Ex-Commerzbank-Hochhaus NMS 32–36 wird "Global Tower" (2018 ff.)

  • So wie es ausshieht wird auch bald der Fußweg Neue Mainzer Str. wieder begehbar sein. Dort wird ordenlich aufgeräumt und auch alle Container etc. weggeschafft. Ich gehe davon aus, dass die TG dann für die Firmen als Parkplatz genutzt wird um die restlichen arbeiten auszuführen.


    Ich finde diese Ecke wirklich ganz fantastisch gelungen im Gegensatz zu füher. Wenn diese Ecke dann auch noch belebt ist durch die neuen Mieter im Global Tower, ist es wirklich eine belebte Ecke mit Taunus Turm, Japan Tower und Omni Turm.


    Heir ein update vom Wochenende im Hellen und bei Dämmerung mit der tollen Beleuchtung.



    Bilder: Skyview

  • Ich finde die Entwicklung der Lobby auch ganz ganz wichtig für diese Ecke. Ich laufe oft dort vorbei und die Aufenthaltsqualität hat sich schon jetzt drastisch verbessert! Nicht auszumalen wie es dann Abends ist, wenn die Lobby schön in die Kreuzung strahlt.




    Mod: Hier zu den aktuellen Entwicklungen der Baustelle.

  • Und damit keiner mehr in die Lobby guckt, wird mit ein paar Euros Aufwand alles blickdicht gemacht. Wahrscheinlich kommen jetzt die geheimen Arbeiten und die darf natürlich keiner sehen! (ich verstehe es einfach nicht!)


  • Wie auf den Vorbeiträgen von Skyview und thomasfra schon zu sehen, wird das Gestaltungselement der Metallstreifen von der Außenwand auch im Inneren fortgeführt. Dabei lohnt es sich durchaus, auch der Hintergrundgestaltung dieses Ensembles Aufmerksamkeit zu schenken. Im Vergleich zum Gegenüber Omniturm wirkt das Foyer auf mich heller und wärmer.


    dsc09876bt7jym.jpgBlick über die große Gallusstraße mit dem Omniturm im Rücken


    dsc09872bgskyn.jpgBlick über die Neue Mainzer Straße



    dsc09874bcuj6l.jpgDetail

  • Falls es jemanden interessiert, die sehr großen Uhren in der Lobby tragen den Schriftzug des Frankfurter Uhrenproduzenten Sinn. Dieser ist ja nicht nur durch seinen Firmensitz mit der Stadt verbunden, sondern etwa auch durch seine Linie Frankfurter Finanzplatzuhren. Durchaus passend also, dass sie jetzt an prominenter Stelle im Herzen des Bankenviertels eine Wand schmücken.