Basel: Novartis Campus

  • Basel: Novartis Campus

    Der Biotech- & Pharmariese will sein Areal am Hafen St. Johann in ein hochmodernes F&E und Managementzentrum verwandeln.
    http://www.novartis.ch/about_n…e/campus_2005/index.shtml


    Hierbei arbeitet Novartis eng mit der Stadt Basel zusammen, die ihrerseits das Umfeld sowie den Hafen umnutzen und für Wohnungen etc. freimachen möchte, dieses Projekt nennt sich "Campus Plus"
    http://www.basel.ch/de/basel/s…ampus_plus?primaryIndex=1


    Bestand

    Plan

    Bilder:Stadt Basel


    Novartis wird ca. 2 Mrd. CHF (ca. 1,2 Mrd. EURO!) in seinen Campus investieren.


    • Laut baz-Online will Novartis auf seinem Campus 4 (zusätzliche) HHer plus einen "Campanile" (60m) errichten.
    • Geplant sind 1x90m, 1x100m und 2x120m, als Cluster
    • Grosser Rat soll noch bis Sommerpause 2008 über die Bebauungsplanänderung entscheiden


    Quelle: baz-Online http://www.baz.ch/news/index.c…B7DAEFC3372DD6&thispage=1

    • Hochhauszone entlang der Elsässerstr. genehmigt
    • Erst einmal zwei Hochhäuser (je 120m), 1x Renzo Piano, für anderen Turm ev. Jean Nouvel
    • Zwei weitere Hochhäuser 100/90m vorerst auf Eis
    • Wohnhochhäuser mit bis zu 19 Etagen als Ersatz für Wohngebäude, die im Zuge der Entwicklung des Campus wegfallen


    Quellen:
    Baz.ch http://www.baz.ch/news/index.c…422-0CEF-70104A380F4B5F57
    Mit Massemodell hier, Onlinereports.ch: http://www.onlinereports.ch/News.109+M5b0a2f0bc59.0.html

  • Hier noch ein paar Fotos zu den Abrissarbeiten nachgereicht. Es handelt sich um die Gebäude links unten im 1. Bild von Wagahai (siehe ersten Beitrag). Bilder sind vom Oktober 2010, so dass wohl mittlerweile dort nix mehr stehen dürfte.





    Hier auch noch ein Blick aus der Innenstadt auf das Gelände. Ich hätte gerne auch Fotos auf dem Gelände gemacht (v.a. Gehry-Bau ... innen alles vom Feinsten!!!), aber leider ist das nicht erlaubt. In den letzten Jahren hat sich dieser Bereich wahnsinnig verändert. Während früher öffentliche Strassen & Gehwege durch das gesamte Gelände führten, ist es heute komplett umzäunt & bewacht und nicht mehr ohne weiteres zugänglich ... es führt mehr oder weniger ein Eigenleben ohne Bezug zur näheren Umgebung, was aber auch verständlich ist.



    Bilder: merlinammain

  • Dritter 120-Meter-Turm?

    Der Threadname stimmt nicht mehr - wie die Basler Zeitung vorgestern berichtete, ein drittes Hochhaus mit 120 Metern Höhe wurde vom Grossen Rat fast einstimmig genehmigt. Es sind auch weitere Hochhäuser mit 70 und 100 Metern Höhe möglich sowie niedrigere Bauten mit 23,5 und 40 Metern Höhe. Die Projekte werden insgesamt mit 2,5 Milliarden Franken kalkuliert, nach der Fertigstellung nach 2020 soll es 59 Gebäude für ca. 13.200 Mitarbeiter geben.

  • Die Türme lassen noch auf sich warten. Ein kleineres Hochhaus wurde kürzlich fertiggestellt. Eine neue Rheinpromenade in dem Bereich ist ebenfalls in Bau.














    Bilder: Silesia

  • Das 'kleine Hochhaus' namens Asklepios 8 wurde von Herzog & de Meuron geplant. Ein wunderschönes Gebäude wie ich finde (im Gegensatz zum Hochhaus 'Bau 1' für Roche derselben Architekten).


    Bei diesem Gebäude hier gefällt mir sehr gut die zartgliedrige Fassade und auch Innen ist es räumlich sehr interessant. Ein Gebäude eher der leisen Töne. (Es gibt eine Monographie über den Bau). Im Netz habe ich noch relativ wenig über das Gebäude gefunden.


    Mit Herzog & de Meuron geht es mir immer wieder so, von manchen ihrer Projekte bin ich absolut begeistert, andere gefallen mir überhaupt nicht.

  • Ich bin gespannt auf die Rheinpromenade.


    Das feingliedrige Hochhaus ist allerdings nachts ein Ärgernis, von oben bis unten beleuchtet. Als ob es nicht schon mehr als genug überflüssige Lichtverschmutzung gäbe, in der Nacht muss es dunkel sein!


    es grüsst
    ihr
    fräulein

  • ^


    Wenn ich in der Gegend bin, kurve ich manchmal auf der französischen Seite etwas herum, und da finde ich diese Dunkelheit befremdlich. Man fährt durch kleinere Orte und es ist Stockfinster, keinerlei Strassenbeleuchtung, wie im Mittelalter.