Flughafen München

  • auf der Website von Neumeister und Partern (N+P) habe ich zufällig ein paar sehr sehr ansprechende Renderings zum PTS system am Flughafen (zwischen T2 und dem dazugehörenden Satelliten) gefunden.



    copyright bei neumeister and partners



    link zur website und zu noch mehr bildern http://www.np-id.com/project.h…ame=PTS-MUC-Design-Studie



    auszug aus der Beschreibung:


    Das Design, welches sich durch großzügige Glasfronten sowie einer gläsernen Decke auszeichnet, ist eher „horizontaler Lift“ als Fahrzeug. Die Verschmelzung mit der Architektur ist sowohl zeitlos als auch ein Schritt in die Zukunft und macht den Aufenthalt am Flughafen zu einem eigenen Reiseerlebnis.



    netterweise sieht man an den Renderings auch ein bisschen etwas vom Bahnhof und der vertikalen erschliessung. Ob das dann auch so gebaut wird, sei mal dahingestellt.



    gebaut wird wohl leider dieses gruselige old-school design:

    copyright by bombardier



    Edit: Ne quatsch, wirds gar nicht. Das Bombardier Design wurde von N+P zum Glück auch nochmals überarbeitet, um es dem Anspruch des Flughafens München anzupassen.


    Ergebniss ist doch ganz gut geworden:


    http://www.np-id.com/project.h…PTS-MUC-Design-Refinement


    Nachdem N+P bereits 2010 eine Studie für das PTS des Münchener Flughafen gestaltet hatte wurden wir auch für die Designanpassung eines bestehenden Systems an die Anforderungen, Architektur und Markenidentität des Terminal 2 beauftragt.


    Das neue Design unterstreicht nun die moderne und offene Architektur und gewährleistet dennoch maximale Nutzbarkeit und Komfort. Zeitloses Exteriordesign sowie eine sich zurücknehmende aber elegante Material - und Farbwelt im Inneren binden das Fahrzeug optisch in seine Umgebung ein. Details und Akzente integrieren Markenwerte der Lufthansa und des Flughafens und schließen wiederum den Kreis zur damaligen Studie.



    copryright N+P

  • Das erste Rendering sieht natürlich klasse aus (wäre auch cool für die normale U-Bahn) und passt gut zum Flughafen. Das überarbeitete von Bombardier ist jetzt aber auch nicht schlecht. Immerhin besteht keine Verwechslungsgefahr mit der MVG und ihren Fahrzeugen.

  • Was wird nun eher fertig? Der Satellit oder der Berliner Flughafen?
    Am Ende wird es sogar noch eine knappe Geschichte....


    Von den PAX-Kapazitäten spielen beide übrigens in derselben Liga.

  • Unter dem Satelliten befindet sich ein PTS (= Personentransportsystem) Bahnhof, die Tunnelbauten (PTS Tunnel, S-Bahn Tunnel, Gepäck- und Versorgungstunnel reichen ca. 100 m nach der Gebäudekante nach Osten. Dann aber ist im Augenblick Schluss.

  • Ist heute im Westen der City irgendein Sonderanflugplan etabliert?


    Mir ist es zwischen 7:30 und 8:00 nicht gelungen eine einzige Minute am Stück ohne Fluglärm auszumachen. Ständig hat man irgendein mehr oder weniger lautes Dröhnen vom Himmel wahrgenommen, nur kurz durch Kirchenlärm ergänzt.
    Mir fällt es bei derart vielen Belästigungen schwer noch etwas Positives da rein zu interpretieren, bei einer Hand voll Flugbewegungen pro Stunde wäre dies vielleicht als Optimist noch machbar.
    Das Problem scheint nicht nur mir aufzufallen, da sich der zuständige BA bereits genötigt sah die Flugsicherung zu einer Stellungnahme aufzufordern.
    Da wurde natürlich alles beschwichtigt, was es mir schwer macht den Argumenten der Flughafenlobby noch den geringsten Glauben zu schenken.


    Naja wie auch immer, aber Münchens Problem ist offenbar weniger die etwaige Bedeutung der Fluginfrastruktur, sondern die Tatsache, dass die meisten Bewohner sich derart im Speck verheddert haben, dass es Ihnen schwer fällt sich aus eigener Muskelkraft über ihren eigenen Tellerrand hinaus zu bewegen.

  • Fluglärm in München.


    Das Problem nimmt solche Ausmaße an, dass es nicht mehr lustig ist.
    Wie kann man einen Flughafen nur so nah an eine Stadt bauen?
    In keiner anderen Stadt der Welt liegt der Flughafen so dicht an der Wohnbebauung. Es ist in der Tat fast schon eine Provokation.
    Warum hat man denn nicht den Flughafen in Riem ausgebaut. Dort mussten die Menschen keinen Fluglärm ertragen, da die Flieger noch ziemlich weit oben geflogen sind und erst kurz vorher im Sturzflug zur Landung angesetzt haben. Man konnte noch relaxed im Garten sitzen, ein kühles Bierchen trinken und dem Zwitschern der Vögel lauschen.


    Aber jetzt...wirklich schlimm! Schon im Westen der Stadt befinden sich sämtliche Jets im Tiefflug, da sie sonst die Startbahn des fast schon in der Stadt gelegenen Flughafens verpassen würden.


    Fluglärm in München. Ein Problem ungeahnter Ausmaße...

  • Wer in einer Millionenstadt wohnt und sich über einen Flughafen der 40km außerhalb liegt beschwert sollte nach Oberammergau ziehen. Tut mir leid aber manchen hier ist echt nimmer zu helfen.

  • Dafür fehlt in München auch noch bis 202x eine annehmbare Anbindung mit dem Zug. Da sind die Berliner weiter. Aber stimmt schon, wenigstens kann man in München fliegen.