Frag das Frankfurter Forum

  • Verschoben aus dem Thread "Deutsche-Bank-Türme wurden umfassend modernisiert ".
    -----------------


    Kann mich kurz jemand aufklären welche Intention hinter einem Verkauf/Auslagerung/was auch immer der beiden Türme steht ? Bin im Immobilienrecht/Immobilienfinanzierung nicht gerade gut informiert. Wieso modernisiert man seinen Konzernsitz, baut ihn mit viel Geld auf den neusten Stand um ihn dann zu verkaufen, auszulagern, Miete zu zahlen ?

  • Weil so ein Haus viel zu viel Kapital, ein sehr knappes Gut, bindet.


    Man kann es sehr teuer an Dritte verkaufen, die sich mit einer Rendite von 4-5% zufrieden geben, vor Steuer. Das kann den Aktionären der Bank bei weitem nicht reichen.


    Also, ganz normal, alle profitieren von dieser vernünftigen Kapitalverwendung.

  • Bei Karstadt ging sowas ja schief oder sollte schief gehen. Kann man nicht auch spekulieren dass man für den Umbau/Modernisierung Fördergelder beanspruchte, den Turm dann halbwegs einvernehmlich verkauft, auf diesen "Gewinn" einmalig Steuern zahlt, sich in X-Folgejahren durch die Miete aber ins Minus rechnen kann um Steuern zu sparen ?


    - Muss nächste Woche in meine Facility Management Prüfung, da würde ich diesen aktuellen Fall gerne auf Immobilienfinanzierung o.ä. beziehen.

  • Hi Alle! Richie bin ich, und komme aus Ungarn, ich spreche (noch) nicht so gut Deutsch, aber es wird mal anders ... nun, aber ich wollte mal was fragen, was wird mit der brücke zwischen Commerzbank und Rheinhy-haus? Noch was, das Commerzbank Hochhaus wird restauiert? oder bleibt so wie jetzt aussieht?



    Noch was ... wie kann ich Foto hochladen??


    ---------
    Mod: Beitrag verschoben aus Thread zum Taunusturm-Abriss. So fügst Du Bilder in einen Beitrag ein.

  • Die Länge des Gebäudes bedeutet außerdem: Das noch erhaltene alte Bahnarbeiterhaus (siehe #59) wird weichen. Es ist die einzige Erinnerung an den alten Ostbahnhof.


    Wird denn auch das schäbige aktuelle Bahnhofsgebäude weichen? Und wird das neue Gebäude dann ebenfalls als Eingang des Ostbahnhofs fungieren?

  • Richie:


    Die Brücke verschwindet in den nächsten Tagen und komt auch nicht wieder.


    Irgendwann wird sicherlich (hoffentlich) auch das alte CoBa Haus renoviert, bislang ist aber noch nichts dergleichen geplant...

  • Hey Richie, die Brücke zwischen den beiden Gebäuden wir vorraussichtlich an diesem Wochenende (nachts) entfernt und dann geht's den "Rheiny-Resten" an den Kragen. :daumen:


    Das alte Commerzbank-Hochhaus beherbergt zur Zeit noch Teile der EZB-Belegschaft. Spätestens wenn die nach Fertigstellung der neuen Zentrale (an der Großmarkthalle) ausziehen wir das Gebäude auf alle Fälle saniert. In seinem jetzigen Zustand wird man sonst wohl keinen neuen Mieter dafür finden. ;)

  • Das geht mir ähnlich Richie, Aber ich glaube bevor die EZB nicht auszieht wird da noch nicht viel passieren.


    Nicht das wir nicht noch andere etwas abgetakelte HHs hätten, die mal ein kleines Update vertragen könnten - jedoch ist keines der Anderen an so einer exponierten Stelle mitten in der City.


    Das Gebäude in der Hafenstraße 51 (soweit ich weiß auch Commerzbank), nahe des Bahnhofs ist z.B. auch nicht gerade eine Schönheit!?
    http://www.thehighrisepages.de/hhkartei/ffmhaf51.htm

  • @sweet_meat: Ich lese aus Deinem Beitrag #173 heraus, dass Du recht nahe dran bist (an dem Thema / an dem Hochhaus, wie auch immer ;) ). Wenn die auch in meinen Augen überfällige Sanierung startet, ist dann auch ein "Facelifting" wie beim ehemaligen Selmi-Hochhaus geplant, oder kann man das jetzt noch nicht sagen? Ich würde diesen dunklen Klotz bzw. das Dunkle an ihm gerne verschwinden sehen.

  • Ich finde dieses HH gar nicht so schlimm. Was mir neben der dunklen Farbe gefällt ist, dass es sehr "amerikanisch" ist, einen wichtigen Beitrag für die Vielfalt der HHer in FFM leistet und aufgrund seiner Fläche die "Strassenschluchtwirkung" in der Neuen Mainzer verstärkt. Ist natürlich Geschmacksache und gebe zu, dass wohl nur wenige so denken wie ich :cool:

  • Nun ja Joker ich bin eben einfach FFMer durch und druch, Highrise-Fan obendrein, da liegt mir die Entwicklung eines unserer Markenzeichen - der Skyline natürlich am Herzen.


    Für ein Facelifting oder eine Revtialisierung des Gebäudes wurden noch keine Pläne oder Entwürfe veröffentlicht. Ich denke es ist aber recht offensichtlich, das man aus wirtschaftlichen Gründen nicht drum herum kommt. Das Gebäude ist nicht nur von außen etwas abgewirtschaftet, sondern enspricht leider auch im Punkto Innenleben nicht mehr den aktullen Standards. Wenn man es erfolgreich vermarkten und vermieten will, muss sich das erst mal ändern.


    Die Form ist durchaus nicht zu beanstanden, eben ein Klassiker - sehe ich auch so merlinammain. Die Farbe ist in der Tat Geschmachsache, aber passt durchaus zum Gebäude und verleiht ihm ein gewisses Alleinstellungsmerkmal. Ich fände es eigentlich schade, wenn man diese durch z.B. eine Vollverglasung ersetzt. Glastürme haben wir ja in der Tat schon einige im Stadtbild.


    Passieren muss aber etwas, die aktuelle Fassade ist wirklich am Ende. Schon alleine die Schatten/Umrandungen des (nicht mehr vorhandenen) ehemaligen Commerzbank-Schriftzugs sprechen eine eindeutige Sprache...

  • Mod: Verschoben, bezieht sich auf die bevorstehende Sanierung der Dreikönigskirche.
    -----------------


    Gute Nachrichten für diesen das Sachsenhäuser Ufer prägenden Sakral-Bau - ich hoffe dass hiermit auch die Installation einer nächtlichen Illumination a la Dom verbunden ist - wer weiss Genaues?

  • Bei der aktuellen Diskussion im Skyline-Thread fällt mir wieder ein, was ich schon lange einmal fragen wollte: weiß jemand, ob sich in den oberen beiden Stockwerken des 60er-Jahre-Bestandsbaus der FraSpa (kleines, ockerfarbenes Hochhäuschen an der Neuen Mainzer Straße, das eines Tages durch einen 197-Meter-Turm ersetzt werden soll) noch immer ein Künstler-Atelier befindet?


    Ich war irgendwann in den 90er Jahren einmal zu Besuch beim "Sound of Frankfurt"-Musikfestival. Wegen einem Gewitter haben wir uns damals beim Bürohaus an der Alten Oper untergestellt, und zufällig hat uns irgendjemand dort gefragt, ob wir nicht Interesse haben, uns die Arbeit der Künstler in dem benachbarten Gebäude anzusehen. Es war beeindruckend, sowohl die sehr avantgardistische Arbeit an sich, als auch - natürlich - die Aussicht! ;) Gibt es dieses Atelier noch? Wenn ja, wer arbeitet dort, oder wer hat dort in den 90ern gearbeitet?

  • Ich habe da mal gleich zwei Fragen:


    Frage 1: Im Eoropaviertel Ost, Baufeld Süd 1, wurden die Erdhaufen beseitigt, das Grundstück mehr oder weniger planiert und ein Bauzaun wurde errichtet. Weiß jemand von euch, ob es da bald los geht?


    Frage 2: Auf dem ehemaligen Rundschaugelände, Große Eschersheimer / Siftstr., wurde eine recht attraktive Bebauung angekündigt. Aber geschehen ist bis jetzt nichts. Ist da etwas genaueres bekannt?

  • Ich suche schon länger im Internet, auch hoffnungslos hier im Forum
    nach Bilder des Frankfurter Stadtmodels (mit den geplanten HH).
    Die suche ergab auch nicht wirklich befriedigendes, falls ich jedoch etwas
    übersehen haben sollte bitte ich um entschuldigung :)

  • Im Eoropaviertel Ost, Baufeld Süd 1, wurden die Erdhaufen beseitigt, das Grundstück mehr oder weniger planiert und ein Bauzaun wurde errichtet. Weiß jemand von euch, ob es da bald los geht?


    die Fläche wird derzeit als Zwischenlager für Erdaushub genutzt, ich glaub nicht, dass es hier bald mit Baumaßnahmen losgeht...

    Einmal editiert, zuletzt von EV-FFM () aus folgendem Grund: Schreibfehler

  • @bridget : Auch von mir vielen Dank, obwohl ich nicht danach gefragt oder gesucht habe :D . Das Modell von 2008 war irgendwie aus meiner Erinnerung verschwunden, vor allem als ich mich kürzlich hier und hier über die Wahrnehmbarkeit der FraSpa - Hochhauses mit 130m verbreitet habe. Ein 200m - Turm wäre natürlich sichtbar.


    @RaZor : Eine Übersicht zum aktuellen Stand der Projekte findest zu in Gizmo23s Beitrag im Hochhäuser - Spekulierstrang.

  • Sofitel

    Wie sah die Häuserzeile eigentlich im Original aus? Ich habe bisher noch keine historischen Bilder gesehen.


    -----------------
    Mod: Verschoben. Frage bezieht sich auf Hotelprojekt am Opernplatz.