Rödelheimer Bauprojekte

  • Du meinst die lange bestehende Baulücke zwischen der Radilostraße 26 und 30, nehme ich an. Hier baut Guy Wiener, Frankfurt, ein Mehrfamilienhaus mit 14 Wohneinheiten und einer Ladenfläche im Erdgeschoss. Nach dem Bauschild ist der Entwurf von Georginas Architekten (was m. E. eine gute Nachricht ist).

  • Segro CityPark | Phase 1 ist fertig

    ... und für Logistikgebäude sehen sie recht ordentlich aus. Ändert aber nicht meine Meinung das hier hätte Wohnbebauung entstehen müssen.

    Bild: https://abload.de/img/3b7349eb-4250-4191-bk4k1t.jpeg


    Bild: https://abload.de/img/49a673da-46cd-4691-90pjpj.jpeg
    Bilder: main1a

  • Update Alexander Apartments

    Nach dem letzten Beitrag #136 von Main1a im September 2019 ist der Rohbau fertig und man ist beim Ausbau


    alexanderappartmentsr1gkvi.jpg">

    Blick in die Alexanderstraße Richtung Reifenberger Straße


    <woltlab-metacode-marker data-name=">">

    Gleiche Richtung, mehr Detail


    alexanderappartmentsre9jbo.jpg">

    und der Blick in die Gegenrichtung


  • Update Domicil-Seniorenpflegeheim (Thudichumstr. 9-11)

    zuletzt vorgestellt in Schmittchens Beitrag #43 vom Dezember 2015


    dsc05413ssjaf.jpg

    Beim Einbiegen in die Straße zeigt sich ein Satteldach und kündigt sich ein Kranabbau an


    dsc05456orjg4.jpg



    thudichumstrae4zjk7.jpg

    hier noch ein Blick auf das neue Gebäude

  • ">Update: Wohnbauprojekt Thudichumstraße 17-19

    zuletzt im Beitrag von Schmittchen #132 vom September 2019


    Auch die Nachbarschaft vom Domicil in der Thudichumstraße 9-11 ist nicht untätig geblieben


    thudichumstrae17-1901j03.jpg


    dsc054482mker.jpg

  • Gewerbegebiet Guerickestraße

    Die Stadt will einen Bebauungsplan für das teils schon bestehende, teils durch Erweiterung neu zu entwickelnde Gewerbegebiet an der Guerickestraße aufstellen. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 932 umfasst rund 46 Hektar. Begrenzt wird das Gebiet im Westen von der A5, im Süden von der A66, im Osten von der Homburger Bahn und im Norden von der Heerstraße. Bestand sind vor allem der sehr große Standort des Automobilzulieferers Continental mit Büros, Produktion und einer Teststrecke. Außerdem unter anderem ein Metro-Großmarkt, ein Toom-Baumarkt und die Stadtbahn-Zentralwerkstatt.


    Mit dem Bebauungsplan sollen die Flächen westlich der Guerickestraße für Gewerbenutzungen, wie etwa Produktion, gesichert werden. An der gegenüberliegende Seite der Guerickestraße sind "Gewerbeflächen für ein erweitertes Nutzungsspektrum - Dienstleistungsgewerbe, Großhandel, Baugewerbe, Vertrieb, Service, Verwaltung - vorgesehen". Auch sollen bestehende Verkehrsflächen zur Erschließung des Gebietes gesichert und Flächen für künftige Erschließungen ausgewiesen werden, heißt es in einer aktuellen Vorlage.


    Bild: https://abload.de/img/323232329gk8j.jpg
    Grafik: Stadt Frankfurt am Main

  • Projekte in Rödelheim im Juli 2020

    Hier Baufortschritte bei den zwei Projekten aus der Thudichumstraße und ein Blick von dort aus auf die Rückseite der Alexander Apartments


    1. Domicil-Seniorenpflegeheim (Thudichumstr. 9-11)


    thudichumstrae1dnj79.jpg">


    dsc03250b18ikg3.jpg">


    2. Thudichumstraße 17-19


    dsc03193b1ahjqs.jpg">


    dsc03218b1fajxb.jpg">


    3. Alexander Apartments


    dsc03242yykns.jpg">

  • Der Ortsbeirat 7 möchte, dass nach Abriss der alten Häuser in Alt-Rödelheim dort ein Platz als Treffpunkt geschaffen wird:


    https://www.fnp.de/frankfurt/a…tigen-platz-13851375.html


    Zitat aus dem Artikel: "Ein Platz, an dem man sich treffen und gemütlich einen Kaffee trinken könnte, sagt Rebenstock."


    Die Anwohner dort werden sich bestimmt freuen wenn sich dort dann allabendlich die Jugendlichen treffen um lautstark Bier zu trinken und zu feiern, so wie es - insbesondere jetzt in Corona-Zeiten, aber auch generell - an anderen derartigen Plätzen in Frankfurt stattfindet...

  • Ich glaube nicht dass es schlau wäre, nur deshalb keine Plätze mehr mit Aufenthaltsqualität zu schaffen!?
    „Lasst die Nachbarschaft möglichst unattraktiv vor sich hin gammeln, blos keine Verbesserung! Nicht dass es zu schön wird und vielleicht noch jemand auf die Idee kommt sich irgendwo zu treffen und dabei am Ende Lärm entsteht!?“

    Versteh mich nicht falsch, ich bin sicher auch kein Freund von den Auswüchsen, die das zeitweise bei Opern- oder Friedbergerplatz angenommen hat. Da muss man auf jeden Fall schauen, wie man das wieder auf ein vernünftiges Maß zurückfahren kann. Deshalb aber eine unwirtliche Umgebung zu planen wäre sicher nicht gerade zielführend bei der Lösung dieses Problems. Damit würdest Du zudem ja dann alle Anderen bestrafen, die dort jeden Tag leben müssen.

  • Da gebe ich Dir grundsätzlich recht. Leider ist die Realität eine andere, wie man in Rödelheim auch an den beiden Plätzen links und rechts der neu gestalteten S-Bahn-Haltestelle sieht - und nachts hört...

  • Selbst wenn es am Ende nur noch schäbige Plätze geben würde, würden die Kids doch trotzdem nachts irgendwo auf der Gass abhängen. Zumindest solange der Corona-Notstand weiter besteht, die meißten Clubs und Parties dicht sind, wird sich da sicher nicht viel dran ändern.

    Hier müßte man eher ein wenig über Dinge wie Etikette im öffetnlichen Raum, Rücksicht auf Mitmenschen, soziales Verhalten reden. Da liegt derzeit so einiges im Argen und halbstarke Rühestörer sind dabei nur ein Problem von vielen.

    Das ist aber sicher kein Problem das man über abweisende, unwirtliche Plätze mit geringer Verweildauer lösen wird.

    Salopp gesagt: Ich zeihe doch auch nicht auf 'ne Müllhalde, nur damit meine nervigen Bekannten nicht mehr zu Besuch kommen!?

  • Rö-Updates 1/3

    Fotos des fertig gestellten Projekts "Fanny" in der Niddagaustraße 32-38 hatten wir offenbar noch nicht. Nach einem Entwurf von Scharnberger Architekten entstand ein Neubau mit 39 Eigentumswohnungen.


    4555_roedelheim.jpg


    Oben von Nordosten, hier von Südwesten:


    4554_roedelheim.jpg
    Bilder: Schmittchen

  • Rö-Updates 2/3

    Der Fertigstellung entgegen geht die Thudichumstraße 17-19, Ecke zur Winterstraße, zuletzt Thema in #149.


    4556_roedelheim.jpg


    In #148 war das Domicil-Seniorenpflegeheim, Thudichumstraße 9-11, zuletzt zu sehen. So sieht es dort inzwischen aus:


    4557_roedelheim.jpg


    Keine Bilder von den Alexander Apartments, da die Baustelle weiter so ausschaut wie in Beitrag #147, also noch keine Fassade.


    Beim Baulückenschluss Radilostraße 28 (zuletzt #146) stehen Erdgeschoss und ein Obergeschoss:


    4558_roedelheim.jpg


    Geschossweise versetzte Fenster drohen vorerst nicht, dem Bauschild nach wird es eine Ladenfläche im Erdgeschoss geben. An der Fassade hängt ein Banner der LMG-Architekten. Da deren Website zufolge das "G" für Georginas steht, dem Entwurfsverfasser laut Bauschild, dürfte sich nichts geändert haben.


    4559_roedelheim.jpg

    Bilder: Schmittchen


    Gegenüber, es müsste die Radilostraße 31 sein, geht auch etwas, was ich erst auf meinen Fotos gesehen habe. Offenbar wurde das Bestandsgebäude (SV) an der Südseite der Straße zuvor gewerblich genutzt. Sieht nach einer Aufstockung aus. Ein Online-Bauschild habe ich nicht gefunden.


    (Teil 3/3 dauert etwas)

  • Seit paar Wochen ist im Hof der Ex-Maschinenfabrik einiges los. Das Areal ist noch weiter abgesperrt und es sind ein paar Maschinen im Einsatz.

    dieFabrik1.jpg


    dieFabrik4.jpg


    dieFabrik5.jpg


    Bestandsgebäde wurde etwas saniert und von der Fassade wurde die Farbe entfernt. Die unteren Flächen stehen auch leer. Interessant, ob diese auch umgebaut werden?

    dieFabrik2.jpg