InO | Westfalentor [in Planung]

  • 2. Bauabschnitt

    Möglicherweise gibt es gute Neuigkeiten: Laut der BAREAL Immobilienconsulting stehen die neuen Räumlichkeiten ab Mitte 2011 zur Verfügung, siehe hier (erste Annonce). Dazu passt, dass der erste Bauabschnitt komplett vermietet ist, siehe hier. - Sollte BAREAL recht behalten, wäre danach das HH, siehe hier, auf der Agenda. Das ist aber der zweite vor dem ersten Schritt, bleibt somit zu hoffen, dass es in nicht allzu ferner Zukunft weitergeht. -

  • Das ist eine erfreuliche Nachricht. Ich dachte schon, das Projekt ist Mause-Mause-Tod. Aber ich frage mich, warum die DSW nicht einfach schon den 2. Bau hochgezogen hat. Wenn die DSW einen Phoenix-See bauen kann, dann können die doch wohl auch einen 2. Bauabschnitt in Baugleicher Form wie der des 1. Abschnittes hochziehen ;)

  • VILLA VIVENDI - Westfalengärten

    An der Klever Straße/Ecke Jülicher Straße errichtet die Ottman Consulting fünf Stadtvillen mit insgesamt 39 Wohneinheiten. Das Ensemble soll im September 2012 bezugsfertig sein. Ottmann investiert 10,6 Mio. €, der Entwurf stammt von F&G Geddert (Quelle). - Die Westfalengärten dürften zum Projekt Westfalentor gehören. So stammt der "Gesamtentwurf Westfalentor" bekanntlich auch aus dem Hause F&G Geddert, dieser sieht an der Klever/Ecke Jülicher Wohnbebauung vor.



    Quelle: Ottman Consulting


    VILLA VIVENDI - Westfalengärten

  • VILLA VIVENDI - Westfalengärten


    Vogelperspektive
    Quelle: Ottman Consulting; F&G Geddert



    Perspektive Süd-West
    Quelle: Ottman Consulting; F&G Geddert



    Perspektive Süd
    Quelle: Ottman Consulting; F&G Geddert


    Baubeginn ist wohl im Frühjahr 2011, siehe hier.

  • Weiß jemand, was aus den Westfalengärten geworden ist? Auf dem Gelände ist von einem Baubeginn nichts zu sehen.

  • Ich bin gerade wieder darauf gestoßen.
    Wirklich schade, dass man gar nichts von dem Projekt hört. Ursprünglich sollte in diesen Monaten schon der 3. Bauabschnitt fertiggestellt sein...



    Westfalentor
    Quelle: F&G Geddert | Westfalentor GmbH & Co. KG

  • Neue Informationen zum Westfalentor. Dort soll direkt die dritte Baustufe erfolgen und ein - Überraschung - Hotel entstehen.
    Investor ist Kadan Real Estate. Hotel soll 250 Zimmer auf 15 Etagen bieten. Investitionssumme 35 Mio. Euro. Wäre schön wenn auch die zweite Baustufe irgendwann mal erfolgt, dann ist das eine richtig schöne Ecke geworden. Dann fehlt nur noch eine ordentliche Kreuzung.


    http://www.ruhrnachrichten.de/…r-B1-geplant-1238465.html

  • und ewig grüßt das Murmeltier

    Mit Hotelprojekten sind wir ja reichlich gesegnet. Ich glaube das erst wenn der erste Bagger anrollt, dafür gab es hier schon zu viele Enttäuschungen.
    35 Mio für ein Hochhaus sind auch nicht grade viel, daher nicht zu früh frohlocken !

  • Wenn sogar schon der Gestaltungsrat involviert ist, kann man durchaus von einem konkreten Vorhaben ausgehen - zumal der Projektentwickler Erfahrungen im Hochhaus-Bau und in der Entwicklung von Hotels zu haben scheint. Auch der wahrscheinliche Geldgeber im Hintergrund ist äußerst seriös und angesehen. Wir sprechen also nicht von irgendwelchen Amateuren oder Wichtigtuern. Hoffe allerdings, dass der Entwurf nicht erst im März veröffentlicht wird...

  • All diese Hotelprojekte werden sich nicht verwirklichen lassen. Nur, wer jetzt schnell ist, hat eine Chance. Die anderen werden dann ihre Projekte abblasen.
    Es handelt sich um eine zentrale Ecke, die ja auch alle Verbindungen in die Innenstadt, zu den Westfalenhallen und zum Technologiepark oder Phönix-West auf kurzem Wege ermöglicht.

  • Baubeginn für das geplante Hochhaus soll bekanntlich im Frühjahr 2019 sein. 2021 könnte dann das Hotel eröffnen. Der nun veröffentliche und umzusetzende Entwurf stammt vom Architekturbüro F & G Geddert, das schon vor rund 20 Jahren den städtebaulichen Wettbewerb für die Ophoff-Kreuzung für sich entschied. Davon realisiert wurde bisher aber lediglich der erste Bauabschnitt vom Bürohaus Westfalentor. Ebenfalls in den Startlöchern steht wohl jetzt aber auch endlich der zweite Bauabschnitt - dies vermeldet zumindest die Ruhr Nachrichten.



    Quelle: https://www.ruhrnachrichten.de…agen-geplant-1285126.html

  • Das neue Hotelgebäude wird nach dem jetzigen Entwurf zwar keinen Schönheitspreis gewinnen und denoch freue ich mich über ein neues Hochhaus in Dortmund. Bei 19 Geschossen müssen es um die 60m sein?

  • Über ein neues Hochhaus würde ich mich ebenfalls sehr freuen, insbesondere hier an der B1! Der Entwurf ist allerdings eher Mittelmaß. Den Hochhaussockel und den Dachabschluss finde ich ganz solide, aber die einfallslos versetzten Fenster der Regelgeschosse wirken weniger stimmig. Symmetrische Fenster und eine gewisse Zeitlosigkeit täten dem Entwurf gut! Dazu fällt mir spontan das neue Hotel Hampton by Hilton als vorbildliches Beispiel ein.

  • In wohl nicht mehr allzu ferner Zukunft erhält das Hotel-Hochhaus seine eigene Projektseite. Bereits jetzt finden sich hier mehrere Visualisierungen sowie ein Modellfoto. Letzteres gibt jedoch nicht den aktuellen Planungsstand wieder - dasselbe gilt übrigens auch für eine der Visualisierungen.



    Graphik lässt sich durch ein Anklicken vergrößern



    Graphik lässt sich durch ein Anklicken vergrößern



    Graphik lässt sich durch ein Anklicken vergrößern
    Quelle: https://dudoq.de/hotel-dortmund1/

  • Westfalentor

    Ich bin zufällig auf einen Entwurf gestoßen, von dem ich als Laie aber nicht sagen kann, inwiefern sich dahinter ein seriöses Projekt versteckt.


    Am Westfalentor, auf dem Grundstück der Sparkasse, auf dem ursprünglich mal das Projekt Windmill21 gepant war, direkt neben dem Autohaus Hülpert, soll ein 20 Geschosse hohes Gebäude mit 5-geschossigem Sockelbau gebaut werden.


    Die Pläne dazu liefern F&G Geddert Architekten, die gegenüber auch für das Westfalentor Projekt mit Hotelhochhaus verantwortlich sind und als Bauherr wird IDO Immobilien Verwaltungs- und Service GmbH genannt. Die sind Eigentümer des Grundstücks und bauen derzeit unter anderem die neue Mitte Schüren.


    neues Projekt?

  • Leider zu gut für Dortmund, das passt also nicht.


    Wie zahlreiche schöne Hochhausprojekte wird das wohl nie was werden, zumal sich die Investition mit Sicherheit in einem hohen zweistelligen Millionenbetrag befinden würde. Dazu fehlen hier leider große, potentielle Ankermieter.
    Man kann schon froh sein, wenn hier 4-5 geschossige Bürogebäude mit guter Architektur verwirklicht werden.

  • MSD Westfalentor Dortmund

    Schöner Fund, FanDerModerne, und ein schöner Entwurf, der eher besser als schlechter daherkommt als Windmill21. Du hast ja bereits vor einigen Monaten diesen Artikel verlinkt - das ist also der dazugehörige Entwurf. Das MSD im Projektnamen steht wohl für Märkische Straße Dortmund?


    Kostik : Ja, das ist es. Da warst du ein wenig schneller als ich.







    Quelle: https://www.p4930.de/kopie-von-dong-xuan-gaestehaus