Opernturm (170 m, realisiert)

  • Auch wenn es etwas offtopic ist, am Opernturm sieht man doch am besten, was in Ffm geht: eher konservative Büroarchitektur in Toplagen.
    Das ist weniger eine Kritik am Opernturm, als eine realistische Einschätzung der Chancen gewagter Architekturprojekte oder gar von Wohntürmen, beim deutschen Miet- und Baurecht.


    Aber gerade deshalb ist der gescheiterte Verkauf der vielleicht sichersten Büroimmobilie überhaupt ein wirklich herber Rückschlag, der so einiges über die aktuelle Situation aussagt.

  • Also ich betrachte das nicht als spezifisches Frankfurt-Problem.


    Natürlich wird die aktuelle Lage den Immobilienmarkt treffen.


    Aber: Offensichtlich war der Deal nach Bekanntgabe nicht in trockenen Tüchern, sondern es war nur eine Kaufoption oder ein Kauf mit Austrittsklausel.
    Kanam hat diesen Ausstieg bei anhaltender Krise hauptsächlich mit der späten Fertigstellung Ende 2009 ( Ungewißheit was bis dahin in der Krise noch alles passieren) kann und eine Bank als Ankermieter begründet (gem. FAZ).


    Bezüglich der stark gebeutelten UBS muß man sich natürlich auch fragen ob es eine Anschlußanmietung nach Auslauf des jetzigen Vertrags geben wird.
    Ich kann diese Argumente nachvollziehen zumal der mögliche Kaufpreis aus heutiger Sicht wahrscheinlich überteuert ist.

  • Opernturmski heutski:




    Vom Börsenparkhaus:


    Endlich ist die runde Ecke entrüstet worden und ich bin auch etwas entrüstet, da ich mir eigentlich noch ein wenig mehr davon versprochen hatte. Aber vielleicht wirkt das noch ganz anders, wenn die Arkade darunter dazukommt. :confused:




    Kann jemand die Lampe wegphotoshoppen? :(





    Die Säulen im Eingangsbereich bekommen jetzt auch Sandstein



  • Tolle Bilder. Jetzt sind sie oben angekommen, wie's scheint. Wenn mal die Innen- und Aussenkanten verkleidet sind, wird er nochmals optisch an Höhe gewinnen. Nachts durch die Beleuchtung noch mehr. Gute Arbeit. Mir gefällt die runde Ecke auch. Nur der linke und rechte Abschluss des Podiumsgebäudes nicht so. Warum dieser Zweireiher?

  • Im Vergleich zu den bekannten Visualisierungen kann ich jetzt keine Überraschung wahrnehmen, die nicht nicht meiner Erwartung entspräche. Der Fassadenstein wurde halt nur nicht vorpatiniert.



    Wie auch immer, inzwischen kann man die endgültige Höhe klar an den höchstgegelegenen Verschalungen erkennen. Man beachte auf den folgenden beiden Bildern, wie klein die Arbeiter beim Schlauch der Betonpumpe sind.




    Auf ganz speziellen Wunsch hier noch ein paar Aufnahmen mit leichter Abendstimmung von einem ganz vorzüglichen, viel zu wenig beachteten Hotspot.









    Bilder: cyfi



    Übrigens, Schmittchen, vorzügliche Aussicht, die Du da hast!

  • ist der afe-turm frei bis oben hin zugänglich? will da die woche auch mal rauf ;)


    schönes update, und die arbeiter musste ich auch erstmal suchen :D

  • Die FAZ beschreibt heute (zumindest online) ganz anschaulich wie es mit dem Rothschildpark nun weitergeht. Ich verstehe allerdings nicht wie das: "Auf diese Weise soll der Rothschildpark auch vom Opernplatz aus wieder als Gartenanlage erkennbar werden." funktionieren soll? Wenngleich es sehr verlockend klingt.
    Kann man von dort (also vom Opernplatz) aus überhaupt den „den weiten Blick in die Tiefe des Parks“ haben? Auf jeden Fall nicht vom Brunnen aus, doch höchstens hinter der Alten Oper, oder habe ich da was falsch in Erinnerung?


    "An eine Rekonstruktion der historischen Anlage [Des Rothschild Palais] ist allerdings nicht gedacht. Dafür ist der Park nicht mehr groß genug."
    Schade eigentlich... um den Reko-Trollen mal Futer zu geben :-)


    Da aber auch so schon 300 000 Euro für die Sanierung des Parks fehlen, würde das wohl sowieso an der Finanzierung scheitern.
    Was kostet an einer Parksanierung eigentlich so viel Geld? So wie ich den Artikel verstehe, stehen ja 825000 Euro schon zur Verfügung durch den Deal. Braucht man über eine Million um ein paar Bäume zu pflanzen und Mauern zu renovieren (um es jetzt überspitzt darzustellen)


    lg
    rm



    Hier der Link zur Quelle
    http://www.faz.net/s/RubFAE83B…ntent.html?rss_aktuell_sc

  • Da der Rothschildpark ja nun bis zur Bockenheimer Landstraße vorgezogen wird, kann man zumindest den Beginn des Parks vom Opernplatz sehen. Aber so richtig wohl nicht. Es ist wohl eher ein "wahrnehmen".

  • Nun, wie einige von Euch ja schon mitbekommen bzw. selbst erlebt haben, ergab sich aufgrund Schmittchens und meines Betreibens heute die Gelegenheit einer Führung auf Opernturmbaustelle. Es war eine absolut einzigartige Erfahrung, die sich so natürlich nicht ergeben wird. Aus massiven Zeitmangel überlasse ich aber Schmittchen, etwas mehr dazu zu sagen.


    An dieser Stelle auf jeden Fall erst mal ein ganz großes Dankeschön an die Firma Züblin, die uns das ermöglicht hat. Und ganz besonders ein dickes Danke an unseren sachkundigen und unheimlich geduldigen Leiter dieser Führung!


    Hier nun eine Miniauswahl an Bildern (quick & dirty aufbereitet). Die anderen Teilnehmer werden bestimmt noch einiges an Material beisteuern, und ich dann auch noch, wenn ich in paar Tagen zurück bin.


    Bis dahin, Enjoy!











    39. Etage...



    Bilder: cyfi

  • Vielen Dank an die Initiatoren CYFI und Schmittchen, dem Leiter der Führung sowie Wetterpetrus für dieses tolle und einmalige Erlebnis!


    Ein paar Bilder werden sich wohl mit CYFI hervorragenden Bilder im Inhalt überschneiden, aber sie werden ja dazu geschossen, um gezeigt zu werden ;)



    Sicht von der alten Oper aus





    Hochguckbild an der freigelegten Kurve



    2 Hochguckbilder an der dem Rothschildpark zugewandten Seite





    Hockguckbild an der den DB-Zwillingen zugewandten Seite




    Hockguckbild dem Opernplatz zugewandten Seite zwischen Turm und Podiumsgebäude




    Runterguckbild auf die Bockenheimer Landstraße




    Hier sieht man die nächste Stufe bei den Abstufungen des Mittelteils




    Oben angekommen, bei der "Krone"






    Bob, the builder




    Spiegelei




    Baucontainer und Lager




    von Patrick.

  • Ich bin begeistert!!! :applaus:
    Vielen vielen Dank an CYFI und Patrick für dieses grandiose Update!! :master:
    Die Sicht von der Turmspitze muss ja überwältigend gewesen sein, das Morgenlicht taucht die ganze Szenerie in einen farbenfrohen, leuchtenden Glanz.
    Wie war denn die Fahrt im "Fahrstuhl"?? Und warum ist Bob the Builder nicht gesichert?
    Grüße aus Stuttgart, der Stadt, wo Wolkenkratzer verboten sind...
    Go, Opernturm!

  • Die Sicht war in der Tat überwältigend, auch wenn es bereits späterer Nachmittag war. Die Fahrt im Alimak-Bauaufzug war erstaunlich unspektulär. Weil Katzen und Bobs bekanntlich immer auf die Füße fallen, ist eine Sicherung schlicht überflüssig.






    Bilder: Schmittchen

  • Die heutige Exkursion zum Opernturm nehme ich gern zum Anlass meine ersten Fotos im Forum zu veröffentlichen.
    Zunächst geht aber mein Dank an die Firma Züblin, an Schmittchen und CYFI.


    ...und nun die Bilder:


    Betonpumpe




    Kranbefestigungen




    Innenausbau






    Aussenaufzug



    und zum Schluss noch 2 Fassadenausschnitte bei tiefstehender Sonne.




    ---------------------
    alle Bilder von mir

  • Gute Bilder von innen :)


    Ich werf mal noch was hinterher, Ausblicke vom Turm...


    ...auf die BHF-Bank





    ...auf den Parktower




    ...Richtung Altstadt




    ...auf das Citibank-Gebäude




    ...auf den Eschenheimer Turm




    ...auf das Westendduo




    ...auf das Rhein-Main-Center




    ...Richtung Messe




    ...auf die Skyline



    von Patrick.