WestendGate - Modernisierung Marriott-Hochhaus (realisiert)

  • WestendGate - Modernisierung Marriott-Hochhaus (realisiert)

    Das Plaza Büro Center an der Messe, besser bekannt als das Marriott Hotel, wird revitalisiert. Wie ich heute im Vorbeifahren erkennen konnte, haben die Arbeiten sogar schon begonnen! Neuer Name des Hochhauses, das laut Wikipedia von 1976-1978 das höchste in Deutschland war, lautet "WestendGate". Am Bauzaun war auch eine Visualisierung angebracht, ich hatte aber leider keine Kamera dabei. Was ich erkennen konnte: die Fassade wird schwarz! Oder zumindest sehr dunkel - und mit Fassade meine ich die seitlichen Fassadenelemente, die aktuell noch fast weiß bzw. hell-beige sind. Ansonsten ändert sich äußerlich wohl nicht viel, die Fenster sahen auf dem Bild so aus wie bisher. Die Projektwebseite ist auch schon online (leider ohne Bilder): http://www.westendgate.de. Die Fassade wird laut dieser Webseite auf den neuesten, energiesparenden Stand der Technik gebracht.

  • Draußen gibt es auch ein Bauschild auf dem steht, dass in einigen Etagen Großraumbüros entstehen sollen. Da schließt man sich dem Frankfurter Trend (DB und Commerzbank) an.

  • Schwarz??? Das stelle ich mir aber grauselig vor, gerade die hellen Teile machen m.E. den Charme des Plaza Büro Center aus...


    Und die Website sieht aus, als hätte sie ein Praktikant am ersten Arbeitstag erstellt, so richtig informativ ist das nicht...

  • Westendgate....klingt wieder mal nach nem hoch phantasielosen Deutsch-Englisch-Mix wie er grade so herrlich "in" ist... .Ob die unweigerliche Assoziation mit "Watergate" beabsichtigt war? Ich glaube ja fast nicht...:poke: Nicht dass das irgendwas daran ändern würde, dass jeder das Hochhaus auch weiterhin als "Marriott" bezeichnet... :D


    Aber prinzipiell nicht schlecht, dass sich mal was am Haus tut, so prickelnd war die Fassade ja nun auch nicht mehr.

  • Ist mir schon aufgefallen, dass jetzt am frühen Abend recht viele Etagen dunkel bleiben. Vor allem in dem zum Campus Bockenheim gelegenen Flügel, wo nur im oberen Drittel Hotelzimmer sind, darunter Büros. Da musste der Eigentümer wohl handeln. Und eine durchgehend dunkle Fassade hört sich doch nicht von vornherein schlecht an (beim Umbau des Selmi-Hochhauses wurde nicht gerade selten die hellere Fassade kritisiert). Ein Sprachmix ist der neue Name übrigens nicht zwangsläufig, "Westend" ist auch ein englisches Wort. Und bestimmt wird es für Frankfurter das Marriott-Hochhaus bleiben, ist dort doch mit 588 Zimmern weiterhin eines der größten Hotels der Stadt.


    Weitere Informationen:


    [INDENT]Das Plaza Büro Center (auch bekannt als Marriott Hotel) ist ein Wolkenkratzer im Westend von Frankfurt am Main. Es liegt an der Hamburger Allee 4, gegenüber der Frankfurter Messe. Das 159 Meter hohe Gebäude wurde 1976 errichtet und zählt 47 Stockwerke. Die leitenden Architekten waren Siegfried Hoyer und Richard Heil.


    Nach seiner Eröffnung war es für kurze Zeit das höchste Hochhaus Deutschlands. Heutzutage ist es das höchste Hotel Europas, das die Hotelgruppe Marriott gemietet hat. Die Hotelgruppe zog 1989 in das Gebäude ein und belegt neben der Lobby im Erdgeschoss und dem Ballsaal im ersten Stock die Stockwerke 26-44. Das Hotel bietet 588 Zimmer der Fünf-Sterne-Kategorie. Die restlichen Geschosse sind mit Büros verschiedener Unternehmen belegt.


    Die Nutzfläche des Hauses beträgt 55.4240 m². Im Frühjahr 2006 standen über 33,9% der Büroflächen leer. Das Gebäude gehört seit 1988 einem offenen Immobilienfonds der Dresdner-Bank-Tochter DEGI.[/INDENT]


    Quelle: Wikipedia-Artikel "Plaza Büro Center" (GNU-Lizenz für freie Dokumentation)

  • Die Namensgebung ist sicher Geschmackssache. "WestendGate" empfinde ich vermarktungstechnisch jedoch deutlich treffender und besser als das sperrige und m.E. nichtssagende "PLAZA Bürocenter".


    Zudem deutet es an, dass das Gebäude vom Stadtbezirk her noch im Westend liegt, was vielen Nicht-Frankfurtern und auch Frankfurtern nicht präsent sein dürfte.


    Als "Entree zum/im Westend" ist der Name eigentlich plausibel und nachvollziehbar. Von mir ein :daumen:


    Außerdem kommt ja noch das Skyline PLAZA in unmittelbarer Nähe und da ist die Abgrenzung doch gut.

    Einmal editiert, zuletzt von MainSurfer () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • ich sage dazu persönlich eh nur marriott-hochhaus :zunge:
    dann werd ich morgen mal da vorbeischneien und mit kamera ein blick auf das baustellenschild erhaschen. wenn es ganz dunkel wird...also es ist wohl so ähnlich wie beim city-haus. aus gewohnheit kann man sich eine veränderung erstmal nicht vorstellen, aber wenn es einmal fertig ist, ists auch gar nicht mehr so übel. wobei ich zustimme, dass dieser schwarz-braun-weiß-mix eben diesem hochhaus seinen charakter gibt.


  • Im Verhältnis zum gesamten Bauschild ist das Rendering sehr klein. Die Farben sind durch die gelbe Straßenbeleuchtung verfälscht, dennoch kann ich keine fast schwarze Fassade erkennen. Die fensterlosen Seiten sind wohl dunkel, der Rest aber eher hell gehalten. Derzeit ist es umgekehrt (was stimmiger aussieht). Fraglich allerdings, wie genau dieses doch ziemlich unzulänglich wirkende Rendering die Planung zeigt.


    Beauftragt sind laut Bauschild Just Burgeff Architekten, Frankfurt. Veränderungen an der Fassade habe ich noch keine gesehen, nicht nur deswegen kann ich mir eine Fertigstellung im zweiten Quartal 2009, so wie der Website erwähnt, nicht vorstellen. Beim niedrigeren Selmi-Hochhaus hat der Fassadenaustausch über ein Jahr gedauert. Edit: Neben dem Bauschild hängt eine Vorankündigung (nach Baustellenverordnung) von Juli 2008. Demnach beginnen die Arbeiten im August 2008 und enden im August 2009.



    Verwackelt aber stimmungsvoll:



    Bilder: Schmittchen

  • Also, etwas Ältere sagen immer noch das Canadian Pacific Hochhaus zum Marriott Hochhaus... so hieß wohl der Hotelbetreiber, bevor Marriott kam. War auch ein schöner Schriftzug oben an der Spitze.


    Gerüchteweise hörte man von einem € 40 Mio. Umbautopf, der zur Verfügung steht. Nicht sonderlich üppig. Nach Ertüchtigung innen für die Neuvermietung und etwas Haustechnik würde es eng werden. Aber immerhin.


    Degi als Managementgesellschaft für das Sondervermögen, welches das Haus hält, gehört mittlerweile nicht mehr zum Dresdner Bank Konzern/ Allianz, sondern zur Aberdeen Gruppe, eine britische Asset Management Holding.

  • hm, das rendering lässt das zukünftige Aussehen wirklich nur schwer erahnen. Mir scheint aber, dass viel deutlich zur Geltung kommt wie klein die Fenster dort eigentlich sind.
    Das Bauvorhaben kann man doch sicher besser darstellen. Ebenso wie die Webseite. Ich hab die ganze Zeit gesucht wo der Link weg von der Startseite hin zu Informationen ist (weitergehende Informationen. Aber das ist gar keine Startseite. Das ist schon alles. :D

  • Erstmal danke an Schmittchen und Miguel für den schnellen Gang zur Baustelle und für die Zusammenstellung der Infos.
    Hmm, bin noch am Überlegen was ich davon halten soll.
    Auf dem abfotografierten Rendering erinnert mich die Fassade mit den Fensterelementen an einen Plattenbau, die dunklen Seitenteile hingegen gefallen mir sehr gut, ebenso die gestaltung vom Vorplatz, zumindest soweit man das erkennen kann.
    Ich hoffe dass man die Vertikalen Streben erhält um den Eindruck des Plattenbaus abzumildern wenn es schon so hell werden muss.
    Denn so wie es ist gefällt es mir eigentlich ausserordentlich gut.


    Was sich mir noch nicht so erschliesst ist die Namensgebung.
    Westend, ok...aber "Gate" .
    Wo ist denn da das Gate? :lol:

  • Da ja laut HHRP auch das fast komplett leerstehende Poseidonhaus durch ein wesentlich höheres Gebäude ersetzt werden kann, würde sich hier in Zukunft ein ganz hervorragendes "Gate" bilden.

  • Hier als Nachschlag quasi dann die Tageslichtversion ;)

    Und ich muss sagen, das gefällt mir ziemlich gut. Ist ja quasi der Bestand, nur als Negativ :D Aber so bleiben die charakterisitschen Kontraste schön erhalten.


    Und der Eingangsbereich des Büroteils.


    Man hätte den Turm doch auch Erhard-Turm o.ä. nennen können ;)

    von Patrick.

  • Also ehrlich gesagt sieht das bisher für mich doch eher nach einer Verschlimmbesserung und wie MagBeam schon schrieb irgendwie nach Plattenbau aus. Auch mit der Farbe (Grau in Grau) kann ich mich gar nicht anfreunden. Vielleicht täusche ich mich ja und der Entwurf wirkt auf dem Foto etwas verfremdet.
    Am liebsten wär mir eigentlich eine Sanierung die zumindest die Farbgebung des Bestandsgebäude aufnimmt und der Fassade ein modernes Äußeres gibt.


    Patrick
    Hast du denn von deinem 1. Foto noch ein Weiteres welches das Rendering auf der rechten Seite zeigt?

  • Ich bin mir auch noch nicht sicher, was ich davon halten soll. Beim Selmi-Hochhaus hat der Umbau wirklich eine Verbesserung gebracht. Das sieht nun echt wieder modern und aktuell aus.


    Beim Mariott sind doch gerade die runden weissen Ecken sehr charakteristisch für dieses Hochhaus. Wenn die nun schwarz werden, kann das schonmal untergehen. Auch aus der Distanz fallen diese weisse Ecken immer auf. Bei schwarz kann das Hochhaus schon eher im Hintergrund verschwinden. Da fällt mir vor allem ein Autofahrt über die Ludwig-Erhardt-Anlage bei Dämmerung ein.


    Die Fassade selbst sieht mir nicht unbedingt nach Plattenbau aus. Das kann durchaus was werden. Deutlich strukturierter als im aktuellen Zustand, gerade der TEchnikbereich in der Mitte sieht gelungen aus. Auch kann der helle Hintergrund die abendliche Leuchtwirkung des Mariott-Schriftzugs noch verstärken.


    Was die umgestaltung des Vorplatzes angeht, da kann man sich nicht wirklich von den Bildern ein Bild machen. Aber soviel muss da nicht weg. Vielleicht will man ja die Hochbeete schleifen und mehr Erdgeschosse nach aussen hin öffnen. Gerade an der von vorne gesehen rechten Seite ist dafür genug Platz und mit Blick auf Festhalle und Messeweiher kein so schlechter Platz für Aussengastro.

  • Das "Plaza-Büro Center" ist in meinen Augen eines der am wenigsten beachteten Hochhäuser in Frankfurt. Es fällt einfach nicht durch Hässlichkeit auf, aber auch nicht durch Schönheit. Es fällt garnicht auf.
    Wenn ich mir überlege wie alt es doch eigentlich ist, Respekt! Fast genauso zeitlos wie der Silvertower.
    Von daher bin ich sehr gespannt was man jetzt daraus macht. Auf die Renderings gebe ich zunächst nicht so viel, da zu wenig Details erkennbar sind.
    Aber gut das investiert wird!

  • Wenn ichs nicht besser wüsste, würde ich fast behaupten, dass das Rendering den Zustand vor der Sanierung darstellt :lach: Tatsächlich erscheint die zukünftige Fassade auf dem Rendering sehr plattenbaumäßig.


    Vom Rendering ausgehend muss ich daher ebenfalls sagen, dass mir der Istzustand besser gefällt. Insbesondere die Farbverteilung mit dunklen Fensterflächen finde ich ansprechender.


    Dass das Hochhaus so unbeachtet bleibt liegt m.E. vor allem am Standort. Es ist von der Innenstadt und dem Süden aus nicht wahrzunehmen. Der Messeturm verdankt seine Bekanntheit ja seinem "einmaligen" Design, der Materialwahl und vor allem seiner Höhe. Bei all dem kann der aus meiner Sicht sehr gelungene Bau des Marriott nicht mithalten. Mir gefällt übrigens "Plaza" besser als "WestendGate". Ich hätte den Turm daher bspw. "Westend Plaza" genannt.

  • Namen sind wie Schall und Rauch...


    Bei "Westend Plaza" wärst Du genau bei dem Namen angekommen, der vor einigen Jahren für das Urban Entertainment Center, jetziges "Skyline Plaza" vorgesehen war...


    Und wie itchedSky schon anmerkte, durch das in einigen Jahren anstelle des Poseidon Hauses bis zu 140m hohe (oder mehr!!??) Pendant gegenüber ergibt sich hier tatsächlich eine schöne Tor-Situation. Quasi Namensgebung in vorauseilendem Gehorsam. Hat doch was!


    Alles in allem: Wichtig ist, daß hier investiert wird. Gutes Zeichen "grad in der heutigen Zeit".:daumen:

  • Ich glaube ihr verbindet mit dem Begriff "Gate" falsche Hoffnungen. Es soll wohl eher Tor, Zugang, Anfang des Westendes bedeuten, ich bezweifle sehr, dass da auf eine Torsituation mit dem Nachfolger des Poseidon HH (so beeindruckend und wünschenswert diese auch wäre) angespielt werden soll.