Sonstige Bauprojekte außerhalb der Wallanlagen

  • Sonstige Bauprojekte außerhalb der Wallanlagen

    Der Verweis zum alten Thema:
    http://www.deutsches-architekt…rum/showthread.php?t=1536


    Das alte Thema "Neues aus Frankfurt" wurde zu lang; gerade bei Suchen wurde man oft auf dieses Thema verwiesen, konnte dann 59!! Seiten durchsuchen.


    Deshalb wurde es geschlossen da zu unübersichtlich.


    Bitte postet in diesen Thread nur beiläufige und nicht ganz so wichtige Meldungen aus der Architektur-, und Baubranche.
    Für wichtige Meldungen darf es dann ruhig mal ein neues Thema sein.

  • Kia gehört aber zu Hyundai als Tochterunternehmen. Ich kann mir nicht vorstellen dass die Unternehmen zwei Hauptsitze bauen. Allerdings setzt Kia sein Fuß in Europa und baut auch ein neues Automobilwerk in Zilina, Slowakai.

  • kia und hyundai haben schon heute getrennte europazentralen. beide firmen beziehen in 2006 neue europazentralen - getrennt. die eine in offenbach, die andere in frankfurt.

  • Zitat von 3rdwave

    Trotz anfänglicher Skepsis gefällt mir das neue Gesellschaftshaus? der Messe sehr gut.


    Was soll denn das genau sein? Ich meine, wie wird dieses Gebäude genutzt?

  • Wirtschaftsgebäude nennt es die Messe. Genutzt wird das "Neue Dependance" genannte Gebäude u. a. von der Messe-Tochtergesellschaft Accente. Außer einer Großküche zur Belieferung der 25 Messe-Restaurants und einer Kantine sind dort Büroräume untergebracht. Architekt war Nicholas Grimshaw, der auch die Halle 3 entworfen hat.

  • Bau der Kunsthalle Portikus beginnt im März!

    Dies steht heute in der gedruckten FR. In dem dreistöckigen Gebäude auf der Maininsel wird die Kunstinstitution Portikus untergebracht.


    Hier (Posting 53 - 59) wurde schon einiges zu diesem Projekt geschrieben. Inzwischen hat Architekt Christoph Mäckler noch umgeplant, der Turm der Kunsthalle erhält ein Dach, das an die historischen Aufbauten der Alten Brücke erinnern soll.


    Gebaut wird das Gebäude links auf dem Foto, westlich der Alte Brücke. Ob und wann der Turm rechts gebaut wird, ist noch offen.


  • ich knüpfe an das Posting #24 von Schmittchen in diesem Thread an.


    die Messehalle 7 ist jetzt weg. KIA-Motors kann also kommen.
    Hier drei Bilder von heute.



    nur ein Haufen Schutt ist übrig:



    ein Teil des freigeräumten Grundstücks und die angrenzende Messehalle 5:



    hier sieht man die benachbarten Gebäude:
    dominierend der DB-Netz-Bau, dann links das Mariott-Hotel und Poseidon, weitgehend verdeckt der Messeturm und ganz rechts das Congress-Centrum. Das grünliche Gebäude im Vordergrund steht offensichtlich auf dem Messegelände, die Nutzung ist mir nicht bekannt.



    ich finde, KIA-Motors hat sich einen sehr ansprechenden Standort ausgewählt.


    PS. die Bildqualität ist leider etwas bescheiden, hatte heute nur die Lochkamera aus Karton dabei ...

  • Was mit dem heruntergekommen wirkenden grünen Gebäude ist, habe ich mich auch schon gefragt. Heute habe ich mal drauf geachtet: Das Gebäude wird schon genutzt, an einem Eingang steht Takenaka. Google sei Dank - dies ist Japans ältestes Architektur-, Ingenieur- und Bauunternehmen und dort deren Frankfurter Büro. An einem anderen Eingang steht "Rat für Formgebung, German Design Council".


    Das mit der Lochkamera aus Karton war nur Spaß, oder?

  • ... und TAKANAKA ist für viele japanische und koreanische Auftraggeber DER Partner für das Bauen in Europa und Restderwelt. So auch hier: Kia hat TAKANAKA beauftragt, so was wie "Generalmanagement" zu erbringen. Und daher haben die wahrscheinlich das Gebäude direkt neben ihrer Baustelle angemietet.

  • Hallo Schmittchen und Frank_am_Main,


    Besten Dank für die zusätzlichen Infos zum grünlichen Altbau beziehungsweise zu Takenaka (oder Takanaka, Schreibweise ?) !


    Das mit der Lochkamera war natürlich geflunkert ... aber eine 1,3 Megapixel-Kamera ist nicht gerade zeitgemäß und nur noch brauchbar, wenn man die Ergebnisse (soweit überhaupt möglich) reichlich nachkorrigiert.

  • sehr schön. hoffentlich erfahren wir, was dort gebaut wird bevor die ersten bagger anrollen (nicht wie bei ein paar anderen projekten in letzter zeit)..

  • Hi


    Vorsicht Jungfernbeitrag,


    Ich hab jetzt schon viele Stunden hier mit Lesen verbracht und über sämtliche Häuser, Gebäude etc. gelesen, aber eins hab ich nirgendwo gefunden :confused:


    Was ist mit dem "Palazzo Da Vinci" an der Mainzer Landstraße, gegenüber dem Opelhaus (Ecke Rebstöcker Straße)
    Da steht seit Monaten ein großes Plakat wies mal aussehen soll, aber nirgends konnte ich was genaues darüber finden. Weiß da evtl. jemand was drüber? :confused:


    Gruß aus Gallus


    Jason

  • guckst du hier


    das forum hat übrigens auch eine suchfunktion ;)


    und wenn du im gallus wohnst, und vielleicht noch dazu eine kamera hast, dann weisst du ja, was du in zukunft zu tun hast....

  • Ja, das ist das Areal südlich des Hauptbahnhofs, auf dem der Campanile gebaut werden sollte. Dieses Projekt wurde angekündigt, als die Stadt ein Ausweichquartier für das jetzige Technische Rathaus suchte. Die Rede war von einer recht hohen Blockrandbebauung sowie einem Hochhaus im Blockinnern.


    Die Stadt hat inzwischen eine Vorentscheidung für einen anderen Standort getroffen, seitdem hat man von dem "Kleincampanile" nichts mehr gehört. Wenn der Markt für Büroimmobilien wieder anzieht, dürften auch die Chancen für dieses Projekt wieder steigen.


    Hier findest du ein paar Informationen: http://www.deutsches-architekt…rum/showthread.php?t=2943