gebäude- und Hallenkomplex der DFB-Akademie scheint kurz vor der Fertigstellung zu sein. An zahlreichen Wandflächen sind die Fassadenarbeiten beendet, lediglich die große Halle könnte noch ein bisschen "Make Up" gebrauchen.


    Die Verkleidung wirkt - nennen wir es mal zeitgemäß. Viele Glasscheiben und anthrazitfarbene Flächen bestimmen das Bild. Die zahlreichen lichtdurchfluteten Bereiche aus den Visualisierungen waren für mich heute noch nicht zu erkennen.


    DFB-Zentrale:


    img_2480oojnj.jpg


    Die Halle ist so groß, dass sie nicht auf mein Foto gepasst hat.


    img_248517j4d.jpg


    Der Eingangsbereich:


    img_2481ljk1x.jpg

    Fotos: Beggi

    ^ Temporäre Aussteifungen wurden in der jüngsten Vergangenheit meist mit Hilfe von dicken Stahlrohren erstellt. Ich vermute, dass die zu erkennenden Streben Bestandteil des Bauwerks sind und hier verbleiben. Die weiter hinten erkennbare dichte Bewehrung ist für mich ein weiteres Indiz für den Verbleib.

    Danke für die aufschlussreichen Fotos, Adama.


    Für mich unverständlich ist die Wahl der eigenartigen Farbgestaltung der Fassade. Warum sind die Geschosse 5 - 9 mit dunkelbraunen Blechen verkleidet, und das auch nur teilweise? Durch diese Farbwahl wird von dem eigentlichen Clou des Terrassengebäudes abgelenkt, dem stufenartigen Aufbau. Dieses Alleinstellungsmerkmal ist es doch, was den eigentlichen Reiz schon immer ausmachte. Eine farbliche Hervorhebung der Treppenlinie hätte dem Gebäude eventuell gut getan, aber dieser dunkle "Fleck" gefällt mir nicht.


    Für mich hatte das Bürogebäude vor der "Revitalisierung" mit seinen stilisierten Sonnenschirmen mehr Flair.

    ^ Ich habe noch einen besseren Beobachtungspunkt für die Bauarbeiten an der Salzbachtalbrücke gefunden. Von hier ist genau zu erkennen, dass bereits an einigen Stellen die Fundamente für die neuen Brückenpfeiler erstellt werden. Die südliche Brückenhälfte ist vollständig freigelegt und wartet auf den Abriss.


    Blick Richtung Osten:


    img_2461u2khl.jpg


    Hier scheint ein besonders großes Fundament zu entstehen:


    img_24785rk7v.jpg


    Drei fertige Fundamente unter der Abrissbrücke:


    img_2465kqjvb.jpg

    Fotos: Beggi

    Zur Verkleidung der Technikgeschosse: Auch ich halte es für möglich, dass in diesen Bereichen noch Änderungen stattfinden. Durch die einfache Montage von Zusatzblenden (wie im folgenden Foto auf der rechten Seite zu sehen), entsteht ein einheitliches Fassadenbild.


    _mg_22225ykki.jpg


    Die Technikaufbauten auf dem Hochhausdach scheinen nahezu fertiggestellt zu sein. Auch hier können wir auf die Verkleidung gespannt sein.


    _mg_2182h4kip.jpg

    Fotos: Beggi

    Die Fassade könnte richtig interessant werden. Von außen ergibt sich eine feine Gliederung, wie das von innen wirkt (mit den zahlreichen senkrechten Stäben), würde mich sehr interessieren.


    Im Übergangsbereich zum niedrigeren Nachbarhaus wechselt die Fassade ihr Aussehen. Wenn es sich nicht um ein Fassadenmuster handelt, wird das "Holzhaus" größer wirkende Glasflächen erhalten, die aber zum Hochhaus passen.


    _mg_22484rkyp.jpg


    _mg_2251rqjpf.jpg


    Zwei weitere Fotos zum Thema Fassadenwirkung:


    _mg_22352ykvh.jpg


    _mg_22436lj4p.jpg

    Fotos: Beggi

    Der Aussichtspunkt für einen Blick auf die Baustelle ist nicht leicht zu erreichen, der benachbarte riesige Friedhof mit seinen teilweise historischen Gräbern entschädigt jedoch für die Tour. Die Baustelle ist gut mit einer Sichtschutzwand und Stacheldraht abgesichert, Gelenkigkeit ist gefragt.


    Die Widerlager der Salzbachtalbrücke sind schon freigelegt und es wird am westlichen Brückenende schon abgebrochen. Der Abriss bezieht sich jedoch noch nicht auf die eigentliche Brücke, sondern die Vorbauten, wie z. B. eine Eisenbahnunterquerung. Die Schienen wurden zu diesem Zweck abgedeckt und mit Bauschutt bedeckt. Züge fahren hier in der nächsten Zeit erst einmal nicht mehr.


    img_2431fnj3o.jpg


    img_241916jw4.jpg


    img_2425k7jvc.jpg


    Noch lange Zeit muss sich der Verkehr in den und aus dem Rheingau durch dieses Nadelöhr schlängeln. Von den Autofahrern wird viel Geduld verlangt.


    img_2443k6j4v.jpg

    Fotos: Beggi

    In Wiesbaden-Biebrich gibt es zahlreiche architektonische Schätzchen, auf die man meist nur per Zufall trifft. Immer wieder wird der Einfallsreichtum und die Kreativität der Architekten aus vergangenen Zeiten deutlich.


    Zufällig vorbeigekommen:


    img_2415d3kon.jpg

    Foto: Beggi

    Die erste Halle der Tennis-Akademie steht und ist bereits in Betrieb. Durch die wenigen Fenster sind ein fertig eingerichtetes Fitnessstudio (derzeit nicht in Betrieb) und zahlreiche Tennisplätze erkennbar, die schon reichlichen Zulauf erfahren. Die anthrazitfarbene Halle wirkt von außen wie eine Lagerhalle. Der Eingang ist wenig repräsentativ und erzeugt nur bedingt eine einladende Strahlkraft. Auf dem riesigen Areal neben der Halle werden an mehreren Stellen Erdarbeiten, Rohr- und Kabelverlegearbeiten und Baugrubenerstellungen betrieben.


    Die FNP lieferte schon im vergangenen Dezember einen Artikel dazu. (Gute Deutschkenntnisse sind kein Auswahl-Kriterium für Journalisten mehr.)


    Halleneingang:


    img_2385tvki3.jpg


    Weitere Ansicht:


    img_23871wjmn.jpg


    Teil des noch nicht bebauten Areals:


    img_23813iksf.jpg

    Fotos: Beggi

    Bald ist der Rohbau fertig. Bisher sieht es allerdings nach einem ziemlichen Betonklotz aus. Die Fassadenplatten werden hoffentlich noch ein freundlicheres Erscheinungsbild erzeugen.


    Was schon jetzt spektakulär wirkt, sind die extremen Auskragungen. Einige Gebäudeteile scheinen zu schweben. Es wird sicherlich ein spannendes Ereignis, wenn die Stützen und anderen Hilfskonstruktionen entfernt werden. Ich hoffe, hier ist alles gut berechnet und hält!


    img_2376n5j1z.jpg


    img_2371hhkz4.jpg


    img_23660djan.jpg


    img_2364qcjz5.jpgFotos: Beggi

    In erstaunlich kurzer Zeit wurden die Keller- und Tiefgaragenräume auf dem gesamten Areal fertiggestellt. Es fällt auf, dass auf den Einzelbaustellen sehr viele Bauarbeiter tätig sind. Was bisher an oberirdischen Rohbauteilen erkennbar ist, wirkt ansehnlich. Die Bögen werden laut Visualisierung (s.o.) mit Ziegelsteinen verkleidet. Zusammen mit den Pfeilern (Kolonnaden ?) könnte eine interessante Architektur entstehen.


    img_2273l7k2s.jpg


    Blick aus der Gegenrichtung:


    img_22816kj67.jpg

    Fotos: Beggi

    ^ ^ Heute war noch nichts von einem Baubeginn des Hochhauses zu sehen. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass intensiv aufgeräumt wurde, d. h. die Bauutensilien für das Adina-Hotel wurden weggeräumt. Vielleicht Zufall, vielleicht auch nicht.


    Das Adina-Hotel hat nun eine helle Steinfassade erhalten, vermutlich handelt es sich um Kunststeinplatten. Der Neubau wirkt freundlich, abgesehen von den schrägen Fensterlaibungen sucht man jedoch architektonische Raffinessen vergeblich.


    So sieht der Neubau heute aus:


    img_2264f9jok.jpg


    img_22690iklv.jpg

    Fotos: Beggi

    Bekanntlich wird es an der östlichen Brückenhälfte einen Radweg geben, der mit Hilfe von Stahlseilen an der Fahrbahn für Autos aufgehängt wird. Ein großer Teil des Radwegs zeichnet sich nun ab, allerdings nicht so, wie es in der bisher bekannt gewordenen Visualisierung dargestellt ist. Die Auffahrt-Rampe auf Wiesbadener Seite ist nicht so steil, wie ursprünglich geplant und sie zieht sich weiter vom Rhein weg. Wie es aussieht, geht wird es auf der Rettbergsaue weitere Rampen geben.


    Hinten im Bild deutet sich eine Rampe zur Rettbergsaue an:


    img_2235kjkcy.jpg


    Die Fahrrad-Fahrbahn besteht aus Stahlplatten, die derzeit an vier Stellen zusammengeschweißt werden.


    img_22370fjv9.jpg


    An Land (auf Wiesbadener Seite) ist mit der abfallenden Rampe begonnen worden, der gegenwärtige Schlusspunkt sieht so aus:


    img_22444rjjn.jpg

    Fotos: Beggi

    Wenn ich mir eine Wohnung in Frankfurt aussuchen dürfte, dann würde ich vermutlich bei diesem Bauprojekt zugreifen. Beim Blick Richtung Süden wird es bestimmt nie langweilig, im Hafenpark ist ständig etwas los und am Main ziehen die Schiffe vorbei. Und auch architektonisch ist hier alles nach meinem Geschmack. Von Süden betrachtet sind vor allem die vielen Rundungen auffällig.


    img_2192rhj6y.jpg


    img_2200npkxt.jpg


    img_2199hijvl.jpg


    img_22116mj2v.jpg

    Fotos: Beggi

    FAZ-Hochhaus

    Die "verschobenen" oberen Gebäudehälften wirken extrem auffällig und erfordern einen erheblichen technischen Mehraufwand, der sich hoffentlich auszahlen wird. Die Auskragungen wirken durch die überstehenden Schalungen noch größer, als es später im fertigen Zustand der Fall sein wird.


    img_2175ueju2.jpg



    img_218215ktw.jpg


    Die Bauarbeiten auf der östlichen Grundstücksfläche sind nun sichtbar am Laufen.


    img_2183e8kuh.jpg

    Fotos: Beggi

    Das Europa-Center steht im Rohbau, das Hochhaus hat seine endgültige Höhe erreicht und ist vom Park aus gut sichtbar.


    img_214096k6p.jpg


    Die Siemens-Baustelle brummt. Die zahlreichen Mitarbeiter haben (temporär) in der ehemaligen Condor-Zentrale Büros und Aufenthaltsräume bezogen. Heute und gestern wurde der dritte Kran von einem riesigen Eisele-Moibilkran aufgebaut, ein Einzelteil (der Gittermast) ist noch rechts unten im Bild zu sehen.


    img_2135k2klj.jpg


    Das Parkhaus ist an der Nordfassade weitgehend verkleidet. In unregelmäßigen Abständen werden Elemente eingebaut, bei denen es aussieht, als ob LED-Lichterketten vohanden wären. Es könnte sein, dass später einige Fassadenelemente im Dunklen (blau) leuchten werden.


    img_213203ky7.jpg


    img_21286njm6.jpg

    Fotos: Beggi