Leipzig: Umgang mit Bauerbe

  • ehemalige Gosenschänke am Eutritzscher Markt

    Am Eutritzscher Markt ist Anfang der Woche die Holzabdeckung der Reste (Kellergewölbe) der ehemaligen Gosenschänke erneuert worden. Irre ich mich, oder wurde hier vor gefühlten zehn Jahren ein Wiederaufbau "versprochen"?

  • ^
    laut LVZ sind z.Z. allein bei der GRK 680 Wohneinheiten im Bau/Sanierung.


    "Tausende weitere" Wohnungen seien durch diverse Bauträger, Genossenschaften etc. in Planung oder Ausführung.

  • Die Endersstraße 50-52 ist so gut wie fertig. Die in die Ecke gequetschten Balkone finde ich jetzt nicht so gelungen, ansonsten aber eine schöne Sanierung:



    Vorzustand: klick


    Sanierungen in der Jordanstraße:


    Jordanstraße 16 (Schön):



    Vorzustand: klick


    Jordanstraße 14 (Unschön: (im unsanierten Zustand waren die Fenster noch wertiger ;-) ))



    Vorzustand: klick



    Jordanstraße 8 (Auch schön):



    Vorzustand: klick


    Beginnende Sanierung der Henriettenstraße 14:



    Magdalenenstr. 5: Sah bis jetzt eigentlich sehr gut saniert aus. Schade, dass der kleine Laden wohl geopfert wird:



    Vorzustand: klick


    Sanierung der Linkelstraße 14:



    Vorzustand: klick


    Sanierung(?) der Linkelstraße 31:



    Vorzustand: klick


    Ein Gebäuderiegel in der Slevogtstraße (?) wird saniert und kräftig eingefärbt:



    Vorzustand: klick


    Schon länger fertig, aber meines Wissens hier noch nicht gezeigt ist der Viertelsweg 43:



    Vorzustand: klick

    4 Mal editiert, zuletzt von epospecht () aus folgendem Grund: Hausnummern korrigiert

  • Sanierung der Hans-Poeche-Str. 18b:



    Vorzustand:klick (Zu dem Zeitpunkt war das Nachbarhaus noch vorhanden)


    Sanierung der Dohnanyistraße 18-20:



    Vorzustand: klick


    Sanierung Eisenbahnstr. 7:



    Vorzustand: klick


    Fertige Sanierung Eisenbahnstr. 139. Die hat man ja ganz schön verunstaltet.



    Vorzustand: klick


    Sanierung Paulinenstr. 4:



    Vorzustand: klick


    Fertige Sanierung Bülowstr. 19:



    Vorzustand:klick


    Sanierung Bülowstr. 14:



    Vorzustand:klick


    Fertige Sanierung Macherner Str. 8:



    Vorzustand: klick


    Fertige Sanierung Ecke Plaußiger/Engelmann Str. Fand ich farblich davor interessanter:



    Vorzustand: klick


    Sanierung Bruhnstr. 3:



    Vorzustand: klick


    Sanierung Ecke Zweenfurther/Plaußiger Str. (GRK saniert):




    Vorzustand: klick


    Sanierung Karl-Härting Str. 5:



    Vorzustand: klick


    Sanierung Papiermühlstraße 10b:



    Vorzustand:klick


    Fertige Sanierung Ferdinand-Jost Str. 36-38 (Wobei die 36 eigentlich schon saniert schien):



    Vorzustand: klick


    Sanierung Schönbachstr. 76:



    Vorzustand: klick


    Sanierung Schönbachstr. 67:



    Vorzustand: klick


    Sanierung Papiermühlstr. 11+13:




    Vorzustand: klick


    Sanierung in der Borsdorfer Str. 3 :



    Vorzustand: klick


    Sanierung der Neumannstr. 2:



    Vorzustand:


    klick


    Sanierung Theodor-Neubauer-Straße 54:



    Vorzustand: klick


    Sanierung Theodor-Neubauer-Straße 56:



    Vorzustand: klick (bei Streetview verpixelt)


    (Zweit)sanierung Ihmelstraße 13-15:



    Vorzustand: klick


    Sanierung Roßbachstr. 5:



    Vorzustand: klick

    6 Mal editiert, zuletzt von epospecht () aus folgendem Grund: Hausnummern korrigiert

  • ^die Sanierung der Sanierung Eisenbahnstr. 139 ist wirklich gruselig, zumal die Wiederherstellung der ansprechenden Ursprungsfassade auf Grund des zurückhaltenden Fassadenschmucks und des relativ guten Zustands vermutlich nicht allzu aufwändig gewesen wäre. Aber die Entstellung wurde wahrscheinlich mit Hilfe einer minimale Dämmung durch Steuermittel mitfinanziert. Das hier jemand am Werk war, dem die Optik egal ist, kann man ja schon an den Billigfenstern erkennen.... Schade um die vertane Chance.

  • Vielen Dank für diesen höchst aufschlußreichen und ausführlichen Fotospaziergang!
    Man spürt eine gewisse Dynamik in diesen Stadtteilen und erkennt durchaus wertige Sanierungen.
    Andererseits gibt es noch viele unsanierte Bereiche, die ein hohes Potential für die nächsten Jahre erwarten lassen.
    Gerade im Bereich Härtin-/Zweenfurther Straße gibt es noch einiges zu tun

  • Vielen Dank für die tollen Bilder, epospecht!
    Zu den fehlenden Hausnummern:
    - Bei der Papiermühlstr. ist es die 11 + 13, Fotos davon waren 2013 in diesem Strang zu finden.
    - Borsdorfer Str. = Nr. 3
    - Schönbachstr. 74(?): = Nein, es ist Nr. 76. Das linke Nachbarhaus ist Nr. 76a, der rechte Lagerplatz ist Nr. 72-74.
    - Sanierung Ecke Zweenfurther/Karl-Härting Str.: = Zweenfurther Str. 5.
    Übrigens, die gegenüberliegende Ecke Karl-Härting-Str. 16 – Ecke Zweenfurther Str. hat im Bereich zum Nachbarn Karl-Härting-Str. 18 auf der Vorderseite über vier Fensterachsen kein Dach mehr. Sollte das Haus noch stehen, ist es sehr gefährdet.
    - Fertige Sanierung Macherner Str. = Nr. 8
    - Sanierung der Hans-Poeche-Str. 20: = Es ist Nr. 18b. Das rechte abgebrochen Haus war Nr. 18a.
    - Die Bilder der Jordanstr.: 1. = Nr. 16; 2.= Nr. 14; 3. = Nr. 8 (Eckgebäude Nr. 4-8).
    - Zweitsanierung Ihmelstraße 13-15: Hier hat das sich rechts anschließende Eckhaus Krönerstr. 6 – Ecke Ihmelstr. kleinere Dachschäden auf beiden Seiten im Vorderbereich! Wobei die unweit gelegene Wurzner Str. 71 hier locker mithalten kann – durch ein abgefackeltes Dach auf der Vorder- und Hinterseite!!! Ob es noch steht?

  • Vielen Dank Auenschreck. Habe deine Korrekturen mal eingefügt, damit man die Häuser beim Suchen problemlos zuordnen kann.


    DrZott: Ja, in einigen Teilen Leipzigs sieht es insgesamt noch richtig wüst aus. Es sind ja nicht nur die unsanierten Gebäude, auch die Straßenzuggestaltung und die verwilderten Grünflächen tragen dazu bei.
    Für sich genommen finde ich solche Straßenzüge sehr spannend und atmosphärisch, da das aber nicht von Dauer sein kann (viele leerstehende Gebäude pfeifen mittlerweile wirklich aus dem letzten Loch) müssen wir aber wohl auf eine schnellstmögliche Aufwertung der Viertel mit folgender Sanierungswelle hoffen.

  • Nachsanierung(?) der Brehmestraße 1:



    Vorzustand: klick


    Update zur Georg-Schwarz-Str. 194:



    Vorzustand: klick


    Sanierung der William-Zipperer-Straße 50:



    Vorzustand: klick


    Update Wielandstraße 2:



    Vorzustand: klick


    Fast fertige Sanierung Diakonissenstraße 1a:



    Vorzustand: klick


    Sanierung Raimundstraße 14:



    Vorzustand: klick


    Sanierung Chranachstraße 21:



    Vorzustand: klick


    Fast fertige Sanierung Chranachstraße 25:




    Vorzustand: klick


    Fertige Sanierung Karl-Ferlemann-Straße 31:



    Vorzustand: klick


    Update: Sanierung Karl-Ferlemann-Straße 53:



    Vorzustand: klick


    Update Geraer Straße 25:



    Vorzustand: klick


    Update: Die Gerhardstraße 3 ist mittlerweile fertig



    Vorzustand: klick


    Sanierung Limburgerstraße 65:



    Vorzustand: klick


    Beginnende Sanierung Dieskaustraße 69(?):



    Vorzustand: klick


    Update "Wohnpark Libelle" (in der Schwarzestraße): Das erste Haus wird saniert:



    Vorzustand: klick


    Sanierung Pörstener Straße 9:



    Vorzustand: klick


    Update: Sanierung Kötzschauer Straße 6:



    Vorzustand: klick


    Beginnende Sanierung Albert-Vollsack Straße (gnihihi):



    Vorzustand: klick

  • Hallo epospecht, danke für die "Zugabe" und bitte weiter so!
    Hier noch einige Anmerkungen:
    "Die Gerhardstraße 3 ist mittlerweile fertig":
    Es ist die Gerhardstraße 7, das rechte Gebäude mit der markanten Putzstruktur im Giebel ist Antonienstr. 34 – Ecke Gerhardstr.
    "Beginnende Sanierung Dieskaustraße 69(?)":
    Ist Schwartzestr. 2 – Ecke Dieskaustr. – Dieskaustr. 69 ist die Brache gegenüber.
    "Wohnpark Libelle" (in der Schwarzestraße): Das erste Haus wird saniert":
    Links ist Schwarzestraße 25 – Ecke Hartmannsdorfer Str., nach rechts folgen Nr. 27 (Mitte) und 29 (Rechts).
    "Sanierung Kötzschauer Straße 6":
    Dies ist die Nr. 4, rechts angeschnitten ist die Nr. 2 zu sehen. Nr. 6 und 8, ebenfalls ein Doppelhaus in offener Blockrandbebauung, existieren nicht mehr.
    "Beginnende Sanierung Albert-Vollsack Straße":
    = Nr. 4

  • ^
    In dem Haus wohnen Leute, an einigen Fenstern hängen neuerdings Gardinen ... daher wohl auch das Baumaterial.


    Auch in vielen anderen unsanierten Häusern sieht man neuerdings abends wieder Licht oder Gardinen oder Blumen in den Fenstern ... so in mehreren bisher leeren Gebäuden an der Delitzscher Str. und auch an der Schumannstraße, aber es sind allesamt keine Wächterhäuser.
    Fast immer sieht man dabei Menschen mit türkischen/südländischen Wurzeln in den Häusern, anscheinend haben die mehr Geld oder mehr Mut zum Risiko als viele "Alteingessenene" oder empfinden die unsanierten Gründerzeitler immer noch als Luxus gegenüber ihren Heimatländern?

  • Der Ratskeller Plagwitz, der u.a. ein Hotel beherbergte (hier ein älteres Bild), wurde an die GRK verkauft, die das Gebäude zu einem reinen Wohnhaus umbaut. Schade finde ich den Verlust des Restaurants, sorgte dieses doch für die nötige Belebung des Platzes. Hier das fast fertige Ergebnis der Zweitsanierung:






    Bilder: Cowboy

  • ^
    Ein Restaurant hätte hier tatsächlich zur Belebung beigetragen. So läßt sich aber das Gebäude vermutlich besser vermieten.


    Einige Schritte weiter, in der Alten Straße, entstanden diese Fotos:





    Blick über Plagwitz




    Eigene Fotos.

  • Zschochersche Straße: die "Westend-Hallen" kommen gut voran:


    Weiter stadtauswärts auf der rechten Seite darf dieses schöne Haus hoffen:


    Zum Schluß ein Blick in die Zollschuppenstraße:

  • Von mir mal noch die Hausnummern und Links auf die Websites der Bauherren:


    Zschochersche Str. 39-41
    3D Grundstücksverwaltung GmbH & 3D Projektentwicklung GmbH
    25 Wohneinheiten, Mieterwartung: 7,50 €/m²
    http://www.d3p.de/index.php/projekte/zschochersche-stasse
    http://www.deutsches-architekt…m/showthread.php?p=394896
    DAFmap: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=2079&mt=4&zoom=16


    Zschochersche Str. 66
    Hölzel Wohnbau GmbH /
    Zwenkauer Projekt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH
    5 oder 6 Wohneinheiten
    http://www.hoelzel-wohnbau.de/objekte/expose-8.pdf
    http://zpg-mbh.de/zschochersche-str-66.html
    http://www.deutsches-architekt…m/showthread.php?p=353253
    DAFmap: http://www.dafmap.de/d/lhal.html?id=1264&mt=4&zoom=16


    Zollschuppenstraße 9
    privat

  • An der Lützowstr. / Ecke Lenaustraße wird seit heute morgen ein Gerüst aufgebaut. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass das nur eine Fassadenaufhübschung wird, und nicht eine komplette (Zweit-)Sanierung, was schade wäre. Mal sehen...

  • ^
    Warum schade? Das Gebäude ist soweit noch in einem recht guten Zustand. Nicht jedes Gebäude kann 100% wiederbestuckt und luxus(nach)saniert werden ;).


    Anbei diverse Eindrücke aktueller bzw beendeter Sanierungen, ggf. wurden einige schon gezeigt.


    Westplatz 49/51 sowie Gustav-Mahler-Straße 24 werden eingerüstet:
    (letztere war bis 2013 bewohnt)



    Moschelesstraße 1 - unschöner Dachaufbau verschandelt sonst sehr schönes Gebäude:



    Davidstraße 8:


    Architekturmix in der Hauptmannstraße:


    Hauptmannstraße 4 ist auf der Zielgeraden:


    Sprung nach Norden ...
    Wilhelminenstraße 12 ohne Gerüst


    Wilhelminenstraße 19 - Mauerwerkstrockenlegung?


    Wilhelminenstraße 24 - Fassadenauffrischung


    Tilia-Carre
    Gebäude an der Paul-Schneider-Straße, Einrüstung geht weiter ... auch der 2. BA (hinterer Bereich) wird vorbereitet.




    Gohlis Süd
    Kasseler Straße 24 - Fassadenauffrischung


    Lumumbastraße 15 - eine der letzten Villen wird wohl bald saniert, da WC-Häuschen vor dem Gebäude


    Ein Sprung Richtung Wahren/Stahmeln
    Georg-Schumann-Straße 390 mit einfacher Fassaden"anpinselung":


    (eigene Bilder, Weiterverwendung nur mit Zustimmung)