Beiträge von Ohlsen

    Aber hey, ich weiß ja Ohlsen das du genau eine S-Bahnstation von deiner Arbeit entfernt wohnst und dich gern über Pendler lustig machst die es weiter zu arbeiten haben.


    Nun a) ich bin extra umgezogen um kurze wege zu haben, zahle deswegen auch eine höhere miete. Dafür hab ich kein Auto und das mit ner 4köpfigen Familie. Könntest du auch machen wenn dir die pendelei nicht recht ist. und b) belege bitte deine behauptung ich würde mich über irgendjemand lustig machen oder hör auf zu jammern.



    Vielleicht wird man wenn man bei einem öffentlich finanzierten Arbeitgeber wie du arbeitet aber auch generell ein wenig betriebsblind.


    Du meinst weil man da als Ingenieur deutlich weniger verdient als in der freien wirtschaft? ja das kann gut sein. Ich hätte auch gern die Boni von Daimler, Porsche und Bosch. Jammer ich deswegen rum? Nö. Also lass mal dein Mimimi und freu dich auf die nächsten 5 Jahre :-)

    Ohlsen
    Ich dachte, Du wolltest nicht mehr schreiben.


    Ganz selten.



    Bei 26,3% von „den Stuttgartern“ zu schreiben, halte ich für ein bisschen gewagt, für einen Fritzle-Fanboy mag das freilich Alltagsrhetorik sein, drinnen wie draußen.


    Nun dann hast du mich wohl missverstanden, speziell da ich nur zu 5% grün gewählt habe, panaschiert you know ;-). Aber zu den 26,3% kannst du glaub noch bisschen was von den andern parteien dazuzählen. Die Ökosoziale Mehrheit is jetzt jedenfalls deutlich grösser und das is gut für Stuttgart und schlecht für die Abgasschnüffler :-).



    Genau diese Überheblichkeit sich selbst als Hüter der Vernunft zu bezeichnen und alle Anderen die nicht in die gleiche "Kirche" gehen auszuschließen, ist alles andere als vernünftig.


    haha, nun die dieselfreaks hatten sich ja als mehrheit hingestellt. die wahl hat halt nun das gegenteil bewiesen. musst du damit die nächsten paar jahre leben :-), geniess die vorstellung

    ^tja die stuttgarter wollen halt anscheinend anderes als die mehrheit der forumsschreiber hier in diesem forum, vielleicht is das hier doch ne filterblase??


    Du hast übrigens die Stadtisten mit 2, junge liste mit 1, die partei mit 1, piraten mit 1 und tierschutzpartei mit 1 vergessen macht nochmal 6 Stimmen die eher weniger autos als mehr autos wollen. Macht für SÖS/Linke/Plus dann ca. 10-12 Sitze. Aber hey die dieselbefürworter haben ja auch einen. Wobei wenn man seine Interviews gesehen hat scheint er abgesehen vom diesel ganz vernünftig zu sein.

    Danke Ohlsen, mir sind die Meldungen alle bekannt, aber ganz ehrlich, außer ISARIA ist doch wirklich nichts auch nur halbwegs Postenswertes dabei, geschweige denn ist gar zweifelhaft, ob man hier wirklich von Architektur sprechen kann.


    Stimmt hast recht, die Fahrgastzahlen in einem Bus sind wichtiger für Architektur und Stadtplanung :-). Da hast du ja inzwischen so ca. 20 Posts, da solltest du unbedingt dranbleiben. Genauso der tägliche Post zu Fritz und Winne. Den halte ich für sehr wichtig im Gegensatz zu kleineren Bauprojekten die nur halbwegs was mit Architektur zu tun haben. Aber kann natürlich auch sein dass das tatsächlich einige Leser dieses Forums interessiert. Mich halt nicht. Deswegen au revoir mal wieder

    Schade, Ohlsen hat doch keine Beispiele. Wir haben alle das gleiche Problem.


    Bleiben nur noch die Frage und Antwort nach den Ursachen und Gründen, warum andere Städte, mit anderer Führung, es besser machen. Ob hfriks täglich dreimaliger Appell was bringt - bis jetzt nicht.


    q.e.d.


    ach gibt echt einige sachen. hiermal nur was mir spontan in 5min einfällt aus den letzten wochen. muss man teilweise in den jeweiligen threads unterbringen is mir aber echt zu viel arbeit bzw. hab da keine zeit dafür in nem polit/fahrgastzahlenforum


    - Rosenstein-Trio (ISARIA)
    - Wohnungsbau Gradmann Stiftung Ostfildern/Ruit
    - Startschuss für Hofquartier in Möhringen
    - Mahle Neubau gestoppt
    - Postareal Untertürkheim


    Sonstiges: Grosse Wendlinger Kurve wird gebaut, www.buergerhaushalt-stuttgart.de will mehr Grün, mehr ÖPNV, mehr Fahrrad, weniger Autos, weniger Parkplätze, Rosenstein-Tunnel wird mal wieder teurer, Meininger Hotels kommen nach Stuttgart

    wenn 90% politischer kontext und Fahrgästezählung und 10% architektur und stadtplanung sind dann sollte man sich eine Umbenennung des Forums eventuell überlegen. Das wars jetzt aber auch von meiner Seite wieder.

    Dass die politische Führung kritisiert werden muss, liegt in der Natur der Sache, weil diese hier bei Stadtplanung, Architektur, aber auch beim Straßenbau- und Verkehr maßgeblich mitbestimmt, leider zu oft mit schwerwiegenden negativen Folgen, wie wir seit Jahren sehen. Daher ist Dein Vorwurf des off Topic hier selbst off Topic.


    klar ist es off-topic das sollte es auch sein. on-topic macht hier im subforum einfach keinen sinn mehr.



    Es wäre natürlich schöner und angenehmer, wenn die Stadtspitze und die üblichen Verdächtigen weniger drastisch kritisiert werden müssten. Leider sind die Realitäten in Stuttgart leider nicht so, Besserung nicht in Sicht.


    Nun wenn jeder zehnte oder zwanzigste Kommentar das zum Thema macht meinetwegen aber jeder zweite is einfach nur noch nervig (z.B. interessiert es echt wenig ob jetzt 2 leute im X1 sitzen oder drei auch wenn du da schon ca. 30 Posts dazu gemacht hast). Da kannst du dich übrigens gern selbst angesprochen fühlen. Macht einfach keinen Sinn auf solche Beiträge zu reagieren.


    Ohlsen, leider gibt es immer weniger Neubauprojekte, quantitativ, vor allem aber auch qualitativ.


    Nö, gab in letzter zeit einiges was hier einfach nicht mehr auftaucht weil sich nur noch wenige die mühe machen mehr zu schreiben (oder bisschen recherche zu betreiben) als Fritz is doof und Winfried auch. Soviel zur Qualität des Forumgeschreibsels.

    ^ Aus dem Grund habe ich mich (und ich denke auch einige andere, erkennt man denk ich ganz gut am rückgang der posts in letzter zeit. Teilweise ist gar nix mehr los und einige Neubauprojekte werden nichtmal mehr thematisiert) aus dem Forum zurückgezogen. Macht für mich einfach keinen Sinn mehr. Wenn man z.B. in den Strassenbauthread reinschaut und da jeder zweite Kommentar des Moderators dieses Subforums nur noch darum geht wieviele Passagiere in einem Bus sitzen wirkt das alles nur noch absurd. Beste Grüsse an alle die das ähnlich sehen. Sollte sich irgendwann mal wieder was ändern macht es für mich auch Sinn mich wieder zu beteiligen. Bis dahin viel Spass allen Stammtischlern.

    ^Und ich hab keinen Bock mehr, mich als Autofahrer von der Grünen Boheme in Stuttgart-West und im Heusteigviertel als was weiß ich was ständig beschimpfen und bevormunden lassen zu müssen!



    Für die Gräben, die du auch hier im Forum siehst,ist vor allem die arrogante Art des grünen Politikstils verantwortlich, die ihre Meinung für die einzig Richtige proklamiert und alles andere nichtmehr gelten lässt!


    q.e.d.


    hier aktuell ausm umweltbundesamt http://www.spiegel.de/auto/akt…n-staedten-a-1232648.html, rückbau der parkplätze und tempo 30 in den städten. ups die grünen sind gar nicht in der bundesregierung....und klimawandel ist sowieso grüneninduziert und gäbe es sonst gar nicht gell. Autoindustrie is sowieso super und sicher nicht schuld. Das is einfach nur noch lächerlich



    Dazu zählt z.B. der Nord-Ost-Ring, über den die Grünen nichtmal reden wollen.


    klar nur die grünen :lach:


    wie gesagt jeder zweite kommentar hier ist blablabla grüne böse, linke böse bla bla, bald könnt ihr restlichen 5 schreiber dann da nur noch drüber unterhalten, architektonisch kommt hier eh nix mehr. Just my 5 cents, bye bye

    ^nun oder weil inzwischen jedes zweite statement so wie deins, einfach nur noch grünen, links gebashe ist. kannst ja mal überlegen wer sich hier im forum nicht mehr blicken lässt und warum inzwischen nur noch 5-10 leute hier halb aktiv schreiben. macht einfach kaum noch spass bzw. ist teilweise zeitverschwendung. mir gehts z.B. ähnlich hab kaum noch lust hier sachen zu posten die ich irgendwo auftreibe, dafür is mir die zeit zu schade.


    Und ich frage weiter: Wo denn? (im Sinne von langsamste Großstadt der Welt)


    Interessant, dann handle du doch erstmal da du ja wie du selbst sagst in der nachweispflicht bist und behauptest dass Stuttgart dann zur "langsamsten Grosstadt" der Welt wird. Und gib mal die Wagahaische Definition einer Grossstadt zum besten (alle Beispiele von mir sind übrigens Grossstädte laut allgemein gültiger Definition). Ich habe geliefert im Gegensatz zu dir.



    Statt all dieser untauglichen Versuche soll an echten Lösungen gearbeitet werden, heißt Ausbau S-/U-Bahn, Ausbau Straßen. Konsequenter Ausbau von Siedlungsschwerpunkten/Verdichtung auch an regionalen Verkehrsknoten.


    Wird doch alles gemacht, anscheinend kriegst du das nur nicht mit :D, musst hier einfach mal im Forum genauer mitlesen.

    Ohlsen
    „Gibts in andern Städten schon länger, nicht immer so übertreiben”


    Wo?


    Sorry ich bin davon ausgegangen dass du in der Lage bist das selber zu ergooglen.


    Freiburg:
    https://www.swr.de/swraktuell/…o-30-beschlossen-100.html


    Ulm:
    https://www.augsburger-allgeme…h-erlaubt-id19478191.html


    Hamburg:
    https://www.abendblatt.de/hamb…chlechte-Luft-klagen.html


    Frankfurt:
    =9490283"]https://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2840&_ffmpar[_id_inhalt]=9490283


    etc. etc. international schaffst du bestimmt selbst, ich gehe mal davon aus dass du des englischen mächtig bist.



    Auch die anderen von Fritzle und Winne als die letzte Rettung der Menschheit gepriesenen Expressbusse entwickeln sich erwartungsgemäß zum wirtschaftlichen SuperGAU. Man macht aber offenbar unbeirrt weiter. Die „Testphase” geht zum Entsetzen des Steuerzahlers noch bis Ende 2019.


    Wenn man den Artikel ganz liest dann stellt man fest dass vor allem die Linienführung teilweise fragwürdig ist und dass eben wenige Leute zum Flughafen wollen. Andere Teilstrecken scheinen dagegen zu funktionieren. Aber wie schon oben erwähnt deswegen heisst es ja Versuch. Man kann alternativ natürlich auch den Kopf in den Sand stecken und nix tun. (Wagahaische Lösung)

    Also ich jedenfalls erwarte von hochbezahlten Politikern und Beratern mehr als "Try and Error". Geht man bei dir in der Arbeit etwa so vor?


    Ja tatsächlich, es gibt Bereiche die nennen sich Versuchs- und Messtechnik. In den Verkehrswissenschaften gibt es sogar den Verkehrsversuch. Krass oder? Bestimmte Entwicklungen können teilweise nur empirisch und nicht simulativ oder theoretisch bestimmt werden. Simulationen bzw. Theorien müssen zudem immer validiert werden. Du wärst überrascht dass es sowas sogar beim Daimler gibt, oder dass Porsche Windkanalversuche macht ;)


    Bzgl. X1 gab es im Übrigen auch einige Studien hinsichtlich Passagieraufkommen etc. Kannst du dich ja mal einlesen.

    stein gemeißelt
    ein wahres Wort, nimmt man die letzte Bürgerbefragung zum Rosenstein Ernst, wird es sogar noch dicker kommen, da sind Vorstellungen artikuliert worden, die mehr in Richtung Dorf gehen, als die eine Metropole von Morgen zu entwickeln...


    Deswegen heisst es ja Bürgerumfrage und nicht Investorenumfrage oder gar Ippolitumfrage.

    Die hanebüchene Verkehrspolitik geht noch weiter: PP will Stuggi nach und nach komplett zur 30er-Zone erklären, zumindest aber nachts, weil er wegen des Lärms nicht schlafen kann. Stuggi macht sich also weiter lächerlich - auf dem Weg zur mutwillig langsamsten Großstadt der Welt. Macht doch bitte mal endlich richtige Arbeit.


    Gibts in andern Städten schon länger, nicht immer so übertreiben. Und was daran so schlimm ist bzw. wäre kann ich auch nicht erkennen. Weniger Lärm, höhere Sicherheit. Positive Effekte überwiegen.



    Haben wir eine ganze Minute gespart - wenn’s gut läuft. Massen werden mit dieser historischen Verkehrsinnovation den Pkw stehen lassen und auf dieser Strecke in den X1 steigen. Oh, war das ein Satz mit X?


    Abwarten und Tee trinken. Vielleicht werden wir ja überrascht. Ist halt die super Idee der Politik um Fahrverbote zu vermeiden.

    Und ich dachte, man sei sich über alle politischen Kräfte darin einig, dass die Verflüssigung des Verkehrs zu weniger Luftschadstoffen führt als das massenhafte Abbremsen und Starten auf kurzer Distanz, bei einer mehrspurigen innerstädtischen Hauptverkehrsachse gilt dies umso mehr. Offenbar spielen ein paar Meter weiter vom Neckartor aller Feinstaub und Stickstoff aber überhaupt keine Rolle mehr. Wer das versteht, darf sich gerne bei mir melden.


    Nun grüne Welle bei 40km/h wäre sicher machbar. Wenn sich alle dran halten und nicht unnütz beschleunigen klappt das auch. Die Frage ist doch was macht denn dieser Überweg für Autofahrer noch für einen Unterschied im Bereich zwischen Marienplatz und Neckartor. Die selbe Diskussion gabs übrigens vor nem Jahrzehnt auch bei der Theodor-Heuss-Strasse.


    da ist ein Plan dahinter, Schleichwege eindämmen, alles kanalisieren auf wenige Hauptruten, dann dort Stoppstellen einbauen, am besten noch durch die Polizei Fahrzeugscheine überprüfen lassen, welche Euronorm die jeweiligen PKWs haben und dann schlau daherreden um am Ende zum Ziel zu kommen ....


    Du hast die grosse geheime Verschwörung aufgedeckt....genau darum gehts und definitiv nicht darum dass Menschen zu Fuss über die Strasse kommen.