Beiträge von Ted Mosby

    Gestern, am 23. Februar, fand nun der erste offizielle Spatenstich für das Business Center III (BC III) statt. Hier der Link zur entsprechenden Lokalberichterstattung ohne Paywall: https://regionalheute.de/bauar…-braunschweig-1614089474/.


    Die Fertigstellung des BC III wird für Dezember 2022 angepeilt, die Kosten mit rund 50 Millionen Euro beziffert. Neben 19 Obergeschossen für Büroflächen mit einer Nutzfläche von knapp 13.000 m2 entsteht auch eine Tiefgarage im Untergeschoss mit rund 30 Pkw-Stellplätzen. Die Gebäudehöhe wird 68 Meter betragen (weitere Infos siehe u. a. #381 oder https://www.brawopark.de/business-center-3/).

    Die Sanierung des Audimax der TU ist abgeschlossen. Corona-bedingt fand die Wiedereröffnung lediglich virtuell statt. Weitere Informationen mit Bildern und offiziellem Eröffnungsvideo sind hier zu finden: https://magazin.tu-braunschwei…ax-wieder-im-neuen-glanz/


    Im Rahmen der zehn Millionen Euro teuren Maßnahmen wurden u. a. die Glas- und Betonfassaden saniert, inkl. Sonnenschutz- und Verdunklungsanlage. Neben Brandschutzmaßnahmen wurde im Inneren insbesondere das Hörsaalgestühl erneuert. Auch eine Verbesserung der Raumakustik wurde vorgenommen. Der aufgefrischte Hörsaal kann sich m. E. durchaus sehen lassen.

    Die Stadt hat mittlerweile einen nicht-offenen, zweiphasigen Wettbewerb zum Rathaus-Anbau ausgeschrieben: https://www.wettbewerbe-aktuel…thaus-braunschweig-148208


    In der ersten Phase des Verfahrens soll demnach eine städtebaulich-baukörperliche Idee entwickelt werden, die sich "mit Fragestellungen des Gebäudes im städtischen Zusammenhang, der möglichen Öffnung von Innenbereichen oder mit Fassadenideen und der zeitgemäßen Darstellung eines Rathauses befassen soll."


    In der zweiten Phase des Verfahrens soll das Gebäude dann im Hinblick auf Flächenaufteilungen sowie funktionale, baukonstruktive, klimatische und energetische Aspekte genauer entworfen werden.


    Die Entscheidungen des Preisgerichts sind für Juli 2021 (Phase 1) bzw. November 2021 (Phase 2) vorgesehen.

    Aktuelle Bilder aus dem Baugebiet


    Auf dem ehemaligen BZ-Grundstück zwischen Mittelweg und Hamburger Straße tut sich bereits ein wenig. Hier wird es wohl 2021 mit der Errichtung der Wohngebäude losgehen:


    4aa77a-1609077529.jpg


    Bereits fertiggestellt ist der Supermarkt an der Hamburger Straße:


    d62f78-1609077566.jpg


    (Sämtliche Bildrechte liegen bei mir.)

    Bahnhof BS-Gliesmarode


    (s. a. #527)


    Die kombinierte Stadtbahn- und Bushaltestelle wurde mittlerweile, von der Brücke weg, ein Stück weit nach Westen verlegt. So sieht es nun dort aus (im Hintergrund die Neubauten auf dem ehemaligen Praktiker-Gelände):


    36dbac-1609076997.jpg


    (Sämtliche Bildrechte liegen bei mir.)

    Aktuelle Bilder


    Auch die Häuser im nördlichen Teil des Gebiets nähern sich der Fertigstellung:


    716616-1609076703.jpg


    Der achtgeschossige Bürobau an der Hans-Sommer-Straße gefällt mir persönlich ziemlich gut. Zusammen mit dem Haus der Elektrotechnik ist hier überhaupt ein ganz ansprechendes Ensemble entstanden. Das Uni-Hochhaus bräuchte jedoch dringend eine Fassadenauffrischung.


    1bc372-1609076675.jpg



    648ae8-1609076544.jpg


    (Sämtliche Bildrechte liegen bei mir.)

    Aktuelle Bilder


    Blick in den Innenhof und auf die Balkone des geschwungenen Gebäude-Ensembles an der Schwanbergerstraße:


    d30d29-1609076885.jpg


    Blick von der Gliesmaroder Straße in Richtung Abzweigung Langer Kamp:


    e09210-1609076926.jpg


    Der modernisierte und umgestaltete Altbau des Klinikums. Dem Bauschild nach werden hier noch Balkone angebracht:


    1ca3cf-1609076949.jpg


    (Sämtliche Bildrechte liegen bei mir.)

    Aktuelle Bilder


    Die Bauarbeiten an den Gebäuden sind weitestgehend abgeschlossen, viele Wohnungen bereits bezogen. Noch nicht fertig sind die Grünanlagen des Innenhofs.


    Ecke Langer Kamp / Gliesmaroder Str.:


    0b5a15-1609076753.jpg


    Langer Kamp:


    6129e8-1609076822.jpg


    Für meinen Geschmack zu viel überstrichener Putz. Nur eines der Gebäude am Langen Kamp fällt da, im positiven Sinne, etwas aus der Reihe und bietet zumindest durch kleine Akzente ein wenig Abwechslung für die Augen:


    3c3a62-1609076852.jpg


    (Sämtliche Bildrechte liegen bei mir.)

    Der Fachbereich Maschinenbau verfügt bereits über sein eigenes Studierendenhaus an der Hans-Sommer-Straße. Ich bin mir nicht sicher, ob wir das hier schon einmal zum Thema hatten, zeige jedoch gern noch ein aktuelles Bild, da das Gebäude m. E. eine echte Bereicherung darstellt und insbesondere an tristen Wintertagen angenehme farbliche Akzente für Betrachtende bietet.


    fe306a-1609077134.jpg


    (Sämtliche Bildrechte liegen bei mir.)

    Aktuelle Bilder aus dem Baugebiet


    Lampadiusring:


    Ich bin ja stets dankbar, wenn Neubauten nicht monoton weiß gestrichen werden. Die Farbkombinationen hier empfinde ich zwar als etwas gewöhnungsbedürftig, doch das warme Rot-Orange des Eckbaus kommt gerade im späten Licht sehr schön zur Geltung.


    92cd1b-1609077432.jpg


    Der Bereich zwischen Lampadiusring und Nordpark: Hier wird es dann hoffentlich bald weitergehen.


    4b3055-1609077480.jpg


    (Sämtliche Bildrechte liegen bei mir.)

    Aktuelle Bilder aus dem Baugebiet


    Bleibtreuweg


    Hier lässt sich am ehesten schon ein Eindruck davon gewinnen, wie das Wohngebiet dereinst mal aussehen wird. Keine architektonischen "Heldentaten", doch durchaus urbanes Flair - und dies ohne übertriebene Verdichtung. Auch die Integration des alten Baumbestandes ist m. E. positiv hervorzuheben.


    2ae4d2-1609077306.jpg


    dfb41e-1609077353.jpg


    8273a3-1609077374.jpg


    (Sämtliche Bildrechte liegen bei mir.)

    Berliner Straße / ehem. Praktiker-Areal


    Vgl. hierzu auch diesen älteren Post von Dvorak.


    ddbb63-1609077741.jpg


    Der Bau ist mittlerweile recht weit gediehen. Die Fassadengestaltung wurde zwischenzeitlich offenbar weiter angepasst: mehr Riemchen, weniger Putz. Insgesamt wirkt der Komplex recht wuchtig. Etwas mehr Abwechslung bei der Fassadengestaltung hätte hier gut getan. Immerhin erhält der Straßenraum durch den neuen Baukomplex jedoch nach Norden hin eine klare Fassung.


    (Sämtliche Bildrechte liegen bei mir.)

    Mühlenpfordtstraße


    Hier wird derzeit die Filiale der Sparkasse modernisiert. Eine Aufstockung des Gebäudes um weitere zwei Etagen wäre m. E. sehr wünschenswert, ist aber wohl leider nicht angedacht.


    814190-1609077625.jpg


    (Sämtliche Bildrechte liegen bei mir.)

    Humboldtstraße


    Hier noch einmal ein Blick auf das umgestaltete Haus an der Ecke Gliesmaroder Str. mit seinen Erdgeschoss-Terrassen:


    2131ef-1609077671.jpg


    1b6fe6-1609077693.jpg


    Beim gegenüberliegenden "Lindenhof" hat sich äußerlich noch nicht sehr viel getan:


    b2fa25-1609077712.jpg


    (Sämtliche Bildrechte liegen bei mir.)

    Es gibt Neuigkeiten bezüglich der Stadtbahnplanung: Der Rahmenvertrag für den Stadtbahnausbau ist fertig. Er bildet die Grundlage für die Beantragung von Fördermitteln und soll beim Land Niedersachsen eingereicht werden.

    Gegenüber dem Grundsatzbeschluss von 2017 wurden nur wenige Änderungen vorgenommen. Doch die sind ziemlich interessant.


    Kurzer Überblick:

    • Im Zielnetz ist jetzt vorgesehen, die direkte Verbindung vom Heidberg in die Innenstadt über die Wolfenbütteler Straße zu erhalten.
    • Mit einer zusätzlichen 450 Meter langen Trasse soll die Campusbahn mit den bestehenden Gleisen an der Siegfriedstraße verbunden werden. Angedacht ist im Zielnetz eine neue Linie 2, die das Siegfriedviertel über die Campusbahn anbindet und am Stadion endet.
    • Eine Anbindung Querums über Gliesmarode, wie im Rahmen der Bürgerbeteiligung von einigen gefordert, ist nicht förderfähig darstellbar. Dies spricht für die ursprünglich vorgesehene Streckenführung über die Campusbahn.
    • Lamme soll im Rahmen der Machbarkeitsstudie „Kanzlerfeld“ ab 2022 nun doch in die Untersuchungen mit einbezogen werden.

    Aus meiner Sicht sind das begrüßenswerte Entwicklungen.


    Mehr Infos und Pläne zum Herunterladen sind unter https://www.stadt-bahn-plus.de…ueller-projektstand/#c814 zu finden.

    Mein Favorit ist definitiv auch Leeza SOHO. Beeindruckendes Bauwerk, fantastisches Atrium, meines Wissens nach sogar das höchste der Welt. Ich habe mir nicht zuletzt aufgrund dieses Bauwerks neulich das Buch "Zaha Hadid. Das vollständige Werk" angeschafft. Sehr lohnend (und preiswerter als eine, momentan ohnehin kaum mögliche, Reise nach Peking!).