Übersichtskarten & -listen: Lists & Maps

  • Typisch München: Nichts neues, alles altbacken!
    Ständig wird der alte Brei neu aufgekocht... :(


    Jetzt nur mal ÖPNV:
    Was ist mit der U5 nach Pasing, was mit der U4 nach Englschalking?
    Was ist 2. Stammstrecke?
    Was ist mit der Erschließung von Freiham?
    Was ist mit der Tram Westtangente??


    grrrrrrrrrrrrrr....

  • Aktuelle Hochhäuserübersicht München

    Hallo DAF,
    ich weiß es ist ein ähnliches Thema vorhanden, doch ich wollte mich genauer auf die HH beziehen. Werde wenn ich mal Zeit hab versuchen auch Bilder von den in Bau befindenen HH zu machen, bzw. immer aktuell zu halten. Ich geh auf alle HH +35 ein, auch wenn es Mini-Hochhäuser sind ^^.

    ACHTUNG: Beitrag noch nicht vollständig, wird noch ausgearbeitet und es werden Bilder folgen. Danke



    --------------------------------------------------------------------------------------------

    In Bau/Construction

    ADAC Hochhaus - 87.0 Meter - (In Bau) |Hansastraße|




    Skyline Tower - 84.0 Meter - (In Bau) |Domagkstraße|




    Olympia Office Tower - 76.0 Meter - (In Bau) |Moosach|




    AGFA Hochhaus - 60.0 Meter - (In Bau) |Giesing|




    Bürohochhaus Metris - 45.0 Meter - (In Bau) |Arnulfpark|




    Business Plaza Schwabing - 42.0 Meter - (In Bau) |Olympiapark|




    NY Höfe Office 1 - 35.0 Meter - (In Bau) |Nymphenburgerstraße 4-6 Nymphenburg|



    --------------------------------------------------------------------------------------------

    Proposed/Approved

    - Bogenhausener Tor - Jeweils 5 HH zwischen 45 und 85 Meter - |Bogenhausen|




    - BMW-Hotel - 70.0 Meter - |Olympiapark|




    - Hochaus Neuperlach - 50.0 Meter - |Neuperlach|




    - Birketweg - Meherere Hochhäuser schätze ab ca. 30 Meter bis 60 Meter - |Am Hirschgarten|


    --------------------------------------------------------------------------------------------





    Ich würde mich freuen wenn ihr mich auf Fehler o.ä. hinweist, bzw. mich auf den laufenden hält, ich bessere es aus. Bitte möglichst per PM
    Danke

  • Ich hab's mal in gelber Farbe (ist ja irgendwie noch "in Planung", auch wenn der Bau an sich schon steht) hinzugefügt, das Hochhaus ist 56 m hoch.

  • Hallo zusammen,
    tolles Forum, ich lese schon seit einiger Zeit mit! Gerade ist mir aufgefallen dass das Studentenwohnheim Freimann glaube ich in der Karte fehlt. Das Hanns Seidel Haus hat glaube ich sogar 21 Stockwerke, bei den anderen weiss ich es nicht.

  • Update?

    Eigentlich ist die Liste ja wirklich klasse, gerade mit der Verknüpgung zu Google. Kann man so eine Liste nicht irgendwie als "Wiki" für alle editierbar an den Anfang stellen, damit die auch immer up2date ist?

  • Übersicht NMA in den Stadtbezirken 3 und 9

    • Arnulfpark: ca. 0,240 km² – Umfang ca. 2,45 km - Baubeginn 1998/2003
    • Richelstraße: ca. 0,235 km² – Umfang ca. 3,96 km - Baubeginn 2012
    • Nymphenburg Süd: ca. 0,230 km² – Umfang 3,14 km - Baubeginn 2005
    • Hirschgarten: ca. 0,220 km² – Umfang ca. 2,52 km - Baubeginn 2006
    • Finanzamt: ca. 0,055 km² – Umfang ca. 0,94 km - Baubeginn 2012 (?)
    • Arnulfpost: ca. 0,025 km² – Umfang ca. 0,68 km - Baubeginn 2012




    ---

  • Heute wird auch der letzte Hochbaukran am Birketweg abgebaut. So wie es aussieht, wird es jetzt mindestens ein Jahr lang überhaupt keine Bautätigkeit dort geben. Bemerkenswert wenn man den Umfang der brach liegenden Flächen sowie die Wohnungsnot und das Statement München sei eine Boomtown berücksichtigt.


    Ansonsten habe ich seit 9 Jahren die ich die Strecke Hauptbahnhof - Pasing regelmäßig abfahre noch nie so wenig Bautätigkeit gesehen wie jetzt. Allein die Baustelle vom Mahag Autohaus gibt's noch. Überhaupt habe ich den Eindruck, dass auf die gesamte Stadt betrachtet noch nie seit ich vor 15 Jahren nach München gekommen bin so wenig gebaut wird wie jetzt. Als "größere" Projekte fallen mir spontan allein North88 und Südseite ein. Die ganze Innenstadt ist praktisch großbaustellenfrei!! :glubsch:


    Was sich vielleicht noch anbahnt ist das Kontorhaus am Arnulfpark, wo gerade Geräte zur Herstellung der Baugrube abgeladen werden. Zumindest Abrissarbeiten gibt es für die Siemenszentrale, Schwabinger Tor und die beiden Hotelprojekte in der Bayerstraße und Schwanthalerstraße. Irgendwie geht somit der Begriff boomende Metropole und das, was gerade in München verwirklicht wird, nicht so recht zusammen.

  • Isek, derzeit ist wirklich eine Flaute. Nicht umsonst ist auch der Büroleerstand 2012 um etwa 1 % auf 6,1 % gesunken, was 2013 so weiter gehen wird. Größere Projekte haben v.a. Probleme in der Finanzierung. Spekulatives Bauen kann man sich fast gleich abschminken.


    Ich könnte mir vorstellen, dass sich bald was am Bogenhausener Tor tut. Oder doch das eine oder andere Kombiprojekt (Wohnen und Büros) am Birketweg.

  • Die Krise wirkt eben nach.


    Viele Großprojekte sind in der Planung, werden vor 2014 aber nicht begonnen.


    Vieles dauert einfach zu lange, siehe z.B. das Werksviertel, welches mit 30 Jahren veranschlagt ist.


    Das Bogenhausener Tor, ist auch so eine Sache, ob das noch was wird...


    Bis die Kasernen mal fertig umgebaut sind, vergehen auch noch etliche Jahre und bis dahin heißt es Mieten rauf :Nieder:

  • Vielleicht wirkt aber auch schließlich schon die Verteuerungsstrategie. München mag für viele als Standort aufgrund des absurden Preisniveaus einfach nicht mehr interessant sein - trotz Englischer Garten und Bussi-Bussi. Es ist zumindest interessant zu sehen, dass im Moment sowohl Hamburg als auch Stuttgart und Frankfurt deutlich mehr Projekte umsetzen.

  • Frage:
    Wie wirkt sich den die Finanzierungskrise z.B. in Frankfurt aus?
    Dort sind ständig Projekte im Bau.
    Ich hab den Eindruck, dass sich die Stadt dort seit 1950 in einem DURCHGEHENDEN Wandel befindet, mit eher kurzen abgeschwächten Phasen.


    Und:
    Wie sieht´s denn mit der Entwicklung der münchner Einwohnerzahl aus?
    Gibt´s da auch aktuell Abflachungstendenzen?


    Danke!

  • Ich glaube nicht, dass es primär ein Finanzierungsproblem ist. Vielmehr wenden sich viele Investoren einfach aufgrund der restriktiven Politik, die ein Bremsen des Wachstums zum Hauptziel hat, von München ab. Klar, das Luxussegment sieht immer, aber normalpreisige Objekte werden praktisch überhaupt nicht mehr in München gebaut. Da überlegt sich etwa ein US-Konzern dreimal, ob er wirklich seine Europa- oder Deutschlandzentrale in München einrichtet, wenn es in Frankfurt oder Wien deutlich billiger ist.


    Aktuelle Bevölkerungszahlen findet man unter:
    http://www.mstatistik-muenchen…on/datamon.jsp?thema=C01#


    Ich bin auch recht sicher, dass sich die Verknappungspolitik auch auf die Einwohnerzahl in diesem Jahr auswirken wird. Vielleicht sind nochmal 10000 mehr drin - aber der Wohnungsmarkt ist komplett gesättigt. Wer heute eine normale Wohnung in München sucht ist schlichtweg am Verzweifeln.