Oberkassel (Sammelthread)

  • Was für eine Ironie. Die oben gezeigten Bauten sind nahezu aus dem gleichen Baujahr wie die zuletzt abgerissenen Gebäude auf der Cimbernstraße und sehen sogar fast identisch aus. Womöglich war es sogar der gleiche Bauherr / Architekt.
    Mit dem Hinweis auf die Unmöglichkeit, solche Bauten kosteneffizient zu sanieren, wurden die auf der Cimbern abgerissen und Hensgen baut dort hochpreisig.
    Da war wohl eher die Lage zu Wildenbruch uns Salierplatz entscheidend für den Abriss, denn Sanieren scheint wie hier zu sehen, problemlos möglich!


    Die Entscheidung zugunsten der Rendite ist nachvollziehbar, dann sollte man aber dazu stehen.

  • Cesario

    Das letzte Foto von Cesario - vom Westen - finde ich vom Anfang November unter #138. Heute habe ich Fotos der Ostfassade und des fertigen Gartens gemacht:





  • Cimbernstraße und Umgebung

    Zuletzt erwähnte ich den Stand unter #156 Mitte Juni, ein Foto gab es unter #150 Anfang Mai - heute habe ich die Baustelle fotografiert, auf der mittlerweile an den Wänden des 1. OG gearbeitet wird:





    Einige Wohnungen im Haus links davon sind geräumt - wahrscheinlich steht es ebenso zur Disposition.





    Ungefähr 100 Meter weiter südlich wird ein Altbau gerade entkernt - hoffentlich verschont der Umbau die Fassade. Den Neubau an der Markgrafenstraße zeigte ich zuletzt vor Monaten - wie mein heutiges Foto zeigt, es bekommt gerade Retro auf die Fassade:





    Da ich bereits in der Nähe war, habe ich auch das Haus an der San-Remo-Straße fotografiert, das ebenfalls Retro auf die Fassade bekommt.

  • Schanzenstraße: Parkpalais

    Diese eher langsame Baustelle zeigte ich zuletzt Ende Juni unter #157 - inzwischen wurden die Fassaden rundum verputzt, es wird an der sog. kleinen Architektur der Gärten gearbeitet. Ich habe die weitgehend fertigen Eingänge fotografiert - vom Norden, damit könnte Duden die Begrifflichkeit Glitzerwelt illustrieren. Vom Süden mit etwas dezenterem Milchglas.

  • Cimbernstraße und Umgebung

    Die Baustellen zeigte ich zuletzt zwei Beiträge davor Ende Juli - die an der Cimbernstraße ist seitdem um einige Etagen gewachsen. Links davon gibt es eine Baugrube, die ich fotografierte - mit der Rückseite des Neubaus auf der anderen Seite des Straßenblocks. Hier die Vorderseite, von der inzwischen Gerüste abgenommen wurden - es wird nur noch an der EG-Fassade gearbeitet.

  • Stadtpalais an der San-Remo-Straße

    Diese Baustelle habe ich zuletzt im Juli gezeigt. Inzwischen ist die Fassade fast fertig, darauf habe ich ein neues Foto gemacht:





    In diesem Fall gerade ist die Wirkung nicht schlechter als jene des Vorgängerbaus, der weichen musste. Die Geländer hätten etwas phantasievoller sein können.

  • Cimbernstraße und Umgebung

    Die Baustellen habe ich zuletzt unter #166 Anfang September gezeigt. Die EG-Fassade des Neubaus an der Markgrafenstraße war damals noch unfertig, jetzt kann ich den Endzustand präsentieren (alle Fotos von mir):





    An der Cimbernstraße ist das erste Haus als Rohbau fertig, es wird noch am Dach gearbeitet:





    Inzwischen wird auch am zweiten Haus gearbeitet, von dem man die KG-Wände sieht - im Hintergrund die Gartenfassade des Hauses an der Markgrafenstraße:



  • Neubau an der Mönchenwerther Straße

    Mitte September habe ich die Parkseite fotografiert - heute die Straßenseite, die zum großen Teil bereits fertig wirkt:





    Der unweit gelegene Umbau in Eigentumswohnungen ist ebenfalls fast fertig. Die Lampen links und rechts der Eingänge passen ganz gut zum Stil der 1950er Jahre - für die Zweifarbigkeit der Fassade muss man schon fast dankbar sein:





    Das zuletzt im September gezeigte Stadtpalais an der San-Remo-Straße habe ich vor einigen Tagen gesehen - der Stand war wie auf dem Foto, daher habe ich kein neues gemacht. Das Palais an der Schanzenstraße (zuletzt am 20.06 gezeigt) war heute immer noch nicht fertig.

  • Rheinallee und Umgebung

    Dieses Wohnhaus der Nachkriegszeit kriegt gerade Wärmedämmung und eine neue Fassade:





    Ganz in der Nähe, auf der anderen Seite der Düsseldorfer Straße, wird ein Haus umgebaut - das DG offenbar ausgebaut:





    Alle Fotos von mir

  • oh oh.... da darf man sich also schon mal auf eine entstellende Aufstockung freuen. Die erste, zweite und vierte Gebäude rechts neben dem aktuell betroffenen bieten ja schon reichlich Beispiele für mögliche Verschlechterungen der Fassade :(

  • Cimbernstraße

    Heute habe ich ein neues Foto gemacht - seit dem letzten wurden die meisten Fenster eingesetzt. Das Dach ist fertig (man sieht es aus dieser Perspektive nicht), der Teil weiter links hat inzwischen EG-Wände:





    Der vor fünf Wochen noch sichtbare rote Baukran wurde ebenfalls abgebaut.

  • An der Belsenstraße habe ich am Sonntag diese Umbau-Stelle fotografiert - das Dach wirkt neu.


    Wie sollte das Dach denn sonst wirken? - Man sieht auf deinem Foto doch, dass es noch nicht einmal ganz fertig ist (übrigens mit Aufdach-Dämmung). :confused:

    Auf der anderen Seite des Straßenblocks, an der Rheinallee, fand ich - dem Baustellenschild nach wird dort ein EFH errichtet.


    Ist die Rheinallee 112 - das abgerissene Haus wurde erst im September 2008 (Aufnahmedatum Google-Streetview: http://goo.gl/maps/W60Db) saniert und umgebaut!

  • Neubau an der Mönchenwerther Straße

    Das letzte Foto gab es Ende Oktober unter #170. Inzwischen scheinen die Fassaden zumindest des Hauptbaus fertig zu sein, daher habe ich heute Fotos gemacht:



  • Cimbernstraße, Kaiser-Friedrich-Ring

    Während an der Cimbernstraße das zweite BA links Mitte November (#175) gerade das EG hatte, inzwischen wurde beinahe die geplante Höhe erreicht. Man sieht, dass die Balkone dort rund werden, während jene des ersten BA rechteckig sind - sehr löbliche Differenzierung.
    Ich weiß, es wurde hier schon mal kritisiert, dass das Eckhaus etwas weiter weniger Wohneinheiten beinhaltet als sein Vorgängerbau. Wenn man jedoch hier die Höhe des Neubaus mit jener des Altbaus weiter links vergleicht, der Neubau wird höher - also der städtische Raum intensiver genutzt.


    ----


    Ich habe über die hier gezeigten Baustellen am Kaiser-Friedrich-Ring gegoogelt - zur zweiten fand ich diese Webseite, nach der das Wohnhaus mit 2 ETWs 2013 fertiggestellt werden musste. Ich bin nicht sicher, ob die unpräzisiert genannte Angabe von 380 Qm für jede der Wohnungen oder insgesamt gilt - bei der optischen (groben) Schätzung der Dimensionen kommt mir etwas zwischen 380 und 760 Qm heraus. Vielleicht ist eine Wohnung 380 Qm groß und die andere kleiner.

  • Ich weiß, es wurde hier schon mal kritisiert, dass das Eckhaus etwas weiter weniger Wohneinheiten beinhaltet als sein Vorgängerbau. Wenn man jedoch hier die Höhe des Neubaus mit jener des Altbaus weiter links vergleicht, der Neubau wird höher - also der städtische Raum intensiver genutzt.


    Je nach dem wie man "intensiver" definiert: Zwar wurde mehr Raum geschaffen, aber der wird leider von weniger Menschen "genutzt".