Wohnprojekte

  • i-Live Köln

    Die i-Live Köln GmbH vermarktet unter dem Projektnamen i-Live Köln 286 Stundentenappartments. Der Neubau liegt direkt gegenüber des Neubauproekts 55Frames und gegenüber des geplanten neuen Holiday Inn Express am Perlengraben.


    http://www.i-live-koeln.de


    Gebaut werden:


    132 Comfortapartments (ca. 20 - 24 m²)
    51 Comfortapartments L (ca. 26 - 31 m²)
    84 Comfortapartments XL (ca. 33 - 36 m²)
    19 Penthouseapartments (ca. 28 - 51 m²)


    Zur Ausstattung zählen unter anderem:


    Eigene Küche und eigenes Bad
    Dachterrasse
    Gemeinschaftsräume
    Learning Lounge
    Fitnessstudio
    Waschsalon
    Eventküche
    Rezeption / Empfang
    89 Tiefgaragenparkplätze
    219 abschließbare Fahrradstellplätze




    Quelle: i-Live Köln GmbH

    Einmal editiert, zuletzt von RainerCGN ()

  • Fresh in Frechen

    Unter dem Projektnamen Fresh in Frechen vermarkteen die Wohnkompanie sowie die KSK-Immobilien GmbH, 73 Eigentumswohnungen am Kölner Stadtrandt. Das Objekt liegt an der Toni-Ooms-Straße und An der Ziegelei in Frechen.


    http://www.fresh-in-frechen.de






    Quelle: Die Wohnkompanie / KSK-Immobilien GmbH

  • Danke für die Infos und Bilder.


    Ohne eine direkte Wertung vornehmen zu wollen: Irgendwie wirken 70% - 80% der Wohnneubauten seit ein paar Jahren stets gleich oder zumindest extrem ähnlich. Vielfalt jedenfalls geht anders.
    Auch wenn Neubauten und das jeweilige Umfeld in der Regel gut durchdacht sind (Balkone/(Dach-)Terassen, moderne Grundrisse, hohe Fenster, Tiefgaragen, Aufzüge, Kinderspielplätze, Straßenführung, Radwege...), so fehlt mir doch schlichtweg das Individuelle. Funktionalität JA! Aber ohne Charakter? Ich weiß nicht...

  • Shoppy: In weiten Teilen gebe ich dir Recht. Aber iLive, das Studentenappartmenthaus (s. Post von RainerCGN weiter oben), hebt sich da positiv ab, wie ich finde. Das scheint ein sehr kluges Konzept zu sein. Da hat sich jemand Gedanken darüber gemacht, was die Studenten heute brauchen. Die Entwürfe sehen aus meiner Sicht sehr attraktiv aus und können die schwierige Lage dort deutlich aufwerten.

  • Das ist noch Holweide. :-) Ich gehe da fast jeden Tag dran vorbei und freu mich schon seit Jahren auf die Umsetzung des wirklich interessanten Projekts!
    Wenn die Verkehrsthematik gut geklärt wird (die aktuellen Anwohner laufen zwar nicht sturm, sind jedoch skeptisch), dann entsteht hier bald eine großartige Nutzung alter Fabrikhallen.
    ps: Es lohnt sich schon heute, sich das Gelände mal vor Ort anzuschauen. ;-)

  • ... und war ursprünglich mit dem historischen Postamt verbunden,...


    http://www.google.de/imgres?im…0&ndsp=68&ved=0CCoQrQMwAw


    ....welches man schon vor einiger Zeit für eine ebenso banale Seniorenresidenz abgerissen hat.


    Ein klein bisschen off-topic, vereiht, aber was für ein Gebäude ist der Altbau links im Bild? Ist das das alte Postamt?


    http://www.j-schuermannarchite…3temp/pics/0f3231d7cd.jpg


    Um dieses Bild geht es mir.

  • ^ Ja, das ist der Blick die Postprivatstraße runter in Richtung Ursulastraße. Bei dem Altbau handelt es sich um den hinteren Teil des abgerissenen Postamts.
    Hier in etwa der gleiche Blick mit der aktuellen Bebauung.

  • Reiterstaffel

    Ich habe mir heute ein Bild von dem Projekt Reiterstaffel gemacht. Die einzelnen Objekte wirkten auf mich hochwertig. Teilweise verklinkerte Fassadenteile, Details wie abgerundete Ecken, unterschiedliche Fensterformate, horizontal gliedernde Gesimse und verglaste Ecken führen bei den einzelnen Gebäuden zu einer gewissen Abwechslung. Durch die sehr große Ausdehnung des Projektes wäre es jedoch sinnvoll gewesen, die einzelnen Gebäude stärker von einander zu differenzieren. Durch die permanente Wiederholung der gleichen Gestaltungselemente wirkt das Gesamtbild etwas eintönig.




    Eigene Bilder

  • Ehem. Polnisches Konsulat / Marienburg

    Für das ehem. Polnische Konsulat in Marienburg, Lindenalle, gab es einen Wettbewerb für ergänzende Wohnbebauung. Erinnert mich ein wenig an das Palais du Rhine, was wohl am gleichen Architekturbüro liegt. ;) Gefällt mir sehr gut. :daumen::daumen:



    Quelle: Konzept 3D / Molestina Architekten

  • Wunderschön, ich bin Donnerstag auch dran vorbeigefahren.
    So stellen ich mir Architektur heutzutage vor, gerade umgenutzte Bürofläche.
    Pandion macht in Köln sehr hochwertige Projekte, gerne mehr!!