Alexanderplatz: Diverses

  • Ich habe auch als erstes an die beiden von Backstein genannten Bauten gedacht. Komischerweise gefallen die mir aber in letzter Zeit immer mehr. Ich glaube das liegt in erster Linie an den Türmen die hier aus dem Block herauswachsen, das hat schon was, klassischer Hochhausbau irgendwie. Über die Fassade kann man aber tatsächlich streiten, da müsste man über das Material schon etwas herausholen.
    Im Übrigen gefallen mir Visualisierungen, irgendwie SketchUp-mäßig, aber irgendwie cool :P


    Ach nochwas, kann sich jemand erklären woher der Name kommt? Ist das überhaupt ein richtiger Name oder will man nur auf die potentiellen Sterne anspielen?

  • Backstein, prinzipiell stimme ich dir ja zu, allerdings sehe ich an der Ecke nicht wo eine Initialzündung stattfinden könnte.
    Fortress hat ja erst vor kurzer Zeit die Discounter- und Fastfoodcontainer hochziehen lassen und erklärt die Hochauspläne seien jetzt erstmal für die nächsten 10 Jahre in der Schublade. Da gibt es sicherlich auch längerfristige Mietverträge. Die Wohnriegel und Hochhäuser an der Alexanderstraße werden sicherlich in 30 Jahren noch stehen und für den Rest der Banane würden die Planungen für dieses Jahr wegen eines möglichen spektakulären Nachbargebäudes sicherlich nicht noch kurzfristig umgeworfen werden.
    Daher denke ich kann man dankbar sein, daß die Pläne ganz ansprechend aussehen und kein Motel One wie an der Lehrter Straße hier hingepflanzt wird (ehrlich gesagt, mit so etwas hatte ich eigentlich gerechnet)
    Klar könnte es immer besser sein, aber ich setze meine Hoffnungen lieber in die zukünftige Bebauung des Alex. An der zentralen Stelle haben Neubauten eher die Chance architektonisch zelebriert zu werden.


    Saturn zieht übrigens zum 25.03. in die "Mitte" um. Mal gucken was aus der Park Inn Sockelbebauung wird. Ich hoffe sie verschwindet zügig.

  • Ich schließe mich meinem Vorredner an. Zudem finde ich, dass es dadurch eigentlich ganz gut zu den umstehenden Gebäuden passt, anstatt zu stark auf etwas anderes zu verweisen. Vielleicht muss man auch mal akzeptieren, dass diese etwas bratzigen Plattenbauten ein Teil der Berliner Architektur sind, die von vielen westeuropäischen und amerikanischen Touristen sogar oft als interessant empfunden wird. Und mal ehrlich, an der Stelle stört sie erstens nicht so sehr, der Blick von der Bahn aus sind dann nur noch schnieke Edelfassaden etc. Am Alex und Umgebung gelten natürlich andere Gesetze, das ist klar, da bin ich auch für radikale Umgestaltung. Aber bei diesem gut ertragbaren Entwurf wär es m.M. nach schön, wenn er schnellstmöglich die Brache schließt und damit dann auch Impulse für die Nachbarschaft auslöst.

  • Sehr guter Fund BatO! Das Gebäude wäre wirklich was. Anzumerken bleibt aber, bei aller Freude über die Gestaltung, dass das Gebäude keinerlei Bezug zum Umfeld und zur Geschichte des Ortes aufnimmt! Trotzdem hoffen wir auf eine Realisierung! :daumen:

  • Da dort bei "Time:" 2008 steht können wir vielleicht doch noch auf ein Initialzündung rund um die Hochhäuser am Alex hoffen. Kann es sein, dass sich der Entwurf auf das Hines Grundstück bezieht, im Hintergrund ist ja das Haus des Lehrers zu sehen ? Das hätte mir wahrscheinlich besser gefallen als der demnächst öffnende Hines-Kasten, wobei man auf den Renderings nichts von der platz seitigen Situation erkennen kann.
    Was sagt so eine "Machbarkeitsstudie" überhaupt aus? Interesse am Areal von einem Auftraggeber, oder geschieht so etwas aus Eigeninitiative?
    Immerhin ist das Grundstück ja schon belegt, der Turm alleine könnte sich nicht in das Ensemble einfügen. Oder kann man das ohne Problem auf ein anderes Grundstück übertragen?


    edit: Doh! Wir haben ja schon 2009 :D

  • Das hat irgendwie was von diesem gebäude was gerade am potsdamer platz entsteht..dieses forschungszentrum . Find ich jedenfalls sehr schick aber irgendwie glau bich langsam garnicht mehr an eine "hohe" zukunft des alexanderplatzes ^^*pessimistisch ist*

  • Nun Kent ich denke, wenn man alle gebäude am Alex der Umgebung anpasst, dann wird der Platz immer eine mischung aus langweiligen Plattenbau und recht monotonen Berolina- und Alexanderhaus bleiben. Ich finde, dass sich ein Gebäude ruhig von der Architektur der umgebung abheben dauf, solage es ästhetisch gut aussieht und nich so etwas rosanes wie das Alexa Einkaufszentrum rauskommt.

  • @ OriginalScore


    Da hast Du Recht, der Entwurf ist wirklich mehr als gelungen. Er erinnert mich irgendwie an das Shell-Haus, nur in hoch natürlich.

  • Keine guten Nachrichten. In einem Artikel von heute geht der Berliner Kurier davon aus, dass man anstatt Abriss und Neubau der Sockelbebauung die gegenwärtige beibehalten und neuvermieten wird. Dafür spreche auch, dass die Galeria Kaufhof gegenwärtig mit Grundstückbesitzer Blackstone über eine befristete Verlängerung des bestehenden Mietvertrages für deren übern Saturn liegenden Schnäppchenmarkt aushandelt.


    Artikel BK

  • So ein Quatsch aber auch immer mit den leerstehenden Flächen die immer wieder in einer in diesem Fall nun wirklich nicht langen Zeit an andere neue Mieter zu vermieten und damit Miese machen, weil der Flachbau am Park Inn weinfach mal nicht gut aussieht und Läden beherrbergt die einfach nicht an einem solchen tollen Platz sein sollten:nono::mad:

  • ^ Woher weißt du denn, dass sie Miese machen? Wenn die Fläche vermietet ist, wird sie als komplett abgeschriebener Gewerberaum wohl kaum Verluste produzieren. Und woher weißt du, dass sich bei einer sofortigen Neubebauung solventere Mieter finden lassen würden, so dass sich die Baukosten kurzfristig amortisieren? Dass du die Sockelbebauung nicht gut findest, sei dir zugestanden, mir gefällt sie genauso wenig, aber dann versuch doch nicht, mit an den Haaren herbeigezogenen wirtschaftlichen Argumenten zu argumentieren.

  • Das die Läden Miese machen meinte ich nicht so wie es gedacht wurde ich glaube da habe ich die falsche Wortwahl getroffen. Eigentlich wollte ich damit nur aussagen das mir die Fußumbauung überhaupt nicht zusagt und eine neuere den Alex um vielmehr bereichern würde sowohl architektonisch als auch touristisch. Ich denke die "Billigläden" die man unten am Park Inn vorfinden kann passen einfach nicht auf so einem bekannten und von touristen geliebten Platz. Und ich glaube sobald der Hines Bau erst einmal richtig bekannt wird werden die läden dort aber auch an anderer Stelle des Alexanderplatzes den Läden am Park Inn die Kundschaft wegnehmen. Und Läden wie Saturn(das ja jetzt dort weg ist) oder ein "90 Cent Laden gehören nun einfach nicht am Eingang eines 5* Hotels hin!:nono:

  • Hmm, ich glaube es ist ein 4Sterne Hotel und in den Plattenbauten und Hochhäusern in der Umgebung des Alexanderplatzes wohnen auch eher wenige Millionäre. Überteuerte Designerkleidung gibt es u.a. deswegen vorwiegend am Kudamm zu kaufen.


    Trotzdem wäre es natürlich schön wenn der Sockelbau wenigstens ein wenig aufgehübscht würde. Besonders der Abschluß in Richtung Hines Neubau.

  • Ich wünsche mir auch das der Teil so schnell wie möglich abgerissen wird und neubebaut wird. Ich denke allerdings nicht, dass ein Neubau so schnell passiert und so lange es einen Mieter dort gibt, wird das Gebäude auch in Stand gehalten.
    Oder möchte jemand entweder eine Brache, oder ein Gebäude mit zerschlagenen Fenstern um die sich niemand kümmert.


    Dann doch lieber das kleinere Übel (Ramschladen), denn ich habe gerade am Alex die Hoffnung aufgegeben dass sich die Investoren um freie Fläche reißen.

  • Also was den Flachbau betrifft, wir werden wohl wirklich noch etwas länger das hässliche Ding ertragen müssen. Ich habe mich schon länger gefragt wie sich wohl Kaufhof beim Auszug von Saturn verhalten würde.
    Schließlich nutzen die im Grunde den größten Anteil des Flachbaus und werden in nächster zeit nicht darauf verzichten wollen. Eine Ersatzfläche kann für Kaufhof derzeit ja gar nicht entstehen! Vielleicht wird dies möglich, wenn die Tiefgarage unter der Alexanderstraße (jetzt Alexanderplatz) fertig wird und das Parkhaus zum Teilabriss zur Disposition stünde. Vielleicht ist es dann für Kaufhof möglich dort bei einem Neubau neue Flächen als Ersatz mit zu entwickeln oder anzumieten.

    Ausserdem frage ich mich, wie wohl die Untergeschossfläche neu genutzt werden könnte. Welche "Rammschläden" brauchen so viel Fläche wie sie Saturn benötigte? Da aber das Gebäude so unglücklich strukturiert ist wie es eben ist wird es dann verschinden wenn der Markt es am Alex ermöglicht. Kaufhof wird sicher erst mal ein Interesse haben, dass das Ding da bleibt wie es ist und zahlt vielleicht ein wenig mehr Miete.

    Am Ende hängt wohl die weitere Entwicklung von steigenden oder stagnierenden Preisen für die Flächen am Alex ab. Nur so wird es interessant die bestehenden Gebäude - die ja Gewinn abwerfen - teuer zu entfernen und durch Neubauten zu ersetzen.

    Mir lieber wäre (reine Wunschträume):
    Baut das Hochhaus von Hines, sorgt da für die Entwicklung neuer Flächen am Alex. Als nächstes bitte das Hochhaus am Alexa. Sind erst mal diese Gebäude ausgelastet wird es schnell gehen. Denn dann ist der Alex wirklich DER Dreh und Knotenpunkt Berlins.

    D.

  • Genau dieser Meinung bin ich auch und dies wollte ich auch damit die ganze Zeit sagen! Tut mir Leid wenn ich missverstanden wurde. Also der Alex ist wohl auch einer der am begehrtesten Plätze Berlins das hat man ja schon gesehn als der Hines Bau fertig wurde und alle Flächen vermietet wurden. Und wird erstmal ein Wolkenkratzer stehen werden immer mehr folgen. Das wäre zumindest ein traum meinerseits:lach:

  • Ich hab mir gestern auch mal die Gegend ein wenig angeguckt, es hat sich ja doch einiges getan, man hat sogar langsam das Gefühl das dem Platz richtig Leben eingehaucht wird.
    Allerdings sobald man die Platzmitte verlässt, ist man verloren, überall stehen Bauzäune, Geräte und Fahrzeuge. Mein empfinden ist, dass es einfach nur völlig chaotisch ist; selbst für eine Baustelle.
    Ich hoffe das sich die Situation etwas verbessert wenn die Pflasterarbeiten rund um die Mitte beendet sind.


    Hier ein Bild hinter dem Park Inn, sehr komische Atmosphäre zwischen Hochhaus, provisorischen Straßen und riesiger Baugrube.



    Hier ein Bild aus dem Saturn, sehr coole Position in der obersten Etage.



    Bilder sind von mir.