Beiträge von Elli Kny

    ^ Das ist sehr löblich und ein Studentenwohnen mit hoher Wohnanzahl wirkt ggf positiv auf das soziale Umfeld.

    Die Hamburger Devello Projektmanagement GmbH möchte stolze 19 Mio € investieren, 179 Apartments sollen entstehen. Anfang 2023 solls fertig sein.

    Zuvor wird der Flachbau abgerissen. Entwurf ist von den Dresdner IPROconsult-Architekten:

    gorbitzamaliekqj6j.jpg

    © IPROconsult/A_Lutter


    Da es eben einen Seitenumbruch gab, verweise ich nochmal auf die heutige umfängliche Cotta-Runde am Ende der Vorseite - #680.

    Das macht nämlich ganz schön Mühe und Aufwand, und vermutlich gucken nur wenige die Posts zurück auf Aktuelles...

    Gehwegerneuerungen Weisser Hirsch in 2020

    Lahmannring - zw. Rißweg und Luboldtstrasse - PM der Stadt

    p1380016lahman7xk5h.jpg


    zuvor war der Rißweg dran

    p1350725yak95.jpg


    Allerdings ist damit die Liste sicher nicht vollzählig, ich habe keine Übersicht über die recht zahlreichen Eingriffe im Straßennetz am Hirsch und Elbhang.

    Nachtrag: und siehe da... eine neue PM der Stadt informiert über eine grössere Instandsetzung der Luboldstraße - von Lahmannring bis Wolfshügelstrasse.

    Keine Ahnung, warum der struktur+wohlstandsbedingt autobasierte und quasi fußgängerfreie Hirsch und Elbhang so viel Aufmerksamkeit erhält... ?(

    Zanderhaus und -dorf, Bautzner Landstrasse 14 @ Weisser Hirsch - fertig und bezogen, Blicke in den Hofbereichen

    zuletzt #246

    Durchgang von der Bautzner LS mit Blick zu den Reihenhäusern rechts

    p1380009qrjum.jpg


    Rückfassade des Haupthauses

    p13800074fkh2.jpg


    p1380012a3jwn.jpg


    zweiter Hof

    p1380011dokxq.jpg


    p1380013hik6k.jpg


    dort nebenan: Dachsanierung/Sanierung (?) Luboldtstrasse 28 (im Foto links)

    p1380014hxjop.jpg


    Hier mit dem Konsum-Frida-Markt (vorn links), dem baldigen Abrissobjekt, und der ebenso seltsamen Bude des Frida-Getränkemarkts rechts.

    p1380015osk60.jpg


    ^Hier wird ein Neubau entstehen, welcher das Stadtteilzentrum des Hirschen qualifiziert und baulich weiter adäquat schließt.

    Dazu fand ein Wettbewerb statt, die Gazetten berichteten im Dez.2020 - zB SäZ exklusiv. Dann wurde es im Bezirksamt Loschwitz ausgestellt:

    Sieger: Tchoban Voss Architekten. © HR-Stiftung, Tschoban Voss Architekten. Zunächst gleiche Blickrichtung in der Luboldtstrasse wie im ^Vorbild:

    p1350717okk04.jpg


    p1350716kujft.jpg



    Stark empfand ich auch den Entwurf von Petra und Paul Kahlfeldt Architekten PartG mbB. © HR-Stiftung: Petra und Paul Kahlfeldt

    Bild: https://abload.de/img/p135071895kmy.jpg

    Fotos ich, Visus siehe Quellangaben

    Königsbrücker Straße 117a/119 ("ehem. Arbeitsanstalt", Palasax) - update aktuell, zuletzt ^oben #163

    p138010799k61.jpg


    p1380108fwkgf.jpg


    p1380109jbkdg.jpg


    p1380110lakid.jpg



    Neubau 151. Oberschule mit 2-Feld-Sporthalle, Königsbrücker Straße 115/ Ecke Stauffenbergallee - update von hinten (Sporthalle rechts)

    p1380111cwkxo.jpg



    Bonus: Blicke vom Proschübel-Haldenberg

    p13801129fj4v.jpg


    p13801146skty.jpg


    Bild: https://abload.de/img/p1380113tdkca.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1380117mdkbg.jpg

    alle fotos ich

    Cotta


    Neubau Steinbacher Strasse 32a / Ecke G.-Keller-Str. - längst fertig, Fotos von Juli 2020

    p1330280ksj53.jpg


    Bild: https://abload.de/img/p1330279ulk8k.jpg   Bild: https://abload.de/img/p13302826rkrb.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1330283nzk29.jpg


    Neubau Grillparzer Strasse 49

    zunächst Baustand Juli 2020, nicht im TSP eingezeichnet.

    Bild: https://abload.de/img/p133027845kse.jpg   Bild: https://abload.de/img/p13302787dkzf.jpg


    aktuell: und huii: Einbezug des Nachbarhauses inkl. Dachneuaufbau. Also ein Upgrading auf baurechtlich zulässige Nutzungsdichte einer Stadthaustypologie.

    p1370879u9jdh.jpg

    p1370880lmk94.jpg


    Bonusmotiv Grillparzer Strasse / Ecke Tonbergstrasse sowie das hübsche Rondell Grillparzerplatz

    Bild: https://abload.de/img/p133028587jvp.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1370884grillpare0jum.jpg


    Grillparzer Strasse 14 - scheint Farbauffrischung bzw zuletzt saniert worden zu sein, sieht noch sehr frisch aus (links) - Altzustand streetview.

    Bild: https://abload.de/img/p1330286t2ker.jpg


    Neubau Ockerwitzer Strasse 14 - längst fertig, Fotos Juli 2020, vorher Brachlücke

    p1330287i8jz6.jpg

    p1330288xkkuf.jpg


    WID-Neubauten Ockerwitzer Strasse 32+32a - vorher Garagen

    Bauschild

    Bild: https://abload.de/img/p133029021ksi.jpg


    aktuell. Hinterhaus im Rohbau

    p1370886y9kh6.jpg


    Altbau Ockerwitzer Strasse 34 - Sanierung, wohl allmählich in Marke Eigenleistung, zunächst Juli 2020

    Bild: https://abload.de/img/p1330291ifjy8.jpg


    aktuell

    p1370887vrjx9.jpg


    ^ hier nebenan: größere Brache Grille 30+32 - mit Zwischennutzung Zirkus- bzw Rummelabstellung, was auch schon lange so ist - streetview.

    Rechts hinten die Mobschatz35 (s. unten).

    p1370888ysjqw.jpg


    Neubau Grillparzer Strasse 3 - aktuell. vorher Miniwäldchen, habe den Bauträger vergessen (war aber glaublich ein Üblicher)

    p137088505kpp.jpg


    Neubau Mobschatzer Strasse 35 - aktuell

    p13708890bjdb.jpg


    Cossebauder Strasse 25 - Nachsanierung, im ^^ Vorvorbild bereits hinten zu erkennen...

    p137087895jsm.jpg


    Altbau Tonbergstrasse 2 (neben Gymnasium Cotta) - ging nun in Sanierung. Links sieht man erste weitere Sanierungen am Schulbau (beizeiten mehr).

    p1370877jfk6q.jpg


    Cossebauder Strasse 1+ - quasi fertig, vorher streetview

    p1370891yqjn6.jpg


    Bonus: Warthaer Strasse (immer wieder toll..) und Schwung der Hamburger Strasse gen Flügelweg

    Bild: https://abload.de/img/p1370890nsjqc.jpg   Bild: https://abload.de/img/p13708928mjtt.jpg

    alle fotos ich

    Der B-Plan ist von 1998, puhh.. uralt, aber erstaunlich. Es kann immer 'Ausnahmen vom B-Plan' geben, das hat IPRO sicherlich bereits im SPA abgeklärt.

    Die Aussagen aus der Kommission bezüglich "reicht nicht" bzw "nicht modern" interpretiere ich nach mehrfachem Lesen eher vom Gegenteil inspiriert: man möge noch moderner und mutiger sein. So erklärte es ja auch Mitglied und Architekt Thomas Kaup: Metallfassaden seien ja heute Allerweltsdurchschnitt.

    Ich hingegen empfinde den "groben Erstentwurf", den "man gern noch weiter qualifizieren kann" (so IPRO sinnhaft), als durchaus ansprechend, er erfüllt sogar den mir bisher nicht geläufigen B-Plan im Grundsatz, das Ganze in Bronze-Farbton mit Bürofensterreihen fände ich gut und am Standort nirgends gedoppelt. So ganz klar ist mir die Intention aus der Kommi nicht, wohin nun die Reise gehen soll. Einen Landschaftsarchi hinzuzuziehen, ist ok, jedoch erschliesst sich mir diese Fixierung auf "historischen Stadtgrundriss rückgewinnen" auch nicht: Was soll man denn hier und wozu soll man ausgerechnet hier sowas "rückgewinnen", wenn schon und immerhin Anpassungsbauten angedacht sind? Im 26er-Ring und drumrum kann man endlos "rückgewinnen", nur das Crédo nun für jeden randwinkel herauf zu zerren, halte ich für vergebens. Nicht falsch verstehen: all diese Unklarheiten sind hoffentlich in der Sitzung diskutiert gewesen, es ist nur ein Aussenblick unsererseits aufgrund notgedrungen beschränkter Zeitungsartikel.

    Zeiss investiert im Übr. derzeit an mehrern Orten kräftig, hoffe das ist durch die Geschäftslage abgedeckt. Hier ist IPRO wohl der Projektentwickler, sie gaben sich - zumindest angeblich - gesprächsbereit und kommen wieder in die Gestalt.kommi. Soweit ok. Arweds (wohl Ironie) mit Südwest-Metall fand ich wenig treffend, hier sind wir doch bei "Metall-Südost" - also ich stell's mir eher so vor. :)

    Villa Erlwein Strehlen, Rayskistrasse 25 - längst ganz fertig, hier abschliessend, zuletzt #374 und #368

    Tipp: super Sanierungsvideo @ u-tube

    p1370509erlwein14jdw.jpg


    p1370510erlweintyjuw.jpg


    p1370511epkgu.jpg

    ^ Beidseits des Zufahrtstores liegen laut TSP noch zwei kleinere Baugenehmigungen. Nun ist es aber so gestaltet.

    Im TSP ist weiterhin eine (mE neue) Baugenehmigung @ An der Christuskirche Nr. 9 drin, drumrum auch noch etlicher Kleinkrams.

    Bonus: Nachbarvilla ggü - mit herrlichem Garten:

    p1370512o3jsg.jpg


    Zum Parkanger Altstrehlen, wo es landschaftsbaulich zügig weiterging, berichtete die DNN mit Bild.

    Das Stadtmodell (im WTC-Showroom) kennen viele. Neu bzw erstaunlich war, dass in der SPA-Modellwerkstatt (nun @ Freiberger Strasse am WTC) ein zweites Altstadt-Modell auftauchte. Das eine und bisherige, zeigte den IST-Zustand mit Kulturpalast und Nachkriegsüberformung, was sicherlich schon weniger Leute als Modell sahen. Die Altstadtmodelle sind grösserer Maßstab und detaillierter als das allgemeine Stadtmodell vom 26er-Ring.

    Zunächst zwei Bilder vom IST-Zustand-Modell - durchs "Schaufenster" beobachtet.

    p1350796gvjy8.jpg

    In Orange (also Planstand) zeigt sich das Schloßeck-Quartier Q7.1, wobei das ebenso fehlende Hotel Stadt Rom schon in Weiss daherkommt.

    p1350795dnkuf.jpg

    ^ Im Hintergrund stehen Aufsteller einer gewesenen oder kommenden (?) Ausstellung. Zum Beispiel zum absehbaren Abschluß des Neumarktaufbaus.


    Nebenan bauten die Modellwerker allerdings ein mir bisher unbekanntes historisches Altstadt-Modell auf, was ggf bereits im Depot rumstand.

    Warum dies (Fotos vom Dez.2020) nun Arbeitsgegenstand der Werkstatt war (und evtl. noch ist?) wäre mal interessant zu wissen.

    Wunderbar jedenfalls die Betrachtung, daher nun das historische Altstadtmodell der Verwaltung.

    p1350794uijmo.jpg

    Auch das historische Altstadtmodell endet südwärts an der Wilsdruffer Strasse.

    p13507922fkt0.jpg


    p1350793m2jzl.jpg

    fotos ich

    ^ Als 2013 die "Stadtspaziergänge" zu "Schwerpunkten der Stadtentwicklung" stattfanden, war bereits die Rede (auch auf Nachfragen) von jahrelangem Umlegungsverfahren. Dann gabs ja nochmal solch einen städtebaulichen Wettbewerb mit Sieger, was die Sache ggf erneut korrigierte bzw verzögerte.

    Beim wirklich diffizielen und nichtöffentlichen Prozedere der Umlegungsverfahren in der LHD glaube ich nur noch echten Mitteilungen aus dem Fachamt. Naturgemäß gibts solche allerding nicht. Am Wiener Platz Ost würde ich aber mal schätzen, dass man durchaus mal auf der Zielgeraden sein könnte...

    ^ Nach "Ausgrabungen im Zwinger" googeln erbringt einige Links zur Thematik - auch aus Sondierungen und Vorgrabungen 2008 und 2015 - zB DNN free.

    Dabei sollte dann auch was bei archaeologie.sachsen.de bekannt gegeben werden, hoffe ich.

    Kürzlich berichtete die SäZ exklusiv , was bisher ergraben bzw entdeckt wurde. Dabei sind: etliche Köpfe (u.a. ein Dämon ergo Satyr), ein vormaliger Garten, oder ein Findling mit Inschrift (muss noch entschlüsselt werden). Beim Garten: der alte Zwingergarten von Pöppelmann 1709-18 angelegt, aber sogleich 1719 wegen der Megahochzeit dem Fest- und Turnierplatz geopfert, die Pflanzen wurden jedoch in den Herzogin Garten verbracht. Weiterhin wurden bisher Fundamentteile des alten Reithauses von 1618 entdeckt, was aber 1672 aus statischen Schwächen am Dach abgerissen wurde. Kurz drauf entstand noch ein 2. besseres Reithaus.

    Der Boden wird in 3 Ebenen freigelegt - bis 0,7m, danach bis 1,5m, letztlich bis 2,0m.

    ^ Beschaut man sich die FNPs (alte + neuen), war das Gewächshausgebiet seit ehedem als Wohngebiet deklariert, was auch Sinn macht, sofern man der wohl zugrunde liegenden Intention folgt, die grosse Lücke des Tolkewitzer Siedlungsfleckens zu schliessen. Gleichsam bleiben die breiten Altelbarme drumrum zu schützendes Grünland. Mein Urban Farming/Gardening Aspekt ist ja erst neuzeitliche Orientierung, welche sicher in der Form noch nicht in den Amtsstuben angekommen ist. Der Altelbarm ist ja großteils mit Schrebergärten besetzt, was zumindest teilweise das Anliegen schon abdeckt, aber Kleingärten mit ihren vielen Verbauungen und individuellen Zielen sehe ich doch als was anderes an. Die benannte Umsiedlung einer der Betriebe nach Thiendorf auf ehem. Acker ist genau das was in meinen Augen nicht die Lösung ist - aber zu weites Feld hier das ganze Thema aufzumachen.


    Wie das genaue Vorgehen einer Stadt ist, um Farming/Gardening in der Stadt zu halten oder zu fördern, hatte ich ja nicht betrachtet. Das wäre auch ein großes Thema. Es begänne im FNP mit Zuschreibungen für Grünland oder Landwirtschaft, dann darf man dort aber später nicht mehr nachkorrigieren.

    Niemand kann jetzt noch etwas verbieten. Wenn die Eigentumslage neu fixiert wurde und keine planerische Vorarbeit vorliegt, sind alle Messen gelesen - so wie es hier gar angestrebt war (Entwicklung Wohngebiet auf "Potenzialflächen"). Neue Trends sind der Verwaltung durchaus bekannt, es war/ist schon die Rede gewesen von dem Erfordernis eines echten Flächenmanagements der Stadt, wo dann gleich mehrere Zielstellungen innerhalb einer allgemeinen Flächenkonkurrenz in einem unter Druck stehenden Markt bedient bzw gehändelt werden könnten. Obs kommt sei dahingestellt, es erforderte auch reichlich Zaster am Anfang, aber das Farming-Thema würde ich wahrscheinlich dort als Startpunkt unterbringen, denn eine eigene Amtsstelle hierfür wäre auch teuer und es brauchts nicht. Das nächste wären die planrechtlichen Instrumente wie FNP und B-Pläne, um solche Flächen zu schützen.


    Jetzt frag ich mich nur noch, wer hat die Bodenpreisexplosion hin zu Bauland wohl abgegriffen - die Gärtnerei oder der kommende Großentwickler?

    Loschwitzer Elbhang - weitere Strassensanierungen (kein streetview)


    Zuletzt wurde hier im Gebiet die Heymelstrasse erneuert, was im Strang gezeigt wurde.


    Tolstoistrasse - fertig, hier Blick westwärts

    p137058494kh3.jpg


    Marie-Simon-Strasse - in Bau, hier Blick nordwärts ab Tolstoistrasse

    p1370584fpkem.jpg


    Schädestrasse - nix. Anwohner meinte daß nun auf lange Sicht kein weiteres Geld für dieses Gebiet da sein werde. Die Schädestrasse bleibt also erstmal so und zeigt etwa, wie alle Strassen mal aussahen.

    p1370585fqj7o.jpg

    fotos ich

    ^ Stimmt, auch für den MIV müssen die LOS-Werte an Knoten (also die Verkehrsqualität) genehmigungsfähig in der gleichsam interessegeleiteten Landesdirektion (LDS) sein. Einwendungen sind gesetzlicher Bestandteil solcher Planverfahren, etwaige Verzögerung liegt vielmehr am Personalmangel in der LDS. Dem Systemfehler stimme ich zu, somit sind integriertere Ansätze in Zentrenlagen eigentlich kaum umsetzbar, ohne gewisse Zielstellung kann zudem die "Verkehrswende" quasi nicht angereizt werden. Ich werde mich i.Ü. hüten, irgendwelche Einwendung einzureichen, das hab ich auch aus dem Zeitaspekt der Königsbrücker erspart, wobei hier der Buschfunk Interna vorbrachte, wonach der/die/das einzige Sachbearbeitende zur Köbrü "ausgefallen" sei und alles auf Sankt-Nimmerlein offen steht, denn eine Personalstelle ersetzen ist ein anderes Konfliktfeld (Geldsparen) bzw muß jene Person sich erst lange einarbeiten.

    Gewerbegebiet Coschütz-Gittersee - Fotorunde


    Firmenneubau Stuttgarter Strasse 37 - Lage im TSP

    p13707158ska4.jpg


    Firmenneubau Stuttgarter Strasse 30 - Lage auch siehe TSP

    p137071684jbi.jpg


    XENON-Werkserweiterung, Pfortzheimer Strasse 7 - quasi fertig, zuletzt #201, Ansicht von hinten

    p1370717n7kf9.jpg


    Neubau Landesarchiv evangelisch-lutherische Landeskirche Sachsen @ Stuttgarter Strasse 16 - kaum weiter als zuletzt #201

    p13707182mjh6.jpg


    Firmenerweiterung Stuttgarter Strasse 3 - ein Bürobau für tracetronic

    p1370719dqkf6.jpg

    Bild: https://abload.de/img/p1370720xzjo4.jpg


    dort ggü: Leerstand @ Stutti 2

    p1370722kxkvx.jpg


    Höhenbonus: Blicke von Gittersee über Altcoschütz gen Elbtalkessel

    Bild: https://abload.de/img/p137072313kv4.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1370724kijtn.jpg
    fotos ich

    DD-Plauen


    Sanierung Chemnitzer Strasse 84

    p1370421hcj4s.jpg


    Neubau Kaitzer Strasse 97 - längst fertig, Ersatzneubau anstelle Abriss zuvor (hier gezeigt)

    p1370423e8k5j.jpg


    Bild: https://abload.de/img/p13704229oj11.jpg   Bild: https://abload.de/img/p13704247ckcl.jpg


    Nachsanierungen bzw Farberneuerung am Müllerbrunnen am F.-C.-Weiskopf-Platz

    p1370425bkj78.jpg


    Bonus: Strassenzug Altplauen am Hang

    p1370426rikej.jpg


    Auferstehungskirche Dresden-Plauen - links angeschnitten das Pfarramtsgebäude zum Kirchspiel

    p13704716mj86.jpg


    Ein Hauch SanFran: Schopenhauerstrasse mit point de vue Fichteturm // Pestitzer Strasse rechts

    Bild: https://abload.de/img/p1370469xojh5.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1370470d5kx2.jpg


    Denkmalsanierung Leibnizstrasse 5 - von VVK - Visus bei immowelt

    p1370460vvkgwkrr.jpg


    Bonus: Wohnensemble Leibniz-/ Bernhard-/ A.-Schweizer-Strasse

    p1370459o4jhw.jpg


    DD-Coschütz


    Neubau Saarstrasse 9 - von V-S-C, längst fertig, hier vormals gezeigt

    p1370458vscswkvq.jpg


    fotos ich

    Sanierung+Erweiterung Gymnasium DD-Plauen - "Kantgymnasium" - Kant-/Coschützer Strasse - bald fertig


    p1370468chk7p.jpg

    Ansichten von der Coschützer Strasse. Die Anbauten Hofseite (unten) sind nun doch nicht jene weißen Klopse wie geplant. Im Hochbau- und Schulverwaltungsamt scheint man hinzugelernt zu haben, oder es liegt an der ohnehin höheren Grundqualität und Mühe bei Gymnasien.

    p1370466vkkhp.jpg


    Bild: https://abload.de/img/p1370467hajtv.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1370465pijtf.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1370464nzk62.jpg

    fotos ich

    Moxy-Hotel am Neustädter Bahnhof - nun ganz fertig und eröffnet, Aussenbereiche fertig


    p1370872vwjcq.jpg

    Ganz wichtig: man sollte es mal im Dunkeln besuchen, ich glaube es könnte angestrahlt sein, sofern die jetzt schon die Aussenbeleuchtung anschalten. 8|


    Gehweg (vorher: ruinös bis gar nix) // mittig die Hofseite // Bonus: Rückseiten der Altbauten nebenan

    Bild: https://abload.de/img/p1370872hfjoo.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1370873wqjqx.jpg   Bild: https://abload.de/img/p1370874jvkze.jpg

    fotos ich