Beiträge von Elli Kny

    ^^ Na gut, es war auch vor den vielen (und mE hier überflüssigen) Bildchen klar, was du sagen willst. Ist ja recht einfach. Aber bitte, es ist eben lediglich deine

    eigene Perspektive aufs Thema, dein spezifischer Blick - gern auch eines "Fachleuts". Das darfst du und genau dafür kann und soll man auf schlichte Meldungen hier gern ergänzend, aber sachlich, reagieren. Danke auch nochmal für die Schelte mit "Ahnungslosigkeit", ich geb' sie dankend zurück. Du mußt ja derzeit reichlich unter Strom und Aggros stehen, aber sei dir gegönnt. Der Rest ist gehörig Wortklauberei, was bekanntlich im Web zu mal gar nix führt.


    Nur so viel: Ja, deine Denke ist verständlich, sie ist "üblich" und sicher in ihrer vereinfachenden Oberflächlichkeit auch weit verbreitet. Und oho, OHO:

    Das ist doch fast alles a'accord, alles Konsens weitgehend. Für DD ist absehbar auch nichts zu befürchten, also was die Altstadt betrifft. Wir liegen da kaum auseinander, also dimm dich runter und relax.


    Aber ich nehme mal einen Punkt deiner Denke heraus, welcher ein Knackpunkt des Falschen sein könnte: du sagst mehrfach (und man merkt das reflexhafte an): Die da! Die machen DAS nur weil sie "modern" sein wollen! Richtigstellung mE: Nö, man macht das aus Nutzungsansprüchen heraus, eine neuzeitliche Optik oder "das Moderne" spielt in Planungsverfahren keine Rolle. Es kann gut gelingen, oder auch weniger gut.

    Seltsam, daß so zahlreiche Städte dieses "Moderne" an wichtigen Hauptstraßen, Plätzen und Fußg.zonen präferieren, die haben sicher alle ein Rad ab, einen Vogel der Modernisten im Kopp, und sind sicher nicht imstande abzuwägen. (Ironie!) Die Neubaustadt Dresden-Altstadt hingegen will freilich alles "besser machen", man hält sich für unglaublich weitblickend und gebildet, gerade hier, wo so viel Neubau - und teils mit Fassadenkulisse, da muß es schon wenigstens an den Straßen wirken wie im alten Rom. Ok, die fast reine Neubaustadt könnte man so kaschieren, ABER: macht das ernsthaft Sinn? Ist das nicht neuerlicher "Fassadismus" - ein "Kulissen-Städtebau" wie schon zuvor in der DDR? Alles nur Fragen, einfache aber berechtigte Fragen.

    Und bitte nicht Fußgängerzonen mit Normstraßen gleichsetzen, wenn es um diese "primitiven Oberflächen-Teppiche" oder so geht, das sind zwei Paar Schuhe. Also wie gesagt: Ich bin mir ziemlich sicher, daß wir nach Diskussion auf ähnliche Lösungen kämen bzw uns einigen könnten. Der Rest bliebe Meinung oder Geschmack. Ich finde: Dresden sollte sich ruhig mehr neuzeitliche, aber dd-verträgliche Lösungen trauen. Dabei ist die Schloßstraße ihrer bedeutenden Funktion gemäß heute leider ziemlich garstig, unschön, nutzuntauglich, verkehrsunsicher und touristikunfreundlich erstanden.

    Im Übrigen wird nun ca. 10 Jahre zu spät und endlich die Radroute Theaterplatz möglichst denkmalwürdig und altstadt-tauglich optimiert, ich sehe da noch kein Grund zum Rumwüten. Mal abwarten, wie es ausschaut. Das wiederum entlastet ggf etwas die Radroute Nord-Süd über Schloßstraße - also damit man mir nicht auch noch "Radlobbyismus" verwirft.


    Gerne können Landschaftsarchitekten neue Projekte in DD hier darlegen, u.U. auch aus dem eigenen Büro. Dann kann man am Realen (Plan) diskutieren.

    ^ Warum machst du keine Info oder einen Post mit Foto, wenn du doch solch toller Experte bist? Gehts auch mal etwas ent-emotionalisierter?

    Ist ja schön, daß du 100%ige Stimmigkeit bei mir voraussetzt, aber viele meiner Infos sind zeitbedingt nur Meldung ohne Anspruch auf jedwede Spezialkenntnis. Mal bekomme ich vom Geschichtslehrer stichige Nachhilfe zu Gemarkungsgrenzen, hier vom Landschaftsarchi polternd 'ne Materialrochade. Kannst gerne 80% meiner Postings übernehmen, dann ist ein Reinkrätschen vom lahmen Besserwisser-Sofa auch meinerseits ein Leichtes.

    Hier im Forum können fachliche Korrekturen bzw Differenzen im Meinungsbild besser nett und ruhig dargebracht werden, damit klärt sich jede Sache auch.


    nochmal kurz zur Vermeidung von Fehl- oder Überinterpretationen:

    - "bemerkenswert" daher, weil ich sowas in DD noch nicht im "öffentlichen" Raum meine gesehen zu haben. Es war nur ein Foto, ich checkte nicht die Materialität genauer. "Pflaster" war nur grobe Umschreibung, um etwas aufs Thema "Pflasteroberflächen" hinzuleiten.

    - zum Bauherrn bzw zur Zugehörigkeit des Flurstücks machte ich keine Angabe, ich hatte dazu auch keine Infos.

    - es hielt ja nun am Neumarkt einzug, nun ist es real - wenn auch nicht AUF dem Platz, ich denke es müßte dafür schon eine Genehmigung gegeben haben.

    - ich sprach lediglich von "Ansatz" für Oberflächengestaltung, damit ist keine Festlegung gemacht, vielmehr ist es kleiner Teil einer etwaigen Debatte.

    - natürlich gibt es etliche Bemängelungen der Begeh- und Befahrbarkeit von auf und um den Neumarkt verbautem Großpflaster - von verschiedenen Seiten vorgebracht und auch mit Ideen. Umsetzwahrscheinlichkeit ist absehbar gering, auch gehts nie um flächigen Austausch. Aber die (von dir gelobten) Furten am Taschenbergpalais sind eine eventuell gangbare Variante, wenns passt - nicht nur für den Neumarktbereich.

    - gerade eine optische Stückelung und Nivellierung muß möglichst vermieden werden, ebenso kann man nicht allen "Lahmen" oder "Stöckelschuhen" stets alles recht machen (wollen). Wir liegen da also gar nicht weit auseinander.

    - ja, es gibt pauschal Defizite, ich würde diese Einschätzung nicht zurücknehmen. Einen ganzen Altstadtbereich durchgehend in Großpflaster und als antiquierte Autostraßenquerschnitte herzustellen, ist eben einer entsprechenden Lobby unter bewußter Ausblendung weiterer Nutzansprüche zu danken. Insofern hat der neugebaute Neumarktbereich m.E.n. in Europas und Deutschlands (Touri-, Kultur-)Städten eher Seltenheitswert und ist in dieser Einseitigkeit seiner Artung eindeutig unzeitgemäß. Das merkt "man" täglich. Man denke nur an das Geholpere, Gestolpere und Zugeparke an der wichtigen Schloßstraße.

    - die Geschmacksfrage bezüglich Optik ist wie immer Geschmacksfrage. Es gibt ja auch noch Zwischentöne zwischen Grob- bzw Kopfsteinpflaster und jenem bösem "Schnittpflaster". Die Entschleunigung begrüße ich ebenso. Also du unterstellst mir viel mehr, als daß ich mir träumen konnte.


    Irgendwie kommts mir so vor, als hatten wir diese Debatte schonmal, auch damals wie üblich in DD: bissig, polternd, schwarz-weiß, unnütz.

    Neubau Oschatzer Strasse 33 und 31 (im Hof), DD-Pieschen-Süd - update, zuletzt wohl #411 - Bild 1

    p1330204xmkj6.jpg


    Zwischenraum zwischen Nr. 33 (links) und Nr.31 (+ a-c) rechts, vorn die TG-Abfahrt.

    p13302061ukxl.jpg


    links der Bauzettel // rechts der nachhaltig begrünte Innenhof zu den zuletzt errichteten Reihenhäusern der Oschi 35a-d =O

    Bild: https://abload.de/img/p1330205rjj6n.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1330207d2kfk.jpg



    Seitenblick in die nahe Leisniger Strasse, wo die alte Baumsorte mit neuer Baumpflanzung ausgetauscht werden mußte.

    Auch die Fernwäme-Baustelle ist fertig, woran der dunklere Asphalt noch länger erinnern wird. Ganz hinten wird nur an einem 90er-Neubau nachsaniert.

    p1330210hhjss.jpg

    ^ all pix: ick

    Abriss Alt-Turnhalle, Hospitalstrasse - im Zuge Neubau Zweifeldsporthalle 30. Oberschule Glacisstraße - Abriss fertig, Bild vor Wochen

    Alt-Turnhalle Vorzustand Draufsicht g.maps, zuletzt ^oben #713 - Bild 3

    Blick Hospitalstrasse, hinten rechts die neue Sporthalle (aktuell fast fertig). Die Abrissfläche wird wohl Schulhof, aber vllt. auch teils Lehrerparkplatz (?).

    p13208226yk9v.jpg

    Ferdinandplatz - Ausgrabungen am künftigen Verwaltungszentrum VWZ 1 - aktuell


    Die Archäologen rechnen laut Infoschild aufgrund der einstigen Lage direkt vor den Toren der alten Stadt mit Funden von Handwerkern und Gewerblern, welche damals dort meist siedelten bzw werkelten. Mal schauen, was die Meldungen dazu hervorbringen werden.

    Die Mauern und Steine, die wir auf den folgenden Fotos sehen, zeigen vorrangig die Reste der späteren gründerzeitlichen Überbauung des Areals.

    p1330244xdjls.jpg


    klick to big:

    Bild: https://abload.de/img/p1330245otj5i.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1330246zojvm.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1330248wvjxp.jpg


    p133024748jek.jpg

    ^all pix: ick

    Carolabrücke, Sanierung Brückenzug oberstrom, mit Kappenverbreiterung - update


    p1330239j6j8f.jpg


    Detail jener Kappen aus Carbonbeton-Vorfertigung // Stoßfuge mit Kappen und Borden auf der Brücke // Bewehrung zur Festbetonierung der Kappenlage.

    Bild: https://abload.de/img/p1330240c0km9.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1330241g6j3g.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1330242h9kzn.jpg

    ^ all pix: ick

    Stück Moritzstrasse erneuert

    Die Hoflage hinterm Hotel de Saxe sowie entlang fiktivem Palais de Saxe wurde mit einer bemerkenswerten Neupflasterung versehen.

    Vorzustand streetview. Vielleicht handelt es sich bei diesem geschnittenen ebenen Pflaster warmer Färbung schon um einen Ansatz für spätere

    - und auch angemahnter - Behebung der existenten Defizite bezüglich zeitgemäßer Barriere-Vermeidung für betroffene Gruppen und auch fürs Beradeln.

    p1330198cvj6i.jpg

    Fassadensanierung am Coselpalais


    Mitte April. Rechtes Teilbild als Detail: gut zu sehen ist die feine Rissbildung in der Farbschicht nach immerhin 20 Jahren.

    p132019876k19.jpg


    aktuell: die Gerüste rückten an die Nordfassade sowie an die Torhäuser

    p1330193y9k7i.jpg


    Die rissige Hauptfront zur Frauenkirche steht noch aus.

    Bild: https://abload.de/img/p1330192dyjkt.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1330194k5jqz.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1330191lsjwh.jpg



    p1330196eok7h.jpg



    Q 3.2 Hoym-Neu.Riesch - aktuell

    p1330197dnjai.jpg


    p1330185p3kin.jpg


    Bild: https://abload.de/img/p1330190g7j5n.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1330186xuj32.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1330188y0j3d.jpg

    Im letzten Bild ist wohl die ziemlich lange TG-Rampe zu sehen.

    ^ all pix: ick

    Nachtrag um Mitte April - bevor es mit aktuelleren Bildern weitergeht. Manches ist zwar doppelt, aber ich möchte es nicht vorenthalten.


    Schloßeck Q 7.1 (Baywobau)

    Bild: https://abload.de/img/p1320190c9joq.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1320188qejpp.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1320189wskng.jpg


    Bild: https://abload.de/img/p1320192hgjcf.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1320193h9js1.jpg   Bild: https://abload.de/img/p13201917zkjm.jpg



    Q 3.2 - Hoym-Neu.Riesch

    Bild: https://abload.de/img/p1320194wjjyy.jpg   Bild: https://abload.de/img/p13201955vju8.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1320199jijm1.jpg


    Bild: https://abload.de/img/p1320201jlkq5.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1320202bxj9u.jpg


    Bild: https://abload.de/img/p1320203xhkyw.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1320204v6kfx.jpg


    nur zum Q3.2 Hoym-Neu.Riesch noch paar Bilder von Ende Juni 2020

    Bild: https://abload.de/img/p1320207dmk7q.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1320208vik9x.jpg


    Bild: https://abload.de/img/p1320209zejp6.jpg   Bild: https://abload.de/img/p132021031koo.jpg



    weitere Neumarktansichten: Corona-Neumarkt // Bäume am Hotel Stadt Rom - könnte man ggf. davor setzen...?? // Kurländer Palais und Sieges-Hochhaus

    Bild: https://abload.de/img/p1320200jjjf7.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1320205cyjab.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1320206gtkhz.jpg


    Bild: https://abload.de/img/p13201978ejon.jpg   Bild: https://abload.de/img/p132019676j6l.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1320211ffjxu.jpg

    ^ all pix: ick

    Neubau Hans-Grundig-Strasse / Ecke Holbein+Dürer - Immvest Wolf Projekt - update aus der Grube, zuletzt Abrisse #434


    p1330181dvky1.jpg

    Ansichten von der Holbeinstrasse. Da die Bodensondierung keine Hinweise auf Bomben ergab, dürfen die Bagger recht sorglos ranklotzen.

    Bild: https://abload.de/img/p1330182szkqo.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1330183jgk0l.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1330184vlkhg.jpg


    p1330180pzk7u.jpg

    ^ Blick von der Hans-Grundig-Strasse // folgend noch der Blick von der Dürerstrasse:

    Bild: https://abload.de/img/p1330179y8jb2.jpg



    Altbau Käthe-Kollwitz-Ufer 19 - auch Sanierungs- oder Fassadenarbeiten.

    Es ist das eingerüstet-verhangene Gebäude hinter dem fertigen "Johannstädter" Restaurantkomplex - zuletzt Vergleichsblick #433 - Bild 1

    p1330005lnk41.jpg



    Vonovia-Sanierungen Bundschuhstrasse 9+11, Flo.-Geyer-Strasse 36 und folgende, zuletzt #409 - ab Bild 4, hier abschliessend

    p13301643jk34.jpg

    o+u: nachher - vorher

    p1260603cvjuj.jpg


    Rückansicht im Hof: hier sind jetzt noch die Aussenanlagen in Arbeit

    Bild: https://abload.de/img/p133016715jyb.jpg


    Nachsanierung Flo.-Geyer-Strasse 34 - gleich daneben

    p1330165oqk4k.jpg

    ^ An einem weiteren der Häuser der Nrn. 32-28 stand mE auch mal ein Gerüst, ah ja: es war die 30! Da wurde das Dach nur erneuert. Siehe nä. Foto rechts.

    p13301639akos.jpg



    Sanierung Flo.-Geyer-Strasse 26 - auch fertig. Vorzustand ebenso bei zuletzt.

    Bild: https://abload.de/img/p1330162dpktk.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1330166o6kfr.jpg

    ^all pix ick

    Pillnitz


    Neubauten Orangeriestrasse 13, 13a, 13b? - Lage TSP, findet jemand was dazu?

    p1320542pillnitz2nk5z.jpg


    Bonusbild: Ortskern Pillnitz - vom Aufstieg zum Leitenweg aus

    p1320543d3k94.jpg


    Neubau Vinothek am Weingut Zimmerling - Bergweg 25, neu, update

    Infos @ weingut-zimmerling. Lage TSP, der schöne Weinkellerbau nebenan, siehe streetview, ist (anders als ich erst dachte) nicht betroffen.

    Gemäß Visu ist aber der kleine Nachbarbau betroffen und wird wohl später noch zwischenstehend abgerissen.

    (vielleicht braucht auch Zimmi's Frau mehr Atelier-Platz, es handelt sich ja um die wunderbare malgorzata chodakowska. :/

    p1320545zojyt.jpg

    ^ berühmter Zimmerling-Weinberg an der Rysselkuppe, rechterhand der Rundbau des Neubaus. folgend das Ganze rangezoomt.

    p1320546cfjjn.jpg



    Bonus 2: Künstliche Ruine Pillnitz (klick to big)

    Bild: https://abload.de/img/p1320544ruinep6j6q.jpg

    ^ all pix ick

    Umbau+Sanierung Kanzleihaus (Haus der Kathedrale, Bischofssitz), Schloßstraße - update


    DNN exklusiv berichteten. Ich fasse mal die Kernaussagen zusammen, da es doch interessant ist:

    - Haus wird zu einem moderneren Veranstaltungsort umgebaut. Es betrifft mehr als zuletzt gedacht bzw dort #353 gezeigt.

    - Hauptzugang kommt vom Kanzleigäßchen an die Bogentür an der Schloßstraße, man kann wohl so auch in den Hof gelangen.

    - Bischof-Gerhard-Saal im EG verliert 4 der 6 Pappmascheé-Säulen, womit bessere Sicht fürs Publikum herrscht. Auch die Gewölbe sind fake - s. ^#353.

    - neue Veranstaltungsräume mit neuer Technik gibts auch im 1.OG. Etliche technische Defizite werden behoben (Wlan o. Wasserhähne fehlten etc).

    - wegen Brandschutz-Nachteilen dürfen statt bisher max. 300 Leute nunmehr 1100 ins Haus.

    - im 3.+4. OG sind Priesterwohnungen saniert worden, darunter die besucherärmeren Bischofsetagen auch teilweise. Der Lift fährt nun auch bis oben.

    - seit Mitte 2018 wird gearbeitet, etwas Verzug durch zugesetzte Abwasserleitungen (alt), nun bis Dezember 2020 soll alles fertig sein.

    ^ Super-Post und <3lichen Dank für große Neuigkeiten. Betreffs der Winckelmannstrasse 2 war mal ein Investor (Hotel) in der Gestalt.kommi, wobei aber seine Pläne rundum abgelehnt und zur großen Überarbeitung veranlasst wurden. Der hatte es super eilig. Da ging es aber auch noch um den Erwerb der Fläche, wo er wohl am Zuge war (sehr teuer übrigens, daher höchste Flächenoptimierung nötig), es standen aber noch 10 weitere Investoren Schlange, die auch alle was vorhatten. Also vielleicht ist der Barackenabriss nur baufeld-bereinigende Vorarbeit, ich vermute, daß inzwischen der Grunderwerb an jemanden vollzogen wurde.


    Bei der Grünfläche zur Fritz-Löffler-Straße möchte ich aber nachhaken: das ist eine stolze und wertige Grünachse, wie sie die Stadt gern viel häufiger hätte. Eigentlich ist sie auch einigermaßen gut gepflegt, bisweilen etwas gewuchert und teils vermüllt an den Blöcken, aber das läßt sich händeln. Also nur mein Werben: Ja, da fehlt zwar der tolle Blockrand, aber der fehlt da ja weit und breit, und die Grünachse wird sowieso bleiben und sollte Freunde finden. Ein banales Abstandsgrün ist es dort keinesfalls, mit heutigen Ansprüchen will man solche Grünachsen für Stadtklima, Durchlüftung und Bio-Vernetzung, kurz: "Stadt im ökologischen Netz", wie es in den Konzepten steht.



    Dresden baut „Universelle Werke“ für Hightech-Firmen aus

    Oiger berichtet. Die Wirtschaftsförderung und ihre Stadttochter Immopact werden auch den Rest des riesigen Anwesens (15000m²) ausbauen - bis schon 2022.

    Damit vervierfacht sich die Fläche des ersten Bauabschnittes (5100m²), welcher bereits voll vermietet ist. Die Firmenliste ist illuster bis beeindruckend.

    Also die Stadt steckt da offenbar etliche Milliönchen des Amtes für WiFö rein, vielleicht aquiriert man noch Fördermittel - zB EFRE oder sowas für "Verbesserung regionaler Wirtschaftsstruktur"(?). Es soll somit ein Campus eines Technologie- und Startup-Zentrums entstehen.

    Eine tolle Bilderrunde gabs letzten September #466. Beispielfoto von dort (reudig z'ammg'schustertes Panorama):

    p1260340hdklf.jpg

    Ersatzneubau Groß-Kita "Pieschner Kinderinsel", Riesaer Strasse 9-11, DD-Pieschen-Nord - Abriss fertig, nun beginnt der Bau

    pieschen-aktuell berichtete mit Infos und Visu. In letzten Wochen erfolgte der Abriss des DDR-Schachtelwunders - siehe Draufsicht g.maps.

    291 Kita- und 75 Krippenplätze, 12,3 Mio €, zuvor lief 2017 ein Architekturwettbewerb - siehe competitionline. Eröffnung ist Sept. 2022 geplant.

    p13205593jjvi.jpg

    ^ Foto von vor ca. 2 Wochen. Der noch unbefestigt-ungeordnete Abschnitt der Riesaer wird wohl auch ausgebaut. Die Archi-Pläne zeigen aber keine automäßige Durchbindung. Im Übrigen wurde auch das Garagenhütten-Konglomerat dort ggü abgerissen - siehe streetview. Hier nochmal eine Visu.



    Bonusbild: Nachsanierung / Dachreparaturen am Trachauer Bahnhof

    Bild: https://abload.de/img/p13205628xktt.jpg