StEP (in Bau)

  • update 04.05.2014

    Beim aktuellen Neubau lehnt man sich architektonisch an die (neueren) Bestandsbauten gegenüber.
    Bestand:


    Neubau:








    Bilder: Silesia

  • update 23.11.2014

    Während sich die 2 Neubauten der Fertigstellung neigen, wurde davor die Fläche präpariert für einen weiteren Neubau, oder gar 2?! Auch diesmal kein Bauschild.







    Bilder: Silesia

  • Meine Güte dauert das, bis dieses mittegroße Areal in ziemlich guter Lage endlich zuende entwickelt ist. Dabei handlt es sich insbesondere zuletzt wieder einmal um architektonische Stangenware. Scheint als hätte es eine Vorgabe gegeben, nach jeder Fertigstellung erst einmal tief durchzuschnaufen. Wie gesagt, kreative Pausen können es nicht gewesen sein.

  • Schade, die gehen also auch nicht in die Eiermannsche Ex-IBM-Zentrale.
    2.500 qm?, geht wohl nur noch um das Nötigste, wenn es die Zentrale eines großen Landes sein soll.
    Wenn man bedenkt, welche Flächen die amerikanischen IBM, HP & Co einst in Beschlag genommen haben, um hierzulande zu forschen, entwickeln und produzieren.

  • Lol, wieder einmal so eine Kuhn´sche Luftnummer. Schön das er es sich vorstellen kann – nur wo auf dem komplett zugebauten Areal er erweitern möchte bleibt wohl für immer sein Geheimniss

  • Nördliche Meitnerstraße steht der Neubau (Meitnerstraße 9), der ist auf der Karte nur noch nicht eingezeichnet. Eventuell ist daneben noch Platz für 1 Neubau. Auf dem Streifen südlich der Zusestraße - der gerade einmal etwa 30 m breit ist – befindet sich ein Spielplatz und Gärten die zu dem direkt angrenzenden Wohngebiet dort gehören. Aber das wird man Herrn Kuhn zuliebe sicherlich gerne opfern. Das sind wieder einmal die großen Visionen des Herrn Kuhn. Er bekommt einfach nichts gebacken – vermutlich wurde bereits eine städtische Arbeitsgruppe gegründet die diesen genialen Vorschlag nun jahrelang prüfen werden.

  • also keine ahnung wie aktuell google maps ist aber oberhalb der meitnerstrasse is noch einiges an platz, genauso hinter dem hochhaus, bzw. unterhalb dem P&R Parkhaus, und warum nicht auf der anderen seite der Gleise im Osten weiterbauen?

  • Google Maps ist nicht besonders aktuell, 2-3 Jahre würde ich mal sagen hinken die hinterher. Nördlich der Meiningerstraße ist eben kein Platz mehr. Jenseits der Gleise ist das Gelände stark abschüssig, denn da geht es nach Kaltental hinunter. Und was beim Hochhaus wie eine Freifläche aussieht, ist die Decke der Tiefgarage. Beim Parkhaus sehe ich noch geringe Flächereserven, eventuell wenn man die Gärtnerei bei Friedhof umsiedelt gäbe es noch geringfügig Platz. Alles in allem würde ich schätzen könnte man noch knapp 10 % der bereits realisierten Fläche draufpacken – mit Sicherheit ist das kein großer Wurf und kann wohl nur mit Enteignungen und großen Einschränkungen der Bewohner dort umgesetzt werden. Mach dir doch mal die Mühe und fahr mal dorthin. Nimm den Kuhn am besten gleich mit, damit er auch mal sieht wovon er eigentlich schwätzt.

  • Fast tagesaktuelle kleinmaßstäbige Karten stellt seit ca 130-jahren das Stadtmessungsamt zur Verfügung :D
    Seit 10 jahre auch online, mittlerweile auch mit Luftbilder uvm... Dafür zahlt ihr Steuern. Die digitale Welt ist nicht nur Google :daumen:
    Guggsch du: https://www.stuttgart.de/geoportal


    und warum nicht auf der anderen seite der Gleise im Osten weiterbauen?


    Versiegelung. Grün. Bist du Irre :)


    Also aktuell ist nur noch das hier ist geplant, laut geoportal.

    Quelle: LHS Stuttgart


    Das wird es dann auch gewesen sein, mit dem Step.
    Und das einzige was Kuhn wirklich sagte war laut StZ Artikel - Zitat: „Die Stadt wird so etwas Erfolgreiches nicht stoppen.“
    Da ist die Überschrift wohl ein bisschen sehr optimistisch gewählt..