Leonberg: Stadtumbau Mitte

  • Leonberger Wüstenrot-HH wird abgerissen

    Von "News"-Thread abgetrennt


    Im Zuge der Standortkonzentration des W&W-Konzerns nach Ludwigsburg und der Neuordnung des Wüstenrot Bausparkasse-Areals in Leonberg (13km westlich von Stuttgart, 45.000 Ew.) wird das 40m hohe Hochhaus abgerissen.


    • Neues Bebauungskonzept des 24ha-Areals soll "Zwischenstadt" heißen
    • Planungshorizont ca. 30 Jahre
    • B 295 könne im Zuge des Rückbaus zum "Stadtboulevard" entwickelt werden


    Quelle: StN


    Website Stadt Leonberg http://www.leonberg.de/pres.ph…7.3262.1&La=1&call=detail

  • Städtebaulicher Wettbewerb für den "Stadtumbau Leoberg Mitte" entschieden:


    Baunetz-Meldung http://www.baunetz.de/db/news/…artikel.php?news_id=85309


    Standort Google Maps


    Siegerentwurf Neugebauer Rösch:

    Stadtforum

    Wohn- und Geschäftsviertel

    Wohnquartier am Park

    Quelle: Neugebauer Rösch http://neugebauer-roesch.de/fe…p?nav2=Wettbewerbe&id=175


    • Zentrales Element baumbestandener Boulevard Eltinger Str. als attraktive Verbindung zwischen Neuer Mitte und Altstadt
    • Stadtforum, Wohn- und Geschäftsviertel sowie Wohnen am Park
    • Auf bauliche Hochpunkte mit Rücksicht auf Dominanz Neue Mitte verzichtet


    Quelle: Neugebauer Rösch


    Pressemitteilung Stadt Leonberg http://www.leonberg.de/pres.phtml?call=detail&FID=447.5190.1


    Eines der Schlüsselgrundstücke des Projekts, das W&W-Areal, auf dem auch das Wüstenrot-Hochhaus steht, soll verkauft werden. Stadt hält 8 Mio. EURO für zu hoch. Das Hochhaus ist geräumt, Abbruchantrag gestellt.
    Quelle: StN-Online http://www.stuttgarter-nachric…ers-wuestenrot-areal.html


    • Häussler kauft überraschend das 22.000qm große Wüstenrot-Areal für 5 Mio. EURO!
    • Investitionen i.H.v. 80 Mio. EURO angekündigt
    • Häussler angetan von Siegerentwurf des städtebaulichen Wettbewerbs
    • Allerdings hat Stadt Vorkaufsrecht, sie muss nun entscheiden, ob sie dieses ausübt


    Quelle: StN-Online http://www.stuttgarter-nachric…illionen-investieren.html


    Dass die Stadt das Vorkaufsrecht ausübt, scheint unwahrscheinlich. Sie ist wohl eher heilfroh, dass sich ein potenter Investor so schnell für das städtebaulich wichtige Areal interessiert.


    • Offenbar scheint der OB gar nicht so begeistert, im Gegensatz zum Gemeinderat, nach Einschätzung der StZ vom 02.09.08, weil er nicht zuerst gefragt worden sei
    • Häussler würde das neue Reiterstadion ev. mit Partnern zusammen realisieren
    • Häussler hat sich im Kaufvertrag Rücktritt vorbehalten für den Fall, dass keine Einigung mit Stadt zustande käme


    Quelle:
    StZ-Online http://www.stuttgarter-zeitung…uft-wuestenrot-areal.html
    Foto Wüstenrot-Areal: http://www.stuttgarter-zeitung…php/1804320/r_bilddetails


    • OB gibt sich optimistisch für Zusammenarbeit mit Häussler
    • Knackpunkt könnte Neues Stadion sein
    • Haushalt der Stadt angespannt nach Wegfall wüstenrot


    Quelle:
    Leonberger Kreiszeitung http://www.stuttgarter-zeitung…kasse-nicht-sprengen.html,
    Kommentar hierzu http://www.stuttgarter-zeitung…ussler-laeuft-nichts.html


    EDIT:
    Abriss auf Bausparkassen-Areal begonnen, demnächst fällt das wüstenrot-Hochhaus.
    Häussler investiert.

    Quelle: StZ-Online



    Wettbewersergebnis mit Modellen


    Quelle: Stadt Leonberg


    EDIT:
    Sprengung Wüstenrot-Hochhaus am 30.05., 15h.
    Quelle: StN 30.04.09

  • Livestream der Sprengung

    Auf der Website sprengung.pixabit.de könnt ihr die Sprengung der 40 Meter hohen Bausparkassen-Hochhäuser Live miterleben. Neben Hintergrund Informationen und Bildern startet im Laufe der Woche ein Livestream mit Sicht auf die 30 000 Quadratmeter Bürofläche umfassenden Hochhäuser von Wüstenrot.


    Die Sprengung an sich findet voraussichtlich am Pfingstsamstag den 30.Mai 2009 um 15 Uhr statt.

  • Wüstenrot-Hochhaus gesprengt.


    Quelle mit Bildergalerie: StN-Online


    EDIT:

    • Häussler will Anfang Juli Pläne für Wüstenrot-Areal vorstellen
    • 2ha-Areal
    • Wunsch Häussler:
    • 4.000qm Büro
    • 9.000qm für 90 Wohnungen
    • 12.000qm Handelsflächen
    • Spekulation um Mediamarkt als Ankermieter
    • Bis zum 26. Juni konkrete Vorschläge im Gutachterverfahren, dabei Neugebauer Rösch; Behnisch; Belz Lutz; Léon, Wohlhage Wernik


    Quelle: StZ-Online

    • Gemeinderat stimmt Häussler-Plänen (Behnisch und Partner) zu
    • 12.000qm Einzelhandel möglich (8.000 davon Bausparkassen-Areal, 4.000 Post-Areal)
    • 9.000qm Wohnfläche
    • 4.000qm Büros
    • Baugenehmigung frühestens im März 2011
    • Häussler will früher beginnen


    Quelle: StZ-Online

  • Danke für den Link. "Blockrandorgie": nicht schlecht :D


    Für die Grundfläche sind


    •12.000qm Einzelhandel möglich (8.000 davon Bausparkassen-Areal, 4.000 Post-Areal)
    •9.000qm Wohnfläche
    •4.000qm Büros


    nicht gerade viel.

  • Hat sich auch ziemlich gezogen bis nun endlich bald was passiert. Wird also ziemlich Zeit. Diese Brache zwischen Neustadt und Altstadt ist schon (sehr lange) unwürdig. Überhaupt, wenn man in der Neustadtplatte unterwegs ist würde man nicht vermuten welche Perlen oben in der Altstadt warten.


    Blick über die Brache, auf der die 169 Wohneinheiten auf dem Bausparkassenareal samt Altstadt-Park entstehen werden, auf die Altstadt.


    Blick auf das alte Rathaus das in diesem Jahr abgerissen wird.



    Für Nostalgiker. Zumindest das Wappen könnte man doch erhalten?!


    Der Parkplatz entlang der Römerstraße, auf dem die in Bild 10 im Artikel angesprochenen 5 Neubauten entstehen. Diese sollen neben Büro- und Gewerbebauten auch 72 Wohneinheiten bieten.
    Die auf dem Bild 10 gezeigten Neubauten finde ich hier deplatziert, da sie schlicht zu schön sind für diese Örtlichkeit, so dämlich wie es sich vielleicht anhört (wäre eher was für das Bausparkassenareal). Hier könnte ich mir viel besser "Stadtvillen" vorstellen, wie etwa im Möhringer Seepark, also locker 6-8 Obergeschosse, eckig, simpel und eng beieinander. Die Umgebung ist verseucht und hier braucht es die schönen (aber etwas flachen) gezeigten Bauten nicht. Hier könnte man die sonst üblichen Klötze hinbauen ohne irgendwas zu zerstören.



    Das in dem Zusammenhang erwähnte "Leo2000"-Hochhaus, hinter dem sich der Parkplatz befindet.


    Und gegenüber dem Projekt entlang der Römerstraße befindet sich dann noch u.a. dieser Schattenspender.



    Bilder: Silesia

  • Schon schlechtere Flächenentwicklungspläne gesehen. Allerdings sind die bisher bekannten Wohnungsziele recht mager. Nicht daß ich Leonberg mit Hochhäusern zugepflastert sehen wollte, die Stadt besitzt schließlich auch eine nennens- und schützenswerte Altstadt. Richtung Bestandshochhäuser hin könnte man jedoch durchaus wertige Wohnhochhäuser neuerer Prägung wagen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.