Beiträge von Adama

    So kann man natürlich seinen Kopf auch aus der Schlinge ziehen.

    Zeit wird's, eigentlich immer noch zu lange im Amt. Und Selbstlob stinkt. Aber kennen wir ja von ihm.

    Auf Nimmerwiedersehen und gute Reise.

    Ja, ich sehe UNStudio deutlich vorne, das liegt aber an den vielen Details. Siehe dazu Tafeln. Vergleiche ich den überarbeiteten UNStudio Entwurf mit dem ersten Grüntuch Ernst Entwurf, wird es schon schwieriger. Nach der Überarbeitung sieht der Turm von GE aus, als hätte er eine grüne Mütze auf. Unschön.

    Ähnlichkeiten gibt es bei allen Entwürfen, diese dürften den Vorgaben geschuldet sein.


    Die Baumfrage haben wir auch heute den beiden anwesenden G&P Repräsentanten gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle für die angenehme Zeit und das Beantworten aller Fragen. Man hat gemerkt, wie sehr Sie hinter Ihren Projekten stehen und dabei große Freude haben. Klasse!


    Natürlich werden in großer Höhe, mit ganz anderen Windlasten, keine großen Bäume gepflanzt (dieses Problem stellt sich vor allem beim überarbeiteten Entwurf von GE). Lediglich auf dem Dach des Flachbaus könnte man sich das vorstellen. Soweit ist man natürlich noch nicht, was die exakte Ausarbeitung anbelangt. Was, wo und wie gepflanzt wird, steht noch nicht fest, aber es wird bepflanzt und alles sehr grün, was ich persönlich sehr begrüße. Auch am und im Park wird sich aller Voraussicht nach noch einiges ändern.


    Was die Schräge angeht, kann ich Deinem Argument folgen, nur ist die Schräge dort absolut vonnöten wegen der Abstandsproblematik. Die bekommen wir hier nicht weg. Gut, man hätte auf der anderen Seite auch eine Schräge einplanen können, sähe bestimmt interessant aus.


    Kurz zu den anderen Entwürfen:


    Schneider und Schumacher ist mir zu klobig und zu verschachtelt. Wirkt leider nicht elegant.

    Meixner Schlüter Wendt: Gott bewahre, jetzt beschreitet man dort auch den Weg des Boxen-Stapelns, unschön und schon wieder überholt.

    RLP aus Wien: Interessante Idee, aber passt dort nicht meiner Meinung, zu technokratisch für diese Stelle.

    Jürgen Engel: Ist okay und unaufgeregt, würde an anderer Stelle besser funktionieren

    Ingenhoven: Sehr interessant, ich mag die Verjüngung nach oben, ungünstigerweise für die geringe Höhe bei der BGF zu massiv. Das Fünfeck im Grundriss mit anschließender stufenweiser klassischer Verjüngung würde besser wirken bei 20 m mehr. Aber tatsächlich meine Nummer 2.

    Stefano Boeri: Geht gar nicht, ist zwar etwas ganz anderes, aber stellt Euch vor bei diesem Grundriss mittig ein Büro zu haben, Tageslicht adé...sah man auch an den Grundrissen auf den Tafeln.


    Deshalb meine Reihenfolge:

    Platz 1: Unstudio

    Platz 2: Ingenhoven (Grüntuch Ernst, mit dem Erstentwurf wäre eigentlich die 2, jetzt aber bedauerlicherweise wegen des Hutes, die 3, daher Ingenhoven auf der 2.)

    Platz 3: GE Überarbeiteter Entwurf

    Platz 4: Engel

    Platz 5: RLP

    Platz 6: Scheider Schumacher

    Platz 7: MSW

    Platz 8: Stefano Boeri

    Und hier nun die anderen Teilnehmer:


    Stefano Boeri Architetti, 2 Platz:


    Bild: https://abload.de/img/frankfurt-tower-ix_st7sjka.jpg Bild: https://abload.de/img/stefanoboeri01uukfp.jpg Bild: https://abload.de/img/frankfurt-tower-ix_stkxk2y.jpg


    Ingenhoven Architects Düsseldorf:


    Bild: https://abload.de/img/ingenhoven019jjwg.jpg Bild: https://abload.de/img/ingenhoven02ztj5l.jpg Bild: https://abload.de/img/ingenhoven039tkrz.jpg Bild: https://abload.de/img/ingenhoven04ywkxh.jpg


    Jürgen Engel Architekten:


    Bild: https://abload.de/img/j_engel_01dwjbv.jpg Bild: https://abload.de/img/j_engel_024kkck.jpg Bild: https://abload.de/img/j_engel_03tlkz7.jpg


    Meixner Schlüter Wendt Architekten:


    Bild: https://abload.de/img/meixnerschlterwendt01kykft.jpg

    Bild: Bild: https://abload.de/img/meixnerschlterwendt02mpjv7.jpg Bild: https://abload.de/img/meixnerschlterwendt03mukah.jpg Bild: https://abload.de/img/meixnerschlterwendt04lojoq.jpg


    Rüdiger Lainer Architekturbüro Wien:


    Bild: https://abload.de/img/rlp019sjnu.jpg Bild: https://abload.de/img/rlp02whjg6.jpg Bild: https://abload.de/img/rlp03o1k56.jpg Bild: https://abload.de/img/rlp04ysk1d.jpg


    Schneider Schumacher Architekten:


    Bild: https://abload.de/img/schneider_schuhmacher3oknp.jpg Bild: https://abload.de/img/schneider_schuhmacherp8jjm.jpg Bild: https://abload.de/img/schneider_schuhmacher4tjv6.jpg Bild: https://abload.de/img/schneider_schuhmacher9rj5x.jpg


    Bilder: Grafiken jeweilige Architekturbüros, Groß und Partner, Fotografiert: Adama

    Der ehemals zweite 1. Platz in der ersten Runde, der Entwurf von Grüntuch Ernst aus Berlin; in der Überarbeitungsrunde meiner Meinung nach aber leider schwächer als vorher geworden. UNStudio hat verdient gewonnen. Die anderen Entwürfe des ersten Durchgangs haben uns regelrecht erschrocken...


    Bild: https://abload.de/img/gt014yjh2.jpg


    gt02o4jl5.jpg


    gt03ickor.jpg


    Im Vergleich dazu die erste Version:

    Bild: https://abload.de/img/csm_towerx_visualisiewdjr8.jpg


    gt04j3kti.jpg


    gt05pnkgu.jpg


    gt06wakmk.jpg


    Bilder: Grafiken Grüntuch Ernst Architekten, Groß und Partner, Fotografien davon: Adama

    Zusatz: 10 % der Energie soll über die Photovoltaik erzielt werden, recht beachtlich wie ich finde. Entsprechende Paneele werden in der Fassade mit verbaut.


    Hier nun etwas mehr an Bildmaterial und auch alle Schautafeln des Gewinners, alles groß klickbar, die Schautafeln sind extrem groß um Lesbarkeit zu gewährleisten:


    Rückseite mit gelungener Parkanlage. Es wird einen öffentlichen Durchgang im Hochhaus geben, direkt zum Park und somit weiter in das Gallus.


    nion01y9jdg.jpg


    Blick von Ost nach West über den Boulevard:


    nion02fajwm.jpg


    Freiraumgestaltung:


    nion03c0jao.jpg


    Und schon im Stadtmodell :-)


    nion04cvjw1.jpg


    Bild: https://abload.de/img/nion_tafel_014rjyy.jpg Bild: https://abload.de/img/nion_tafel_02lmkfy.jpg Bild: https://abload.de/img/nion_tafel_039xjub.jpg


    Bild: https://abload.de/img/nion_tafel_0496k0q.jpg Bild: https://abload.de/img/nion_tafel_051ejkx.jpg



    Rundflug:




    Bilder: Grafiken auf den Bildern: UnStudio, Groß und Partner, Adama

    And the Winner is:


    UN Studio


    Neuer Name für das Projekt: NION


    • Entwurf von UNStudio überzeugt im Wettbewerb


    • Durchgehend grün gedachtes Hochhaus


    • Ausstellung im Planungsdezernat Frankfurt ab 28. Juni 2022


    Ein "grünes" und über 100 m hohes nachhaltiges Hochhaus entsteht auf der letzten Fläche am Europa Boulevard.


    Die renommierten Architekturbüros UNStudio (Amsterdam) und Grüntuch Ernst Architekten (Berlin) gingen als Sieger hervor. In der anschließenden Überarbeitungsphase überzeugt der Entwurf von UNStudio, insbesondere durch die starke, städtebauliche Formgebung und das demokratische Angebot an begrünten Außenflächen über alle Stockwerke hinweg.


    Der denkmalgeschützte Wasserturm bleibt erhalten und wird als verbindendes, kulturelles Zentrum zwischen den Stadtteilen Europaviertel und Gallus neu in Szene gesetzt.


    Mehr unter:


    https://www.gross-partner.de/d…achhaltiges-bueroprojekt/


    gup_nion_ostansicht_p0pkjb.jpg


    gup_nion_nordansicht_h9j7x.jpg


    Bilder: Groß und Partner

    Aber nicht dann, wenn man andere Bürger verängstigt und über Stunden belästigt. Ich habe in einem Livestream Video des Veranstalters dazu aufgerufen wenigstens die Särge wegzulassen und schon wurde ich wild beleidigt, ich wäre Antifa usw.

    Da hört es bei mir mit der Meinungsfreiheit auf, sorry. Egal ob Schwurbler, Reichsbürger oder Antifa.


    Im Übrigen erachte ich das Verbreiten von Verschwörungstheorien und das Aufhetzen von Menschen durch das negieren wissenschaftlich belegter Fakten nicht als Meinungsfreiheit.

    Unfassbar. Mich macht das alles so wütend, man weiß mittlerweile gar nicht mehr, was mit unserer verwahrlosten EGO Wohlstandsgesellschaft los ist.

    Erst das bis an den Turm heranfahren. Ja, ich weiß, wir sind ein (leider) Autoland, aber muss das sein?


    Und jetzt das wohl mutwillige Beschädigen eines neuen Turms? Hier geht es um Menschenleben. Es geht wohl tatsächlich nur noch mit Absperrungen und ständiger Überwachung 24/7.


    Leidtragende sind die normalen Wanderer und Radler.


    Der Brandstifter der verschiedenen Türme ist ja immer noch nicht gefasst, mich würde es nicht wundern, wenn der Täter hier wieder am Werk war.

    Was ich nicht verstehe, warum man die Planung nicht zumindest etwas abwechslungsreicher gestaltet. Zum Beispiel könnten die grauen Baukörper ruhig mehr Etagen haben, in etwa 2 oder 3 mehr. Kleiner Handgriff, aber große Wirkung. Der B-Plan aber war hier wohl leider wieder zu langweilig und uninspiriert. Dann eben eine ellenlange Mauer. Immerhin mit Fenstern.

    Heute war ich am Vormittag auf der Terrasse der Galeria Hauptwache, hier hat man ja mit einen der besten Fernblicke auf die Baustelle. Daher auch hier einmal ein Übersichtsbild, eine komplette Übersicht gibt es bereits hier zu sehen und eine weitere wird dort noch nachgereicht. Bei diesem Beitrag lohnt es sich (bei Interesse) die großen Versionen der Bilder zu klicken, um alle Details erkennen zu können:


    fourpano0i3jry.jpg


    Ein paar weitere nähere Ansichten. Nun erkennt man bereits T1, T3, T4 und den Standort des T2 (dessen Kern zügig wächst), den man gut an den beiden linken Kränen erkennen kann; bald dürfte man auch diesen Nachzügler aus dieser Perspektive wahrnehmen:


    Bild: https://abload.de/img/four_0689jzl.jpg Bild: https://abload.de/img/four_04a8k0h.jpg


    Bild: https://abload.de/img/four_05dljsi.jpg Bild: https://abload.de/img/four_07ynjfm.jpg


    Bodenperspektiven:


    fourpano11sj96.jpg


    fourpano2xkjma.jpg


    T4 und T3:


    four_031mknb.jpg


    T3. Nahaufnahme, Kletterschutzwand fast vollständig und im Vordergrund ein paar Männer am Kern des T2, die de Jobb mache:


    four_02nok5q.jpg


    Und abschließend der Blick in die Junghofstraße:


    Bild: https://abload.de/img/four_01oyk9y.jpg

    Bilder: Adama

    Danke für die Zusammenfassung.

    Anscheinend bleibt das belanglose Stapeln von "Boxen" (unterschiedlichen Bauvolumina) bei Architekten beliebt. Gott sei Dank ist der Standort recht unbedeutend. Die Fassade der Mittelbox ähnelt der Fassade des FAZ "Towers". Wahrscheinlich gab es da noch Reste.

    Immerhin schafft das Verschieben der Boxen ein paar Terrassen, also zumindest etwas Positives. Dazu noch kleine nachhaltige Solarpanels auf dem Dach, auch gut, der Rest der Dachaufbauten aber sehr unschön, na ja immerhin bleibt man da den Boxen auch treu.


    Wie immer kennen wir nicht die Vorgaben, die zu diesem architektonischen Ergebnis geführt haben, dennoch bleibt es dabei:


    Not my Favorite.


    Und bitte liebe Architekten, hört endlich auf mit diesen verschachtelten Boxen auf. So unkreativ.