Boyenstraße + Hafenquartier Mitte

  • Boyenstraße und Kieler Straße

    Das Wohnhaus in der Kieler Straße, neben dem Eckhaus Kieler-/Boyenstraße, wurde äußerlich fertiggestellt:




    Rückseite:



    Diese Baulücke an der Boyenstraße sollte breit genug für ein weiteres Gebäude sein:



    Den müssten wir schon kennen:



    Die Rückseite des o. g. "Nullemissionshauses":



    Fahrräder sind im Kommen. Das merkt man auch daran, dass bei immer mehr BV sichere, komfortable und wie hier überdachte Fahrradabstellplätze errichtet werden. So auch hinter dem Nullemissionshaus:



    Fassadenplatten des Nullemissionshauses:



    Gleich daneben:


    Einmal editiert, zuletzt von Backstein () aus folgendem Grund: TF

  • Boyenstraße

    Fotoupdate von der Boyenstraße. Zunächst die beiden "Lückenfüller" am Südende der Straße (vgl. letztes Foto im Beitrag zuvor):




    Baufortschritt Boyenstr. 39-40 ( "In aller Ruhe mittendrin"):


  • Update Boyenstraße. Ein weiteres Wohngebäude wurde fertiggestellt. Es ist das zweite von Süden kommend, gleich neben dem Eckbau zur Kieler Straße:



    Etwas weiter nördlich wurde ein anderer der Neubauten mit gelben und grauen Farbelementen ein klein wenig aufgepeppt. Toll sieht es trotzdem nicht aus:




    Rohbau des BV Boyenstr. 39-40 mit dem Slogan "In aller Ruhe mittendrin":


  • Ich will ein paar Impressionen von der Boyenstraße zeigen.
    An der Boyenstraße 39-40 wird das Projekt Ziel Boyenstraße mit 28 Eigentumswohnungen realisiert. Der Bauherr ist die Ziel Concept Real Estate GmbH, die Planung stammt vom Büro deluse architects (Berlin). Die Grundrisse sind nicht besonders gut, allerdings sind die Wohnungen ziemlich sonnig.


    http://www.zielboyenstrasse.com




    Die Rückseite:




    An der Boyenstraße 36 wird ein Haus mit 16 Mietwohnungen errichtet. Der Bauherr ist die Alepa Real Estate GmbH (Berlin), der Entwurf stammt vom Büro Gaus Architekten (Berlin). Auch hier gibt es den Vorzug, dass die Wohnungen sehr sonnig sind.

    http://www.boyen36.de












    In der Boyenstraße 28 wurde eine Baugrube ausgehoben. Weitere Informationen sind aber nicht zu finden.




    Alle Fotos: Klarenbach

  • Weiter geht es durch die Boyenstraße:
    An der Boyenstraße 25 wird ein Wohnhaus mit rund 20 Wohnungen errichtet. Der Bauherr ist meiner Meinung nach eine Bauherrengemeinschaft, der Entwurf stammt von Felix Hallwachs & Sophie Ebert und MARS Architekten (Berlin).











    An der Boyenstraße 24 wird ebenfalls ein Wohnhaus errichtet. Allerdings habe ich hierzu keine Informationen gefunden. Ich vermute mal, dass es sich um ein Baugruppenprojekt handelt.










    Alle Fotos: Klarenbach

  • Boyenstraße

    Mal wieder ein Boyenstraßen-Update.


    Haus Boyenstraße 25 ist jetzt fertig:



    Nr. 28 ist noch in Bau:



    Blick nach Nordosten Richtung Chausseestraße:



    Auch die Nr. 39 ist inzwischen fertig:




    Nr. 39 gefällt mir besser als das bereits seit längerem fertige Pendant Nr. 35 mit der hässlichen Plattenverblendung (das gilt aber nur so lange, wie das weiß der Nr. 39 makellos ist):



    Weil der Thread ja "Boyenstraße + Hafenquartier Mitte" heißt, packe ich dieses Bild mal mit hier rein. Die südliche Uferbefestigung des Panke-Einlaufbeckens in den Nordhafen wird neu gebaut. Im Hintergrund sieht man das Hafenquartier Mitte:


  • Auf deinen Bildern gefällt mir das Haus mit der Plattenverkleidung besser. Erinnert an eine Holzverkleidung und ich hätte von den Bildern her nicht sagen können, ob die Platten aus Holz sind. Das klinische Weiß dagegen ist nicht so mein Fall. Es wirkt zu karg und kalt. Insgesamt wirkt das Ergebnis nicht schlecht, finde ich.

  • Das ist ja durchweg grauenhaft, was ich hier sehe. Wann verbietet man den Architekten endlich, unsere Städte zu verschandeln, was sie seit 1933 tun. Die müssten alle mal Nachhilfe in Sachen differenzierte und harmonische Fassadengestaltung bekommen. Bloss, von wem? Es sind ja nur wenige, die es können, und die kommen nicht an gegen die Flut junger, ignoranter, selbstherrlicher Architelten, die immer einen Schritt cooler sein wollen als ihre Kollegen...
    Die brauchen sich dann nicht wundern, dass immer mehr Leute nach Rekonstruktionen schreien.


    Eines Tages wird die Boyenstrasse vielleicht für eine zukünftige, kultiviertere Architekten- und Bauherrengeneration als abschreckendes Beispiel für kaltherzige Investorenarchitektur dienen....

  • Boyenstraße

    Mal wieder ein Update aus der Boyenstraße. Die letzte Baulücke (mit Ausnahme der, wo sich eine Einfahrt zum BW-Krankenhaus befindet) wird geschlossen:



    Leider kein Bauschild/Visu:


  • ^ "Ich bin der Wandlung Wesen" (Schriftzug auf der oben zuletzt abgebildeten Brandwand) ist offenbar auch das Motto des wohl vorletzten BVs in der Boyenstraße, jedenfalls kamen die Bauarbeiten zwischenzeitlich monatelang zum Stillstand..
    Jetzt geht's aber voran:

  • Neue Kita südlich des "Hafenquartier Mitte"

    Fotoupdate vom Hafenquartier Mitte. [..]


    http://www.abload.de/img/hqm157wi.jpg
    [..]


    Die Straße am Hafenquartier Mitte wird umbenannt. Ab dem 1. März 2013 wird sie "An der Kieler Brücke" heißen. Den genauen Verlauf findet Ihr auf http://www.anderkielerbruecke.de
    [..]


    Genau dort (im letzteren verlinkten Bild in der Mitte gelb markiert) war bisher eine dem benachbarten Bundeswehrkrankenhaus zugeordnete ("militärische") Fläche, die von dessen Mitarbeitern als beschrankter Parkplatz genutzt wurde.
    Wie mir freundliche Bauarbeiter sagten, entsteht dort nun eine neue Kita:



    (Ob für die "Townhouses Hafenquartier Mitte"-Anwohner der Blick auf eine Kita "schöner" sein wird als auf einen Parkplatz, lassen wir mal dahingestellt.)

  • Kita-Neubau "An der Kieler Brücke"

    ^ Dort ist man auf Reste eines alten Kellers gestoßen:



    (Foto: Hallole)


    Bekanntlich lag diese Ecke zu Mauerzeiten direkt im Grenzgebiet; aber dass DDR-Grenztruppen dort ein unterkellertes Gebäude errichteten, halte ich für eher unwahrscheinlich.
    Insofern tippe ich auf Vorkriegsbebauung gewerblicher Art in Zusammenhang mit dem angrenzenden "Nordhafen".
    Weiß einer dazu mehr, gibt es vielleicht sogar historische Aufnahmen davon?

  • Neubau Kita "Wasserflöhe"

    ^ Während das Land Berlin als Bauherr (andernorts) neben neuen Schulen nun auch Kindertagesstätten in Modulbauweise aus Fertigteilen errichten lässt (2 bis 3-geschossig, siehe hierzu: https://www.rbb24.de/politik/b…nellbau-kindergarten.html & http://www.tagesspiegel.de/ber…stehen-fest/20858540.html), gönnt der Bund bzw. das Bundesministerium für Verteidigung hier seinen Mitarbeitern eine neue Kita in herkömmlicher Bauweise: http://www.gkk-partner.de/proj…am-bundeswehrkrankenhaus/
    Demnach soll dieser 1-geschossige Baukörper 2018 fertiggestellt werden und 872 qm umfassen.


    Ab und zu werden die Kids dort in Zukunft Hubschrauber bei Flugmanövern auf dem südlich direkt nebenan liegenden, ebenso Bundeswehrkrankenhaus-eigenen Landeplatz beobachten können.. ;)

  • Neubau Kita für Bundeswehrkrankenhaus

    Neben dem Hafenquartier Mitte (An der Kieler Brücke) entsteht für das BW-Krankenhaus die Kita Wasserflöhe (und nicht Leopardchen). Die Baustelle ist bereits eingerichtet und es finden Erdarbeiten statt:





    Bauschild mit Visu-Skizze:


  • Kita "Wasserflöhe" / Wohnhaus Boyenstr. 32

    ^ Dort ist man auf Reste eines alten Kellers gestoßen:


    https://abload.de/img/img_20171117_154651q3ua9.jpg
    (Foto: Hallole)
    [..]
    Weiß einer dazu mehr, gibt es vielleicht sogar historische Aufnahmen davon?


    Man ist dort noch bis 06/2018 mit der Beräumung beschäftigt, weitere Fotos gefundener alter Kellergewölbe: http://tec-bauingenieure.de/ak…eswehrkrankenhaus-berlin/


    ==========================================


    Zum Wohnhaus-Neubau in der Boyenstr. 32, zuletzt unter #51:
    Bauherr etc. noch immer (Internet-)unbekannt; die Gerüste sind nun weg:





    (Fotos: Hallole)

  • Boyenstraße 31-33

    ^ Zu letzterem Wohnhaus-Neubau gibt's mittlerweile Inserate für einen Erstbezug zum 01.06.2018, u.a.: https://www.immobilienscout24.de/expose/104645748#/
    Gemäß dem dort abrufbaren Lageplan (https://pictures.immobiliensco…%3E/format/jpg/quality/80) handelt es sich um die Adressen Boyenstraße 31-33.


    Die dortigen EG-Fotos "hinten raus" (https://pictures.immobiliensco…%3E/format/jpg/quality/80 & https://pictures.immobiliensco…%3E/format/jpg/quality/80) zeigen wohl ein Stück Original-DDR-Hinterlandmauer und einen Bestandsbau vom angrenzenden Bundeswehrkrankenhaus, der kurz vorm Abriss stehen dürfte, siehe: http://www.deutsches-architekt…hp?p=602993&postcount=337
    (Weitere Ansichten: siehe oben unter Post #50)


    Man setzt wohl auch dort auf die bald zuziehenden BND-Mitarbeiter..;)

  • Neubau Kita für Bundeswehrkrankenhaus

    Zuletzt unter #55; im Hintergrund - auf der anderen Seite des Berlin-Spandauer Schifffahrtskanals - das BV "Wasserstadt Mitte" als Teil der Europacity:



    (Foto: Hallole)

  • Neubau Kita für Bundeswehrkrankenhaus

    ^ Update:


    Wie schon im hinteren Bereich (siehe unter #53), ist man auch im vorderen Bereich bei der "unterirdischen Beräumung" auf alte Keller gestoßen (mittlerweile abgerissen):





    Kleiner historischer Exkurs, auch in Hinblick auf die benachbarte "Europacity";)





    (Fotos: Hallole)


    Demnach befand sich zumindest bis 1930 direkt östlich des Berlin-Spandauer Schifffahrtskanals eine Kaserne und wiederum nördlich davon weitere (zivile) Bebauung, auf deren Kellerreste man hier also stieß.