Beiträge von Serendip

    Zeil 58: Auf Conrad folgt Woolworth

    Nach der Schließung von Conrad im November letzten Jahres begannen hier zügig Renovierungsarbeiten. Nun werden Mitarbeiter für eine neue Woolworth-Filiale gesucht, die hier Mitte März öffnen soll.


    dsc08643rxdsc.jpeg

    Update Nied Beunestraße 18

    Im November 2019 fiel hier ein geräumtes Baugrundstück mit wechselnder Entwicklerhistorie auf #1472. Seit September 2022 hat nun die Umsetzung eines Bauvorhabens von 2 Mehrfamilienhäusern mit 39 Wohneinheiten und 30 Tiefgaragenstellplätzen begonnen. Die Baugenehmigung datiert von 2018, Projektentwickler ist eine Horst Schenk Projektentwicklungs GmbH aus Eltz und für den Entwurf zeichnet das Architekturbüro Achtergarde + Welzel aus Wiesbaden verantwortlich.


    dsc08592bmpf9n.jpegAnsicht Beunestraße


    dsc08588bcgiyb.jpegVon der Gegenseite


    dsc08594btmejg.jpegRenderings am Werbebanner

    Update Bunker Herxheimerstraße 10

    Im Oktober berichtete Lu-Mo in Beitrag #686 über Abrissarbeiten am Dach des Hochbunkers. Ein Besuch heute zeigt, dass gut Ding Weile haben will, besonders wenn es sich um einen Bunker handelt ;) Anwohner gehen davon aus, dass sich der Abriss noch durch das Jahr ziehen wird. Das Dach ist inwischen abgetragen, weitere Abrissschritte kündigen sich an der Fassade an. Die Firma Zeller führt die Arbeiten durch. Ein Bauschild war weder online noch real zu finden, doch es zeigt sich, dass die ABG Frankfurt hier federführend ist. Man darf auf die weitere Planung gespannt sein.


    dsc08554bu5dw5.jpegBlick Richtung Sondershausener Straße



    dsc08543b0cisd.jpegDetail Dach


    r0008162bqdfg8.jpegHinweis auf die ABG



    dsc08547brrevb.jpegRückseite des Bunkers

    Ich finde es interessant, dass der Eingang in die Rudolfstraße, eine eigentlich uninteressante Parallelstraße der Hafenstraße, hier mit zwei kleineren "Hochpünktchen" betont wird. Dafür gibt es bestimmt einen Fachbegriff, würde mich interessieren.

    Schwälmer Straße 24-26: Abriss der alten Feuerwache mit Nebengebäuden

    Im August berichtete die Frankfurter Rundschau FR über den Abriss der Feuerwache in der Schwälmerstraße. In dem Gebäudekomplex, dessen Abriss bis Ende Februar beendet sein soll, war auch der Saalbau Bockenheim untergebracht. Geplant sind von der ABG Frankfurt Holding der Neubau der Feuerwache und zusätzlich 14 Mietwohnungen.


    <woltlab-metacode-marker data-name=dsc08431bxceaj.jpegBlick vom Kurfürstenplatz Richtung Schwälmerstraße


    dsc08434bskfcp.jpegKurfürstenplatz Blickrichtung Schloßstraße


    Zum Thema zuletzt #1611, auch mit Informationen zur Planung und Links zu vorausgegangenen Beiträgen.

    Update "Kleyers" Kleyerstraße 82 / Krifteler Str.

    Der erste Bauabschnitt, auf Werbebannern an der Baustelle als "Westwing" bezeichnet, geht zügig voran und soll in diesem Jahr abgeschlossen sein. An der nordöstlichen Ecke, angrenzend an die abgeschlossenen Bauprojekte Hendrix und The Urban wird bereits gedämmt. Mit den Gründungsarbeiten für den 2. Bauabschnitt entlang Kleyerstraße und südlicher Krifteler Straße ist man auch gut vorangekommen. Ein dritter Kran wird wohl in absehbarer Zeit montiert.


    <woltlab-metacode-marker data-name=dsc08351bppibf.jpegBlick auf das Gesamtgelände mit dem 1. Bauabschnitt im Hintergrund


    <woltlab-metacode-marker data-name=dsc08345be1dfg.jpegBlick auf das Gelände des 2. Bauabschnitts aus anderer Perspektive, links das Gründungselement für den 3. Kran


    <woltlab-metacode-marker data-name=dsc07876b0ud18.jpegNordwestlicher Bauabschnitt entlang der Krifteler Straße

    Noventi (Froschhäuser-/Ahornstraße)

    Das Bauprojekt wurde im Sommer dieses Jahres abgeschlossen, hier noch einmal zur Übersicht der Vorstellungsbeitrag von Schmittchen #1265.

    Der Quartiersplatz wirkt noch sehr karg und versiegelt. Die Rückseite mit der Bestandsbepflanzung entlang des Fußweges zwischen Froschhäuser- und Ahornstraße wirkt hier erst einmal sympathischer.


    dsc00073bnldvp.jpgQuartiersplatz mit Blick Richtung Froschhäuser Straße



    dsc00805bwwdm5.jpgRückseite mit Blickrichtung Ahornstraße

    Heinrichstraße 6 und Hofbebauung, Mainzer Landstraße 150a-d

    Vorgestellt von Epizentrum in Beitrag #668. Das Bauvorhaben wurde kürzlich abgeschlossen, ein Bauschild ist noch online einsehbar.

    Zitat von Bauschild

    Mainzer Landstr. 150: Rückbau Werkstatthalle, Nutzungsänderung von einem KFZ-Werkstatt- und Bürogebäude in ein Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten, Anbau einer Außentreppe und Balkone
    Heinrichstr. 6: Nutzungsänderung im EG von KFZ-Werkstatt in 2 Wohnungen, Rückbau Dachgeschoss, Errichten von einem Vollgeschoss, Herstellen von 2 Wohnungen, Anbau von Balkonen an einem Mehrfamilienhaus


    dsc08240p0ipe.jpgMainzer Landstraße 150a-e mit Blick auf die Rückseite der Heinrichstraße 6 - eine geglückte "Metamorphose"



    dsc08238b7vdz3.jpg





    dsc08235bnjez7.jpgBlick von der Heinrichstraße in Richtung Mainzer Landstraße

    Nach fast 4 Monaten ist es Zeit für ein kleines Update, zumal heute von der Gustavsburgstraße aus Kranbauarbeiten zu beobachten waren. Zunächst aber ein direkter Vergleich zu Schmittchens Bild vom Vorbeitrag, der die Dimension diese Bauvorhabens eindrücklich wiedergibt.


    dsc07777bktd3x.jpg">




    dsc07780bbde0g.jpgBlick vom Teves-Gelände nach Süden Richtung Kleyerstraße


    Heute nun weitere Kranarbeiten. Nachdem der oben gezeigte Bauabschnitt seine Endhöhe erreicht hat, ist man im bahnnahen Bauabschnitt an der Kleyerstraße auch zügig Arbeiten


    dsc08199bhcedq.jpgBlick vom Gutstavsburgplatz mit Blick auf die Unterführung der Taunusbahn

    Neuentwicklung Berliner Straße 43-47 ("Toys "R" Us")

    1. Umbau Parkhaus


    Ein halbes Jahr nach dem letzten Beitrag ist das umgebaute Parkhaus nun zum größten Teil fertiggestellt. Ein Lidl wurde dort

    Anfang November eröffnet.


    dsc08171b9iiok.jpgBlick Berliner Straße Richtung Schloßstraße


    r0008077ba6ce8.jpgEinfahrt in der Ziegelstraße


    2. Wohn- und Geschäftshaus im westlichen Bereich

    Im an die Schloßstraße angrenzenden Baugelände stehen, dem Baugerät folgend wohl Gründungsarbeiten an.



    r0008080bshegd.jpgBlick von der Schloßstraße entlang der Berliner Straße in Richtung Osten mit Blick auf das Parkhaus


    r0008079b9miki.jpgGegenrichtung mit Blick auf Pfahlbohrmaschine und Bewehrungskörbe


    3. City-Center

    Hier sieht man weniger als im Sommer, die Dämmarbeiten sind aber weit vorangeschritten


    dsc08175bxwfcy.jpgCity-Center



    Von Seiten des Grünflächenamtes war ja wohl auch der Zustand und die Fitness/Zukunftsfähigkeit des bereits gepflanzten Baumbestandes ein Thema. Das hörte sich in Gesprächen vor Ort so an, als müssten da manche Bäume ausgetauscht werden. Da werden wir vielleicht noch Maßnahmen im neuen Jahr sehen - auf wessen Kosten auch immer. Die meines Wissens ebenfalls zur Debatte stehende Ausführung des Bodenaufbaus auf dem Tunneldeckel scheint dann wohl vom Tisch zu sein. So bleibt uns die über die Jahre gut gepflegte und geschonte Grünfläche ohne weitere "umwälzende" Baumaßnahmen erhalten und geht damit gut vorbereitet in die vorgesehene Nutzung ;)

    Bildungscampus Gallus

    Heute war im Stadtplanungsamt die Vorstellung der Preisträger des nicht öffentlichen Wettbewerbs für den neuen Bildungscampus. Da ich dort zufällig mitten in die bereits läufende Präsentation kam, empfehle ich, alle relevanten Informationen über die involvierten Akteure und die Highlights der Entwüre morgen der örtlichen Presse zu entnehmen. Vergeben wurden zwei erste Preise und zwar an die Büros


    • Hascher Jehle Design Gmbh, Berlin mit Weidinger Landschaftsarchitektur Berlin
    • h4a Gessert + Randecker Architekten GmbH, Stuttgart mit P-38 Landschaftsarchitekten und Stadtplaner PartG mbh, München

    Damit wird eine weitere Überarbeitung der Entwürfe bis zur finalen Entscheidung im März des kommenden Jahres notwendig.


    Zur zeitlichen Realisierung waren mit aller Vorsicht folgende Prognosen vom zuständigen Projektleiter des Amtes für Bau und Immobilien zu erfahren. Für die weitere Umsetzungsplanung des dann beauftragten Büros seien noch einmal zwei Jahre zu veranschlagen. Wie schnell der Campus dann realisiert werden kann hängt u.a. auch davon ab, ob in Bauabschnitten gearbeitet werden muss oder nicht. Mit 10 Jahren Bauzeit zu rechnen dürfte einigermaßen realistisch sein.


    Anbei ein paar schnelle Bilder von den Entwürfen der beiden erstplatzierten Büros. Die übrigen Entwürfe sind in im Foyer des Stadtplanungsamtes ausgestellt.


    Berliner Büro


    r0008051odfyf.jpg



    r0008056j2cs8.jpg




    r0008052hwiiu.jpg"


    Stuttgarter Büro


    r0008058ptcwy.jpg




    r0008060guesl.jpg

    Frauenlobstraße 38

    Hier gibt es ein privates Bauvorhaben zu erwähnen, das wohl in diesem Jahr noch fertiggestellt wird. Lt. Bauschild handelt es sich um ein Gebäude mit 2 Wohneinheiten, einer Einheit zur freiberuflichen Nutzung und einer TG mit 6 Stellplätzen


    Entwurfsverfasser ist Dipl. Ingenieur A. Dietz von Dietz-Joppien Planungsgesellschaft, Frankfurt



    dsc07628bfwid7.jpgBlick Richtung Adickes-Allee


    dsc07627b9refg.jpgDetail Fassade



    dsc07630bx9cmc.jpg

    Update Berger Straße / Ringelstraße, "Gaumer-Areal"

    Hier ist man in den letzten 5 Monaten gut vorangekommen. Auf der Innenseite der Bergerstraße wird schon verputzt, auf der Straßenseite ist gedämmt und es wird, wenn ich das richtig sehe, dort zwei Giebel geben.


    dsc07800b2ndtw.jpgAnsicht auf das Gesamtensemble


    dsc08114bgoi70.jpg Bergerstraße Innenansicht



    dsc07805bmzd65.jpgBergerstraße Straßenansicht


    dsc08116bcmcml.jpgGebäudeensemble Ringelstraße Innenansticht


    dsc08120b55c8b.jpgRingelstraße Straßensansicht