Hafencity IV [Juni 2010 - August 2015]

  • Drum sitze ich gerade im Elfriede-Lohse-Wächtler-Weg.


    LOL
    Alptraum. Drohen uns jetzt bald die Herta-Däubler-Gmelin-Straße und die Sabine-Leutheusser-Schnarrenberger-Straße? :rcain: Aber erst einmal muss der Mutter-Teresa-Platz her!


    Midas: ich erinnre mich noch an den "Chicago Square" zur Erinnerung. Und jetzt nennen die Bauprojekte "INTELLIGENT QUARTERS" ... Warum???


    Ich bin sehr gespannt, wie sich die Ansicht in den nächsten Jahren verändert.


    GEWALTIG!! Und jetzt spielen wir noch mit dem Gedanken, dass 2017 Hamburg den Olympia Zuschlag bekommt und nebenan auf der Insel weiter gebaut wird.... :banana:


    Ich nehme an, dass der Baakenhafen sich architektonisch vom Überseequartier & Elbtorkai (sehr backsteinlastig und konservativ) distanziert und eher mit dem Stil vom Sandtorpark / Sandtorkai (hellere Fassaden, verspielter) mitzieht

  • Als neue Zwischennutzung in der Hafencity gibt es auf der Baakenhafen-Halbinsel neuerdings einen Ziesel-Park, wo man sich offenbar richtig austoben kann. Dazu gehoert anscheinend auch ein neuer Beach-Club.



    Quelle: Jan Northoff, Pressefoto Ziesel Deutschland GmbH

  • Projekt 34/8: Silk | Überseeallee 2-4 / New-Orleans-Strasse 2 / Genueser Platz 4


    Stand das Schild schon immer da? Geht's jetzt endlich los? Ich kann mich nicht daran erinnern, dass das Schild dort stand.



    Bild (c) Häuser

  • Altes Hafenamt

    Hotelboom in der Hafencity


    Bericht im Abendblatt.


    Interessant: Hotelier Kai Hollmann, der bereits das 25hours an der Überseeallee betreibt, will gemeinsam mit den Projektentwicklern von Groß+Partner das Alte Hafenamt zu einem Hotel umbauen. Auch dieses wird den Namen 25hours tragen.





    Bild (c) Häuser



    Bild (c) Häuser



    Visualisierung: Überseequartier Beteiligungs GmbH


    Ein Privatkonsortium um Jürgen Groß und dem Hotelentwickler Kai Hollmann


    Das Alte Hafenamt stammt aus dem Baujahr 1885/86!!


    49 Zimmer sollen hier entstehen, dazu eine kleine Lobby, ein Restaurant, eine Bar und ein Fitnessbereich


    Das Hotel wird 25hours Altes Hafenamt heißen


    Quelle: hier

  • Ab Freitag eröffnet die Mahatma-Gandhi-Brücke zwischen Kehrwiederspitze und Elbphilharmonie für Fußgänger jeweils in der Zeit von 11.30 Uhr bis 14 Uhr. (Kein Scherz!)


    Die Fahrbahn für PKWs muss noch auf der Seite der Elbphilharmonie angehoben werden. Daher wird sie erst ab Herbst wieder komplett freigegeben sein.

  • Seit der Krise 2008 ist der Baufortschritt in der Hafencity trotz des Baubooms der letzten Jahre nach meinem Verständnis eher unterdurchschnittlich.
    Wenn sie bis 2024 fertig sein soll, um in den potentiellen Olympiakameras der Welt gut auszusehen und Werbung für die Stadt zu machen, wäre wohl etwas Eile geboten.


    Das maritime Museum sieht toll aus. Dank dir Häuser, dass du das Forum so belebst. Ich bin nicht vor Ort und sehe den Fortschritt nur durch die Bilder die hier gepostet werden.

  • Hallo LukaTonio


    Bitte Bitte. :) Und Danke fürs Kompliment!
    Will aber auch noch einmal ausdrücklich alle Mitleser dazu aufrufen, sich gerne mit zu beteiligen. Viele Bauprojekte gehen uns durch de Lappen, weil man nicht vor Ort sein kann. Besonders am Stadtrand die Wohngebiete.


    Einige Bauprojekte hinken wie die Wasserseite Überseequartier und Strandkai. Andere gehen mit Vollgas weiter wie der Baakenhafen.


    Ich hoffe, dass durch die Fertigstellung der Elbphilharmonie (die derzeit immense Fortschritte macht) und einem guten Konzept zur Olympiabewerbung (zumindest steht der Name international mit auf der Liste) viele Investoren sich jetzt doch noch einen Ruck geben und Bauprojekte wie dieses endlich mal realisieren.


    Bis jetzt wurden 4 Milliarden Euro verbaut!! Das ist eine Hausnummer. Es wurden gerade mal die Hälfte der Bauprojekte gebaut!
    Viele Plätze sind entstanden. Seit heute gibt es einen halben Lohsepark. Ich kann jetzt nicht behaupten, dass es unterdurchschnittlich ist. Vielmehr kristallisiert sich jetzt das Gebilde Hafencity heraus und findet trotz oder gerade wegen der sehr modernen Architektur immer mehr Bewunderer. Ich sehe am Wochenende, wie TouristenMASSEN mit offenem Mund durch die Hafencity strömen. Abends ist es leider noch immer recht ruhig. Aber wie meine Fotos zeigen, hat die Hafencity besonders abends mit der Beleuchtung, dem Wasser und der Ruhe ohne die Besuchermassen eine einmalige Atmosphäre.


    Leider wird sehr oft schon etwas kritisiert, was noch nicht gar nicht fertig gebaut ist. Geduld spielt bei der Hafencity eine wichtige Rolle. Sie entsteht erst. Einige erwarten aber jetzt schon ein lebhaftes urbanes Miteinander, sobald ein Haus fertig gebaut ist. Es wird aber noch Jahre dauern, bis sich das Neue eingependelt hat. Ich glaube an das Projekt und war am Anfang in großer Kritiker.

  • Ich hoffe, dass dieses kleine Projekt in der Speicherstadt noch nicht gepostet wurde.


    Wir ihr vielleicht wisst, wird das Gebäude Zoll 3 im Nordosten der Speicherstadt zurzeit saniert und erweitert. BiwerMau zeigt auf seiner Website ein Rendering der Fleetansicht des erweiterten Gebäudes. Gefällt mir ausnehmend gut, elegant, selbstbewusst, erhaben, mit einer wunderbaren Präsenz durch die Aufstockung bzw. die Wiederherstellung (?) der steilen Dachzone. Die Proportionen wirken jetzt viel ausgewogener.


    Zur Erinnerung: So sah es bislang aus.

  • Gefällt mir ausnehmend gut, elegant, selbstbewusst, erhaben, mit einer wunderbaren Präsenz durch die Aufstockung bzw. die Wiederherstellung (?) der steilen Dachzone.


    Kann ich so nur unterschreiben! Top!


    Hier noch ein Webcam-Update vom Fortschritt der Bauvorbereitung an Engel & Völkers' Richard Meier-Mausoleum in der Hafencity. Ich bin immer noch nicht ganz darueber hinweg, das der einfallslose alte Mann in der Hafencity doch noch mal mit seinen abgenutzen Ideen zum Zuge kam. :nono:


    Ich hoffe nur, dass der Entwurf am Ende nicht ganz so schlimm aussieht wie im Modell, oder dass der Bau spaeter im Gesamtbild der Hafencity nicht weiter negativ auffaellt.



    Quelle: Quantum Immobilien AG


    Anyway... Die Baugrube ist fertig ausgehoben, Gruendungsarbeiten laufen.


    Apropros Gesamtbild der Hafencity : Inzwischen wurden die Wettbewerbsgewinner vom Fruehjahr als Holzmodelle zum grossen Diorama im Kesselhaus hinzugefuegt:



    Bild: ich

  • Und noch zwei schnelle Bau-Updates:


    Gebrueder Heinemann-Anbau von gmp:



    Bild: ich


    Neubau Marquard Bahls von Gewers & Pudewill:



    Bild: ich

  • Weiß eigentlich irgendwer wann der Sporthafen fertiggestellt werden soll, im Modell wurde er jedenfalls überarbeitet und Kompletiert. Dort einen Stellplatz zu haben muss zwar Todes Teuer sein aber trotzdem irgendwie genial.


  • Die Baugrube ist noch lange nicht fertig ausgehoben, das geht noch richtig tief runter, das sind auch noch keine Gründungsarbeiten. Der Betonstreifen um die Baugrube ist für die Versteifung und die Bohrungen sind für die Stahlstützen für die Baugrubenwand, so wie damals bei der Europapassage.