Glückstein-Quartier (in Bau)

  • Nachdem ich heute von der S-Bahn aus mal nach links rübergeschaut hab, hab ich dem 20-Minuten-Rundgang nicht widerstehen können :D


    Im Verlauf der zukünftigen Südtangente wurden mittlerweile alle Häuser (bis auf die zwei Lokschuppen) abgerissen.
    Im Hintergrund kann man (direkt unterhalb des Victoria-Turms) die verbleibenden Lokschuppen erkennen; dadurch wird ziemlich deutlich, daß die Südtangente komplett auf den noch abzureißenden Schienen rechts verlaufen wird.



    Dadurch werden jetzt Mafinex und Lanzcarre von der Bahn aus sichtbar:



    Das Lanzcarre ist auch komplett fertig, hier die zuletzt noch im Bau befindliche Nordfassade; im Vordergrund die teilvorbereitete Grube fürs nächste Carre:



    Südfassade Richtung Lindenhof:



    Westfassade Richtung Glücksteinpark, mit Hotel im hinteren Bereich:



    Die beiden verbleibenden Lokschuppen, alles andere ist mittlerweile weg:



    Quelle: Eigene Bilder

  • Laut Immobilienreport Rhein-Neckar ist Baubeginn fürs "Glückstein-Carre" (neben Lanz-Carre) im Sommer. Vorgesehen sind 9000 m² Bürofläche und rund 200 Wohnungen, siehe auch Post #88 (die Angabe der Bürofläche hatten wir da noch nicht).


    Ist übrigens eine ganz gute Quelle. Noch dazu kostenlos.


    Visualisierung:

    Quelle: Immobilienreport Rhein-Neckar Ausgabe 16 (Januar 2010)


    Geplanter Baubeginn für die "Stadtkante" entlang der Südtangente ist aktuell 2014, vorausgesetzt bei der Südtangente treten keine Probleme auf.


    Vielleicht interessant: Anscheinend ist die Stadt Mannheim in Gesprächen mit einem möglichen Käufer für das Vögele-Gelände; als Nutzung stellt man sich entweder eine Erweiterung der Hochschule oder eine Mischbebauung analog Mannheim 21 vor.

  • Im Sommer sollen die ersten Arbeiten beginnen, wenn ichs richtig im Kopf hab.


    Allerdings ist das ja nicht wirklich "Verlegen"... die neue Südtangente wird neu gebaut (bis 2012/13?), dann wird der Verkehr darauf umgelenkt, dann die alte abgerissen (2013?), und dann ist damit der Platz für die neuen Baufelder da (2014).

  • Ich denke mal vom Ring aus wird man die ersten paar der 50-Meter-Türmchen schon über den HBf hinweg sehen können. 97m-Victoria-Turm über HBf: http://www.panoramio.com/photo/9462786


    Für den Rest wäre gegenüber die Reichskanzler-Müller-Straße bzw. B37. Von dort dürfte man die komplette Kante sehen können. Blick dort rüber die künftige Stadtkante entlang: http://www.panoramio.com/photo/26566747


    Ansonsten wird das halt vor allem von den Bahnsteigen des HBf und für Fahrgäste von Zügen sehr wirken. Was nicht unwichtig ist, angesichts dessen daß da allein in ICEs fast 100.000 Fahrgäste am Tag vorbeifahren.

  • Ich fahre die Strecke mit dem ICE mehrmals wöchentlich, aber den Victoria-Turm kriegt man m.E. vom Zug aus nur sehr schwer zu Gesicht. Von den Bahnsteigen natürlich schon.

  • Ja, der Victoria-Turm ist wenn man aus Richtung Stuttgart kommt ja auch quasi erst "hinter" dem Bahnhof. Die "Stadtkante" fängt ja dann ca 1,5 km vorher schon an, deutlich vor dem Bahnhof.

  • Baustellen-Lärm im Lanz-Carré?

    Hallo an alle,


    ich interessiere mich für eine der noch freien Wohnungen im Lanz-Carré. Die Wohnung ist mit dem Bad und der Küche direkt auf die Baustelle des Glückstein-Carrés ausgerichtet, bei dem die Bauarbeiten wohl erst im Sommer so richtig losgehen (zur Zeit wird ein bißchen in die Tiefe gegraben, aber nicht unter Hochdruck gearbeitet).


    Bei der Besichtigung der Wohnung wurde die Bauzeit mit 18 Monaten angegeben, danach soll ja auch noch an der Stadtkante gebaut und die Straße Richtung Gleise verlegt werden (wurde hier im Post ja schon sehr gut beschrieben). Der qm-Preis für die Mietwohnung liegt zur Zeit bei ca. 8,50 Euro.


    Bei der Besichtigung war es auf dem Balkon in Richtung Innnenhof angenehm ruhig, in der Küche und im Bad hat man allerdings schon ohne Bauarbeiten die jetzt noch verlaufende Straße minimal gehört.


    Meine Frage an die Fachkundigen:
    Wie schätzt Ihr die Lärm- und Staubbelastung beim Bau des neuen Carrés und bei der Verlegung der Straße/Bau der Stadtkante ein? Hat hier jemand konkrete Erfahrungen, oder liest vielleicht sogar ein Bewohner des Lanz-Carrés mit?


    Ich schätze mich als ein eher lautstärkeempfindlicher Mensch ein - im Vergleich mit einem anderen Neubauprojekt (gleicher qm-Preis!) ist das Lanz-Carré um einiges besser ausgestattet und der Innenhof wirkt schon jetzt sehr schön, aber dafür hats dort eben die Baustelle...


    Was meint Ihr?

  • Wie schätzt Ihr die Lärm- und Staubbelastung beim Bau des neuen Carrés und bei der Verlegung der Straße/Bau der Stadtkante ein?


    Ich war ja ein paar mal während des Baus des ersten Carrees in der Gegend, und empfand die Bauarbeiten jetzt nicht als besonders laut. Je nach Uhrzeit würde ich da die Südtangente in aktueller Lage als lauter empfinden, samt der am Lanzcarre vorbeiführenden Zufahrtstraße aus Richtung Neckarau/Lindenhof. Staubig wurds vor allem bei den Abrissarbeiten immer mal wieder, aber das ist ja alles erledigt.


    Wenn man da empfindlich ist, kann das natürlich auch anders wirken.


    Die neue Straße bzw. deren Baustelle und Stadtkante werden vom Lanzcarre ja bis dahin großteils durch das neue Carre und den Park getrennt. Ich könnte mir vorstellen, daß es da für ein paar Monate etwas lauter wird, wenn in ca 5 Jahren dann die alte Südtangente abgerissen wird.


    ---


    Vom Glückstein-Carre steht mittlerweile übrigens schon das Bau-/Werbeschild:



    Eigenes Bild


  • Vielen Dank für Deine interessante Meinung! Ich glaube, üblicherweise ist ja hauptsächlich der Bodenaushub oder irgendwelche Arbeiten, falls der Baugrund verfestigt werden müßte, das Lauteste. Oder wie seht Ihr das?


    kato2k8 : Wenn Du dort schon während der Bauzeit öfters mal warst: Hast Du eine Einschätzung, ob auch am Wochenende gebaut wurde? Ich bin unter der Woche nämlich oftmals sowieso gar nicht da, würde mich aber umso mehr ärgern, wenn am Wochenende dort unter Hochdruck oder event. sogar Nachts gebaut werden würde...

  • Sonntags habe ich dort noch keine Arbeiten mitbekommen, und laut einer Freundin die dort in der Nachbarschaft lebt gibt es Nacht auch keine Bautätigkeit/Baulärm.
    Ob sich das während des Straßenbaus ändert weiß ich nicht. Allerdings ist es denke ich absehbar bis die Bauarbeiten abgeschlossen sind (Lanz Carre) Welches dann ja auch lärmindernd wirkt (Straßenverkehr)


    Kommst du aus Mannheim?

  • @Kato, auf dem Schild steht Attraktive Bürofläche zu vermieten. Ich dachte D&S hat bereits einen Mieter gefunden. Eine Neuansiedelung.


    Wird die Bürofläche vergrößert, oder ist der abgesprungen?

  • Sonntags habe ich dort noch keine Arbeiten mitbekommen, und laut einer Freundin die dort in der Nachbarschaft lebt gibt es Nacht auch keine Bautätigkeit/Baulärm.
    Ob sich das während des Straßenbaus ändert weiß ich nicht. Allerdings ist es denke ich absehbar bis die Bauarbeiten abgeschlossen sind (Lanz Carre) Welches dann ja auch lärmindernd wirkt (Straßenverkehr)


    Kommst du aus Mannheim?


    Hm, Samstags waren Sie beim Lanz-Carré aber schon aktiv, oder? Ist ja prima, daß man zumindest Nachts seine Ruhe hat...


    Ich komme nicht direkt aus MA (bin ein bißchen aus dem Umland), aber ich will dort hin ;)

  • Laut Ihr hatte sie Sonntags - Feiertags und ab Abend-Nachts Ruhe.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen das sie Sonntags Baulärm machen, da würden sich bestimmt die Anwohner auf dauer Beschweren.

  • Laut Ihr hatte sie Sonntags - Feiertags und ab Abend-Nachts Ruhe.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen das sie Sonntags Baulärm machen, da würden sich bestimmt die Anwohner auf dauer Beschweren.


    Und wie heftig wars während der Tage, insbesondere am Samstag? Wars dauerhaft gleich laut oder gabs Bauabschnitte, an denen man mehr Spaß und Dreck hatte?

  • Unter der Woche ist sie Arbeiten... gestört hat sie sich nie gefühlt, allerdings hat man mit kleinen Kindern eh nie wirklich Ruhe. Soll heißen sie ist nicht sonderlich Lärm empfindlich - ist eben immer ne subjektive Wahrnehmung so ne Sache. Manche stört es schon wenn sie ein Auto am Tag hören, andere leben an einer Autobahn und sagen stört mich nicht*