Ringgleis Braunschweig

  • Das Ringgleis wird im Bereich des Westbahnhofs verändert. Die Stadt hat ein Grundstück aufgekauft, auf diesem wurden zwei alte Gebäude abgerissen und es werden Wildkräuter für eine neue Grünanlage gesät. Unterdessen ist das Ringgleis bis an den Bienroder Weg verlängert worden. Demnächst wird das Östliche Ringgebiet angeschlossen
    https://www.news38.de/braunsch…bahnhof-wird-gruener.html


    https://www.braunschweiger-zei…am-alten-Westbahnhof.html

  • Entlang des Weges soll noch stärker eine Mischung aus Kultur, Wohnen, Forschen, Kreativwirtschaft und Arbeiten entstehen laut Integriertem Stadtentwicklungskonzept.


    Quelle: BZ 8.11.

  • Soll in 2019 erstmalig eine Umfahrung der kompletten Stadt ermöglichen, wenn auch vorerst mit provisorischen Strecken im Süden.

  • Ich war neulich mal in den Noltemeyer-Höfen direkt am Ringgleis unterwegs. Hier ein paar Eindrücke von den Gebäuden, leider nur in Handybild-Qualität. Derzeit werden noch Restarbeiten erledigt wie zum Beispiel Pflasterungen und Anpflanzungen. Ganz schön fand ich den direkten Durchgang von den Noltemeyer-Höfen direkt zum Ringgleis (siehe mittleres Foto im Hintergrund).






    Bilder von mir

  • Man merkt zwar, dass man sich dort Gedanken über die Fassadengestaltung gemacht hat, aber irgendwie kommt das Ganze doch sehr unharmonisch daher...


    Besonders im ersten Bild sieht man das ganz gut.. Eine Gliederung der Fassade und Ränder um die Fenster hätten vielleicht eine bessere optische Wirkung ergeben.

  • Braunschweig nach vorne bringen

    Das ist regelrecht primitiv. Von Fassadengestaltung kann da keine Rede sein.


    Du hast es deutlich beschrieben und auf dem ersten Bild ist der Kontrast zur älteren Bebauung mehr als detailreich zu erkennen.
    Ein ganz nüchternes Viertel ohne Flair.


    Ich war neulich auf einer Architekturreise in den Niederlanden unterwegs und durfte bestaunen, wie liebevoll zumindest dort moderne Bebauung in Stadtvierteln an die Vorkriegsbebauung angepasst wird.



    Interessanterweise legen scheinbar auch die Niederlande viel Wert auf Denkmalschutz und Harmonie in ihrer Stadtgestaltung, so dass es dort selten zu Fehltritten kommt - wie rote oder froschgrüne Häuser etc.



    Auch Design spielt immer eine Rolle. Davon kann sich auch Braunschweigs Gastronomie noch eine Scheibe von abschneiden.


    Hier noch ein Link vom Wochenende über die Ausstellung 'brutal modern'
    Viel Spaß!




    https://www.zdf.de/nachrichten…s-brutal-moderne-100.html