Stadtmodelle Frankfurts

  • Stadtmodelle Frankfurts

    Beginnen möchte ich mit einem der kleineren Modelle die man im Technischen Rathaus bestaunen kann.
    In diesem sind viele Visionen eingearbeitet, aber auch aktuelle Projekte wie das Westendduo, Frankfurthochvier (allerdings noch im ersten Entwurfsstadium), oder das Maintriangel.


    Gerade die Visionen sind interessant wenn man bedenkt wie Frankfurt hätte aussehen können, wäre Frankfurt 21 verwirklicht worden. Oder zum Beispiel die Torsituation mit dem Torhaus 2 gegenüber dem IBC.


    Frankfurthochvier wurde von mir in allen Simulationen auf die aktuelle Höhe von 123m für Turm 1 und die aktuelle Höhe von Turm 2 99m "aufgestockt".
    So bekommt man ein Gefühl dafür, wie das Ensemble die Skyline verändern wird.


    So genug geredet, jetzt erst einmal die Bilder des ersten Stadtmodells, weitere Bilder anderer Modelle folgen in naher Zukunft.


    Keine weitere Nutzung ohne Erlaubnis
    No further Use without permission!















  • Naja, wenn mans Messeviertel noch bischen verdichtet ist das immer noch möglich mit den zwei Skylines. Wär auch meine Vision: keine weiteren Wolkenkratzer mehr an der Mainzer Landstraße (außer Marieninsel, was ich aber schon zum Bankenviertel zähle), dafür aber Nachverdichtung vor allem des Messeviertels so dass man auch zwei echte voneinander "getrennte", aber eng zusammenliegende Hochhausviertel hat (ähnlich Down- und Midtown in Manhattan).
    Der Eindruck auf dem 5ten Bild entsteht ja nur weil Messe- und Parkviertel (so sollte doch die HBf-Überbauung heißen, oder?) aus dem Blickwinkel auf gleicher Höhe liegen.
    Aus städtebaulicher Sicht vielleicht nicht, aber ansonsten könn mers durchaus begrüßen, dass Frankfurt 21 tot ist. Sollen se lieber möglichst zügig das Konzept Frankfurt RheinMain Plus umsetzen. Bischen Raum für neue Gebäude bleibt dann immer noch, sogar über den Gleisen. Gibt da ne Idee für bei http://www.eurobahnhof.de

  • Sieht echt interessant aus, aber den Neubau der EZB haben sie noch nicht mit eingebracht, oder habe ich ihn nur nicht gefunden?
    Hoffen wir mal, dass alle Gebäude (außer Frankfurt 21) gebaut werden (Lang lebe der Optimismus!) und Frankfurt wirklich 2 Skylines bekommt! Eine mit dichter niedriger Bebauung (300-) und eine (Messeviertel) mit lockerer Bebauung und höheren Gebäuden (mit 300+).

  • Was wird eigentlich aus dem Modell wenns Technische Rathaus abgerissen wird? Wird ja dann bestimmt an nem neuen Standort zu sehen sein *hoff ich*
    Aber auf jeden Fall könnte mans auch mal überarbeiten, also Frankfurt 21 rausnehmen, dafür die Marieninsel und paar andere Änderungen (Opernplatz, EZB,...) mit reinbauen, inklusive der Bebauung am Standort des Technischen Rathauses, wenn man sich denn endlich entschieden hat wie da gebaut werden soll (hoffentlich Reko)

  • Zitat von Rohne

    Was wird eigentlich aus dem Modell wenns Technische Rathaus abgerissen wird? Wird ja dann bestimmt an nem neuen Standort zu sehen sein *hoff ich*


    bin jetzt zu faul zum nachsuchen, aber einen tipp kann ich dir geben: ich meine mich erinnern zu können, in einem artikel zu umbau des historischen museums gelesen zu haben, dass (zumindest im braunschlockermannentwurf) im dann öffentlich frei zugänglichen innenhof des hm stadtmodelle auszustellenwären. es könnte sich dabei auch um einens oder mehrere der modelle aus dem tr handeln.
    durchsuch einfach nochaml den entsprechenden strang (+die verlinkten artikel), da solltest du das eigentlich irgendwo finden.

  • Was ist Frankfurt 21? Und warum wird es nicht gebaut? :confused: :confused:


    Also was ich so auf den Modellen sehe könnte Frankfurt mit einer Stadt wie San Francisco oder L.A. im punkto Skyline locker mithalten.

  • Im historischen Museum werden meiner Einschätzung nach weiterhin nur die historischen Stadtmodelle ausgestellt, nur dann eben exponierter. Aber die Behörden des Technischen Rathauses ziehen ja in absehbarer Zeit in die Kurt-Schumacher-Straße, in das jetzige Mainovagebäude. Und dort gibt es derzeit noch einen großen Kundenbereich, deutlich größer als der Eingangsbereich des TR. Das Stadtmodell fände sicher locker Platz.


    Feine Fotos, 3rdwave. Mich würde eine etwas detailliertere Ansicht des Bereichs rund um den Platz der Republik interessieren, besonders von "Süden" und "Osten". Hast du da noch etwas?


    Sven, Frankfurt 21 setzt voraus, dass der Hauptbahnhof und seine Zulaufgleise unter die Erde verlegt und der Hbf. vom Kopf- zum Durchgangsbahnhof umgebaut wird. Diese Pläne wurden angesichts der gewaltigen Kosten vorerst aufgegeben. Wenn du mehr wissen möchtest, nutze Google und die Suchfunktion des Forums.

  • Schmittchen, nein leider habe ich keine weiteren brauchbaren Bilder vom kleinen Modell, welches nebenbei erwähnt schwierig zu fotografieren war.


    Die gezeigten Bilder wurden sowieso schon extrem bearbeitet um sie zeigen zu können...


    Kommen wir nun aber zum nächsten, wirklich interessanten Modell, dem grossen Stadtmodell im Foyer des Technischen Rathauses.
    Die folgenden 10 Bilder zeigen den aktuellsten Stand des Modells, einige Projekte wie zB. das WestendDuo oder Frankfurt Hochvier oder die EZB sind noch nicht in ihm vertreten.


    Dafür sieht man aber sehr schön den Max, den Opern-Turm oder das Kaiserkarree für die ja Baurecht vorhanden ist.


    Genug der Worte, erst einmal die Bilder, in den nächsten Tagen weitere Bilder vom grossen Modell allerdings vor etwa einem Jahr aufgenommen.


    Keine weitere Nutzung ohne vorherige Anfrage!
    No further Use without permission!











  • Kommen wir nun zur Altstadt die leider im 2. Weltkrieg fast vollständig zerstört worden ist. :nono:


    Die beiden Modelle kann man im historischen Museum Frankfurt betrachten.
    Man erkennt gut wie gross und ausgeprägt die einstmalige Altstadt war.



    Beginnen möchte ich mit 2 Bildern des Zerstörungsmodells, welches aber nach Aussage einer Museumsmitarbeiterin übertrieben dargestellt worden ist.
    Die Zerstörungen waren nicht ganz so schlimm wie hier zu sehen:



    Keine weitere Nutzung ohne vorherige Anfrage!
    No further Use without permission!



    Hier nun einige Bilder des Altstadtmodells:






  • Zitat

    Beginnen möchte ich mit 2 Bildern des Zerstörungsmodells, welches aber nach Aussage einer Museumsmitarbeiterin übertrieben dargestellt worden ist.


    Völlig richtig, das kann ich bestätigen. Man hat in dem Modell die Zerstörungen übertrieben dargestellt, um den modernen Wiederaufbau zu rechtfertigen.


    Man braucht als Vergleich bloß Fotografien der zerstörten Altstadt heranzuziehen (z. B. im DuMont Kunstreiseführer), um zu sehen, dass noch wesentlich mehr stehengeblieben ist.


    @ 3rdwave: Sehr schöne Fotos übrigens...

  • @ Schmittchen nochmal:
    Habe doch noch etwas im Archiv endeckt, einige Aufnahmen des kleinen Modells aus dem Jahr 2002.
    Vielleicht sagen Dir da einige Perspektiven rund um den Platz der Republik besser zu.


    Interessant an diesen Aufnahmen die Uraltversionen von verschiedenen Hochhäusern, inklusive der 90m Version des Opern-Turms (ehemals Zürich Hochhaus) etc. Findet selbst heraus was man alles sehen kann.
    :)
    Wie gesagt zu sehen ist das gleiche Modell wie im ersten Beitrag diesen Themas, nur 3 Jahre früher.


    Keine weitere Nutzung ohne vorherige Anfrage!
    No further Use without permission!








  • Weiß eigentlich jemand warum bestimmte Pläne im Stadtmodell enthalten sind und andere wiederum nicht? So ist im letzten Modell der Metzler Turm und der Turm der Fraspa/Würtemberger Hypo nicht enthalten, wohl aber das Kaiserkarree und MAX, obwohl das Max meiner Meinung nach am unwahrscheinlichisten von allen Projekten erscheint

  • Das letzte gezeigte Modell ist aus dem Jahr 2002 und sicherlich nicht aktuell.
    Das grosse Modell aus #11 ist das akurateste, warum Max dabei ist kann ich Dir nicht sagen, vielleicht wissen die vom Magistrat eben mehr?
    Max hält sich ja seit Jahren hartnäckig.

  • Wenn man überlegt was sich seit 2002 getan hat kann man sehr gespannt auf die weiteren Entwicklungen sein. Wie von Dir schon erwähnt 3rd, der alte Plan fürs Opernhochhaus sieht wirklich skandalös aus vergleicht man ihn mit der heutigen Situation...zum Glück...

  • Danke für die Bilder. Auch wenn einige Projekte nicht verwirklicht werden, kann man sich die Zukunft von Frankfurt gut vorstellen.

  • Um diesen alten Thread mal wiederzubeleben ein paar Bilder von gestern vom bekannten alten Modell welches auch noch Frankfurt 21 beinhaltet, schöne Vision :)






    Und noch 2 vom grossen Modell im Eingangsfoyer des Technischen Rathauses, neu mit dem alten geplanten Fraspa-Entwurf.
    Wegen dem Umzug des technischen Rathauses gibt es wohl ein anderes Modell. Ich hoffe grösser und detailierter :)




    Bilder: Adama

  • Größtes hoch aufgelöstes virtuelles 3D-Stadtmodell der Welt

    Pressemitteilung der maila-push GmbH:
    [INDENT]maila-push hat von der Stadt Frankfurt den Auftrag erhalten, das bisher größte hoch aufgelöste virtuelle 3D-Stadtmodell der Welt zu erzeugen. Es umfasst die gesamte Innenstadt der Stadt Frankfurt und direkt anschließende Bereiche, insgesamt ca. 280 Hektar Fläche. Es ist geplant, dieses Modell sukzessive in einem PPP-Prinzip zu einem Gesamtmodell der Stadt Frankfurt weiter zu entwickeln. Die Auflösung des Modells ist bisher einzigartig: Die nun in Auftrag gegebenen 1.700 Häuser werden in einer Auflösung von 2 - 20 cm ausmodelliert und voll texturiert. Der Boden wird nicht etwa über ein Luftbild dargestellt, welches für eine fußläufige Ansicht viel zu grob wäre. Er wird vollständig ausmodelliert, incl. Bordsteinkanten, Bodenmaterialwechsel, Straßenmarkierungen und allen terrestrischen Objekten, wie Treppen, Rampen etc.. Zudem werden die Straßen vollständig mit Straßenmöblierung (Ampeln, Laternen, Haltestellen, Briefkästen, Mülleimer, Poller, Caféhausbestuhlungen, Blumenkübel, Telefonzellen, Bänke, Zäune, Mauern u.v.m.) und originalgetreuer Bepflanzung versehen.


    Es wird somit in Kürze sicherlich das spektakulärste virtuelle 3D-Stadtmodell der Welt entstehen, das in industrialisierter Weise jemals erstellt worden ist. Der Projektraum ist extrem kurz: maila-push wird den jetzt beauftragten Teil des Stadtmodells bis Ende April 2010 fertig stellen.


    Die technische Umsetzung wird über die neu entwickelte 3D-Echtzeit-Engine der Firma maila-push realisiert. Diese Software ermöglicht es dem Nutzer, sich frei, analog zu einem modernen Computerspiel, in höchster grafischer Qualität durch das Modell hindurch zu bewegen. Das gesamte Modell wird nach Fertigstellung auch im Internet verfügbar sein.
    Das Modell ist initiiert vom Wirtschaftsdezernenten der Stadt Frankfurt, Markus Frank, es entsteht im Auftrag der Wirtschaftsförderung GmbH und wird in enger Zusammenarbeit mit dem Vermessungsamt und dem Stadtplanungsamt Frankfurt umgesetzt. Das Modell dient zunächst in erster Linie Vermarktungszwecken (Standortvermarktung, Stadtmarketing) und der Planungsbegleitung.[/INDENT]