Gasometer Schöneberg - EUREF-Campus

  • Baufortschritt 05.07. ~ 22.30 Uhr



    eigene Bilder,gemeinfrei,hochgeladen mit http://www.pic-upload.de/



    Gasometer Besteigungen im Juli
    14.07.2012 16.30 18.00 19.30 Uhr 18.00 € p.P. Dauer ~80 min.


    14.07. 20.45 Uhr Fototour 22.00 € p.P. Dauer ~ 2h
    15.07. 20.30 Uhr Fototour 22.00 € p.P. Dauer ~ 2h


    Anmeldungen bitte unter gasometer1@googlemail.com Mobilnummer angeben,dann bekommt man Buchungscode

  • Aktueller Baufortschritt

    Es geht zügig voran,der Vermietungsstand der Bürofläche liegt bei ~85 % .



    Es gibt auch eine Webcam,heute übernehm ich deren Funktion,wobei meine Position noch etwa 10m höher ist als die der Webcam.




    http://www.pic-upload.de/view-15455452/IMG_0823.jpg.html



    Blick auf das Euref Gelände








    Entlang der Torgauer Strasse befinden sich noch leergeräumtes Bruchbudengewerbe.


    Das Gelände ist Strassentechnisch nur über die enge,sehr holprige Torgauer Strasse angebunden.Der Entwickler strebt eine Anbindung an die nur wenige hundert Meter entfernten A 103 / A100, Kreuz Schöneberg an.



    Blick zur roten Insel



    http://www.pic-upload.de/view-15455611/IMG_0851.jpg.html



    Alles eigene Bilder,gemeinfrei,hochgeladen mit http://www.pic-upload.de/

  • S21 - Nomen est omen

    Der Park kommt dann ja wieder weg, wenn die Cheruskerkurve der S 21 gebaut wird. das gibt bestimmt noch Ärger...


    Der kommt bestimmt nicht in Gänze weg. Ist diese Kurve denn überhaupt ernsthaft geplant? Ich weiß nur was von Anbindung zum Nordring bzw. daß man vom Hauptbahnhof direkt auf die Ringbahn kommt. Wenn es diese Südanbindung als Planung gäbe, hätten die bestimmt den Park nicht so verbessert und aufgewertet.


    Aber ich lasse mich gerne belehren. Früher gab's das ja wohl schon mal.

  • Richtfest

    Das Richtfest war bereits vor 14 Tagen in Anwesenheit der Landessenatorin und des Bundesminister für Wirtschaft.


    Unterdessen wird weiter am Rohbau gebaut,auch in die Höhe,trotz Richtfest.Es wird wohl das Abschlussgeschoß fertig gestellt.


    http://www.eurefcampus.de/de/





    eigene Bilder,gemeinfrei

  • aktueller Stand 28.01.2013

    Die Gerüste sind gefallen.Hervorgekommen ist ein ein äusserlich durchschnittlicher,annehmbarer Neubau.Der Mittelteil ist stufenartig gegliedert.








    Desweiteren wurde entlang der Torgauer Straße das schäbige Bruchbudengewerbe abgeräumt,es wird ein Grünzug enstehen.




    eigene Bilder,gemeinfrei,hochgeladen mit http://www.pic-upload.de/

  • Danke für die Bilder, Kleist.
    Ich bin etwas enttäuscht über diese grauen "Kreuze". Monochrom weiß hätte ich den Neubau wesentlich eleganter gefunden, gerade mit den dunklen Fensterprofilen. Diese Fassaden"auflockerung" mutet leider 90er Jahre mäßig an und ist typisch z.B. bei billigen Hotels aus dieser Zeit.

  • Als rein oberflächliche Maßname finde ich diese Gestaltung auch etwas "billig" (obgleich immernoch besser als einfarbig). Am besten man hätte gleichzeitig mit der Struktur der Fassade gespielt.

  • Schade, die ersten Visualisierungen des EUREF-Campus haben durchaus hochkarätige Architekut versprochen (ein entsprechender Übersichtsplan hängt noch irgendwo beim S-Bhf Schöneberg und kann mit etwas verrenken sogar aus dem Zug kurz betrachtet werden). Das wird jetzt aber nicht eingelöst, sondern sicher nur schöne Summen erlöst... Naja, es hatten ja viele so vorausgeahnt. Immerhin entsteht ein nettes Kompetenz-Cluster. Dabei ist es aber nicht gelungen, wichtige Firmen wie 50hertz oder Total anzulocken. Die sind lieber in die Europa-City gezogen und haben dort im Fall von Total durchaus etwas anspruchsvoller gebaut.

  • Verbindungsstraße zur A 100

    Der RBB vermeldete heute im ersten Nachrichtenblock seiner Abendschau, dass der EUREF-Campus eine direkte Verbindungsstraße zur Stadtautobahn erhält. Ein entsprechender Fördermittelbescheid wurde von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung an den Bezirk Tempelhof-Schöneberg übergeben. Der Baubeginn für die Verbindungsstraße wird laut Website des EUREF-Campus' voraussichtlich im vierten Quartal 2014 erfolgen, die Fertigstellung ist ferner für das Jahr 2017 geplant.

  • Das Gelände entwickelt sich,Gebäude wurden fertig gestellt,viele Elektro Fahrzeuge stehen auf den Parkplätzen. Gastronomie gibt es auch,inwieweit die öffentlich zugänglich ist,erschliesst sich mir nicht.



    Gasometer Berlin von Kleist D auf Flickr



    Gasbehälter Berlin Schöneberg von Kleist D auf Flickr



    Euref Gelände von Kleist D auf Flickr



    euref Gelände Schöneberg von Kleist D auf Flickr


    Detailblick zur Fassade des Neubau,in dem u.a. Schneider Eletric residiert.

    Detailansicht von Kleist D auf Flickr


    Der Vollständigkeit wegen noch einmal das bereits bezogene Gebäude.Bisher nur vom Boden fotografiert,jetzt auch von oben. Die Dachaufbauten könnten eleganter dargestellt sein,noch besser wäre ein begehbares Dach.Allerdings sieht man die Aufbauten auch nur von oben.
    Das Gebäude ist LEED Gold zertifiziert,was auch immer das heissen mag.Die Kennzahlen,die sich dahinter verbergen,sind mir nicht bekannt. Das LEED Gold wird durch eine amerikanische Organisation vergeben ( US Green Building Concil ).Warum der Entwickler bis nach Amerika gegangen ist und was diese Zertifizierung wert ist,keine Ahnung.

    Bürogebaude und Cheruskerpark von Kleist D auf Flickr


    Bauarbeiten auf dem Gelände und davor,wo ein Park entsteht.



    Blick nach unten von Kleist D auf Flickr


    eigene Fotos,gemeinfrei

  • Die Gasag will am Euref-Campus drei Blockheizkraftwerke errichten um dadurch mit sauberem Biogas alle Gebäude klimaneutral mit Energie, Wärme und Kühlung zu versorgen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde jetzt näher vorgestellt. Demnach werden die Heizkosten für die Mieter nicht höher ausfallen als bei Fernwärme von Vattenfall. Subventioniert wird das Ganze aber doch und zwar durch die Strom-Umlage des EEG.


    http://www.morgenpost.de/bezir…oeneberger-Gasometer.html

  • Während Haus 12 - 13 bereits fertiggestellt wurde stehen weitere Projekte in der Pipeline. Für die Projekte EUREF-Campus 10 - 11, 14 und 21 - 22 liegt die Baureife vor. Laut Website Realisierungszeitraum bis 2014 (vermutl. 2015):


    EUREF-Campus 10 - 11:





    Zitat
    • Bauzeit: Baurecht liegt vor, Fertigstellung 18 Monate nach Baubeginn
    • Nutzung: Büro
    • Geschossfläche: ca. 12.000 m²
    • Mietflächen: ab 300 m²


    EUREF-Campus 14:



    Zitat
    • Bauzeit: Baurecht liegt vor, Fertigstellung 18 Monate nach Baubeginn
    • Nutzung: Büro oder Wohnen
    • Geschossfläche: ca. 7.000 m²
    • Mietflächen: ab 580 m²


    EUREF-Campus 21 - 22:




    Zitat


    Wohnen, ca. 12.000 m² Geschossfläche


    Ein positiver Bauvorbescheid liegt auch für EUREF-Campus 1 - 2 vor:



    Zitat


    Büro/Hotel, ca. 11.600 m² Geschossfläche


    Auch EUREF-Campus 23 kann gebaut werden:



    Zitat
    • Bauzeit: Baurecht liegt vor, Fertigstellung 18 Monate nach Baubeginn
    • Nutzung: Büro oder Wohnen
    • Geschossfläche: ca. 12.900 m²
    • Mietflächen: ab 300 m²
    • Gebäudehöhe: 55,0 m


    Einen Entwurf gibt es außerdem für EUREF-Campus 24:



    Zitat


    Büro, ca. 12.150 m² Geschossfläche


    Hier dürfte es aber noch eine Weile dauern bis zur Baureife.


    Siehe auch Standortentwicklung EUREF. Das Ganze noch mal aus der Vogelperspektive:



    (C) alle EUREF AG

  • Kleiner Zwischenstand:


    EUREF-Campus 10 - 11 und 14 befinden sich mittlerweile im Bau. Die Entwürfe für Nr. 14 wurden allerdings nochmal leicht geändert:





    (C) EUREF AG


    Bis ca. Mitte 2015 sollen die Gebäude fertig sein.

  • ^ Danke, Bato. Nicht spektakulär, aber doch recht gelungen und ganz originell mit dem aufgewickelten Baukörper und den farblichen Akzenten. Gegenüber dem benachbarten Langeweiler ein wohltuender Lichtblick.

  • Das ist jetzt doch deutlich kleiner als vorher, oder? Der Rundbau müsste von den Proportionen mindetens doppelt so hoch sein, aber so ist er auch ganz nett.

  • ... und hier ein Foto vom aktuellen Baugeschehen. Das EG des Baufeld 14 steht soweit. Weitere Bautätigkeiten auf dem Areal waren von aussen nicht zu erkennen. Bei Gelegenheit werde ich noch mal auf das Gasometer steigen, da hat man den besseren Überblick. @ necrokatz. Der Rundbau Nr. 14 war doch nie höher geplant. Das höchste Gebäude soll 55m hoch werden, der Gasometer ist knapp 80m hoch und soll auch das höchste Bauwerk auf dem Gelände bleiben.



    Gasometer Schöneberg von Kleist D auf Flickr