Uni und Forschungseinrichtungen

  • Uni und Forschungseinrichtungen

    Braunschweig ist eine der heißesten Forschungsregionen Europas. Braunschweig weist die die höchste Wissenschaftlerdichte im europ. Wirtschaftsraum, eine hohe Ingenieurquote im bundesweiten Vergleich sowie die höchste Intensität auf dem Gebiet der Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf.
    Die Konzentration von Beschäftigten in Forschung und Entwicklung ist am Standort Braunschweig etwa fünfmal so hoch wie im Bundesdurchschnitt.


    Da alleine zwischen 2012 und 2014 über 200 Millionen Euro für den Aufbau neuer Forschungsinfrastruktur verwendet wurden, soll hier eine Zusammenfassung der Entwicklungen in einen eigenem Beitrag erfolgen.


    Am Gelände des Campus Ost an der Beethovenstraße soll nun ein
    neues Zentrum für Brandforschung, kurz ZeBra und unter anderem mit einem Großkalorimeter ausgestattet werden, durch das Feuer in Wohnungen und Autos untersucht werden können. Ziel des ZeBra soll zukünftig darin bestehen die Sicherheit von neuen ressourcenschonenden Bauweisen, -materialien und Antriebstechniken zu erhöhen. Kostenpunkt: 16,7 Mio. Euro



    https://www.ndr.de/nachrichten…ng,brandforschung100.html

  • Erneuerung Unigebäude

    An der TU Braunschweig werden für 20 Millionen Euro zwei Gebäude saniert. Im Elektrohochhaus und am Leichtweißinstitut wird jeweils die Gebäudeaußenhülle renoviert, sowie in den Brandschutz und in die Verbesserung von Rettungswegen investiert.


    Die HBK bekommt für 25 Millionen ein neues Ateliergebäude für freie Kunst.



    http://www.news38.de/braunschw…n-der-Region.html?ref=sec

  • Zentrum für leichte und umweltgerechte Bauten

    In Braunschweig entsteht an der Beethovenstraße für 11,7 Millionen Euro ein Zentrum für leichte und umweltgerechte Bauten (ZELUBA).
    Das Forschungszentrum der Frauenhofer Gesellschaft setzt sich mit neuen, umweltgerechten Bauweisen auseinander. Als Bauzeit sind 18 Monate vorgesehen und wird 39 Arbeitsplätze vorhalten.


    https://www.wki.fraunhofer.de/…uns/standorte/zeluba.html

  • Anbindung der Campus an die Innenstadt

    Die Stadt Braunschweig ist zwar Universitätsstadt, jedoch bekommen die meisten Bürgerinnen und Bürger davon wenig mit. Pulsierend ist das Viertel zwischen Mendelssohnstraße und Gaußberg schon lange nicht mehr. Vor allem der Campus- Nord wirkt wie ausgestorben.


    Aus diesem Grund haben sich Studierende verschiedener deutscher Universitäten mit Konzepten auseinandergesetzt, diesem Stadtbereich neuen Schwung zu verleihen.


    https://regionalbraunschweig.d…-campus-nord-entschieden/


    Braunschweig sollte in Zukunft seine Universität mehr in den Vordergrund rücken, vor allem die Infrastruktur stark modernisieren und attraktiv für Studierende aus der ganzen Welt werden, die später in unserer Region Arbeit finden können.


    Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft!


    So sollte auch die Kinderbetreuung ausgebaut werden. Auf dem Campus-Nord wird derzeit ein Kindergarten geplant.


    Wir müssen kinderfreundlicher werden im Alltag.

  • ^ Aus dem Artikel: "Damals wurden die Lüftungstechnik, der Bodenbelag, das Gestühl und die Medientechnik erneuert [...]"


    Es wird der Vorbereich der Hörsäle saniert, die Sitzplätze sind neu.

  • Dann fragen Sie mal bei der Bauleitung nach, ob sie nochmal Zugang zur Baustelle erhalten, um sich eines Besseren zu belehren.


    Beim letzten Konzert konnte 1/3 der Plätze nicht angenommen werden, weil die Sitze aus den Verankerungen ragten oder ganz rauskrachten. Es stellte schon eine Gefahr dar.

  • Bildungspakt für BS

    Das Prädikat Exzellenzinititative wäre für die TU Braunschweig begrüßenswert, um dringend benötigte Gelder für Investitionen in die Zukunft einzusetzen.




    https://www.braunschweiger-zei…-Universitaet-werden.html



    Der Campus-Nord muss besser erschlossen werden. Ideen wurden hier bereits präsentiert.


    Attraktive Angebote für junge Studierende aus dem In-und Ausland sind für Braunschweig ein Mehrwert.

  • An der Beethovenstraße am neuen Ringgleis-Abschnitt baut das Fraunhofer-Institut ein Zentrum für leichte und umweltgerecht Bauten.




    Bilder von mir.