Elbphilharmonie I [110m, Bauthread]

  • k-roy


    Gebäude, die die kalkulierten Kosten nicht halten können, sind nämlich schlichtweg schlecht geplant.


    In der Praxis sieht es so aus: Die Bauherren haben grundsätzlich eine übertrieben falsche Vorstellung von dem was man für sein Geld bekommt.. Heutzutage gilt der Spruch billiger desto besser. Trotzdem soll alles qualitativ hochwertig sein.


    Die Folge ist, dass die Architekten besonders knapp bzw. unrealistisch kalkulieren , um überhaupt bauen zu können. Die Folge ist dann meist eine nicht ganz so überraschende Kostensteigerung.
    Die Bauherren wissen das und stetzen den Preis deswegen noch tiefer an..
    ein Teufelskreis.
    Evtl. kommen die unrealistischen Baukostenrechnungen den Bauherren/Politikern sogar gelegen, um überzeugendere Argumente für einen Bau zu haben.

  • da hast du die Abläufe richtig beschrieben.
    Ein Teufelskreis, der für die Baubranche nachhaltig rufschädigend ist, wie ich finde.

  • neben dem Bereits Zitierte Spiegel-Interview gibt es in der aktuellen Print-Ausgabe des Speigel einen sechs-seitigen Artikel "Neuschwanstein an der Elbe" der die Gründe (eigentlich ja schon alle bekannt/benannt aber hier sehr schön mit den ganzen Abhängigkeitn und Konsequenzen dargestellt) sehr schön im Zusammenhang darstellt:

    • Investor setzt die Idee 2003 in Gang, möchte eigentlich dies in Eigenregie realisieren
    • Fehlender Wettbewerb führt zu Herzog / de Meuron
    • Der Architekt wird nicht in den Generalvertrag eingebunden
    • die Rege gibt die Plände des Architekten zeimlich unreflektiert an Hochtief
    • Es wird alles nur auf das Beste / Schönste / Edelste geplant; Hochtief plant dagegen und ennt die Kostenkonsequenzen
    • der akustikdesigner Toyota will ebenfalls allles auf das Beste und feinste und wird damit zu einer weiteren Partei mit Forderungen


    Der Artikel lohnt sich zu lesen.


    Zum Trost: der Bau geht weiter, hier ein paar Fotos (tw. als Thumbs um die Ladezeiten zu reduzieren, das Licht heute Nachmittag war einfach Wahnsinn)




    ein Fenster mit Öffnung:

  • Die fangen anscheinend an die blauen Windschutzwände zu entfernen! In der Mitte zumindest ...


    übers wochenende sollen noch mehr ab. Es kommen alle runter, bis auf der "Wohnbereich" Westseite

  • Hallo, ich habe eine Frage und zwar was sollen diese Wölbungen in den Fenstern? Soll das ganze Gebäude so bedeckt werden, und wofür sind die gut? ist das dan ein Doppelfenster, oder ist da einfach ein Loch und man kann von Innen raus langen?:confused:

  • Ich glaube gemeint sind eher die Lucken so wie hier. oder ?
    Handelt es sich hierbei vielleicht um eine Art Balkon ? An der Seit an der sich die Wohnungen befinden wird es sicher auch solche Lucken geben, so dass die Mieter hinter der Fassade die Fenster oeffnen koennen, ohne die Optik zu stoeren oder ?

  • warek: Sparmassnahmen kann ich mir schwer vorstellen, die Kostensteigerung die eventuell durch ein etwas teureres Fenstermodul mit Lucke enstehen mag wird sicher mehr als kompensiert durch den hoeheren Verkaufspreis einer Wohnung mit Balkon. Ich vermute, dass die Nachfrage durch verzicht auf Balkon/Loggia schon merklich geschmaelert wuerde.

  • Klasse! Viel dunkler als ich Erwartet hätte, aber mir gefällt das Richtig!!!


    Mod: Bitte achtet bei euren Beiträgen auf Regel 6! Daher wurde 1 Beitrag verschoben. Gruß, Dykie!

  • Ich glaube gemeint sind eher die Lucken so wie hier. oder ?
    Handelt es sich hierbei vielleicht um eine Art Balkon ? An der Seit an der sich die Wohnungen befinden wird es sicher auch solche Lucken geben, so dass die Mieter hinter der Fassade die Fenster oeffnen koennen, ohne die Optik zu stoeren oder ?


    genau das habe ich gemeint... aber jetzt verstehe, aber so in den Bildern sieht es komisch aus, muss mal wieder nach Hamburg ;)

  • ich finde die fassade an sich ja nicht schlecht... müsste nur etwas mehr spiegeln... bzw diese weißen beschichtungen der einzelnen scheiben mit freigekratzten gucklöchern gehen überhaupt nicht!:Nieder:

  • Find die Gucklöcher mehr als Klasse. Die geben dem ganzen noch den Pepp :D


    Auch die Dachkonstruktion wird den Fassaden-Eindruck mehr als verbessern.


    Hab heute auf Bild.de einen kleinen Zwischenbericht über den Fassadenfortschritt der Elbphilharmonie entdeckt :daumen:


    - Nahaufnahme Guckloch
    - Fassadenansicht vom Süden
    - schon bekannte Visualisierungen


    - sowie 2 mir unbekannte Rederings von den Wohnungen
    - Ausblick 1 Redering zeigt die Wohnung in der Spitze und 1 mit Guckloch
    :cool:


    - sowie ein Rendering mit Zaha Hadids neuer Promenade


    Lohnt sich durchzuklicken


    siehe hier http://www.bild.de/BILD/region…r-erste-balkon-blick.html