Paris (Update August 2012)

  • Paris (Update August 2012)

    Komfortable TGV-Verbindung Stuttgart-Paris erstmals genutzt. Klasse Sache.


    La Défense

    Von Tour Montparnasse



















    Von etwas in die Jahre gekommener Grande Arche




    Bilder:Wagahai


    More to come...

  • Nightviews:


    Von Tour Montparnasse


    Dôme des Invalides, Champs-Élysées

    Arc de Triomphe

    Notre Dame

    Boulevards


    Über der Gare Montparnasse

    Tour Montparnasse von St.Germain

    Louvre




    Opera Garnier

    Boulevards:
    Existentialisten-Cafe de Flore (St.Germain)







    Champs-Élysées

    Bilder:Wagahai

  • Schöne Bilder von einer fantastischen Stadt. An La Défense gefällt mir am besten, dass der Abstand zur Kernstadt genügend gewahrt wird. Die Bilder vermitteln einen einigermaßen belebten Eindruck, obwohl La Défense ja eigentlich eine Abseits vom Schuss gelegene Bürostadt ist (und du vermutlich am Wochenende dort warst). Kannst du den belebten Eindruck bestätigen?

  • Wahnsinnsbilder Wagahai!! Tolle Nachtaufnahmen, La Defense ist auch immer klasse. Sehr schön sind auch die vielen Aussichtsbilder - da wird einem die unglaublich dichte Bebauung der Stadt verdeutlicht. Muss auch mal wieder nach Paris, der TGV fährt ja inzwischen auch von München :)

  • Danke, Cowboy. Paris: Ungeschlagen schöne Weltstadt.
    Zu La Defense: Ich war Freitag nachmittag dort, wenn Du das schon zum WE zählst ;)
    Als reine Bürostadt würde ich das Viertel nicht bezeichnen. Das laut wiki offenbar "größte Geschäftsviertel Europas" bietet neben Büros, Gastronomie und Kultur nach meinem Eindruck auch jede Menge Einkaufsmöglichkeiten, und rund um die Hochhäuser gruppieren sich groß dimensionierte Wohnanlagen, die leider nicht immer von der besten Sorte.
    Daher belebt - ich würde sagen ja. Dabei darf man auch die Breite der Fußgängerzone nicht vergessen. Trotzdem: Richtig charmant wirkte das Ganze nicht, was an doch teilweise veralteten wie brutalen Betonstrukturen liegt. Sanierungen sind aber wohl im Gang, so mein Eindruck. Die Hochhäuser der neuen Generation sind ganz gut gelungen.


    @Le Fay
    Stativ: Ich selber bin immer mit meinem Mini-Stativ zum Zusammenstecken und in die Hose stecken unterwegs, daher hatte ich noch nie Probleme. Ich denke aber, dass ich oben auch einige "echte" Stative gesehen habe, bin mir aber nicht sicher.


    iconic
    Danke. Es gibt ja nicht ganz so viele Hochpunkte in Paris, und auf den Tour Montparnasse wollte ich schon immer rauf. Der Blick von dort ist wirklich überwältigend, gut hoch :)


    Gare de l' Est


    Um die Opera Garnier












    Place Vendome




    Rue de Rivoli


    Tuileries

    Concorde


    Bilder:Wagahai

  • Die große städtebauliche Umbruchphase im 19. Jh durch G. E. Haussmann, und der damit verbundenen Beseitigung großer mittelalterlicher Bauten, finde ich zwar alles andere als lobenswert, aber die üppige und sehr hochwertige Gründerzeitbebauung von Paris ist schon eine wahre Pracht.



    Ich selber bin immer mit meinem Mini-Stativ zum Zusammenstecken und in die Hose stecken unterwegs...


    Die Leute werden hoffentlich keine falschen Rückschlüsse ziehen.

  • Ich selber bin immer mit meinem Mini-Stativ zum Zusammenstecken und in die Hose stecken unterwegs...

    ...und langem Mantel :D


    Mann Cowboy, Deine schmutzige Fantasie möchte ich (nicht) haben ;)

  • Schöne Stadt, vielleicht auch die schönste Stadt der Welt. La Defense ist im Sommer sehr belebt. Wer es nicht glaubt, kann es sich selbst ansehen. Ein totes Viertel ist La Defense wirklich nicht, eher sogar im Gegenteil. Im Sommer gibt es dort Konzerte und ähnliches. Die Position ist hier zweitrangig. Wer denkt das die Hochhäuser dort ungeliebt ins Abseits befördert wurden, der irrt sich gewaltig. Zumindest die Akzeptanz ist in höchstem Maße vorhanden. Die Fotos täuschen nicht und wenn das Wetter mitspielt ist das ein superbelebter Ort. :)

  • ^Das stimmt, die Agglomeration von Paris ist weitaus größer als es administrativ eingeteilt wurde. Gut finde ich das nicht, war Paris, bzw. die "Vor"-Orte schon oft genug ein sozialer Unruheherd. Aber lassen wir das Thema, hier geht es um Architektur-Fotos und nicht um Stadtsoziologie. Schön finde ich dass Paris ein Herz für alte als auch neue Architektur hat. Man kann schon sagen, dass Paris eine der aufregendsten Städte der Welt ist, für alle Architekturrichtungen.

  • Danke, houselast7, Enzo für Kommentare.


    Um die Champs-Élysées







    Rogers-Klassiker & "Kulturmaschine": Centre Pompidou



    Kunstvolle Fassade in Le Marais


    Place des Vosges

    Nähe Bastille

    Die moderne Opera Bastille

    Bilder:Wagahai

  • Schoene Bilder, Wagahai.


    Zum Thema La Defense faellt mit als (deutschem) Paris-Bewohner noch folgendes ein:


    Architektonisch sieht das Viertel nur m.E. auf Fotos gut aus. Wenn man in Natura durch La Defense laeuft, dann macht alles einen sehr sehr maessigen Eindruck: Viele Buero-Hochhaeuser sind von sehr zweifelhafter Qualitaet und bei den Wohnbauten steht es noch viel schlimmer: Einige Wohnbloecke sind reinster Beton-Brutalismus. Zum davonlaufen! Die Qualitaet und die Detailgestaltung der offentlichen Plaetze ist auf erschrekend niedrigem Nievau. Teilweise hat es den Charme einer 70-er Jahre Einkaufsstrasse mit Waschbetongehwegplatten und weifelhaften Einbauten vom Typ Kiosk-Pavillion. Wenn es in Paris schon fruehlingshaft war ist, dann ist La Defense noch kalt, verschattet und zugig.


    Dennoch ist La Defense nicht voellig ausgestorben. Neben den vielen grossen Firmen die dort ansaessig sind, gibt es noch einen zweiten Grund warum dort immerhin etwas Leben herrscht.


    Wer Paris kennt, weiss dass Platz immer und ueberall ein Problem ist: Die Wohungen sind klein, die Metro ist eng, Spielplaetze gibt es nicht und jeder Quadratzentimeter Paris ist bebaut. Supermaerkte in Paris sind generell viel, viel kleiner als in Deutschland: Es gibt inmitten der ganzen gruenderzeitlichen Baebauung mit wenigen Ausnahmen schlicht keinen Platz fuer Einkaufszentren: Wer in Paris einen wirklich grossen Wochenendeinkauf plant muss in einen der "Hypermarches" am Standrand. Diese sind meist nur sehr schlecht und umstaendlich ohne Auto zu erreichen. La Defense ist eine Ausnahme. Man kommt dort recht schnell mit der Metro 1 oder der RER hin und es gibt ein riesiges Einkaufszentrum mit einem ebenso riesigen "Auchan". Vergangene Woche hat mit "Castorama" direkt neben dem Grand Arc zudem ein Baumarkt eroeffnet. Solche Angebote - und zudem noch halbwegs gut erreichbar - sind in Paris selten. Ich kenne viele (West-)Pariser, die taeglich nach Feierabend bei ihrem lokalen "Franprix" oder "Monoprix" einkaufen, aber einmal die Woche zum Basic-Shopping nach La Defense fahren.


    Allerdings wird sich m.E. kaum dort aufgehalten. Man steigt aus der Metro, geht einkaufen und faehrt mit dem Taxi nach Hause (weil man mit seinen Einkaeufen nie in diese Mini-Metro kommt!) Samstags ist das Viertel daher gerammelt voll!

  • Danke Cologne68, Danke Midas auch für den interessanten Hintergrundbericht.


    Seine


    Quartier Latin, abgesehen von den Touri-Schuppen in Seinenähe mein Lieblingsviertel: Lebendig und großstädtisch, die Architektur klasse


    Boulevard St. Michel


    Blick zur Sorbonne

    Pantheon

    Boulevard St.Germain

    Bilder:Wagahai


    Zum Abschluss:


    Little Tokyo in der Rue Sainte Anne



    Wahnsinnsbauten um die Rue 4-Septembre





    Links Börse



    Neu- oder Umbau, auch nicht schlecht


    Kann es gut mit dem Flat Iron Bldg. aufnehmen

    Bilder:Wagahai


    Hoffe, es war für Jeden etwas dabei :)

  • Hach, da kriegt man richtig Fernweh. Ich hoffe, es kommt noch was. Finde diese vielen spitzen Häuser irgendwie lustig. Wobei ich mir den Grundriss nicht sonderlich praktisch vorstelle. Man sieht, es geht auch ohne viel Glas, Beton und 100m (in der Innenstadt), von der Oper, Tour Montparnasse und Centre Pompidou mal abgesehen ;).


    Son Stativ muss ich mir auch mal besorgen. Meine Nacht- und Digizoombilder sind immer total unscharf und verwackelt :(.

  • Danke für die wunderschönen Bilder Wagahai. Für mich, obwohl ich nicht die ganze Welt gesehen habe, die schönste Stadt des Erdplaneten. Kann eine Stadt überhaupt schöner sein?
    Im Mai bin ich auch mal wieder in Paris. Diesmal auch mit dem Zug. Genauer gesagt mit dem Thalys von Köln. Die Vorfreude ist schon groß :)