Baugeschehen: Kappel / Kapellenberg

  • vielleicht schmieren die sich ihren ronald mc donald selber noch auf die stützwand ;)


    aber egal, irgendwie ein bissl enttäuscht ob dieses mc-donalds-flachbaus mitten in der stadt bin ich schon. außerdem stellt sich mir die frage, wer die burger alle ..essen soll - bei den ganzen filialen mittlerweile. wobei an dieser ecke dürften die burger weggehen, weshalb ich auch ne etage draufgekracht hätte ;) schade.


    es gibt dort an der zwickauer auf jeden fall noch nachholbedarf was die bebauung angeht.. mit mehrstöckigen gebäuden.

  • desweiteren wundert es mich, dass an diesem neubau - wenn es auch nur ein kleiner ist - vom rathaus (nicht wie beim contiloch) scheinbar keine bauvorgaben und wünsche geäußert werden. hier ist es scheinbar absolut egal wie gebaut wird, obwohl es meines erachtens auch kein städtebaulicher 0815-bereich ist..

  • Die Stadtverwaltung als untere Denkmalschutzbehörde lehnt weiterhin den Abriss der beiden Gebäude an der Johannes-Reitz-Straße für eine Zufahrt der neuen Wohnanlage der WCW an der Stollberger Straße ab.
    Zur Begründung heiß es, dass es sich um die ersten Nachkriegsneubauten in traditioneller Bauweise handelt. Der Bausubstanz sei angegriffen aber nicht irreparabel geschädigt. Eine Sanierung sei somit wirtschaftlich zumutbar.
    http://www.freiepresse.de/LOKA…Kappel-artikel8614196.php

  • Diese Erkenntnis scheint der Stadtverwaltung erst nach Protesten von Bürgern gegen den Abriss gekommen zu sein. Ansonsten wäre der Abriss wohl durchgewunken wurden. Es zeigt auch wie lasch, widersprüchlich und konzeptlos die Stadt manches städtebauliches Thema angeht.. wenn wohl baugleiche Häuser schon abgerissen wurden, aber diese auf einmal stehen bleiben sollen, schwer nachvollziehbar.


    Zum Glück also für die beiden verbliebenen Gebäude: Saniert sind es nette Wohnhäuser, zu schade um abgerissen zu werden.
    Desweiteren versteh ich nicht weshalb diese einer "geplanten Zufahrt im Weg" sein sollten, wie es immer heißt. Die Zufahrt lässt sich wahrscheinlich trotzdem einrichten, Platz scheint da zu sein..

  • Die Freie Presse stellt heute das Konzept des "Business Village" vor, welches in der aktuell in Sanierung befindlichen ehemaligen Weberei Goeritz an der Beckerstraße 11 umgesetzt werden soll (Link). Im März hat die Sanierung begonnen. Mittlerweile ist die Renovierung der Fassade fast abgeschlossen. Bis zum Juni kommenden Jahres soll der Umbau fertig gestellt werden.

  • Vom August 2013


    An der Neefestraße im Stadtteil Kappellenberg


    ..Straßenansicht..




    ..gleich zwei anliegende Häuser:)







    ..wirkt wie ein uralter Grabstein..
    Hier stand sicherlich gleiches..



    August2013

  • Vom August 2013


    update WCW Neubau an der Stollberger-Straße/59 Wohnungen.
    Stadtteil Kappel





    ..gehören mit zum Projekt..






    ..Auch Platz für Geschäfte:daumen:



    ..hier ist die Endhöhe auch schon erreicht..




    August2013

  • ...weitere gute Nachricht von der Moritzstraße Ecke Neefestraße..


    Im Stadtteil Kappelenberg


    Eine weitere Sanierung bahnt sich hier an.
    Ich frage mich sowieso, warum erst jetzt.
    Die Gegend ist für's Wohnen einfach mal sehr optimal.





    September2013

  • update: Stadtteil Kappellenberg
    Moritzstraße Ecke Neefestraße


    Ein Bild vom November 2013..
    Es geht voran, auch wenn man das Bildlich nicht so Wahrnehmen mag.


    November2013

  • An der Hugo-Fuchs-Straße


    Stadtteil Kapellenberg


    ..noch ganz frisch..





    ..ebenfalls an gleicher Straße, ein frisch Saniertes Gebäude..
    Gefällt..auch wenn eine Mauer nicht wirklich sein müsste..
    trotz das es sie gibt, ist es gut, das sie sich dem Haus Farblich anpasst.





    September2013

  • Aktuelles und weiteres aus dem Stadtteil Kappellenberg


    An der Parkstraße..
    wo man nun auch am letzt unsanierten Teil eines Hauses Saniert.
    ..auch letztes Unsaniertes an der Parkstraße..
    Bilder vom Mai, hier..




    ...kaum noch auf den Straßen zu sehen..
    dieser Oldtimer ..





    ..gleich gegenüber das Neubauprojekt dreier Mehrfamilienhäuser..


    Das Haus was bis vor kurzen noch stand ist mittlerweile ganz Gewichen,
    um Platz zu schaffen für die Neubauten.



    ..der Herbst kündigt sich schon an..



    Für mindestens ein Gebäude ist man schon am Buddeln..





    September2013

  • Am Kappellenberg im gleichnamigen Stadtviertel..


    update

    Bilder zweier Wohnhäuser vom Mai, hier..


    Anliegent am Grundstück der Neubauten,
    befindet sich dieses Haus,
    wo man das Grundstück freigemacht hat.
    Hier sieht es auch so aus, als würde es bald losgehen.




    ..zur Baustelle..




    Mir persönlich gefällt dieses Projekt, da es Architektonisch
    mal etwas anderes ist und sich dem Berg fügt, einfügt oder auch zufügt.
    Es scheinen alle Wohnungen vergeben zu sein.







    ..im Hintergrund das eventuell bevorstehend zu Sanierende Haus..




    September2013

  • Aktuelles vom Bahnhof-Mitte und angehende Sanierung an der Zwickauer-Straße Stadtteil Kappellenberg


    ..So sieht es auch schon an der Kreuzung Reichsstraße/Zwickauer-Straße aus.


    zuletzt im Beitrag 18



    ..und ebenso ist die erste Seitenwand des 186 Meter langen Gebäudes fast so wie visuell zu sehen fertig.



    Mc.....ist auch schon eröffnet...



    Der älteste Bau an dieser Kreuzung..(direkt)




    ...zum anliegenden Bahnhof Mitte..




    ...neues...aber was???



    altes...kleinteilblick


    Bilder-Dezember2013

  • Aktuelles update Neubau Wohnhaus an der Stollberger-Straße..



    Stadtteil Kappellenberg


    Zuletzt im Beitrag hier


    Die Fassade zeigt sich nun schon..






    Straßenansicht, Stollberger-Straße




    Von der Johannes-Reitz-Straße aus gesehen..





    Zum Thema der beiden Unsanierten Häuser.. Klick<<

    Bilder-Dezember2013

  • update Parkstraße Stadtteil Kappellenberg


    Beitrag vom Mai 2013

    & Beitrag vom September 2013


    Stadtteil Kappellenberg


    An der Parkstraße


    Es sieht aus wie beendet, aber lang nicht fertig.
    Im Frühjahr möchte ich hier auch ein Gerüst am Haus sehen.





    Die Sanierte Seite..




    Gegenüber...Planung und bereits schon angefangen. Drei Mehrfamilienhäuser..Das erste wächst bereits schon in die Höhe..



    Die Fläche...




    ...






    Und etwas neues an der Parkstraße Ecke Kappellenberg...









    Bilder-Dezember2013

  • Mehrfamilienhaus in der Aue mit 40 Wohnungen geplant

    Die FP berichtete mal wieder über das geplante Bauprojekt der Wohnungsbaugenossenschaft Chemnitz-West in der Aue:


    FP, 31.12.2013
    Bauprojekt in der Aue: Stadt lenkt jetzt ein
    http://www.freiepresse.de/LOKA…zt-ein-artikel8657295.php


    Die Wohnungsbaugenossenschaft Chemnitz-West (WCW) hatte 2010 Flächen am Flussufer der Chemnitz neben Deutscher Bank und Gunzenhauser-Museum erworben, durchaus mit Wissen und Einvernehmen der Stadtverwaltung. Die Grundstücke wurden von einer Genossenschaft in Liquidation erworben, um dort Wohnungen in bester Citylage zu errichten. Außerdem ist es notwendig, den gültigen Bebauungsplan zu ändern und einige Flächen mit der Stadt zu tauschen. Beide Verfahren ziehen sich bis heute hin.


    Nachdem sich im Sommer der Vorstand der Genossenschaft Stefan Stein an die Öffentlichkeit gewandt und Unterstützung von einigen Stadträten erhalten hatte, fand vor Weihnachten ein klärendes Gespräch im Bauamt statt. Daran nahmen neben den Vertretern aller beteiligter Ämter auch die Stadträte Falk Ulbrich (CDU) und Dieter Füsslein (FDP), beide Mitglieder im Planungsausschuss, teil. Als ein Ergebnis wurden Termine vereinbart: Bis 15. Januar werden die Flächen neu ermittelt, die bei einem Wertausgleich zu tauschen sind. Bis 15. Februar sei zu prüfen, ob der Besitzerwechsel beschleunigt werden kann. Stein: "Erst dann, wenn wir wissen, welche Flächen wir erhalten, können wir auch mit der Planung beginnen." Geklärt wurde mittlerweile die strittige Frage, ob es sich in der Aue um Überflutungsflächen handelt. "Es sind keine", so Stein. Das Verfahren hatte sich nochmals verzögert, weil nach der Flut um Juni die Hochwasserschutz-Frage noch neu zu klären war.


    Geplant ist ein innerstädtisches Wohnhaus mit vier oder fünf Geschossen, das sich in der Höhe dem Bankgebäude anpasst. Es könnte etwa 40 Wohnungen enthalten. Die Genossenschaft will einen Architektenwettbewerb veranstalten und rechnet mit Kosten von rund fünf Millionen Euro. Der Baubeginn könnte nun Mitte 2015 erfolgen. Im Zusammenhang mit der Neuordnung soll der Grünzug am Fluss erweitert werden und ein Fuß- und Radweg entstehen.

  • Die FP berichtete mal wieder über das geplante Bauprojekt der Wohnungsbaugenossenschaft Chemnitz-West in der Aue:


    FP, 31.12.2013
    Bauprojekt in der Aue: Stadt lenkt jetzt ein
    http://www.freiepresse.de/LOKA…zt-ein-artikel8657295.php


    Die Wohnungsbaugenossenschaft Chemnitz-West (WCW) hatte 2010 Flächen am Flussufer der Chemnitz neben Deutscher Bank und Gunzenhauser-Museum erworben, durchaus mit Wissen und Einvernehmen der Stadtverw................................... .


    Bitte immer die Threads beachten. Hier handelt es sich um ein Citybaugrundstück. Noch bin ich Handzahm ;)
    Leider ist eine Umstellung oder Löschung eines Beitrages hier im Chemnitzer Teil sehr Langwierig, darum immer die Stadtteile beachten!
    In diesen Falle Baugeschehen Zentrum. Beitrag schon vorhanden... Danke.))))Oder ich bekomm schon Fasching..


    ...................Natürlich nicht bös gemeint...ich kann mir denken das es nicht einfach ist..
    So ging es mir im Berliner genauso..wo ich etwas Posten wollte und ich davon ausging das es doch da hinein passen könnte, und dem dann nicht so war.
    Dazu muss ich aber wiederholend sagen, das da gleich eine Änderung vorgenommen wird, was hier überhaupt nicht der Fall ist,
    was sehr schade ist, trotz anschreiben an die Verantwortlichen.


    Sei dir gewiss das es Positiv ankommt, endlich mehr Diskussionsstoff zum Thema allgemein durch dich mit gibt und garantiert geben wird.

  • update Kappellenberg
    im Stadtteil Kappellenberg


    Was danach aussah, ist dann doch immernoch eine Ruhe Phase..
    Dennoch sah es bei meinen letzten Rundgang so aus als hätte sich etwas verändert. Zuletzt im Beitrag Hier



    ...updateNeubau am <<<>>>Kappellenberg








    Wie schon einmal gesagt, finde ich diesen Neubau mit seiner Einfügung an der Steigung des Berges sehr gut in seiner Architektur durchdacht und gefällt per Visualisierung.



    ..und auch real im Rohbau ...ist dies mit abstand eines der schöneren Neubauprojekte in 2013/2014 in Chemnitz.




    Im Sommer Grünt es..im Winter Blickt es...




    Kürzlich fertiggestellt an gleicher Straße...


    Bilder-Dezember2013

  • Der Stadtteil Helbersdorf ist bisher in keinem Thema erwähnt, passt aber meines Erachtens am ehesten hier herein. Deshalb füge ich die Sanierung an der Lisztstraße 10 (Luftbild) hier mit ein. Das Gebäude von 1938 mit 284 m² Wohnfläche hat früher der GGG gehört, der letzte aufgerufene Preis waren 150.000 Euro. Verkauft worden sein muss es dann direkt, bei einer Auktion wurde es jedenfalls nicht angeboten. Bei den aktuell noch laufenden Arbeiten wird auch ein Anbau errichtet, der vermutlich Treppenhaus oder einen Aufzug enthält: