Rödelheimer Bauprojekte

  • Hausener Weg 120

    Da gestern der Projektstatus bei der Liegenschaft Hausener Weg 120 unklar war: Derzeit läuft der Innenausbau, die Fassade wurde bereits neu gestrichen. Die genannte Fertigstellung im Herbst erscheint realistisch. Die Umbaumaßnahmen sehen alles in allem nach einem eher minimalinvasiven Eingriff aus. Zwei vergrößerbare Fotos von heute:


    Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4308_hausener_weg_120.jpg Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4309_hausener_weg_120.jpg
    Bilder: Schmittchen

  • Es könnte also in Kürze mit dem Abriss von Alt-Rödelheim 14 , 16, 18 und 20 losgehen.


    Ja, mich wundert es dass das Thai-Restaurant weiter offen hat, anscheinend ist es nicht vom Abriss betroffen.


    Was mich auch wundert, ist, dass der türkische Supermarkt keine neue Bleibe gefunden hat. Etwas weiter vorne an der Ecke zur Thudichumstraße steht schon seit Jahren das Sonnenstudio leer. Platz wäre da also.

  • Areal der Flint Group

    Die Flint Group ist der zweitgrößte Druckfarbenhersteller der Welt. Einen ihrer Standorte hat sie in Rödelheim, auf einem 38.000 Quadratmeter großen Gelände im Westen des Stadtteils. Das Fabrikareal wird durch eine öffentliche Straße, die Gaugrafenstraße, geteilt. Nun hat das Unternehmen entschieden, den deutlich größeren Teil östlich der Straße aufzugeben und sich auf den westlichen, 11.500 Quadratmeter großen Teil des Geländes zurückzuziehen.


    Das aufzugebende Fabrikgelände ist auf dem folgenden Luftbild markiert. Im Bildvordergrund ist ein Teil des Areals zu sehen, auf das sich die Flint Group künftig beschränken will.



    Bild: Knight Frank


    Nach einer gestern herausgegebenen Mitteilung ist das Maklerhaus Knight Frank beauftragt, ein Bieterverfahren für das aufzugebende Areal auszurichten. Die Liegenschaft wird demnach "im Ist-Zustand veräußert, sie ist mit mehrgeschossigen Büro-, Lager- und Produktionsflächen bebaut". Laut heutiger FNP soll das Bieterverfahren noch in diesem Jahr gestartet werden.


    Das Planungsdezernat scheint auf diese Entwicklung einmal mehr nicht vorbereitet zu sein. Gegenüber der FNP konnte und wollte ein Sprecher keine Aussage treffen. "Es bedarf einer vertieften planungsrechtlichen Beurteilung", wird dieser zitiert. Es kann und wird also dauern, zumal es keinen Bebauungsplan für diesen Bereich gibt. Sehr bedauerlich, denn ein solch großes Entwicklungsgebiet, das zumindest in weiten Teilen für Wohnungsbau geeignet erscheint, fällt einem nicht jeden Tag in den Schoß.

  • Factory Suites - Wohnbebauung auf Ex-Maschinenfabrik-Areal

    Als Projektentwickler des geplanten Wohnquartiers an der Westerbachstraße 47, oben mehrfach erwähnt, agiert wohl tatsächlich die Deutsche Real Estate. Das ist die Besitzerin der ehemaligen Fabrik, die 1903 für die Deutsche Vereinigte Schuhmaschinen GmbH gebaut wurde. Auf deren Website findet sich eine erste Visualisierung, sonst gibt es keine Informationen.



    Bild: Deutsche Real Estate

  • Was ist eigentlich mit dem Grundstück 2 Häuer neben dem Hochbunker in der Thudichumstraße, wo bislang ein Autohaus war (an der Ecke Winterstraße)? Da scheint es sehr viel schneller zur Sache zu gehen als bei dem Projekt nebenan, allerdings habe ich bislang noch keine Informationen dazu finden können, was da gebaut werden soll (oder ich hab was übersehen).
    Das Autohaus ist jedenfalls weg, das Grundstück komplett leer und es steht ein Bagger dort.

  • Veranstaltungsgebäude für das Petri Haus | Einweihung

    Auf dem ersten Bild im Beitrag #107 könnte man sehen, dass das Veranstaltungsgebäude für das Petri Haus fast fertig gestellt war. Folglich wurde heute mit oberbürgermeisterlicher Unterstützung Einweihung gefeiert und so sieht das 'Atelier PetriHaus Wolfgang Steubing' aus:

    Bild: Stadt Frankfurt am Main, Heike Lyding | =35668973"]Quelle

  • REWE

    In der letzten September-Woche schließt der alte REWE an der Thudichumstraße und ein paar Tage danach öffnet der neue REWE im Brentano-Hochhaus.


    Die Hoffnung bleibt dass in den alten REWE ein dm einzieht, aber noch ist wohl nichts geklärt.

  • Zum Schluss der kleinen Serie von Rö-Updates noch zur oben angesprochenen Bestandsbebauung Alt-Rödelheim 14-18. Diese und womöglich auch angrenzende Häuser sollen laut Beitrag #102 abgerissen werden.



    Die Häuser wurden zur Straßenseite hin inzwischen mit Baugittern umzäunt. Scheint wohl voran zu gehen mit dem Abriss.

  • Wohnbauprojekt Thudichumstraße 17-19

    Um den ehemaligen Gebrauchtwagenplatz an der Ecke Thudichum- und Winterstraße ging es oben in #125 f. Mittlerweile ist ein Bauschild online (Az. B-2018-575-5). Errichtet wird ein Mehrfamilienhaus mit 18 Wohneinheiten und einer Tiefgarage mit 17 Stellplätzen. Bauherr und zugleich Entwurfsverfasser ist die Wolf Kiefer Schmitt Immobilien GmbH aus Frankfurt. Auf der Website des Unternehmens findet sich bisher nichts zu diesem Projekt. Bauleiter sind Jüttemann Architekten, ebenfalls Frankfurt.

  • Alex 65 | In Verlängerung der Alexanderstraße

    Schmittchen hatte in seinem Beitrag #102 das fertiggestellte Alex 65 vorgestellt. Ein Bild möchte ich noch nachreichen, nämlich in Verlängerung der Alexanderstraße:

    Bild: main1a


    Hervorzuheben sind die verbauten ockerfarbenen Riemchen die farblich mit den Klinkern des nachbarschaftlichen Gebäude gut harmonieren aber auch mit den verschiedenen Farben des Putz vom gegenüberliegenden Gebäude. Auch das rot der Staffelgeschosse ist angenehm und passt gut zum Rest.


    Wie schon auf Schmittchens Bilder zu sehen, strukturieren die Fenster im Holzdekor die Fassade gut. Deshalb könnte dieses Stilelement öfter bei Neubauten oder Umbauten angewandt werden. Muss ja nicht immer dieses Holzdekor sein sondern mal heller, dunkler oder in gedeckten Uni-Farben. Und ist sicherlich nicht der Kostentreiber.


    Mein Fazit: Dieser Umbau wertet die Alexanderstraße auf.

  • Thudichumstraße 17 - 19 | Baugrube

    Die Ausschachtung schreite zügig voran und haben schon eine ordentliche Tiefe erreicht. Immerhin ist das Grundstück so groß das es zwei Bilder braucht um die komplette Baugrube abzulichten. Am Nachbargebäude in der Winterstraße sind an der Stirnseite des Kellergeschosses die Abdrücke der Trägerbohlwand zu erkennen als dieses gebaut wurde.


    Bilder: main1a


    Ich hoffe mal das WKS ein Mehrfamilienhaus mit Satteldach und Gauben plant. Auf ein Mansardendach wage ich gar nicht zu hoffen.

  • Thudichumstraße 9 - 11 | Baufortschritt

    Der OBR kann, denke ich, am aktuellen Tempo bei diesem Bauvorhaben nichts aussetzen. Aktuell wird noch an der Baugrube für den Gebäudeflügel der quer zur Thudichumstraße steht gearbeitet. Beim Gebäudeflügel der längs zur Thudichumstraße steht ist die Kellerdecke fertig und hat mit den Maurerarbeiten im EG begonnen.


    Bilder: main1a

  • Alexander Apartments | Sauberkeitsschicht

    Bei den Alexander Apartments ist die Baugrube ausgehoben und die Sauberkeitsschicht betoniert. Folglich geht’s mit der Armierung für die Bodenplatte weiter. Im Beitrag #96 und #97 ging’s um Fenster und deren Schließung. Zwischenzeitlich sind sie gemäß der neusten HBO zu gemauert. Das Augenmerk möchte ich noch auf die vorhandenen drei Maueröffnungen (zu sehen sind nur zwei) im EG lenken. Weiß jemand ob sie auch noch verschlossen werden?



    Bilder: main1a | mehr Bilder

  • Rewe | baldige Eröffnung

    Schmittchen hatte im Beitrag #109 den letzten Update gezeigt. Die letzten Arbeiten stehen an, sodass Ende September die Eröffnung geplant ist. Der Kontrast der neuen, hochglänzenden, schwarzen Fassade und dem unmittelbar benachbarten Wohnhochhaus mit seiner 'Patina' könnte nicht viel größer sein.


    Bild: https://abload.de/img/77828f3a-3f32-4e19-bojjsr.jpeg
    Bilder: main1a

  • ParkSide - Rödelheim-Röderichstrasse

    ParkSide - Rödelheim-Röderichstrasse

    Als neues Mitglied möchte ich mit einem Projekt beitragen, das bisher vollkommen unbemerkt seit März vor sich hin wächst. In ausgesprochen schöner Lage von Rödelheim wird auf einem ehemaligen Gartengrundstück das Projket ParkSide errichtet. Nach Rückfrage bei dem Vermittler sind alle 6 Wohnungen - 4 Wohnungen mit ca. 150 m2 und 2 Penthouses mit ca. 100 m2 - schon im zum Jahresende 2018 in wenigen Wochen verkauft worden. [/IMG][/IMG][/IMG]