Luisenstadt (Mitte) | Kleinere Projekte

  • Luisenstadt - Entwicklung und aktuelle Projekte

    In der Wallstraße wohnt man in Zukunft "modern und komfortabel"...


    http://wallstrasse35.de/


    Fortschritt des Projekts:

    Das Photo ist von mir.



    Der Thread beinhaltet die städtebauliche Entwicklung der Luisenstadt sowie dem Märkischem Viertel und dem Engelbecken. Auch einzelne kleine Projekte können hier diskutiert und gepostet werden.
    Die Luisenstadt als Teil des Planwerkes Innenstadt und als Fördergebiet des Denkmalschutzes sowie bei Wikipedia.


    Weitere Links:
    - Artikel in der Mopo vom 3. April 2009 über die Vorbereitung eines Stadtentwicklungskonzeptes
    - Wohnen am Luisenstädtischen Kirchpark in Berlin - städtebaulicher Wettbewerb für die große Mauerbrache an der Stallschreiber Straße Ecke Alte Jakobstraße (mit Johanne Nalbach als Siegerin)
    - Eine sehenswerte Fotogalerie des Users Fred


    Einzelne Projekte in der Luisenstadt mit eigenen Threads:
    - Fellini Residences
    - Luisen-Quartier
    Bato

  • ^
    Das erste Projekt ist in der Dresdnerstraße,das Gebäude links ist ein vorhandenes Gebäude von Kny und Weber


    Das zweite Projekt ist, fürchte ich das spitze Grundstück in der Beuthstr neben den geplanten Fellini-Residenzen

  • Moritzplatz Kreuzberg

    Am immer noch tristen und teils brach liegenden Moritzplatz in Kreuzberg ist der Umbau der ehemaligen Bechtstein-Fabrik in ein Kreativkaufhaus geplant. Das seit 2007 leer stehende Fabrikgebäude an der Ecke Prinzenstraße und Oranienstraße wird hierzu umgebaut. Soweit ich es verstanden habe, wird jedoch die unbebaute Ecke zum Moritzplatz nicht geschlossen.


    Dies aktuell:
    http://www.gewerbeimmobilien24…treffpunkt-fuer-kreative/


    Dies war Ende August in der TAZ zu lesen (dauert etwa, bis der Link sich öffnet):
    http://tinyurl.com/6xanfy


    Gegenüber ist - wie aus den obigen Artikeln hervorgeht - ein Einkaufszentrum geplant, das offenbar die Ecke zum Moritzplatz schließen soll. Hierzu soll ein B-Plan erstellt werden. Auf der Seite des Hamburger Investors Hamcap konnte ich jedoch noch kein Projekt entdecken.


    Hier das Gebiet in Google-Maps:
    Links unten die Bechstein-Fabrik, rechts unten das Hamcap-Gelände


    http://tinyurl.com/6bacoo

    Einmal editiert, zuletzt von Berolina () aus folgendem Grund: Edit

  • Moritzplatz - Kreativkaufhaus

    Ergänzend zwei Presseartikel zum Bauvorhaben von Modulor am Moritzplatz (Bechstein-Fabrik):


    Laut Morgenpost soll es einen kleinen Wettbewerb geben. Das derzeit freistehende Gebäude der Bechsteinfabrik soll zur Straße eingeschossig erweitert und möglicherweise auch aufgestockt werden:


    http://www.morgenpost.de/print…_Palast_der_Republik.html


    http://www.tagesspiegel.de/ber…rg-Modulor;art270,2678019


    Gut, dass sich an dieser Ecke nach dem Bau des MotelOne mal etwas tut. Es sind immerhin nur drei U-Bahnstationen zum Alexanderplatz. Wünschenswert wäre eine bauliche Umfassung des Platzes, der dann wieder zum Pendant des Heinrichsplatzes würde.

  • Am Engelbecken ist in summa einiges los.


    Das Lofthaus Ecke Waldemar Dresdener ist recht fortgeschritten:


    Daneben nicht nur die ENgelhöfe in Vorbereitung, sondern das:


    Und dann diese beiden Projekte ( die eigentlich eins sind und nur die Ecke Waldemarstr/lengiendamm aussparen):

  • ...und wieder mal ein paar Fotos auch von den kleineren Berliner Baustellen.


    Unterwegs war ich vor allem in der Luisenstadt und Stralau.


    avila hatte über dieses Projekt Legiendamm 26 und Waldemarstr. 15 in #347 schon einmal berichtet. Schön anzusehen, wie durch diese ganzen kleinen Blockbauten die große Brache am Engelbecken langsam verschwindet.






    Weiter die Waldemarstraße unterwegs.




    Eckgebäude Waldemar- Ecke Dresdener Straße (Projektseite).





    Diese gegenüberliegende Gebäude wurde bereits fertiggestellt.


    Wallstraße 35 (#220, bzw.) - noch tut sich hier wenig




    Musikerhaus Neue Grünstraße (#301 - freut für vor allem für den seit Jahren vor sich hin rottenden Altbau der nun endlich saniert wird.




    Baugruppenprojekt JAKOB & LUISE Alte Jakobstraße 89 (#301)




    Bilder by Bato

  • Eventuell könnte sich in unmittelbarer Nachbarschaft der Fellini-Residences bald noch ein größeres Wohnungsprojekt dazugesellen.
    Die Planungsgesellschaft von Kathen und Wall hat auf ihrer Internetpräsenz ein interessantes Projekt Kommandanten- Ecke Beuthstraße (auf dem Gebiet steht momentan der Info-Pavillon der Fellini-Residences) erste Entwürfe erstellt; ob es sich auch um finale handelt ist den Infos nicht zu entnehmen. Die Seite wurde Anfang des Jahres aktualisiert, deshalb nehme ich an, dass es sich um aktuelle Planungen handelt.
    Am liebsten wär mir in dieser Gegend zwar eine Townhouse-Bebauung alá Friedrichswerder, aber wenn durch solche Projekte die letzten großen Brachen in Mitte verschwinden ist mir das auch recht.

  • Batō


    All zuschnell scheint es bei der Sanierung des "Musikerhaus Neue Grünstraße" nicht voran zu gehen, oder kommt mir das nur so vor? Wie lange brauch man den für eine solche Sanierung?. Hängt ja bestimmt davon ab was alles gemacht werden muss. Den Kamin haben sie jedenfalls rausgehaun :D
    Hab grade mal in meinem Archiv geguckt: Das war der Zustand am 13.05.2008;


  • ^
    Ich denke es geht schon recht zügig voran. Das Baugerüst am Altbau ist in der Art übrigens schon seit einigen Jahren montiert.
    Schätze die Sanierung wird in etwa ein Jahr veranschlagen.


    Den Infos der Projektseite zufolge wird der Altbau zwar saniert, aber der Seitenflügel abgerissen. Kann mich allerdings nicht mehr ganz erinnern, ob dies schon geschehen ist.


    Edit:
    Obwohl, wenn man dein Bild mit meinen vergleicht kann man schon sehen, dass der Seitenflügel bereits weg ist.


  • Hallo Bato,


    da hast du die falsche Baustelle fotografiert. Das Projekt JAKOB & LUISE ist ein paar Meter weiter die Alte Jakobstraße rauf (nach Nordosten). Allerdings würde mich mal interessieren, was dort auf deinen Fotos gebaut wird...


    Gruß, Mathias


    --------------------
    Bitte Bilder nicht Quoten.

    Vielen Dank, Jo-King.


    P.S.:Willkommen im Forum!

  • Hallo Mathias,


    auch von mir recht herzlich willkommen im DAF. Da hab ich mich wohl geirrt. Tät mich aber auch interessieren was da hinkommt. Kurzes Googlen brachte leider kein Ergebnis. Schaunmer mal... :)

  • Zur Abwechslung mal wieder ein paar kleinere Projekte :)


    ...wieder einmal in der Luisenstadt. Vor knapp 2 Wochen schrieb ich über dieses Projekt. 100m nordwestlich davon befindet sich diese Brache zwischen Neue Grünstraße und Seydelstraße. Hier stehen offenbar auch einige kleine Projekte an um diese endlich zu schließen.


    So gibt es seitens des Architektenbüros Fuchsberger und Partner Pläne für die Errichtung von Wohnhäuser. 2 Entwürfe davon sind für Eckbebauung konzipiert. Welche davon bzw. ob vielleicht auch beide umgestzt werden ist deren Website leider nicht zu entnehmen.
    Hier die Entwürfe:




    Sowie der Entwürf für ein weiteres Gebäude in diesem Block:



    Quelle: Fuchsberger & Partner


    Des weiteren gibt es vom Architekt Claus Neumann den Entwurf für ein Wohnhaus dessen Bau bereits in diesem Jahr beginnen soll.


    Vorderhaus



    Hinterhaus



    Block



    Bildquelle: Claus Neumann Architekten


    Investor der Projekte scheint die Groth-Gruppe zu sein.

  • Interessant. Welches Material soll denn das Braun bei Fuchsberger und Co. darstellen? Holz? Beim Erker des Eckhauses kann ich mir das aber schwer vorstellen. Würde aber sicher einen hochwertigen Eindruck machen. Ich hoffe jedenfalls nicht auf Kupfer, das sowieso nur Anfangs so schön hell wäre.


    Wieso schließt die Bebauung an der Neuen Grünstraße eigtl. nicht den Block sondern lässt Durchlässe? In diesem Fall macht's zwar keinen besonders gravierenden Eindruck auf mich - generell müssten sie sich dafür jedoch (bei mir ;) ) schon rechtfertigen.

  • Haben hier noch mehr Leute den Eindruck, dass es einen leichten "Trend" gibt, mehr Holz zu verbauen? Weiß nicht ob es vielleicht nur unabhängige Einzelphänomene sind, oder ob irgendwelche allgemeinen Faktoren auslösend dafür sind. Finde es bei den von Bato eingestellten Projekten in der Regel sehr angenehm. Auf mich wirken die Entwürfe dadurch lebendiger und auch etwas hochwertiger. Ist mir aber auch schon bei anderen Projekten - meist positiv - aufgefallen.


    Aber vielleicht würde das Thema auch eher in den allgemeinen Diskussionsthread gehören. Ist mir nur aufgrund der vielen entsprechenden Abbildungen sofort aufgefallen.