Hörde | Phoenix See [Planung&Bau]

  • Das finde ich auch. Fachwerkhäuser sollten unter Denkmalschutz und erhalten bleiben.
    Ansonsten finde ich den Entwurf nicht soo schlecht. Aufgelockerte Fassade, verschiedene Materialien, die breiten eingefaßten Fenster als Blickfang, die daneben bestehende Betonung der Vertikale passt gut dazu.

  • Also erst mal - ich find den Entwurf auch nicht so schlecht. Eigentlich gefällt er mir sogar. Eine Mischung aus Klinker und hochwertigem Putz für ein Wohnhaus ist so oft am See auch nicht zu finden.


    Ich habe aber das Gefühl, dass hier ein bisschen was durcheinander gekommen ist. Ich bezweifle, ob es sich bei dem Entwurf um den alten Entwurf von Wohnstil Immo handelt.
    Vielmehr scheint für das o.a. Gebäude die Hausnummer 19 weichen zu müssen. Auf dem Entwurf erkennt man gut die Nachbarhäuser 17 und 21.
    Woher stammen denn die Infos bzgl. Nr. 9?

  • Neubau Weingartenstraße 9-11

    Das rechte Nachbarhaus ist die Weingartenstraße 13 → Garagen im Erdgeschoss und drei Obergeschosse. Die Weingartenstraße 21 hat lediglich zwei Obergeschosse. Der Standort passt also, Tino. Gut möglich sogar, dass nicht nur die Weingartenstraße 9 abgerissen wird, sondern auch die Weingartenstraße 7. Beide Gebäude stehen auf jeden Fall leer.

  • Stimmt. Mich irritierte die Gaube auf dem Gebäude.


    Ich habe aber mal bei tim-online nachgeschaut und da ist das Ganze als ein Grundstück verzeichnet. Die dazugehörigen Nummern sind: Weingartenstraße 7 a, 9, 9 a, 13

  • Macht Sinn - die Weingartenstraße 13 wird ja derzeit auch vermarktet. Sie soll aber nicht abgerissen, sondern saniert und umgebaut werden. Deshalb die (momentan nicht existente) Gaube in der Visualisierung.

  • Südhang - LakeSideLiving | 27. Juli 2019

    Zwischen den beiden Straßenzügen Am Remberg und Seeblick entstand das vom (mittlerweile ehemaligen) Architekturbüro Meyer Schmitz-Morkramer entworfene Wohnquartier LakeSideLiving. Es besteht aus mehr als 50 Mietwohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von gut 5.000 Quadratmetern sowie einer gemeinsamen Tiefgarage. Die ersten Wohnungen wurden bereits vor gut eineinhalb Jahren bezogen. Fotos vom komplett fertiggestellten und wie ich finde gelungenen Quartier hat wir jedoch bislang noch nicht. Dies hole ich hiermit nach.










    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Projekte Am Remberg | 27. Juli 2019

    Am Remberg und in der Weingartenstraße wurden und werden durchaus erhaltungswürdige Wohnhäuser aus Renditeerwägungen abgerissen, siehe auch das weiter oben thematisierte Vorhaben Weingartenstraße 9-11. Ein Abschnitt an Am Remberg (Am Remberg/Ecke Hinterer Remberg) hat sich in den vergangenen Jahren aber ganz besonders radikal verändert → Am Remberg 13 und Am Remberg 17 entstanden zwar in Baulücken, für Lofthouse (aka Am Remberg 21) und Am Remberg 23 musste aber zunächst die Bestandsbebauung dran glauben.





    Dasselbe Schicksal ereilte erst kürzlich auch Am Remberg 18. Entsteht auf dem Grundstück nun ebenfalls ein Neubau? Und was geschieht mit der dahinterliegenden, backsteinernen Halle? Wird sie in den Neubau vielleicht sogar integriert? Abgerissen wurde sich bis dato nämlich noch nicht.



    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Südufer - Neubau Spar- und Bauverein | 27. Juli 2019

    Zwar sind die 29 Wohnungen im Neubau des Spar- und Bauvereins größtenteils bezogen, ein wenig überraschend ist jedoch, dass die Arbeiten an den Außenanlagen und sogar an einigen Terrassen noch immer nicht beendet sind. Klar, besonders innovativ ist das 13 Millionen Euro teure Ensemble nicht, dennoch wissen die bodentiefen Fenster und insbesondere die Fassaden zu gefallen.



    Foto lässt sich durch ein Anklicken vergrößern



    Foto lässt sich durch ein Anklicken vergrößern




    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Südufer - Seewinkel | 27. Juli 2019

    Vis à vis vom Quartier des Spar- und Bauvereins realisiert Freundlieb bis voraussichtlich März 2020 das Wohnbauprojekt Seewinkel. Seewinkel besteht aus drei Gebäuden, insgesamt 26 (Eigentums-)Wohnungen und einer 45 PKW fassenden Tiefgarage. Meiner Meinung nach veranschaulicht Seewinkel eindrucksvoll, dass ein großer Name noch lange keinen soliden Entwurf garantiert - der Entwurf stammt von KSP Jürgen Engel Architekten.



    Foto lässt sich durch ein Anklicken vergrößern






    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Die Bohrpfähle für das Hochhaus von Hafen12 wurden eingebracht und das Fundament für die anderen Gebäudeteile wird gegossen.


    Bild: https://abload.de/img/2019-09-0713.27.30y8jj3.jpg
    Bild: tino27


    Bild: https://abload.de/img/2019-09-0713.28.10ixk84.jpg
    Bild: tino27


    Und noch mal Kontor am Kai von allen Seiten


    Bild: https://abload.de/img/2019-09-0713.31.1653kg8.jpg
    Bild: tino27



    Bild: https://abload.de/img/2019-09-0713.31.52qijvi.jpg
    Bild: tino27



    Bild: https://abload.de/img/2019-09-0713.32.286bk0q.jpg
    Bild: tino27



    Bild: tino27




    Bild: tino27



    Bild: https://abload.de/img/2019-09-0713.35.08egjzf.jpg
    Bild: tino27




    Bild: tino27


    Der Abriss des letzten Teils des Stiftsforums steht bevor.


    Bild: https://abload.de/img/2019-09-0713.36.32rckmy.jpg
    Bild: tino27


    Und noch der aktuelle Stand vom Sportzentrum, sowie von der Kohlensiepenstraße.


    Bild: https://abload.de/img/2019-09-0713.41.1703jrf.jpg
    Bild: tino27



    Bild: https://abload.de/img/2019-09-0713.52.28oxkfl.jpg
    Bild: tino27


    -----------------
    Mod: In (vergrößerbare) Thumbs geändert. Bilder mit mehr als 1.024 Pixel Breite bitte nicht direkt einfügen, da sonst bei üblichen Bildschirmauflösungen Texte nur durch Scrollen jeder einzelnen Zeile lesbar sind. (sch)

  • Stimmige Proportionen, eine profilierte Natursteinfassade, an der ich mich gar nicht sattsehen kann, und eine ebenso hochwertige Rückseite - Kontor am Kai ist wirklich klasse geworden! Auch schon fast wiederhergestellt sind die Platzoberfläche beziehungsweise die Gehwege. Dem Einzug der Mieter steht also nichts mehr im Wege. Als störend empfinde ich, nun leider mehr denn je, die geschmacklose Rückseite von FAPS. Hoffentlich wird hier in nachgebessert.

  • Der Bau dieses Komplexes hat begonnen, womit der Südhang dann komplett bebaut ist. https://abload.de/img/2019-06-15-16h55m548hj1s.jpg]
    Bild: tino27


    Kleine Korrektur. Ich habe die Tiefe der Visualisierung nicht beachtet. Es bleibt also doch noch ein Grundstück über. Die Anordnung der Häuser dürfte in etwa so sein:


    Bild: https://abload.de/img/sdfsdgfgjrulkjdr2k9a.png
    Bildquelle: tim-online.de


    _____



    Noch sind nicht alle Begriffe mit Bezug zum See/Wasser/Meer/Hafen vergeben. Wie in der aktuellen Ausgabe der Freundlieb-News zu lesen ist, wird das unten erwähnte Gebäude den Namen Mole 17 tragen.


    In der Phoenixseestraße, vermutlich auf Baufeld 302, realisiert die Freundlieb Immobilien Management GmbH & Co. KG ein 2.400 Quadratmeter großes Büro- und Geschäftshaus.



    -----------------
    Mod: Bitte keine Bilder zitieren (Richtlinien). Außerdem keine Bilder breiter als 1.024 Pixel einbinden. (sch)

  • Seequartier: Kontor am Kai | 3. Oktober 2019

    Das Büro- und Geschäftshaus Kontor am Kai wurde fertiggestellt. Ankermieter KPS - die KPS AG ist eine der am schnellsten wachsenden Unternehmensberatungen Deutschlands - bezieht derzeit die Büroflächen. Bereits eröffnet hat ein Café im Erdgeschoss. Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen, ich finde den Neubau einfach klasse! Anbei eine Fotostrecke (leider waren die Lichtverhältnisse nicht optimal):











    Fotos: eigene Aunahmen

  • Ich finde das Gebäude grandios.


    Aber tatsächlich stört mich dann doch etwas die merkwürdige Anordnung der Platten vor dem Gebäude, wie auf dem letzten Foto zu sehen. Was aber keineswegs den Eindruck des Gebäudes schmälert. Definitiv ein Highlight am See.

  • Seequartier: Hafen 12 | 3. Oktober 2019

    Auf der wohl trägsten Baustelle am Phoenix See, gibt es nun endlich auch sichtbare Fortschritte zu vermelden. Im hinteren Bereich des Baufelds stehen mittlerweile nämlich die allerersten Kellerwände und ein erster Turmdrehkran.





    Fotos: eigene Aufnahmen

  • Die RN (€)berichten über aktuelle Bauprojekte am See. Das Kontor am Kai wird Samstag offiziell eröffnet, der Umzug von KPS läuft bereits. Im Erdgeschoss hat bereits die Bäckerei Grobe eröffnet. Daneben wird ein italienisches Restaurant Il Pizzailo im März eröffnen.


    Das unter #1281 vorgestellte Ocean 21 entsteht an der Phoenixseestraße Ecke Hans-Tombrock-Straße. Es entstehen 3350 qm Bürofläche. Spatenstich ist am Freitag, Fertigstellung im Februar 2022. Bauherr ist Jan Opländer, der auch das Swan realisiert hat. Das Projekt wird komplett mithilfe von BIM errichtet.


    Ansonsten werden nochmal die drei aktuellen Freudlieb Projekte in der Ecke erwähnt. Mole17, Südufer und das Ärztehaus. Der Betriebsstützpunkt von Derwald und das Stiftsforum von Dreier. Dort soll Anfang nächsten Jahres der Abriss starten.


    Neu für mich war, dass Freudlieb ein weiteres Parkhaus plant.