Frankfurter Stadtgespräch

  • Frankfurter Stadtgespräch

    Seit Juni 2007 zählt die Stadt Frankfurt 663 567 Einwohner mit 499 478 Deutschen und 164 089 Ausländern (Ausländeranteil 24,7%). Nicht gezählt sind hier Deutsche mit Migrationshintergrund, dann läge der "Ausländer"-Anteil Frankfurts sogar bei ca. 40%. Die Veränderung zum Vorjahr beträgt (netto, also Zuzüge, Geburten minus Sterbefälle und Wegzüge) +6589 Einwohner. Quelle:Bevölkerungs-Statistik
    FFM



    Es gibt weiterhin einen Geburtenüberschuss in Frankfurt. Wenn das so weiter geht wird die Einwohnerzahl Frankfurts schon ;) ;)2058 die Millionengrenze erreicht haben . Es sei denn die längst überfällige Eingemeindung Offenbachs wird stärker vorangetrieben. Laut Statistik wächst auch Offenbach ganz leicht, also würde FFM nach einer feindlichen Übernahme der Nachbarstadt die Millionengrenze schon gegen 2040 überschreiten ;). Einwohnerzahl Offenbachs beträgt übrigens: 117 308 (Stand 30.6.2007)



    Hier noch ein neuer Artikel "Frankfurt zieht wieder"

  • Naja, Oxxenbach eingemeinden? Schon so oft versucht, aber Frankfurt will diese sinnlose Vorstadt verständlicherweise nicht sein eigen nennen ;)

  • Naja eigentlich ist es ja schon so. Jeder der in Offenbach wohnt schämt sich deswegen und behauptet auswärts er wohne in Frankfurt und verweist als Beweis auf die Telefonnummer 069... Also warum nicht Nägel mit Köppen machen? Mit den Einsparungen durch die Abschaffung der dortigen Verwaltung (Bürgermeister, Rathaus, Finanzamt) könnte man dann sogar Offenbach noch ein bisschen anhübschen :lach:

  • Erst vor einigen Monaten hatte Offenbach so eine Art "Offenbarungseid" leisten müssen, wonach es der Landesregierung ermöglicht wird, aufgrund wirtschaftlicher Erwägungen Gebietskörperschaften zwangsweise zusammenzulegen. Ich glaube jedoch nicht, das Frankfurt besonders darauf erpicht ist, einen Haufen Schulden zu erben und einen Stadtteil zu bekommen, der wahrscheinlich mehr Probleme macht als er Vorteile bringt.

  • Beim Thema Bevölkerung ist mir doch gleich diese interessante Studie der Uni Köln ins Gedächtnis gekommen. Sie wurde kurz in der FAZ im April letzten Jahres vorgestellt.
    Der Studie nach wird Frankfurt das stärkste Wachstum unter den deutschen Großstädten zugeschrieben mit einer prognostizierten EW Zahl von 719.000 im Jahre 2040.
    Aber lest selbst:


    FAZ Artikel 25. April 2006

  • ^^ *Gähn*, diese Studie ist schon längst hinfällig, zumindest was die Prognosen für Dresden und Leipzig angehen. Da stimmen schon die Ausgangszahlen von 2006 nicht. In Leipzig stieg die Einwohnerzahl im Zeitraum 2001 bis Juni 2007 von ca. 486000 Ew. auf ca. 507000 Ew an (natürlich ohne Eingemeindungen). In Dresden sieht's noch besser aus, konnte die Stadt allein von 2005 auf 2006 einen Zuwachs von knapp 9000 Ew verbuchen (was zum Teil allerdings durch die Einführung einer Zweitwohnsitzsteuer bedingt war). Hinzu kommt, dass in Dresden seit Jahren mehr Menschen geboren werden als sterben. Ebenfalls Zuwächse im Osten verzeichnen Jena, Potsdam, Magdeburg und Rostock, und selbst in Halle und Chemnitz scheint der Bevölkerungsverlust gestoppt...

  • Stimmt die Zahlen für Leipzig und Dresden waren vollkommen daneben. Aber 720k Einwohner für Frankfurt klingt schon realistisch. Vorrausgesetzt der Geburtenüberschuss bleibt bestehen.

  • "Monstrum A-Strecke"

    Frankfurter Politik streitet sich immer noch über die Verlegung der U1,-2 -3 im tödlichen Abschnitt "Eschersheimer Landstraße" unter die Erde. Die FDP behauptet das lasse sich privat finanzieren.FR-Online

  • Chinesen überholen Südkoreaner und Japaner in Frankfurt

    Chinesen setzen auf Rhein/Main
    Die Fakten:

    • Mit 300 Unternehmen bildet die Volksrepublik mittlerweile die derzeit stärkste asiatische Wirtschaftsfraktion in Rhein-Main. Gleich danach kommt Südkorea liegt mit 266 angesiedelten Firmen und dann Japan mit 194 Unternehmen.


    • drei Viertel aller chinesischen Unternehmen haben sich direkt in der Stadt niedergelassen


    • Die Chinesen mögen die Nähe zu Flughafen und Messe.


    • Die Region ist nach Hamburg ein bedeutendes europäisches Standbein für chinesische Unternehmen.
  • Internetknoten in Frankfurt ist weltweit Nummer 3

    Frankfurt ist ein Verkehrsknotenpunkt in jeder Hinsicht.


    Die Betreiber des größten deutschen Internetknotens DE-CIX haben gemeldet, dass der Internetknoten in Frankfurt / Main auf eine Gesamtkapazität von über einem Terabit pro Sekunde kommt und damit weltweit Platz Nummer 3 der stärksten Internetknotenpunkte einnimmt.
    Frankfurt wickelt neuerdings nicht nur Deutschlands-Internetverkehr ab, auch osteuropäische Länder nutzen diese Dienstleistung.


    Pressemeldung Winfuture

  • Wow!! Schon beeindruckend! Ergänzend dazu ist Frankfurt auch ein bedeutender IT-Standort, insbesondere für den Finanzbereich. Siehe T-Systems, IBM, Citigroup, Deutsche Bank etc.

  • planen + bauen

    Die neue Ausgabe von planen + bauen ist raus. Download hier:


    http://www.planen-und-bauen-ffm.de


    Wie immer interessante Lektüre, wenngleich der regelmäßige Leser des Frankfurter Forums schon fast alles weiß was drin steht. Neu der Entwurf für die Europa-Hauptverwaltung der Fitness Company an der Hanauer. Neu auch ein weiteres Rendering von Romeo & Julia, das zeigt, dass die beiden Türme und der Erschließungskern weiterhin unterschiedliche Höhen haben werden und die Fassadenelemente doch nicht bis oben über jeweils zwei Etagen gehen werden. Auch wird bestätigt, was bisher nur zwischen den Zeilen zu lesen war: Nach Abschluss der Sanierung des Domturms wird die Aussichtsplattform wieder geöffnet, voraussichtlich im Frühjahr 2009. Erfreulich! Erschütternd dagegen die Ergebnisse des Ideenwettbewerbs zur Neugestaltung des Danziger Platzes.

  • Frankfurt wird London bei China Börsengängen überholen

    Eine interessante Nachricht. Trotz deutsch-chinesischer Verspannungen scheint sich Frankfurt bei den Chinesen für europäische Börsengänge immer beliebter zu machen Guckst Du hier

    • Seit Jahresbeginn haben chinesische Börsenneulinge mehr als 240 Mio. Euro in Frankfurt eingesammelt
    • Man ist überrascht wie viele Anfragen aus China kommen, aktuell sind es zehn geplante Börsengänge
    • Die Börsengänge aus China locken eine neue Investorengruppen nach Frankfurt
  • Aus dem Thread "Neues Stadion am Bornheimer Hang (in Bau)" hierher verschoben:
    --------------------


    Bin ja mal gespannt wie weit die nächstes Jahr im Frühling sind. Das Stadion wird wahrscheinlich als Ersatz-Austragungsort für das Spiel SGE U23 - Darmstadt gebraucht.
    Am Riederwald würde da keine Minute gespielt werden können ohne dass es knallt :D Hinspiel war ja schon ziemlich oldschoolmäßig...

  • @ Rohne
    sorry OT


    das ist ja wirklich die Höhe in welchem Zustand sich die "Haupttribüne":maddown: am Riederwald befindet. Weiss jemand ob da auch Umbaumassnahmen vorgesehen sind.


    nomma sorry für OT

  • Für den Riederwald ist durchaus was geplant (Leistungszentrum oder wie das heißen soll der Eintracht), kann aber nicht sagen ob das Stadion auch umgebaut wird. Bräuchte es eigentlich auch nicht, zumindest die Gegengerade sollte so gelassen werden, die ist Kult mittlerweile.