InO | Westfalentor [in Planung]

  • InO | Westfalentor [in Planung]

    Ich eröffne mal den offiziellen Westfalentor Bauthread. :) Auch im Hinblick darauf, dass hier noch weitere Bürogebäude entstehen, aber auch ein 18 - stöckiges Hochhaus vorgesehen ist.


    Zitat

    An einer der wichtigsten Kreuzungen Dortmunds entsteht an der B1, auf dem ehemaligen Gelände der Stadtwerke und einer Fläche von 21.800 m², das Westfalentor.
    Der erste Spatenstich wurde am 14. Oktober getan. Tiefbauarbeiten für das 2-geschossige Parkhaus sind in vollem Gange. Der Hauptmieter des Bürogebäudes, das abwechselnd Natursteinfassaden und Stahl - Glas Fassaden erhält, wird die Wirtschaftsberatungsgesellschaft "Ernst & Young" sein.
    Ein 18 - geschossiges Hochhaus ist auf dem Areal direkt an der Kreuzung geplant.


    Baustellenschild


    Foto vom 12.12.2003


    16.04.2004


    Das erste Bürogebäude ist fast fertiggestellt.

  • Nein, das Hochhaus ist noch nicht in Bau. Wenn es so weit ist, werde ich hier deutlich ;) darauf hinweisen.


    Ein Foto von heute, das Gebäude ist äußerlich fast fertiggestellt. Die Kombination von hellem Naturstein und den Stahl - und Glaselementen sieht gut aus.


  • Das Hochhaus ist schon so gut wie in trockenen Tüchern.
    Er ist bereits projektiert und soll sogar 21 Stockwerke haben, an den sich in östlicher Richtung eine fünfgeschossige kammartige Bebauung anschließt!!!!!!!!! :D:D:D:D:D:D:D:D:D


    Es sollen 31.000 m² entstehen.


    Das ist doch mal ne gute Nachricht!!!

  • Neue, richtig gute Renderings sind mir nicht bekannt. Hier geklickt und dann auf Imagebroschüre, kann man sich ein pdf-dok ansehen. Hier wird noch eine andere Ansicht präsentiert, die Qualität läßt aber auch hier zu wünschen übrig.


    @Sven: Ich bin gespannt, wo du diese Nachricht gelesen oder gehört hast. Wir wollen eine Quelle! :D
    Die kammartige Bebauung ist ja nichts neues, dafür aber die Anzahl der Stockwerke und die Nutzfläche.


    Wenn das Thema schon wieder ausgegraben wurde, hier nachträglich ein paar Fotos zum vollendeten ersten Bauabschnitt Westfalentor.


    Vorderansicht:


    Rückansicht:


    Gesamtansicht des Areals:

  • Es soll aber mit dem (bereits fertiggestellten) Ernst&Young Gebäude ca.37.000m² in verschiedenen Bauabschnitten entstehen.

  • Kurze Zusammenfassung des Projekts:


    -Insgesamt drei Bauabschnitte
    -Zwei 6-geschossige Bauten, jeweils 6.500m²
    -Ein HH als Dominate, 18.000m²


    Visualisierung des Gesamtprojekts:

    Quelle: Westfalentor 1 GmbH DSW21



    Bild: Westfalentor 1 GmbH DSW21


    Der erste Bauabschnitt wurde 2005 realisiert. Ankermieter ist noch immer "Ernst&Young".

  • Sieht gar nicht schlecht aus. Ich habe aber nur 16 Geschosse gezählt. :D
    Die Fassadengestaltung gefällt mir ganz gut.
    Was mich aber stört ist, dass das Hochhaus zu nah an der Straße steht.

  • Ich finde im Allgemeinen, dass sich das HH an dieser Stelle, zwischen "Fernsehturm-Cluster" und WT, sehr gut einfügen würde.
    Auch die Gestaltung des Gesamtobjekts ist sehr ansprechend.
    Aber leider dauert es wohl noch einige Jahre bis der "Turm" dort stehen wird.
    Positiv anzumerken ist, dass der Internet-Auftritt der "Westfalentor GmbH", im Herbst 2008 aktualisiert wurde.
    DarthHito
    Bei der Nähe zur Straße gebe ich dir vollkommen recht.

  • @ Dortmund NEU


    Wenn das Hochhaus tatsächlich so, wie auf dem Rendering realisiert werden sollte, kommt "Turm" in diesem Fall sogar ausnahmsweise mal hin. :D
    16 Geschosse haben aber auch schon eine ganz ansprechende Fernwirkung.
    Das sollte schon jenseits der 60m liegen.
    Die Gestaltung ist wirklich sehr gelungen.
    Allerdings finde ich es nicht so toll, dass neben dem bereits errichteten Bau, nochmal ein identischer nebenan gebaut werden soll. :Nieder:
    Den sollte man etwas anders gestalten um eine Reihenwirkung oder Selbstkopie zu vermeiden. Naja, ist meine Meinung.

  • @ Dortmund NEU
    Allerdings finde ich es nicht so toll, dass neben dem bereits errichteten Bau, nochmal ein identischer nebenan gebaut werden soll. :Nieder:
    Den sollte man etwas anders gestalten um eine Reihenwirkung oder Selbstkopie zu vermeiden. Naja, ist meine Meinung.


    Könnte aber auch eine gute Wirkung haben, wenn das Projekt komplett abgeschlossen ist.
    Mir gefällt der Kontrast. Ein langezogener Flachbau (oder "Riegel") und als Gegensatz ein HH auf kleiner Grundfläche.
    Zwei unterschiedliche Flachbauten, könnten für eine gewisse "Unruhe" im Erscheinungsbild sorgen. Hoffe du weißt was gemeint ist, ist halt so eine Gefühlssache.:D

  • @ Dortmund NEU


    Ich weiß genau, was du damit meinst. Mit der von mir vorgeschlagenen Änderung (die es sowieso nicht geben wird :lach:) wollte ich ein wenig mehr Spannung in das ganze Ensemble bringen. Die "Unruhe" wäre in diesem Fall, pure Spannung. Es wirkt ein wenig zu ruhig für meinen Geschmack.
    Wenn die Fassaden schön so nüchtern und sachlich gestaltet und gegliedert sind, könnte man ja ein wenig Abwechslung rein bringen. Der Spannung wegen.

  • @ Dortmund NEU
    Wenn die Fassaden schön so nüchtern und sachlich gestaltet und gegliedert sind, könnte man ja ein wenig Abwechslung rein bringen. Der Spannung wegen.


    Beschreib mal wie du dir eine "Abwechslung" vorstellst?

  • Indem man beim benachbarten Flachbau, zwar die selben Baustoffe, wie beim bereits bestehenden ersten Flachbau verwendet, aber die Fassade anders gliedert. Länge, Breite und Höhe sollen ruhig identisch bleiben. Nur die Fassade sollte man anders gliedern.

  • ^^


    Wenn die Grundfläche und auch die übrigen Maße gleich bleiben, könnte dies wirklich eine Spannung erzeugen. Stimm ich dir wieder einmal zu:D!

  • Bin gerade eben am Westfalentor vorbeigefahren.
    Scheint so als ob der 2. Bauabschnitt bald realisiert wird!
    Ein Bauschild wurde schon vor etwas längerer Zeit aufgestellt, der Bauzaun ist aber neu.:daumen:
    2/3 des Projekts wären somit "geschafft", fehlt also nur noch das HH.

  • Schlechte Nachrichten für den 2. Bauabschnitt!
    Hatte gerade eine Unterhaltung mit einem Bekannten aus der Immo.-Branche.
    Bis vor wenigen Wochen war eine Fertigstellung bis Mitte 2010 avisiert.
    Aufgrund einer nicht ausreichenden Vorvermietungsquote wurde der Baustart aber auf unbestimmte Zeit verschoben!:Nieder:

  • 2. Bauabschnitt

    Der Baubeginn ist noch offen. Allerdings hoffe ich, dass es Mitte/Ende 2010 losgeht, d.h. ca. 1,5 Jahre später als geplant. Im Übrigen gehe ich mittlerweile davon aus, dass noch keine Baugenehmigung erteilt wurde, siehe #23. Diese kann auch kurzfristig erfolgen. Bis die Baukräne zu sehen sind habe ich folgend ein weiteres Rendering und den Bebauungsplan gepostet:



    Quelle: Westfalentor 1 GmbH DSW21



    Quelle: Westfalentor 1 GmbH DSW21