Frag das Frankfurter Forum

  • Vor einiger Zeit gab es mal einen Artikel zum Wachstum der Hotelbranche in FFM. Die Kernaussage war, dass sich die Anzahl der zur Verfügung stehenden Betten und deren Auslastung in den letzten Jahren mehr oder minder parallel entwickelt hätten. Leider finde ich nichts mehr dazu (auch nicht über die SuFu).


    Erinnert sich jemand und hat noch den Link zu dem Artikel oder zur Quelle? Danke.

  • Ich weiß zwar nicht genau was Du meinst, aber aktuelle Zahlen dürften ohnehin hilfreicher sein: Den Jahresbericht 2015 findest Du hier, aktuelle Zahlen jeweils dort. Grafik aus dem Jahresbericht:



    Grafik: Tourismus+Congress GmbH Frankfurt

  • Genau diese Zahlen habe ich gesucht. Erinnere mich nun auch wieder an an die Formulierung, das Jahr 1990 als Ausgangswert bzw. Faktor 100.
    Vielen Dank Schmittchen.

  • Louvre-Hotel?

    Die Hotelkette Louvre bekommt ein Haus nahe dem Frankfurter Flughafen. Die AHGZ berichtet von einer Grundsteinlegung (klick). Weiß jemand welches Hotelprojekt das ist? Ich komme einfach nicht drauf.

  • Diese Zeile stammt aus der frühen Wiederaufbauzeit und dürfte +/-1953 gebaut worden sein. Bauherr und Architekt sind mir nicht bekannt. Eine Modernisierung erfolgte vor einigen Jahren.

  • Ich meine, es war 2012, als ein paar Fassadenteile der Sparda-Bank abgefallen und auf den Bürgersteig gekracht sind. Zum Glück ist niemandem etwas passiert, aber es hätte gefährlich werden können. Deswegen wurde damals zunächst mal der Fußweg abgesperrt und dann großflächig die Fassade verhängt. Dass der Schleier 2016 noch immer nicht gelüftet ist, ist eigentlich ein schlechter Scherz.

  • Geschäfte Europaviertel

    Weiß jemand, was im Europaviertel noch für neue Geschäfte entstehen? Es war auch mal von einem weiteren Fitnessstudio die rede?

  • Ich meine, es war 2012, als ein paar Fassadenteile der Sparda-Bank abgefallen und auf den Bürgersteig gekracht sind.


    Das war ja beim Park Tower ähnlich (jahrelang nur Schutzabdeckungen rund um das Gebäude, nachdem die Fassadenelemente ein Eigenleben entwickelten). Ich vermute, dass der Gebäudeeigentümer in der Regel erst einmal nur die nötigsten Schutzmaßnahmen finanziert, um seine eigene Haftpflicht abzuwenden, und dann ggf. über mehrere Instanzen gegen Bauunternehmen, Versicherungen etc. prozessiert, anstatt in Vorleistung für die Fassadenreparatur zu gehen. Das kann schon mal ein paar Jahre dauern.

  • Hallo,


    ich habe folgende Frage:


    War die Preisgerichtsitzung für den Tower 90(Wohnturm am Güterplatz)-wie geplant-heute,oder gibt es Informationen,dass man sie verschoben hat?

  • Bis wann kann man noch rein? Muss wohl auch nochmal durch. Als Kind war es DAS Highlight schlechthin. Schade, dass dieses Kapitel nun zu Ende geht.


    ----
    Mod: Bis mindestens Mitte April, siehe #175. Beitrag bezieht sich auf den Abbruch der Zeilgalerie.

  • ...War die Preisgerichtsitzung für den Tower 90...



    Es ist nichts darüber bekannt das sich die Preisgerichtssitzung verschoben hat.
    Mit Veröffentlichungen wird man wohl erst in dieser Woche rechnen können, da Ostern dazwischen lag.
    Aber würde dann sowieso gleich bei uns stehen.

  • Rhein-Main Gebiet vs Ruhrgebiet

    Ruhrgebiet – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ruhrgebiet
    Das Ruhrgebiet, auch Revier, Ruhrpott oder Pott, ist mit rund 5,1 Millionen Einwohnern ....


    Lt. wiki hat das Rhein-Main Gebiet je nach Sicht 5,5 Millionen Einwohner. Meine
    Frage lautet, ist das Rhein-Main Gebiet größer als das Ruhrgebiet ? Habe es auch mal gelesen, dachte aber, da hat sich jemand verschrieben ....
    Bin gespannt auch Eure Antworten. Vielen Dank im Voraus.

  • Die beiden kannst du ja jetzt so vergleichen, weil das Rhein Main Gebiet quasi die Metropolregion ist. Mit 5,5 Millionen Einwohnern.


    Die Metropolregion Rhein Ruhr hat nämlich 11,7 Millionen Einwohner.



    Das Ruhrgebiet kannst du eher mit Raum Frankfurt+Umland vergleichen, da wäre es dann 2,2 Millionen gegen Ruhrgebiet 5,1 Millionen.

  • Was nun?

    Was nun, nach dem Tod von Zaha Hadid? Wir haben noch kein Haus von der Stararchitektin in Frankfurt. Wie schade. Ihre Eigenwilligkeit, Kreativität und ihre filigrane Formensprache hätte ich gern in der Stadt gesehen. Nun ist es zu spät - fast - es sei denn, sie kommt posthum am Flughafen noch zum Zuge.