Baugeschehen: Altchemnitz

  • Ausschüsse stecken Investitionen ab 2015 ab und fordern Nacharbeiten


    Gesprächsbedarf sehen die Räte auch, warum der Bau einer Erschließungsstraße von 250 Metern Länge
    für das VW-Werk in Altchemnitz für geschätzte Kosten von zwei Millionen Euro
    aus der Stadtkasse bezahlt werden muss....


    Hier der Bericht..

  • Nach einer Abstimmung von 25 zu 24 Stimmen wurde im Stadtrat sich gegen einen Neubau der Anschlussstraße zum VW- Werk entschieden. Stattdessen werden die angegebenen Fördergelder von 2Mio. Euro in Kitas gesteckt. -gelesen in der Morgenpost-

  • Große Eröffnungsfeier im ACC


    Bilder vom August hier..


    Morgen Eröffnet das Altchemnitz-Center nach Umbau, die Türen.


    Dazu gibt es vorab einen Artikel hier


    Damit sind die Umbauarbeiten aber noch nicht abgeschlossen.
    Die andere Hälfte des Centers soll auch neu gestaltet werden.


    Bilder kommen sicher mit der Zeit hier im Forum dazu.

  • August 2013


    update

    ACC/Alt Chemnitz Center
    Im Stadtteil Altchemnitz


    Von der Gesamtfläche werden wohl 50% neu umgebaut.
    und mit neuen Schaufenstern versehen.



    ..die bleibende Seite..




    Die andere Hälfte...












    Bereits im Oktober 2013 sollen die ersten Geschäfte neu eröffnen



    ..Rückseite..



    ..Mitte/Rückseite



    August2013

  • VILLA PFAUTER im Stadtteil Altchemnitz


    Eine Villa die hier schon einmal mit
    guter Hoffnung angesprochen wurde
    und nun auch ernsthaft angegangen wird.
    Die Visualisierung sieht ganz gut aus.
    Diese Villa ist wie fast jede ein Unikat.


    Hier genaueres

  • Wolkensteiner-Straße im Stadtteil Altchemnitz


    Hier wird das allerletzt Unsanierte Haus im Wohnviertel in Angriff genommen.
    Es fehlt aber direkt an der Annaberger-Straße noch eine Sanierung eines Interessanten Baus,
    der eigentlich nach einer Besetzung nach 2000 und deren Auszug einer Sanierung geplant war.

    Plus zwei weiteren ebenfalls direkt an der Annaberger. Insgesamt nicht mehr viel, aber die einzelnen Prägen dennoch sehr.


    Ansichten vom April2013



    ..Blick-Teilansicht Wolkensteiner-Straße



    und nun Aktuelle Bilder..






    Die Umgebung..







    April/September2013

  • Die Gerüste sind an der Annaberger-Straße gefallen.
    Und es kann sich sehen lassen.
    Balkons wurden hier neu angelegt..


    Stadtteil Altchemnitz, Gehört mit zum Wohnviertel Wolkensteiner/Uhlandstraße..



    September2013

  • Ein kleines Stück entlang der Paul-Gruner-Straße im Stadtteil Altchemnitz..



    ..wo sich dahinter (nicht in den Bildern) auch ein Markantes und wichtiges Gebäude befindet, direkt zur Annaberger Straße wo alles noch unklar ist.
    Dennoch geht es hier und da voran, im Positiven Sinne.





    update/ ein wenig weiter an der Paul-Gruner-Straße..
    ...der Rohbau steht., vorher muss es an dieser Stelle eine Art Schuppen gegeben haben.




    Und schon fertig abgerüstet an der Rößler-Straße im gleichen Stadtteil..



    ..die Wandseite links ist noch im uhrzustand was darauf schließen könnte, ein neues Haus in die Lücke zu setzen..
    Wenn ich mal wieder so frei herumspinnen darf:-)



    September2013

  • P18!
    da ohne Fenster.


    Steht noch nicht lang, an der Wilhelm-Raabe-Straße im Stadtteil Altchemnitz
    Wirkt auf dem Bild kleiner, als es tatsächlich ist.
    Natürlich ein Industriebau ..



    September2013

  • Hast Du von dem durch Dämmung vergewaltigten Gebäude in der Rößlerstraße auch ein Bild vor der Sanierung. Die Dach mit den unterschiedlich gestalteten Gauben lassen vermuten, dass die Fassade darunter auch mal sehenswert war, bevor Styropor und gruselige Farbwahl hier entstellend wirksam wurden. :Nieder:

  • Hier ein Bild von dwt vor der Sanierung http://www.deutsches-architekt…hp?p=392392&postcount=591
    Nicht spektakulär aber natürlich immer noch Lichjahre besser als dieser Plastiküberzug in Hollandoptik.
    Viel schlimmer stoßen mir aber solche Vorgänge wir an der Wolkensteiner Straße auf. Die Wohnanlagen der 20er und 30er sind leider immer noch vogelfrei solange sie nicht unter Denkmalschutz stehen. Das scheint hier nicht der Fall zu sein. Konnte sie in der Liste jedenfalls nicht finden.

  • Danke Saxonia für den link zu der Rößlerstraße.
    Eine ähnliche Fassadengestaltung hätte ich erwartet. Da kann man nur hoffen, dass unter dieser unsinnigen Dämmung die scheinbar in Sandstein ausgeführten Fenstereinfassungen, Fensterbänke und Verdachungen erhalten geblieben sind und eventuell später einmal wieder zum Vorschein gebracht werden können.

  • Mögliche Sanierung an der Rößlerstraße.


    Vor einiger Zeit hat man hier den Wildwuchs entfernt.
    Und zum Zeitpunkt des Entstandenen Bildes, hat man im Haus gearbeitet..
    was ganz nach Baustelle sich anhörte.


    Also gut möglich hier bald ein Gerüst am Haus zu sehen.



    Januar2014


  • Interessantes Haus. Relativ unueblich: der Seitenfluegel ist nicht rechtwinklig (der Eckteil aber schon)! Dies ist im Luftbild gut zu sehen. Eine charmante Ecke dort...

  • So gut wie fertiggestelltes Wohnhaus an der Solbrigstraße..
    Irgendwann wird man über diesen Baustil sagen:,
    Typischer Bau aus dem 2010 bis 2020er Jahren.






    Wie bereits im ersten Bild zu sehen, scheint sich das Nachbargrundstück auch zu wandeln...



    Januar2014

  • Zum ehemaligen Industriemuseum an der Annaberger Straße 114 finden sich alle Infos hier und in der dort verlinkten Beschlussvorlage. Ich habe jetzt natürlich den Umfang des Abrisses nicht mit eigenen Augen gesehen, für das beschriebene Vorhaben sind aber natürlich größere Baumaßnahmen nötig.


    Bild/Oktober2013

  • Der Autor der Fotografie möchte uns die Situation am ehemaligen Industriemuseum vor den neuerlichen Aktivitäten zeigen (Annahme) :daumen:

  • Aktuelles vom Geschehen an der Annaberger-Straße,
    im Bereich des ehemaligen Industriemuseums ..


    Seltsam ist das schon, wenn man ein Projekt angeht..
    und dann in der nähe weiteres aufblüht..


    Erst einmal das ehemalige Industrie Museum..Rundumsicht.



    Die neuen Eigentümer nutzen bereits die Räumlichkeiten..




    Wie bereits schon erwähnt ist auch etwas verschwunden..
    Was wohl leider im Weg des neuen Projektes stand.
    Hier nur ein kleiner Teil des Hauses was im Oktober 2013 noch bestand.



    Das Grau des Tageslichtes gibt natürlich die Bilder nicht so perfekt rüber..




    ..ich bleibe dran..


    Januar2014

  • Und gleich unmittelbar in der Nachbarschaft...


    dieses..



    Hier wird nun offensichtlich angefangen zu Sanieren.
    Schon vor einiger Zeit habe ich diese Vermutung gehabt..
    Nun fortgeschritten..wird es wohl auch so werden.



    ..Dieses sehr Schöne Gebäude steht durch die GGG zum Verkauf.



    Noch überragt hier an dieser Ecke das grau..
    Natürlich bleibe ich hier auch dran.




    Ein paar Hundert Meter weiter ist mir ein Neubau aufgefallen..



    Januar2014


    Gerade die Hauptstraßen in einer Stadt, prägen besonders das Städtische.
    Es ist sehr wünschenswert an solchen Stellen weiter zu Investieren.
    Einen Anfang kann man bereits Stadtweit im kleinen erkennen.
    Und ist sicher keiner Sternschnuppe gleich zu setzen.