ESSEN 51 [Planung&Bau]

  • Nachdem der Blick vom Berthold-Beitz-Blvd. aufs Areal so langsam ob der Aktivitäten geschärft wird, auch mal ein Blick von der anderen Seite des Geländes und auf den Stand der Arbeiten dort.


    In diesem Bürogebäude an der Helenenstraße wird noch fleißig gearbeitet, die Firmen Epiroc und Cantec zwei Maschinenbauer haben hier ihren Firmensitz. Dazu passend der Maschinenpark re. der Zerkleinerer

    20200920_1641204lj65.jpg


    Das ehem. Fördergerüst von Zeche Amalie wird später ins neue Viertel mit integriert:

    20200920_164101upjwy.jpg


    Die Wandmahler haben hier noch relative Ruhe:

    dsc_59159bjfr.jpg


    In einigen Bereichen der riesigen Fläche hat man noch gar nicht angefangen. Im Hintergrund TKS-HQ und die City:

    20200920_164409bujjo.jpg


    Die aufgetürmten Schuttberge versperren weitestgehend die Sicht:

    dsc_59146gjp6.jpg


    Der große Parkplatz für das heutige Bürogebäude und für die hier früher zahlreich beschäftigten Werksangehörigen wird wohl vermutlich erstmal bleiben, auch vor dem Hintergrund der späteren neu dazukommenden Büros:

    20200920_164609aaj3h.jpg


    Fotos von mir

  • ESSEN 51 - Infrastrukturelle Arbeiten


    Neben Kanäle und Rohre werden schon seit längeren die ersten Straßen und Wege im Nordöstlichen Teil des im Bau befindlichen Stadtviertels angelegt. Ansichten vom BB-Blvd:

    20201204_163213r6jyl.jpg



    20201204_163355xpjqa.jpg


    Und weil es doch so schön passt. Ein paar Minuten später geht die Sonne unter auf der Baustelle in Essens neuen im Bau befindlichen 51. Stadtteil. Da darf hier im Ruhrgebiet fast schon obligatorisch das Fördergerüst der Zeche Helene Amalie nicht fehlen:

    20201204_163333u5jy3.jpg


    Fotos von mir

  • Stadtquartier Essen51 - Ein Rundgang vom 24.02.2021 - Teil 1+2


    Nach drei Monaten mal wieder ein Rundgang über Essens größtes im Bau befindliches Stadtprojekt. Es ist schon beeindruckend was hier zur Zeit geschieht. Weiterhin werden die 375 Tqm³ Erde bewegt, wobei Bodensanierung, Bodenangleichung, Geländemodellierung in einem übergehen. Das Gelände ist sogar schon von der Bottroper Str. mit ersten Straße und Verteilerkreis erschlossen, Laternen sind installiert, reihenweise Baumpflanzungen, es gibt ebenso schon den kleinen Bachlauf inkl. Durchführung unter der Straße.


    Zur Erinnerung hier noch einmal die Thelen-PDF mit den ersten baulichen Maßnahmen; Presseinformation_ESSEN_51_Construction_Kick_Off.pdf


    Teil 1: Der Bereich um die Pferdebahnstraße / ehemaliges Zechengelände Amalie wird jetzt angegangen, das kleine Wäldchen verschwindet:

    20210224_162104onkl8.jpg



    20210224_164942aakll.jpg



    20210224_162011wrjjd.jpg



    20210224_161741p3k1y.jpg



    Teil 2 betrifft den Übergang zur Helenenstraße / Haus-Berge-Straße / Zollstraße mit Blick aufs freigeräumte Gelände und den noch abzureißenden Altbestand eines mittlerweile umgezogenen Autohändlers. Ein Bürogebäude auf dem Areal in dem noch Mitarbeiter von RWE und dem insolventen Cantec-Maschinenbauer sitzen dürfte wohl ins neue Quartier integriert werden:

    20210224_170035p3ju1.jpg



    20210224_170051tik6u.jpg



    20210224_1703174skjl.jpg



    20210224_1706191fkoh.jpg



    20210224_170658x1jav.jpg

    Alle Fotos: hanbrohat

  • Stadtquartier Essen51 - Ein Rundgang vom 24.02.2021 - Teil 3+4


    Teil 3: Weiter im Uhrzeigersinn geht es um das Nordwestliche Gelände, vorbei an dem in Teil 2 benannten Bürogebäude und Fabrikhallen. Hier lagern noch riesige Erdanhäufungen zur Aufbereitung und für den Wiedereinbau ins Gelände:

    20210224_171012qqjnp.jpg


    Der erste Verteilerkreis wird hier von den Büroleuten bereits genutzt:

    20210224_171737evjnl.jpg

    Die nördliche Erschließungsstraße von der Bottroper Str. kommend:

    20210224_171709igkpb.jpg


    Weitere Straßenführungen, Blickrichtung Innenstadt / ThyssenKrupp:

    20210224_171639f5jeg.jpg


    Der vorher beschriebene neue Bachlauf, im Hintergrund wird an der weiteren Erschließung Richtung Innenstadt gearbeitet:

    20210224_171843pbk9r.jpg


    Blickrichtung Bottroper Str., vermute mal die Erhebung mit dem kleinen Wäldchen bleibt als Barriere fürs Wohnviertel erhalten. Dieser Bereich wird z.Zt. noch 'modeliert':

    20210224_171806zcj54.jpg


    Blickrichtung Süden zum ehem. Zechenstandort:

    20210224_1721079tkfp.jpg



    Teil 4: Blick auf den Nordöstlichen Teil am BB-Blvd. mit dem Wall gen Bottroper Str. Geht aus den bisher sparsamen Visualisierungen Bildlink Thelen-Gruppe nicht eindeutig hervor, macht hier aber Sinn für eine Wohnbebauung:

    20210224_1631016yj2r.jpg

    Denke mal das hier ein großer Teil der alten Werksbahn-Trasse abgetragen wurde die auch per Brücke weitergehend über die Bottroper Str. führte:

    20210224_163328ydj85.jpg


    .. und Begradigung der Fläche:

    20210224_163226lfjol.jpgAlle Fotos: hanbrohat

  • Stadtquartier Essen 51.


    Im heutigen WAZ-Artikel gibt es Neuigkeiten für das Dekaden-Projekt durch eine Sprecherin der Thelen-Planungsgruppe. Demnach befindet sich das Projekt momentan im Bebauungsplanverfahren. Mit dem Satzungsbeschluss als direkte Vorstufe zur Genehmigung rechnet man im vierten Quartal 2021. Anschließend soll sofort mit den Arbeiten für den 1. BA begonnen werden.

    Entstehen sollen neben Büroflächen 1.650 Wohnungen (Geschosswohnungsbau) aller Richtungen, Kindertagesstätte, Schule, ein medizinisches Versorgungszentrum, Gastro- und Einzelhandelangebote soll es auch geben.