Dresden: Leipziger Vorstadt

  • "Living Corner" Bischofsplatz

    Es tut sich offenbar etwas am Bischofsplatz zwischen Hecht- und Rudi-Leo-Straße. Das Projekt hat außerdem einige Retuschen erfahren:



    (c) Living Corner GmbH


    Die Rundung an der Hechtstraße wurde zurückgezogen, was wegen der fast anstoßenden Bahnbrücke wohl auch unvermeidlich war. Die schmalen Fensterbänder wirken zwar immer noch wenig ansprechend, sind aber nachvollziehbar: Wer lässt sich schon gern von der haltenden S-Bahn aus auf den Esstisch glotzen?


    Die Fassade des verklinkerten Mittelhauses wirkt nun ruhiger, auf die komischen grünen Rahmungen in Schüttelananordnung hat man wohl verzichtet. Auch die Ecke zur Rudolf-Leonhard-Straße scheint nun abgerundet zu sein, eine sicher begrüßenswerte Änderung.


    Störend empfinde ich aber den offenbar wegrationalisierten Dachüberhang, was das Staffelgeschoss "kistiger" erscheinen lässt.

  • Hechtviertel



    Wohnhaus Königsbrücker Platz 2 / Rud.-Leo-Str. - Facelifting fertig (Bildmitte)


    Auf ein Baugerüstbild hatte ich verzichtet, hier die Voransicht bei streetview.



    Neubau Rudolf-Leonhard-Strasse 44 - fertig
    nach etwa 2,5 Jahren Bauzeit, wahrscheinlich kleine Baugemeinschaft. Standort streetview
    Ich bedauere die Absage an eine strassenbegleitende Bebauung samt besserer Freihaltung eines Gartenbereichs.



    Hinterhaus-Neubau Rudolf-Leonhard-Strasse 48+50 - Baustart
    Hier schrieb die SäZ bereits über den sperrigen Eigentümer aus München. Nach langem Gezerre gehts nun augenscheinlich los.
    Der Themenstadtplan zeigt auch eine Genehmigung für einen Hofneubau der Nr. 54 nahe der Bahnbrücke Tannenstrasse.

    ^ der Autokran stellte vermutlich den Baukran in den Hof usw. ...



    Jugendhaus AZ-Conni - fertig (barrierefreier Zugang im Hof noch in Bau)
    zuletzt #201
    Das Haus erhielt erstmals eine Fassadenbemalung. Südansicht:



    Hechtstrasse 38 - mit Gerüst

    Auch im Bild zu sehen sind gekappte Strassenbäume. Kommendes Frühjahr erfolgt eine komplette Ersatzneupflanzung mit neuer Sorte, da die jetzige viele Probleme brachte.



    Kitaneubau Johann-Meyer-Strasse 35
    Ersatzneubau für den benachbarten DDR-Vorgängerbau - siehe Draufsicht.

  • Sanierung Villa Lößnitzstrasse 14 - Drewag-Areal


    Ich meine, dort soll eine Kita reinkommen.



    Neubauprojekt Lößnitzstraße 23
    Hier wartet man schon länger auf Aktivität. Nach Sturmfledder gibts längst ein neues Bauschild - auch schon "verschönert" durch begeisterte Anwohner.
    Jetzt steht eine BLF - Dresden GmbH dran. Müßte nachschauen, ob das die selbe auch zuvor schon war.

  • Altes Gaswerkgelände Lössnitzstrasse - endlich Finanzierung Altlast geklärt - DNN berichtet.


    Das ist der Knackpunkt an diesem Gelände, erst danach kann baulich was passieren.
    Nun kommen die Milliönchen aus dem EFRE-Brachen-Topf.
    Mal sehen, ob man was von den unterird. Resten des ehem. Gasbehälters zu Gesichte bekommt.
    Die entscheidende Info, wann die Maßnahmen starten, unterblieb wie immer - man kann von "zeitnah" ausgehen, mal schauen ob bei Frost was losgeht.
    Der Schulbau wird sich mE sowieso nach hinten verzögern.

  • Villa Radeburger Str. 4 / Hammerweg
    kürzlich im Nordstrang angesprochen.


    Außer Streetartist "inselpinsel" hat sich noch niemand am Gebäude verewigt.
    Hier die Strassenansicht:


    Baucontainer, erste Gerüste und das klare Zeichen in Form eines Dixi-Klos an der Rückseite sollten doch auf eine Rettung hindeuten.



    Neubau Hechtstrasse 157
    letzte beiden Neubauten Nr. Hecht155 links im Bild. Standort



    unweit nebenan: Projekt Hechtstrasse 165 - noch unklar was hier entsteht. Standort



    Info aus dem Hechtviertel: am Neubauprojekt Hechtstrasse / Ecke Seitenstrasse startete nun der Bau.
    Damit wird 2018 ein Jahr des Hechtbooms, denn auch um den Bischofsplatz brummt die Bude.
    Anstatt euch ein Bild davon zu liefern, fand der Fotograf es wichtiger, den "Hecht-Hill" abzulichten. :D
    Der Kran rechts gehört zum Abrißhaus-Neubauprojekt Kiefernstrasse. In Bildmitte liegt die Buchenstrasse bergwärts.

  • großes Neubauprojekt "Wohnen am Hechtpark" (Bayernhaus GmbH)


    Die Bayernhaus Wohn- und Gewerbebau GmbH errichtet im Auftrag für einen Investor eine große Wohnanlage in Abrundung der Siedlung des dresdner Bau- und Sparverein.
    105 WE in 6 Gebäuden und eine Gewerbeeinheit.


    Lage der Baukörper im Themenstadtplan


    Die Ottendorfer Strasse wird offensichtlich bin an die Hechtstrasse durchbunden.
    Ein größerer Gewerbe-Altstandort wurde abgerissen - siehe Draufsicht Standort.


    Projekteseite der Bayernhaus GmbH noch mit lediglicher Erwähnung - hier zur Seitenmitte scrollen.


    Derzeit erfolgen umfangreiche Neuerschließungsmaßnahmen. Was es mit den weit herausstehenden Entwässerungsschächten auf sich hat, kann ich nicht sagen.
    Blick von der Hechtstrasse - mit den Bauten des Bau&Sparvereins hinten und rechts.

    Hier eine Pdf zur Entstehung der dresdner Wohnbaugenossenschaften.


    Ein großzügiges Bauschild in Form eines Formzettels hängt an der Hechtstrasse :D


    Blick vom heutigen Ende der Ottendorfer Strasse gen Ost in Richtung "Hecht Hill".


    Hier die www-seitig gefundenen Visualisierungen der Bayernhaus GmbH:

    Quelle beider Visus: Bayernhaus Wohn- und Gewerbebau GmbH


    Blick in die dort benachbarte Ottendorfer Strasse gen Nord


    Riesige Grünhofanlage zwischen Niederauer- und Hechtstrasse


    Blick in die Niederauer Strasse gen Nord


    _____________________________________________________________________


    noch ein Seitenblick an die Hansastrasse Nr.? - ggü der HEM-Tankstelle - Standort. Wer erbarmt sich?



    und noch ein Blick auf die Heidestrasse 50/Hansastrasse - Standort: Absichten unklar!
    dieses Vermüllungsgrundstück wurde gerohdet, der enorme Müll aber noch nicht abgeräumt.

  • zum vorletzten Bild ^ Turmvilla an der Hansastrasse


    Das Anwesen gehört zur Weinböhlaer Strasse 56. Das baufällige Gebäude gehört wohl der Stadt.
    Zufällig geht es auf kommender Sitzung des Kleingartenbeirats (Ratsinfo) in TOP 4 um:

    Zitat

    Verwirklichung des SR-Beschlusses (V 0717/10): Übergabe des „Turmhauses“ Weinböhlaer Str. 56 an den Stadtverband als Informationszentrum über das Kleingartenwesen


    Genauere Infos sind nicht anbei, zur Vorlagenummer findet man auch nichts konkretes.
    Wahrscheinlich handelt es sich um eine nutzungsrechtliche Übergabe.
    Mit einer Sanierungsabsicht des KGA-Vereins rechne ich mangels Mitteln nicht.
    Vielleicht ist das Nutzungsbegehren auch älteren Datums und wird auch diesmal nicht zugesagt. Wer weiß?!


    Bei der V 0717/10-Suche fand ich aber das Entwicklungskonzept für den "Hansapark" - Ratsinfo - dort Link 9 Präsi TOP3... .
    (oder hier direkt zur Präsentation als PDF).
    Witzig ist, daß sich die Umsetzung der Idee einer Öffnung der KGAs des "Hansaparks" für die Erholung suchende Öffentlichkeit bisher vorrangig auf die Erneuerung von Zäunen beschränkte. :D

  • Rudolfstrasse (südlicher Hecht) - ready for take off


    Nach jahrelangem Stillstand nun gleich drei Stadthäuser (Nr. 15,19,23a) auf je Einzelparzelle gestartet.
    Mindestens ein Haus betrifft eine Baugemeinschaft. Siehe Themenstadtplan.


    ^ in der hinteren Baulücke (Nr. 23a) wird noch ein dritter Kran gestellt, überall wird nun gebaut.
    Quasi "Wohnen an der Ottoterrasse". :) Die flußtaligen Erdgeschosse werden wohl alle für die Stellplatznachweise herhalten.
    Einige Entwürfe sind hier auf den Strangseiten 12+13 zu sehen und evtl. auch noch anderswo.


    Zudem sind nach großen und zweijährigen Wasserbaumaßnahmen die Teilstücke der Rudolfstrasse und Conradstrasse erneuert,
    welche zuvor auch oberflächlich in sehr schlechtem Zustand waren.
    Rudolf zwischen Conrad (vorn) und Otto-Terrasse (hinten links):


    Conrad zwischen Hansa, Rudolf und Frieden

  • Grund für paar Wochen Baustop am Neubau Bischofsplatz

    Ein gebäudehoher Riss bildete sich entlang der Brandwand der Hechtstrasse 6. Nun soll es aber weitergehen.
    Na mal sehen. Da muß wohl erst ne geänderte Abfangung am Grubeneck her, welche eben zu planen und vorzubereiten war.


    Auch auf der anderen Bischofs-Baustelle an der Conradstrasse schiens einige Wochen zu stocken. Auch dort scheints weiterzugehen.

  • Baumpflanzungen Hechtstrasse im Hechtviertel
    neustadt-ticker berichtete im Januar 2018.


    bisher: 37 Weißdorne (länger von Schädling befallen, teils abgestorben, brüchig)
    nunmehr: 45 Kugel-Blumen-Esche (Fraxinus ornus ‚Mecsek‘) und Schneeball-Ahorn (Acer opalus)

    Der Strassenabschnitt zum Bischofsplatz kam nicht dran - dort gab es aber schon eine Forderung von Anwohnern des Hechts sowie zuletzt eine Petition.
    Erstmals wurden kombinierte Schutz- und Radbügel ergänzend eingebaut.

  • Gruben des Hechts - noch aktuell (Fotos um 8.6.'18)



    Bischofsplatz - Hechtstrasse



    Bischofsplatz-Westseite - Conradstrasse


    An beiden Bischofsgruben gehts schon seit Monaten eher gemächlich voran.



    Hecht-/ Seitenstrasse - nun auch voll in Bau



    Kiefernstrasse (zuletzt Abriss) - nun kommt die Kiste aus der Erde

  • Altlasten-Großprojekt Altes Gaswerk Lößnitzstrasse - update


    Offensichtlich wurde einer der einst beiden Gasometer-Fundamente freigelegt.
    Wie erwähnt müssen hier unterirdische Teer- und Ammoniakseen getilgt werden. Invest fast 4 Mio Euro. Standort


    Auch Richtung Friedenstrasse ist man mit allerlei Gerät zu Werke.


    Blick zum 'Grotewohl-Saal' (rechts), wo an der Lößnitzstrasse (links) eine Bohrpfahl- bzw Spundwandmaschine steht.


    Ich frage mich derweil, was der inzwischen dritte genehmigte Baukörper (Vieleck) ist.
    Siehe Th.stadtplan: Darüber, meine ich, handelt es sich doch um die Grundschule und Turnhalle (je ein Rechteck).

  • 'Closing Rudolf' - a gently taste of gentri..
    Lückenschließungen Rudolfstrasse - update aus dem südlichen Hechtviertel
    zuletzt oben #232


    Nr. 15


    Nr. 19 und 23 hinten - next to "Ottoterrasse", welche mal wieder vergessen wurde, hier vorzustellen.


    Bonus: Rudolf total

  • Hechtviertel-Süd


    Altlastensanierung auf Drewag-Areal Lößnitzstraße 14 - update
    zuletzt die ersten Abrisse #192
    Teerseen unter dem einstigen Gasometer wurden in Form eines Kraters ausgehoben und entsorgt - Neustadt-Ticker berichtet. Auch der dortige Schulbau startet bald.

    Der derzeit wohl zweitgrößte Krater der Landeshauptstadt ist fertig. :D

    Das Gebäude 7 im Hintergrund wird doch komplett abgerissen, da es unerwartet auf weiteren Bodenverseuchungen steht.
    Die Kreativfirmen müssen sich, wie auch jene im Gebäude südlich nebenan, neue Bleiben suchen und haben dies teilweise schon getan.


    Damit verbleibt zunächst nur der Riegel mit dem Otto-Grotewohl-Saal mittig.
    Immer wieder ein schönes Motiv - mit dem Altpflaster, den Altgleisen und Altlaternen.


    Die Villa Lö14 ist nun fertig saniert und beherbergt die ArtFactory - also Büros für einige Firmchen der Design- und Fotobranche. Zuletzt #223 - Bild 1


    Gehen wir nun zum Neustädter Bahnhof - Seite Hansastrasse.
    Am Ex-DB-Bürogebäude Hansastrasse 4 beginnt nun die Sanierung bzw Tauglichmachung für den Umzug von Geschäftsbereichen der Sozialverwaltung der Stadt, meine ich.


    noch was:
    Das Gebäude der Friedhofsverwaltung Innerer Neustädter Friedhof ist nun saniert - Frieden-/Conradstrasse


    Auch eine neue Schau- und Infotafel steht nun in der Nähe, welche zudem auf den drastischen Verfall zahlreicher Grabdenkmäler hinweist -
    eine generelle Problemlage auch an anderen historischen Friedhöfen und wenig wahrgenommen.

  • Neubau Bischofsplatz / Hechtstrasse (Hechtviertel) - nun gehts in der Grube endlich weiter
    zuletzt oben #235 vom Juni 2018
    Es gab ja Risse am Altbau zur Hechtstrasse, dann war länger Stillstand, erst vor Wochen wurde dann viel Erde an dieses Haus rangebaggert, nun waren Vermesser in der Grube.


    An der anderen Grube - Bischofsplatz-West, Reuterstrasse - gings schon mit dem Rohbau los und weiter.
    Hierzu aber erst später Bilder, wenns was zu sehen gibt.



    Nebeninfo: Die Verfallsvilla Radeburger Strasse 4 / Hammerweg ging nun in Bau, es ist bereits komplett entkernt. Baugerüst steht drumrum.
    Das ungeplante Vorbeischnicken per Auto ließ noch kein Foto zu. Es schien, als würden nur die Aussenmauern noch stehen, und alles wird nun von innen her wieder neu aufgebaut.