Stadtbezirk Hombruch

  • Stadtbezirk Hombruch

    Mit einer Fläche von fast 3.500 Hektar ist der Stadtbezirk Hombruch der flächenmäßig größte aller Dortmunder Stadtbezirke. Hier leben rund 57.000 Dortmunderinnen und Dortmunder. Von allen Stadtbezirken hat Hombruch den höchsten sozio-ökonomischen Status. So gelten die Stadtteile Lücklemberg und Kirchhörde als die wohlhabendsten Stadtteile Dortmunds. In Hombruch lebte und wirkte der Industrielle und Politiker Friedrich Wilhelm Harkort, der Vater der Ruhrgebiets. Neben Hombruch, Lücklemberg und Kirchhörde gehören auch die Ortsteile Barop, Brünninghausen, Eichlinghofen, Großholthausen, Kleinholthausen, Kruckel, Löttringhausen, Menglinghausen, Persebeck, Renninghausen, Salingen, Schanze, Schnee und Schönau zum Stadtbezirk. Hombruch bildet mit den Bezirken Hörde und Aplerbeck den sogenannten Dortmunder Süden.


    Bauprojekte und -maßnahmen, die zum Launch von "Stadtbezirk Hombruch [Sammelthread]" bereits abgeschlossen waren oder von eher geringer(er) Relevanz sind, finden sich im Außenbezirke - Archiv. Bei Bedarf können Beiträge aus dem Archiv hierhin verschoben und weiterdiskutiert werden.


    auenbezirke_hombruch_vpkg0.png

    Urheber: THUB | Wikimedia Commons - the free media repository

  • Barop: Bahnhofsstraße | Hombrucher Bogen

    Guido Seidel Architekten entwickeln auf dem Grundstück eines ehemaligen Fachmarktzentrums in der Baroper Bahnhofsstraße ein vielversprechendes Wohnquartier mit 118 Wohneinheiten. Auf der anderen Seite des Bahndamms beginnen übrigens Ende des Jahres die Arbeiten am Hombrucher Bogen (ca. 250 Wohnungen, Bürogebäude, Kita und Einzelhandel).



    Quelle: https://www.facebook.com/guido…777836285/?type=3&theater

  • Neubau Studenten-Apartments

    Komfort, Funktionalität und Lifestyle, das verspricht die Firma Room4You, die in Dortmund-Eichlinghofen Baroper Str. 349 insgesamt 28 Studentenapartments errichtet. Alle Apartments sind möbliert und rund 27 m² groß. Die Apartments sind je nach Etage zum Teil mit Terrasse oder Balkon verfügbar.



    Auch an der Stockumer Str. 414 in Eichlinghofen entsteht ein Gebäude mit insgesamt 30 Studentenapartments.




    Quelle + Bilder: Room4You - Albers/Ostwald Grundstücksverwaltung GbR

  • Neubau Kindertagesstätte in Eichlinghofen

    Für mich war es am gestrigen Morgen eine Freude gewesen, die Baustelle des Kita-Neubaus am Stortsweg zu besuchen. Schon im jetzigen Zustand (noch) ohne Fassade, wirkt das Gebäude mit den umgebenden Bäumen sehr harmonisch und einladend, finde ich. :)


    Laut Ruhr Nachrichten beziehe die Kita Maulwurf ihren Neubau mit 358 Quadratmetern Fläche im Herbst diesen Jahres. Das Richtfest fand bereits im Februar statt.



    Hier ein paar aktuelle Bilder von der kleinen Baustelle:


    Bild: https://abload.de/img/img_8080dnyg9.jpgBild: https://abload.de/img/img_8078rfldn.jpg


    Bild: https://abload.de/img/img_8074isx8t.jpgBild: https://abload.de/img/img_8075c1xbf.jpg


    Bild: https://abload.de/img/img_8076bsbux.jpg


    Größeres Bild durch Anklicken


    Bilder: archipat

  • Hombruch: Warenhaus Dustmann

    Schlussverkauf im Warenhaus Dustmann in der Harkortstraße. Das Vorort-Kaufhaus auf der Hombrucher Einkaufsmeile macht sich startklar für den lange geplanten Umbau. Währenddessen hat das Architekturbüro Henke Siassi ihren Entwurf abermals verfeinert - nun entstehen sogar zwei zusätzliche Etagen. In einem ersten Bauabschnitt wurde bereits die Dula-Hauptverwaltung im rückwärtigen Bereich des Grundstücks um- und ausgebaut.


    Quelle: http://www.handelsblatt.com/my…-jGDcXLrfLUw17lQd1JOQ-ap1





    Visualisierungen: http://www.henkesiassi.de/warenhaus-dortmund.html

  • Danke für das Update, Kreuzviertel. Ich finde gut, dass man den Standort entwickeln möchte, es wird allmählich Zeit. Weißt du möglicherweise auch, ob es bei den Plänen für den Gebäudekomplex nebenan bleibt? Eine Aufstockung wäre hier in jedem Fall nötig, damit dem etwas überproportioniert aussehenden Kaufhaus entgegengewirkt wird. Gerade nachdem beim Entwurf das Gebäude um zwei Etagen erhöht wurde, was in meinen Augen vollkommen einfallslos wirkt (alleine die fürchterlichen schmaleren Fensterbänder zerstören komplett die Ästhetik). Fast kaum mehr zu vergleichen mit den soliden Visualisierungen vor ein paar Jahren, wo die Formensprache im Grunde dieselbe ist bzw. sein sollte.

  • Der Entwurf hat ohne Frage seine Schwächen, archipat. Fürchterlich und einfallslos sind aber eher Adjektive, die den Bestandsbau trefflich umschreiben → Das umgebaute Warenhaus dürfte das östliche Ende der Harkortstraße ungemein aufwerten, zumal hochwertige Materialien eingesetzt werden sollen. Ob auch dieser Wohnkomplex irgendwann einmal realisiert wird, kann ich zwar nicht sagen, sollte der Eigentümer der angrenzenden Bauten aber ebenfalls die Familie Dustmann sein - was ich nicht für ausgeschlossen halte - warum nicht? Die Geschäfte scheinen ja ganz hervorragend zu laufen...


    Hier noch eine Visualisierung aus einer leicht erhöhten Perspektive:



    Visualisierung: https://www.in-stadtmagazine.d…eues-einkaufserlebnis.jpg

  • Sehr schön geworden, andernorts wird sowas abgerissen.
    Zu Dustmann: Das Gebäude stellt einen Fortschritt da, ohne Zweifel. Außerdem will er sehr hochwertig bauen, was die Materialien anbetrifft. Was ich mich aber frage, ob die geplanten Designer-Geschäfte nach Hombruch passen?

  • Wieso denn nicht, Ruhrgebietskind? Das Sortiment hat doch auch in den vergangenen Jahren wunderbar nach Hombruch gepasst. So gut sogar, dass jetzt ordentlich Geld in die Hand genommen wird.


    archipat: Tausend Dank für das schöne Update zur Baroper Straße 234! Das einzige was mich spontan ein wenig stört sind die beiden Werbetafeln. Aber sei es drum - ist echt fein geworden.

  • Hombruch: Dustmann Warenhaus

    Heute habe ich eine kurze Bestandsaufnahme des Kaufhauses Dustmann an der Harkortstraße gemacht, wo die Umbauarbeiten nun in vollem Gange sind:



    Größeres Bild durch Anklicken


    Bild: http://abload.de/img/img_8665u2ulq.jpg Bild: http://abload.de/img/img_8651zbuuw.jpg Bild: http://abload.de/img/img_8657ysuqs.jpg Bild: http://abload.de/img/img_86584au2l.jpg Bild: http://abload.de/img/img_8655ndu7j.jpg Bild: http://abload.de/img/img_8649dmuxd.jpg


    Bilder: archipat



    Obwohl der aktuelle Entwurf meinem persönlichen Geschmack nicht ganz entspricht, freue ich mich trotzdem auf die Aufwertung durch die Baumaßnahmen an der Harkortstraße und bin gespannt auf mögliche weitere ...

  • Barop/Hombruch: Hombrucher Bogen

    In vollem Gange sind anscheinend auch die Bauarbeiten an der Straße Luisenglück. Auf der etwa sieben Hektar großen Brachfläche soll das Projekt Leben am Hombrucher Bogen realisiert werden. Den Planungen zufolge sind u. a. Wohnflächen (Wohnungen, Einfamilien-/Reihenhäuser, Studentenwohnheim) eine Kita, sowie ein Discounter und weitere Gewerbeflächen vorgesehen.
    Hier ein paar aktuelle Bilder der momentan größten Baustelle in Hombruch:



    Größeres Bild durch Anklicken


    Bild: http://abload.de/img/img_8702diyab.jpg Bild: http://abload.de/img/img_8706m4xam.jpg Bild: http://abload.de/img/img_870963zm9.jpg


    Bilder: archipat

  • Hombrucher Bogen

    Auf der Baustelle des Projekts Leben am Hombrucher Bogen gibt es nun ein Bauschild mit einer Visualisierung des Architekturbüros Schamp & Schmalöer:



    Größeres Bild durch Anklicken



    Bilder: archipat

  • Ich muss gestehen, dass ich vom Quartier Hombrucher Bogen positiv überrascht bin. Selbst die Ein- und Reihenhäuser stören nicht weiter, da sie von Geschosswohnbauten und Bürogebäuden umschlossen werden. Zudem wirkt der visualisierte Neubau auf dem Bauschild recht gefällig/hochwertig. Das Verwaltungsgebäude auf dem Gelände bleibt übrigens erhalten und soll - soweit ich weiß - umgebaut und saniert werden.

  • Es gibt in der Architektursprache eine starke Anlehnung an den Neoklassizismus, sehr stark in Berlin ausgeprägt. Von daher meine Meinung: Erstmal okay, dieser Stil ist für meine Begriffe eine angenehme Weiterentwicklung der Bauhausstil-Welle, von der ich hoffe, dass sie zu Ende kommt.
    Von daher meine Meinung: Kein Kitsch.

  • Für mich ist das auch kein Kitsch, da kann ich Ruhrgebietskind nur Recht geben. Vielleicht ist das ganze Weiß etwas zu viel und könnte ein bisschen Abwechslung gebrauchen.
    Wie dem auch sei, vermisse ich bei Neubauten häufig (neo)klassizistische Gestaltungsansätze hier in Dortmund. Bei den eher wenigen Beispielen in Dortmund (z.B. Krämer Höfe oder Hampton by Hilton) haben die Gebäude mit einer eher klassischen Architektursprache meistens eine recht positive und zeitlose Wirkung. Bei "rein modernen" Bauten dagegen kann man sich doch viel mehr streiten...

  • Bodelschwingh: Am Schlosspark 66

    Bei einem Spaziergang am Haus Bodelschwingh bin ich zufälligerweise auf einen interessanten Neubau gestoßen. Ganz am Rande eines Neubaugebiets am Schlosspark steht ein neues dreigeschossiges Bürogebäude, das bereits bezogen worden ist.
    Mein erster Eindruck war überaus positiv: eine spannende, temporäre Architektur, die sich durch eine hochwertig wirkende Fassadengestaltung auszeichnet und verschiedene Materialien wie Klinker-/Backstein, Beton und Holz (am Staffelgeschoss) wunderbar miteinander kombiniert. Hier wird ein Gestaltungswille sichtbar!


    Bild: http://abload.de/img/img_9445zur1v.jpg Bild: http://abload.de/img/img_9438ajoyk.jpg Bild: http://abload.de/img/img_9440anr0g.jpg Bild: http://abload.de/img/img_9441gkr2l.jpg Bild: http://abload.de/img/img_94427eqk3.jpg Bild: http://abload.de/img/img_9459noqr2.jpg Bild: http://abload.de/img/img_9458txpol.jpg Bild: http://abload.de/img/img_944348ppw.jpg Bild: http://abload.de/img/img_944945pmx.jpg Bild: http://abload.de/img/img_94504uoj5.jpg Bild: http://abload.de/img/img_9448z8poy.jpg Bild: http://abload.de/img/img_9453gnoj3.jpg Bild: http://abload.de/img/img_9457aiqva.jpg


    Anklicken für größeres Bild



    Bilder: archipat

  • Ein schöner Fund und ein wirklich gelungenes Projekt - erst recht, wenn man sich die Nachbarbauten etwas genauer anschaut! Erstaunlich, dass der Bauherr überhaupt eine Baugenehmigung erhielt, schließlich handelt es sich um ein reines Wohngebiet. Apropos klassizistische Gestaltungsmerkmale: Das Bürogebäude besitzt übrigens auch so einige. Gerne mehr davon...