Frankfurts City-West-Thread

  • Wenn ich das vorletze Bild so anschaue wirkt das wie eine verkürzte Version der immer gern kritisierten Kammgebäude an der Berliner Straße - halt mit Arkaden statt Vordach, nur zwei Zinken statt vier und nur einer Ladenetage, aber sonst...


    Nicht dass mich das stören würde, eine solche Mischnutzung ist fast immer gut.

  • Mainova Solmsstraße - 3. Bauabschnitt (in Bau)

    Vom Forum spät bemerkt: An dieser Stelle entsteht derzeit der 3. Bauabschnitt der Mainova-Büroneubauten. Von den bisherigen Abschnitten ist der aktuelle am nächsten zur Bahnlinie gelegen.


    Der Rohbau ist bereits im zweiten Obergeschoss. Wie bei vorherigen Bauabschnitten ist der Entwurf vom Frankfurter Büro Kleinert und Partner. Generalunternehmer ist Baresel. So soll das Gebäude der Bautafel nach aussehen, abgebildet vermutlich die Nordseite:



    Photo: Schmittchen

  • Cool, eine 20er/30er Jahre Feuerwache :)
    Es gibt doch einen kleinen Trend, Bürobauten als pseudo-ehemalige Industriebauten zu entwerfen. Dieses hier, dann in München die "Mediafabrik" am Südring, in Berlin in der Helmholtzstraße (hab leider keine Fotos). Euch werden weitere Beispiele einfallen. Soll wohl ein urbanes Loftfeeling vermitteln. Egal. Gefällt.

  • Endlich: ein Lebensmittelmarkt!

    Ich hatte schon befürchtet, dass es in dieser Ecke nie zu einem halbwegs vernünftigen Lebensmittelmarkt kommen würde, da bisher alle Investoren die Ladenrenditen optimieren wollten, durch maximale Zerstückelung und somit Minimierung der Verkaufsflächenflächen. Doch die Eigentümer des "Living-Galvani" (vgl Beitrag #141) hatten ein Einsehen: Anstatt weitere Kleinläden anzubieten, wird der EG-Bereich für einen Tegut-Markt verwendet. Eröffnung vorauss. April 2010.

  • Mainova Solmsstraße - 3. Bauabschnitt (in Bau)

    Als Anhang zu Schmittchens vorherigem Beitrag, 3 zusätzliche Fotos. Im 2.Foto sieht man den fertiggestellten Bereich rechts im Bild. Im 3.Foto ein Rendering von der Nordseite.


    By thomasfra, shot with Canon PowerShot A710 IS at 2010-03-11


    By thomasfra, shot with Canon PowerShot A710 IS at 2010-03-11


    By thomasfra, shot with Canon PowerShot A710 IS at 2010-03-11

  • Die Suche nach einem Lebensmittelmarkt in der City-West bzw. genauer im "Living Galvani" gestaltete sich deshalb so schwierig, weil die zur Verfügung stehenden 475 Quadratmeter Ladenfläche für einen durchschnittlichen Lebensmittelmarkt zu klein und somit wirtschaftlich nicht rentabel wären. Der neue Tegut wird also mit "nur" 475 Quadratmetern vergleichsweise klein ausfallen. In der City-West leben 5.000 Frankfurter und arbeiten 20.000 Beschäftigte. Eröffnung ist im nächsten Monat.


    Quelle: http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/rmn01.c.7471980.de.htm

  • Wohnprojekt "Alex & Henry's"

    Das Deal-Magazin meldet den Kauf eines 1.523 m² großen Grundstücks für ein Mietwohnungsbauprojekt namens "Alex & Henry's". Käufer und Entwickler ist die PDI-Gruppe, Düsseldorf. Geplant ist ein Wohngebäude mit 3.500 m² hochwertiger Mietfläche, rund 500 m² Handels- und Gastronomiefläche und einer Tiefgarage mit 51 Stellplätzen. Das Gesamtinvestitionsvolumen wird mit 13 Millionen Euro beziffert.


    Im Herbst 2010 ist die Vorstellung des Projekts geplant, der Baubeginn ist im ersten Quartal 2011 vorgesehen. Eine Baugenehmigung liegt bereits vor. Das Gebäude soll den Passivhaus-Standard erfüllen.

    Es soll sich um die letzte Baulücke in der City-West handeln. Da fällt mir eigentlich nur die Ostecke von Heinrich-Hertz-Straße und Voltastraße ein (Stadtplan/Luftbild). Edit: Laut Immobilien-Zeitung geht es um das Grundstück Voltastraße 79. Stadtplan- und Luftbild-Link führen demnach zur richtigen Stelle.

  • Ja endlich!


    Stadtentwicklung dauert wirklich lange. B-Plan für Wohngebäude aus den 90ern, Erbbaurechtsvertrag aus den 70ern (oder so) mit Kalkulation für Lagernutzung + Gewerbe und nun endlich der Baubeginn Anfang 2011. Ende gut, alles gut!


    Schön, das die Stadt hart blieb und Parkhausideen etc. keine Chance hatten.

  • "Alex & Henry's" / Privatschule Mundanis

    Die PDI-Gruppe hat erste Details zu dem geplanten Wohn- und Geschäftshaus auf dem Grundstück Voltastraße 79 vorgestellt. Dazu =20&tx_ttnews[backPid]=2&cHash=b610c6e94b"]diese Pressemitteilung. Der Entwurf kommt vom Büro msm meyer schmitz-morkramer, Darmstadt. Eine erste, anscheinend noch vorläufige Visualisierung:



    Bilder: PDI-Gruppe / msm meyer schmitz-morkramer


    Die zuvor mit 500 m² bezifferte Fläche für Handel und/oder Gastronomie ist nun auf rund 1.000 m² (inkl. Nebenräumen) angewachsen. Das könnte den Flächenbedarf eines weiteren Supermarkts decken (tegut hat nur 475 m²). Ich glaube schon, dass noch Bedarf für beispielsweise einen Rewe bestehen würde, der im April 2010 eröffnete tegut ist nach meiner Beobachtung sehr gut frequentiert. Vor allem wenn den Pendlern analog zum Rewe am Westhafen ein für die Zeit des (Feierabend-) Einkaufs kostenloser Tiefgaragenplatz angeboten würde.


    Es dürfte also kein Zufall sein, dass sich die Gewerbefläche seit der Projektankündigung glatt verdoppelt hat. Dafür spricht auch die Mitteilung, dass eine eine zweigeschossige Tiefgarage geplant ist. Angesichts der vorgesehenen 45 Wohneinheiten hätte es sonst vermutlich auch ein Parkgeschoss getan.
    ------------


    Wie die FAZ heute berichtet, zieht die neu gegründete Privatschule Mundanis in das Gebäude Voltastraße 1a. Das ist das ehemalige Siemens-Schulungszentrum. Hier ein Foto (das FAZ-Foto zeigt ein anderes Gebäude, nämlich die Kreuznacher Straße 30 / Voltastraße 1 daneben).


    Die Schule ist aus einer Abspaltung von der bekannten Anna-Schmidt-Schule entstanden. Sie sieht sich als "Frankfurter Stadtschule" mit eher moderaten Schulgebühren (Website). Der Unterricht mit zunächst etwa 100 Kindern soll bereits am 16. August 2010 beginnen.

  • Na da bin ich aber mal gespannt wie der endgültige Entwurf aussieht. Erdgeschoss und 1.Etage kann man so lassen, ab der 2. Etage sollte sich msm vielleicht noch etwas Mühe geben. Wenn dann noch ein richtiger Supermarkt Einzug hielte, was sich durch die direkt davorliegende Straßenbahnhaltestelle anbietet, würde das der westlichen City-West sehr gut tun (mir auch :)).
    Der Herausgeber des Renderings scheint die Gegebenheiten vor Ort nicht zu kennen, denn die Heinrich-Hertz-Straße ist an dieser Stelle durch einen Gehweg von der Voltastraße abgeschnitten (aber vielleicht weiß er auch mehr und der Gehweg wird noch entfernt). Über die falsch dargestellte Führung der Straßenbahn will ich gar nicht reden.
    Grundsätzlich wurde es Zeit, dass diese Baulücke geschossen wird und wenn es nicht schlechter wird als die vorgestellte Visualisierung, kann man meiner Meinung nach damit leben.

  • Ganz abgesehen davon dass es die abgebiltete Art Straßenbahn in Frankfurt gar nicht erst gibt ;)
    Aber die Architektur find ich für die City West ganz okay. Haut einen nicht unbedingt vom Hocker, aber ist auch nicht das was man als Bausünde bezeichnen würde. Recht solide wie ich finde. Da wird einem in deutlich sensibleren Lagen viel Schlimmeres zugemutet...

  • "Alex & Henry's"

    Heute wurde dieses Werbedisplay montiert, Schmittchen hat oben schon berichtet. Baubeginn soll demnach Frühjahr 2011 sein, die Fertigstellung ist für das 2.Halbjahr 2012 geplant. Infos über Ausstattung, Flächen und Vermietung sind auf dieser Seite zu finden. (sorry für die Handyqualität)


    By thomasfra at 2010-08-05

  • Die Erdarbeiten für das Projekt "Alex & Henry's", das in den vorangegangenen Beiträgen Thema war, beginnen in den nächsten Tagen. Die PDI-Gruppe hat die Baugenehmigung und damit grünes Licht für den Bau des Wohn- und Geschäftshauses erhalten (Quelle).


    Sofern das der Meldung beigefügte Rendering aktueller sein sollte als das aus #153 (und der PDI-Website), wurde die Handelsfläche deutlich reduziert und dafür mehr Wohnraum vorgesehen. Gravierende Änderungen bei der Architektur ergeben sich aber nicht.

  • "Alex & Henry's"

    Seit gestern stehen zusätzliche Absperrgitter direkt an der Straßenbahnhaltestelle „An der Dammheide“ mit Hinweisschildern, dass ab Montag den 15.08.2011 dort eine Baustellenausfahrt eingerichtet wird.
    Die von Schmittchen im Vorbeitrag vom 08.05.2011 erwähnten „in den nächsten Tagen beginnenden Erdarbeiten“ werden dann wohl mit leichter Verspätung hoffentlich losgehen.

  • Weiterer Neubau auf dem Mainova-Areal

    Die Mainova baut ihr Betriebsgelände Solmsstraße 38-40 weiter aus. Nach einer aktuellen Ausschreibung für Bauleistungen soll ein Bürogebäude mit Veranstaltungsbereich im Erdgeschoss errichtet werden. Schlüsselfertig, als "Netto-Null-Energiegebäude" mit DGNB-Zertifizierung.


    Der Baubeginn ist für Juni 2012 geplant, die Fertigstellung im Februar 2014. Als Kenndaten werden 10.200 m² Brutto-Grundfläche, eine Nutzfläche von insgesamt 7.600 m² sowie fünf Vollgeschosse und ein Untergeschoss genannt.

  • "Alex & Henry's"

    Vor den Baucontainern hat man jetzt ein Werbeschild aufgebaut und das dort gezeigte Rendering unterscheidet sich hauptsächlich vom hier schon Gezeigten, im Bereich des Erdgeschoss und der ersten Etage.


    By thomasfra at 2011-10-13

    auch auf der Seite der PDI Gruppe wird natürlich das überarbeitete Rendering gezeigt


    Bild: PDI Gruppe

    die Arbeiten sind in den letzten 11 Tagen schon gut fortgeschritten, da wird's auch Zeit für ein Zigarettchen


    By thomasfra at 2011-10-13