Westhafen-Thread

  • Ev. Kirchenzentrum, Forster-Wohngebäude

    Gestern habe ich obige Baustellen besucht und ein paar Fotos geschossen. Die Baugrube für das Forster-Wohngebäude (letzter Beitrag) an der Speicherstraße wächst bzw. sinkt:



    Am Gemeindezentrum fallen langsam die Gerüste, innen waren bereits Elektriker & Co. zugange. Hier ein Foto aus der Entfernung, sodass man den Turm besser erkennen kann:



    Das ganze von hinten; die Staffelgeschosse sind gut sichtbar:



    Im Detail erkennt man die Balkonvorsprünge:



    Etwas klaustrophobisch ist die Tiefgarageneinfahrt geraten:



    Dieses ist der kleine Platz zwischen den Eingängen zum Gemeindezentrum und der benachbarten Kindertagesstätte:



    Die Kita ist inzwischen gerüstfrei:



    Am westlichen Ende sieht man die Mischung aus Beton- und Mauerwerk:



    Und im Detail sind die Holzdecken zu erkennen, die überall im Gebäude montiert sind:



    Gegenüber an der Hafenstraße wird übrigens dieses Gebäude gerade eingerüstet. Sicher wird die Fassade bald zumindest farblich aufgefrischt:



    Bilder: epizentrum

  • Grundschule, Kindergarten, Jugendhaus

    Der Magistrat gibt in seinem aktuellen Bericht B6/2011 folgendes bekannt:


    Grundschule: Eine neue Grundschule wird die Stadt im Westhafen nicht bauen.


    Kindertagesstätte: Die in Bau befindliche Kita soll im Sommer 2011 den Betrieb aufnehmen. Träger ist die evangelische Hoffnungsgemeinde. Es sollen 2 Gruppen für insgesamt 20 Kinder unter 3 Jahren und 3 Kindergartengruppen mit 63 Plätzen entstehen.


    Jugendhaus: Die Stadt plant weiterhin, eine Jugendhaus an der Gutleutstraße 121 (an der Gutleutkirche) einzurichten. Die Planungen seien in Gang. Mittel seien bereitgestellt.


    Ich habe das Jugendhausprojekt schon einmal in die Projektkarte eingetragen.

  • Ev. Kirchenzentrum, Westgarten 2

    Man hat noch mehr Fenster an den beiden Gebäuden des ev. Kirchenzentrums (Gemeindehaus und Kindertagesstätte) eingesetzt. Das Ensemble heute vom Rotfelder-Ring aus gesehen:



    Die Rückseite mit den Balkonen ein wenig mehr aus der Nähe:



    Die Nordwand:



    Der gestaffelte Abschluss von der Zanderstraße (Westen) aus...



    ...und vom Nachbargrundstück (Norden) aus gesehen - mit der Kita und ihrem hölzernen Aufsatz im Vordergrund:



    Die Kita erhielt in den letzten Wochen großflächige, schwarzgerahmte Fenster, auf die man sicherlich Adlersilhouetten Pumuckl-Figuren o.ä. aufkleben wird, um blutige Kindernasen zu verhindern:



    Die Kita in ihrer langgestreckten Pracht:



    Und diese formvollendete Baugrube harrt der Bagger für den 2. BA von "Westgarten 2" (Forster):



    Bilder: epizentrum

  • Westhafenkontor (Gutleutstraße)

    Das Westhafenkontor wurde seit dem letzten Foto von thomasfra (#427) verputzt und verklinkert. Auch wurden alle Fenster eingesetzt. Die Front sieht gerade ein wenig nach Christo-Box aus:



    Die verklinkerten und gerahmten Ecken stehen schon frei:



    Die verputzte Rückseite - leider schlecht erkennbar ist der abgerundete Vorsprung:



    Bilder: epizentrum

  • Westhafenkontor

    Das Gerüste sind weg, das Gebäude äußerlich fertig:



    Der Schriftzug des Straßenverkehrsamts ist angebracht, und der Einzug wird anscheinend vorbereitet:



    Die Rückseite:



    Bilder: Schmittchen

  • Vom Main aus betrachtet ist der Westhafen mittlerweile zu einem architektonisch interessanten Ensemble herangewachsen. Vom Theodor-Stern-Kai aus und von der dortigen Eisenbahnbrücke über den Main sind die folgenden Fotos gemacht:






  • Ev. Kirchenzentrum

    Neues auch vom Hauptgebäude und der Kita-Stirnseite: Klinker, soweit das Auge sehen kann. Schließlich sind wir am Westhafen...:



    Hier verwendet man recht dunkle Steine:



    Die Kita fällt freundlicher aus:



    Bilder: epizentrum


    Insgesamt ergibt sich ein stimmiges Bild. Die Baugrube für den 2. BA des "Westgarten 2" (letzter Beitrag dazu) wartet seit nunmehr einem halben Jahr auf Bohr- und Füllaktivitäten.

  • Ev. Kirchenzentrum, Westhafenkontor

    An der Vorderseite zur Hafenstraße hin hängt mehr Klinker:



    Die Kita:



    In der Baugrube zu "Westgarten 2" wird zwar gearbeitet, allerdings scheint es mir dabei eher um Aufräumaktivitäten rund um das Kirchenzentrum zu gehen:



    Das Ensemble von der Seite bzw. Rückseite:



    Und hier auch noch ein Gesamtblick auf das Westhafenkontor (Straßenverkehrsamt):



    Bilder: epizentrum

  • Westgarten 2 - Baugrube

    Hier wurde in den letzten Wochen gearbeitet (Bilder sind einige Tage alt). Wie es aussieht wurden Gründungspfähle gebohrt und betoniert:



    Und aus der Nähe:



    Alle Bilder von mir.

  • Westgarten (2. BA), Ev. Kirchenzentrum

    Am Westhafen geht es weiter. In der Westgarten-Baugrube entstehen die letzten Gründungspfähle, und bald fließt der Beton für die Platten:




    Bilder: epizentrum


    Übrigens erstreckt sich die Baugrube über die gesamte Lücke zwischen dem Westgarten (1. BA) und dem ev. Kirchenzentrum. Die Forster-Projektseite spricht aber weiterhin nur von der Hälfte direkt im Anschluss an den Westgarten. Mir ist nicht klar, ob das Büro Forster auch die andere Hälfte (Ecke Speicher-/Hafenstraße) entworfen hat. Ein komplettes Rendering von beiden Hälften zeigt die Bautafel, die thomasfra letztes Jahr fotografierte. Hier nochmal zum Vergleich:



    Bild: thomasfra. Rendering: S. Forster Architekten, Grundstücksgesellschaft "Wohnen am Westhafen"


    Wie auch immer, im Hintergrund stehen die Kita und das Gemeindehaus:



    Einen Anbau der Kita hat man nicht verklinkert, sondern mit unregelmäßig schmalen Holzlatten verkleidet:



    Bilder: epizentrum

  • Es wird tatsächlich konkret mit der Wohnbebauung auf Baufeld 15. Auch wenn es nicht ausdrücklich erwähnt wird, kann es in einer heutigen Meldung der Immobilien-Zeitung nur um das Areal zwischen Westgarten und dem Gebäude des Evangelischen Regionalverbands gehen. Das ist wesentlicher Inhalt des Artikels:


    • Wohnungsprojekt entwickelt von Max Baum Immobilien gemeinsam mit Generali Deutschland Immobilien
    • 85 Mietwohnungen
    • in zwei Bauteilen mit je sieben Geschossen
    • eingeschossige Tiefgarage mit 90 Stellplätzen
    • Investitionsvolumen 29 Millionen Euro
    • Fertigstellung Ende 2012


    Das Projekt soll bereits verkauft sein, Käufer die Tierärzteversorgung Niedersachsen. Ansonsten wird auch hier erwähnt, dass die Entwürfe von den Architekturbüros Stefan Forster und schneider+schumacher stammen sollen (was die Sache freilich auch nicht klarer macht). Wir werden sehen.

  • ^ Dann wird es entwurfstechnisch noch einmal spannend; denn Forsters Website enthält nur den gebauten 1. BA und das "Westgarten 2. BA" genannte Mittelstück direkt im Anschluss an den 1. BA. Das Eckgebäude wie es zur Zeit die Bautafel zeigt, kann ich mir schwerlich aus der Feder von schneider+schumacher vorstellen. Wenn der Westhafen Glück hat, bekommt er eine bessere Nutzung der Erdgeschossflächen. Ich denke an weitere Läden.


    EDIT: Weil etwas missverständlich ausgedrückt. Meine Vermutung ist nach der Pressemitteilung und der Forster-Website, dass Forster den Mittelteil mit dem veröffentlichten Rendering entwirft, schneider+schumacher das Eckgebäude. Letzteres sicher mit neuem Entwurf; das Rendering oben von der Bautafel sieht nicht nach schneider+schumacher aus.

  • Es gab da eine PM heute. Schmittchen liegt mit seiner Vermutung - natürlich - richtig, es geht um das "Baufeld 15" an der Speicherstraße. Zur Architektur heißt es in der PM: "Die Planung wurde von den bekannten Frankfurter Architekturbüros Stefan Forster und schneider+schumacher erstellt." Mehr Klarheit, sorry epi, gibt es nicht, ebenso wenig wie Bilder.

  • SPA Westhafen (auf der Mole)

    Ich habe heute einen Flyer der City Works Planungs GmbH, Frankfurt in die Hände bekommen aus dem hervor geht, dass auf der Molenspitze (Karpfenweg 26) der Bau des SPA Westhafen realisiert werden soll. Dieses soll ein Fitness-/Wellness-Center mit Sonnenterrasse und Dachpool enthalten, der auch im Winter genutzt werden kann. Außerdem soll ein Restaurant Bestandteil des SPA sein.


    Gem. Flyer soll die Tiefgründung des Baus bereits am 9.11. beginnen.


    Hier eine Visualisierung des Bauvorhabens:



    Bild: Flyer der City Works Planungs GmbH

  • Coole Sache, danke teleny. Mit einer baldigen Realisierung habe ich nicht gerechnet, nachdem seit Jahren nichts von dem Vorhaben zu hören war. Ein netter und passender Entwurf - noch ein paar Bildchen mehr:



    Eine Steganlage soll wohl auch dazu gehören:





    Bilder: City Works Planungs GmbH

  • Ja, schöne Sache, wobei man die Geschichte fast als Aufmacher einer 1. April-Seite verstehen könnte. Ich jedenfalls konnte es im ersten Moment garnicht glauben...mit Pool auf dem Dach, nobel, nobel!


    Ob die direkten Anwohner das ebenso positiv sehen, möchte ich bezweifeln. Diese dürften (insgeheim) darauf gehofft haben, daß der Abschluss der Mole "nach hinten hin" (für immer!?) unbebaut bleiben würde...;)


    Wo sollen die Auto`parken (die paar zu sehenden Stellplätze dürften wohl nicht ausreichen, eine TG scheint nicht vorgesehen zu sein)?

  • Und tatsächlich sind an der Molenspitze Vorbereitungen für den Bau des "SPA Westhafen" zu beobachten. Absperrgitter liegen bereit, auch für Baustrom ist gesorgt. Tätig wird offensichtlich ein gewisses Wiesbadener Bauunternehmen, das nach den Ereignissen im westlichen Europaviertel nun wieder Kapazitäten frei haben dürfte.



    Hier wird gebaut:



    Auf Baufeld 15 wird die Bewehrung der Bodenplatte vorbereitet, zunächst im westlichen Teil der Grube. Bauunternehmen ist hier die Ehrenfels GmbH (Web) aus dem unterfränkischen Karlstadt.



    Bilder: Schmittchen