• Konkrete Realisiernugen muss man natürlich nicht erwarten, das ist ja logisch. Bei dem Wettbewerb geht es aber auch um Fassadengestaltung, das kann schon recht interessant werden. Diese Denkanstöße waren der Stadt schon öfters willkommene Anregungen, und haben auch schon das ein oder andere bewegt.
    Die Ergebnisse, die Reaktion der Stadt und der Öffentlichkeit kann ich jetzt schon kaum abwarten, schließlich hat das Projekt "Schloss" praktisch keine positive Anerkennung in der Studentenschaft gefunden, genauso wie der "Farbzwang".


    Viel bewegen wird das nicht, aber spannend kann es allemal sein.
    (Mindestens so spannend, wie der Stehgreif Bankplatz.)

  • Bohlweg

    Neugestalltung des Bohlwegs!


    http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2048/artid/9615152


    Wow ich bin mal gespannt was daraus wird. Ich versteh den Brenner-Entwurf irgendwie nicht. Ist davon wie immer im Rathaus ein Modell? Ich versteh irgendwie eine einheitliche Fassade, aber aus was? Auch Naturstein?


    Beides hat was für sich, aber bei beiden Projekten sollten die Fenster lange Fenster eingebaut werden anstatt quadratische.

  • Alle Entwürfe hängen noch im Rathaus aus.


    Brenner:


    Gieseler-Architekten:


    Ein Entwurf aus der engeren Auswahl:


    Rafael Malenka-Wieland:




    Den Entwurf von Gieseler-Architekten mag Ich überhaupt nicht. Der passt überhaupt nicht zum Flebbe-Haus, auch wenn OB-Hoffmann das genaue Gegenteil behauptet. Attiken mit abstrahierten Balustern, Kollossalordnungen etc., das hat mit moderner Architektur nicht zu tun, schon gar nicht mit der denkmalgeschützen von Krämer. So könnte man wunderbar die Gebäude im Süden an der Oker gegenüber der VW-Halle zwischen Lessingplatz und Güldenstrasse sanieren, da passt das gar nicht. Man sieht auch schon in den Ansichten die die vom Flebbe-Haus geliefert haben, wie extrem die das Haus missinterpretiert haben.


    Brenner finde Ich da schon besser, aber auch der ist mir zu steinern und kommt mir eher unpassend vor. Die Leichtigkeit und Eleganz des Flebbe-Hauses ignoriert auch der total.


    Von den sehr steinernen eingereichtet Entwürfen fand Ich auch noch den auf dem dritten Bild (Name vergessen) ganz gut, und eher passend als die ersten beiden.


    Mein Favorit war aber der von Rafael Malenka-Wieland! Der hat dem ganzen Block einen Rahmen verpasst und die Obersten Geschosse aneinander angepasst. Innerhalb dieses Rahmens zeigen sich die einzelnen Gebäude dann ganz verschieden und sehr schön. Da gibt es eher geschlossene Fassaden, oder ganz gläserene, einfache und mehrschichtige, solche die sehr statisch sind, und andere, die sich mit der Zeit den äußeren Einflüssen (Sonne) anpassen.


    Ich finde, das Prizip sollte sein, dass eine starke Bürgerschaft selbstbewusst mit eigener Architektur dem Schlossbaukörper das Gegenstück liefert. Die grundlage für eine solche Architektur gibt es am Bohlweg, allerdings nicht in Form des Schlosses, das die beiden zweitplazierten leider eher kopieren als die Architektur von Krämer und Eiermann.

  • ^


    Schade, dass man das erst jetzt macht. Vor ein paar Jahren hat man die Pläne für das Baugebiet an der Schölke ausgearbeitet, dass an die Kreuzstraße anschließt, und an der Sportanlage endet. Wäre man früher auf diese Idee gekommen, hätte man alles im Zusammenhang planen können, jetzt werden es wohl zwei Hälften. Ob das positiv ist, weiß ich gerade nicht. Sportplätze sind ökologisch ja so wertvoll wie Beton, da sehe ich kein Problem. Wenn aber nur eine lockere Bebauung, einseitig über die Feldstraße erschlossen, kommt, dann hätte ich lieber die Sportplätze. Oder verwilderte Sportplätze.


    Der Stadtbezirksrat fühlt sich halt übergangen, aber ein inhaltliches Nicht-Einverständnis habe ich nicht herausgelesen.

  • das man das noch erleben darf. Endlich wird sich etwas am Bohlweg bewegen.
    Finde ich richtig gut. Bleibt am Ball, um mehr zu erfahren. Hoffentlich ziehen die anderen nach. Es wird jedem klar geworden sein, dass der Schlossplatz Bedeutung hat. Daher sollten diese "Budden" gegenüber endlich annehmlich gemacht werden.

  • Hoffe auch wirklich sehr, dass es endlich losgeht am Bohlweg. Wenn dem so sein sollte, dann ist das wirklich eine sehr gute Nachricht u.a. wäre auch das Aufstocken des Gebäudes über dem Dönerladen wünschenswert.


    Ich hoffe es tut sich endlich etwas. Haltet mich bitte auf dem Laufenden :) :)


    -----------------
    Mod: Ich habe diesen Beitrag und die vorangehenden Posts aus dem Thread "Sonstige Bauvorhaben" hierher verschoben. Beste Grüße! Ted

  • es ging also seit 2007!! nicht weiter. Schade. Für Braunschweig u. Umland definitiv peinlich, da es einer der bedeutendsten Plätze in der Stadt ist u oft im TV übertragen wird. Eine lange Geschichte gibt es auch dazu.

  • @ Braunschweiger: Was sollen eigentlich diese vielen Beiträge von dir in denen nichts Konstruktives steht, sodnern du nur nachfragst was aus diesem und jenem Projekt geworden ist oder dein Bedauern ausdrückst darüber, dass es irgendwo nicht voran geht . ..


    Ich kann das nciht recht nachvollziehen ! Das geht eigentlich am Thema und dem Charakter dieses Forums vorbei ! Also entweder recherchieren wie es die meisten hier tun und dann berichten oder aber abwarten und lesen . . ;-))

  • Hallo Braunschweiger! Dass dieser Thread so lange brach lag, bedeutet nicht, dass seit 2007 am Bohlweg nichts geschehen wäre, sondern dass der Thread nicht weiter gepflegt bzw. vergessen wurde und Infos zum Thema an anderer Stelle gepostet wurden.


    Ich bemühe mich darum, die entsprechenden Beiträge zeitnah zu verschieben, sodass wir hier bald wieder einen möglichst vollständigen Überblick über das Geschehen am Bohlweg erhalten.

  • Die Umbauarbeiten an der Fassade von Mc Donalds sind abgeschlossen.
    Die Fassade wurde neugegliedert und in ihrer Farbwahl verändert.
    Wirkt besser.

  • Tarsis : Es ist vllt ein falscher Eindruck entstanden u. ich wirklich öfter nachgefragt habe, ob denn nun etwas am Bohlweg geschieht. Da aber im anderen thread über bestimmte Vorhaben berichtet worden war, interessierte ich mich sehr dafür. Bisher gab es leider keine Belege dazu. Ich fiebere wirklich bei der Bohlwegveränderung mit. Also ich bedauere es, wenn ich dich damit gestört habe! Dennoch können auch Fragen hilfreich sein und Denkanstöße geben bzw. Dinge komprimieren.

  • @ Braunschweiger : Ich meinte damit nicht spezifisch den Bohlweg oder Braunschweig - ich meinte generell alle Threads und das dort wenig Konstruktives kommt von dir. Fragen Anregungen etc. sind hier immer willkommen, aber dann in einem Kontext eingeordnet und mon Recherchen begleitet . . . nichts für ungut ! ;-)

  • Die Nachricht über den geplanten Schluss der Baulücke Bohlweg 8/9 entstammt der Ratsinfo. In der letzten (?) Ratssitzung wurde über Zuwendungen für die Fassade in Höhe von 10.000€ beraten/entschieden. Mehr weiß ich leider immer noch nicht, auch nicht, ob die Zuwendung noch an den Fassadenwettbewerb gekoppelt ist, da die Umsetzung dieser Planungen in meinen Augen, wegen mangelnden Interesses gescheitert ist.


  • Aus der Vorlage für den Finanzausschuss. Gleichzeitig gibt es aber eine Anlage, auf der zwei Grundstücke eingezeichnet sind, Bohlweg 8/9 (!) und das Grundstück in der Wilhelmstraße, wo jetzt das Wohnhaus entsteht. Ich weiß jetzt auch nicht so richtig, was ich davon halten soll. Entweder, die Volksbank bekommt 10.000,- € geschenkt, oder jemand hat sich verschrieben, oder .....

  • mittelfristige Veränderungen am Bohlweg

    Der Rathausanbau soll 2016 endlich saniert und aufgewertet werden. Die Fassade wird dann wohl "passend" beige.
    Außerdem befürworten die meisten Braunschweiger Parteien die Bohlweg Westseite in Angriff zu nehmen und auch den "hässlichen" Kriegsbehelfbau in der nächsten Leg.periode anzugehen.
    Hier die derzeitigen Zustände!



    Blick zum Kriegsbehelfbau



    Der Rathausanbau


    Bilder von mir