Bauprojekte im Gallus

  • Aus dem Immobilienzeitung-Newsletter vom 1. März 2007:


    Grundsteinlegung für neues Ordnungsamt in Frankfurt
    Heute fand die Grundsteinlegung für den siebengeschossigen Neubau des Ordnungsamtes in Frankfurt statt. Insgesamt soll das auf dem ehemaligen Werksgelände von Messer Griesheim bis Anfang 2009 entstehende Objekt rund 39.000 qm BGF fassen. Als Hauptmieter konnte die OFB Projektentwicklung die Stadt Frankfurt gewinnen, planerisch tätig war das Architekturbüro Meixner - Schlüter - Wendt.

  • Schön dass da etwas hinkommt, bin da öfters mit der 21 vorbeigefahren und dachte mir, was für ein grausiger Anblick die Brache ist!
    Nur blöd, dass das Ordnungsamt nicht bis vorne an die Mainzer geht, da steht bestimmt immer noch dieser Möbelladen und das große Schild mit dem "Palazzo-Da-Vinci". Palazzo! :D


    Und wo man gerade schon dabei ist, sollte man auch die Brache gegenüber DWS Investments und die Brache in der Kleyerstraße neben den ehemaligen Adlerwerken zubauen.


    Vielleicht hat das Ordnungsamt ja eine belebende Wirkung... :daumen:

  • Tatsächlich scheint das Ordnungsamt eine belebende Wirkung zu haben: Schräg gegenüber, auf einem Teilstück des brachliegenden Teves-Areals (das Unternehmen ist nach Rödelheim umgezogen), wird die Firma Wisag ein Bürogebäude zur Eigennutzung errichten lassen. Maximal sieben Geschosse dürfen gebaut werden. Ein weiteres Teilstück will der Telekommunikations-Dienstleister ancotel übernehmen und bebauen. Beide Unternehmen sind bereits an der Rebstöcker Straße ansässig, werden sich also vergrößern. Mehr in diesem FNP-Artikel vom 28.11.2007.

  • Mal ein kleines Update, hat sich aber nicht allzuviel getan, seit Schmittchens Bilder vom 8.12.



    Front an der Kleyerstrasse



    Blick in die Rebstöcker Strasse



    Innenhof



    Front mit Blickrichtung Galluspark


    Bilder sind von mir.

  • Westsite an der Mainzer Landstraße

    Für den Bürokomplex "Westsite" an der Mainzer Landstraße sind weitere, abschließende Bauabschnitt geplant. Beachtliche 22.000 m² sollen es nach einem Bericht von Thomas Daily werden. Das Projekt war in Folge der Insolvenz der Agiv Real Estate zum Stillstand gekommen, Groß & Partner hat nun Grundstücke aus der Insolvenzmasse übernommen. Die Fakten:


    • Mainzer Landstraße 195-197 und 201-203 (Karte)
    • sieben Geschosse
    • Bruttogrundfläche ca. 22.000 m²
    • Neubau sowie Innenausbau des Bestandsobjekts Mainzer Landstraße 201-203
    • Projektentwickler: Groß & Partner, Projekt M Real Estate und IKB Deutsche Industriebank
    • Planung: Jo. Franzke Architekten
    • Investitionsvolumen: ca. 50 Mio. Euro
    • Baubeginn Mitte 2008
    • Fertigstellung Ende 2009
    • Info zum Bestand (PDF)


    Rendering des realisierten 1. Bauabschnitts:

    Bild: AS&P / Küttler + Partner

  • Schön. Die ML ist zwischen diesem Projekt und der Platz der Republik teilweise extrem vergammelt. Ich hoffe, dass UEC und die anderen Projekte da Impulse geben, vielleicht hängt die Zusage für dieses Projekt ja direkt mit den jüngsten Entwicklungen im Europaviertel und auf dem UEC-Areal zusammen. Und bei dem Projektentwickler kann ja nichts mehr schiefgehen ;)


    Am Hotel Westend (Westend 15) wird mittlerweile übrigens gebaggert.

  • Das ist die Brache gegenüber von DWS Investments oder? Gut dass da was hinkommt... aber wo parken dann die Investment Bänker... :)


    Und Google Maps ist ja dermassen veraltet... das hält einfach nicht mit einer dynamischen Stadt wie Frankfurt mit... :D

  • Auf der neuen Website von Jo. Franzke gibt es auch Visualisierungen zu diesem Projekt, http://www.jofranzke.de unter Architektur, Westsite.


    Hier eine Außemansicht:


    http://www.jofranzke.de/upload…ST_ohneBaeume1200x900.jpg


    Bild: Jo. Franzke Architekten


    Die Seite ist auch ansonsten interessant, so finden sich Informationen und Visualisierungen ua zu dem im Bau befindlichen Projekt an der Bockenheimer Landstrasse (jetzt mit heller Fassade) und zu der Wohnbebauung im Europaviertel.


    -----------------
    Editiert, bitte keine Bilder direkt von fremden Servern einfügen ("Hotlinking"), siehe Richtlinien.

  • Westsite an der Mainzer Landstraße

    Weitere Informationen in einer Mitteilung des Büros Jo. Franzke Architekten:


    [INDENT]Treppen wider die Monotonie
    "Westsite" – neues Bürogebäude in Frankfurt am Main


    Das Frankfurter Architekturbüro Jo. Franzke Architekten plant an der Mainzer Landstraße in Frankfurt am Main das neue Bürogebäude "Westsite". Es handelt sich um die Komplettierung eines bestehenden Gebäudes. Der Bauplatz liegt in dem Straßenabschnitt zwischen Platz der Republik und Galluswarte, der als Verlängerung des Frankfurter Bankenviertels gilt.

    Die Baumaßnahme umfasst zwei Bauabschnitte. Zunächst wird auf dem hinteren Teil des Geländes der Innenausbau des dort bestehenden Gebäudes Mainzer Landstraße 201-203 vollendet. In einem zweiten Bauabschnitt folgt der sechsgeschossige Neubau an der Mainzer Landstraße 195-197. Er schließt den Blockrand und endet in einem gläsernen Staffelgeschoss.

    Konzeptionell übernimmt der Entwurf vom Bestandsgebäude das Thema der Kopfelemente, die sich auf der Fassade zur Mainzer Landstraße hin abzeichnen. Um Monotonie zu vermeiden stehen sie jedoch in wesentlich engerem Abstand und kragen treppenartig aus. Die Fassade ist mit cremefarbenem Naturstein verkleidet und mit hochrechteckigen, raumhohen Fenstern durchsetzt.

    Die Erschließung der insgesamt rund 22.000 qm Mietfläche erfolgt über eine repräsentative zweigeschossige Eingangshalle, die Durchblicke in die begrünten Innenhöfe zulässt. Auf einer Etage sind bis zu 3.000 qm große zusammenhängende Einheiten möglich. Das 1,35er Achsraster lässt zudem die Aufteilung in Großraum-, Kombi- und Zellenbüros zu.

    Baubeginn für das neue Bürogebäude mit einem Projektvolumen von etwa 50 Millionen Euro ist Mitte 2008, die Fertigstellung wird Ende 2009 anvisiert. Projektentwickler sind Groß & Partner, Projekt M Real Estate und die IKB Deutsche Industriebank.

    Projektdaten "Westsite":

    Adresse: Mainzer Landstraße 195-197/201-203, 60326 Frankfurt am Main
    Projektvolumen: ca. 50 Mio. Euro
    Baubeginn: Mitte 2008
    Fertigstellung: Ende 2009
    Fläche gesamt: ca. 22.000 m² BGF
    Fläche Regelgeschoß: ca. 3.200 m² BGF[/INDENT]
    Quelle: Jo. Franzke Architekten


    Und weitere Renderings, zunächst Ansicht von Osten:


    Eingangszone:


    Hof:


    Blick auf die Skyline:


    Grundriss Regelgeschoss (rechts im Bild die Front zur Mainzer Landstraße):

    Bilder: Jo. Franzke Architekten

  • Zur Westsite:
    Irgendwie hatte ich immer gedacht, das der ganze Block im Stile des Neubaus nur vervollständigt wird. Mich wundert daher schon, das nun dort ein ganz andere Optik hinkommt.


    Sandsteinfassade...hmm. Der Treppeneffekt ist ja ganz interessant, wirkt aber auch komisch. Ich haette es besser gefunden, wenn er über die gesamte Breite erst auf mittlerer Höhe beginnt, so wie das beim Eingang der Fall ist.

  • Das Ordnungsamt hat zu seinen Neubauten nun eine eigene Website, auf der u.a. auch einige hochauflösende Renderings zu sehen sind:


    http://www.ordnungsamt-baut.de/



    Renderings Ordnungsamt Kleyerstraße:



    Vergrößerte Version 4,2 MB



    Vergrößerte Version 2,1 MB



    Vergrößerte Version 0,4 MB



    Servicezentrum "Rund ums Auto" am Römerhof:



    Vergrößerte Version 0,7 MB



    Vergrößerte Version 1,3 MB


    Bilder: © Stadt Frankfurt, Ordnungsamt ("Verwendung honorarfrei")

  • Laut einer Mitteilung der Stadt Frankfurt wurde gestern, am 14.05.08, Richtfest am Neubau im Gallus gefeiert. In genau einem Jahr sollen 600 Mitarbeiter aus verschiedenen Standorten umziehen. Der Neubau soll neben "Kindereinrichtungen" auch eine Sporthalle beherbergen.


    Quelle:=4316728"]www.frankfurt.de

  • ...Und einen optischen Eindruck gibt es dazu jetzt von mir.
    Allerdings schom vom 9. Mai, da bin ich da vorbeigekommen, hatte aber nur noch Zeit, in einer schnellen Nacht-und-Nebel-Aktion die Pics vom Frankfurter Bogen zu posten, bevor es mich wieder in die weite Welt verschlagen hat. :klo:


    Bilder also wie üblich von mir


    Also hole ich hiermit das seit über einer Woche überfällige Update fürs Ordnungsamt nach:


    Ich denke die Bilder sprechen weitgehend für sich, also nur kurze Kommentare


    Bild1 von der Südecke am Pfarrer-Perabo Platz (das ist der mit der Rotunde)/Kleyerstrasse:



    Von der Rebstöcker Strasse aus in den Hof rein. Scheint mir von der räumlichen Situation her recht gelungen, der "Durchgang" ist breit genug, dass sich der Hof wirklich dem Passanten einladend öffnet, aber schmal genug, die Strassenflucht nicht zu zerstören:





    Diesmal vom südlichen Ende wieder zurück in die Rebstöcker Strasse geblickt:





    Und zum Schluß noch ein Quickanddirtypanorama, leider im vollen Gegenlicht gen Süden. (Über das ja immerhin auch schon bereinigte Areal im Vordergrund wurde in diesem Fred zuletzt Ende 2005 spekuliert, vielleicht gibts ja was Neues?)


    http://img231.imageshack.us/img231/9155/ordnungsamtvu6.jpg


    -----------------
    Mod: Bitte Bilder mit mehr als 1.000 px Breite nicht direkt einfügen, da sonst bei üblichen Bildschirmauflösungen Texte nur durch Scrollen jeder einzelnen Zeile lesbar sind.

  • Bei dem Panorama standest du hinter dem Lidl Markt in der Lahnstraße oder?


    Ich hoffe ja, dass das Ordnungsamt hier ein wenig Schwung in die Sache bringt und die leeren Grundstücke bebaut werden (z.B. auch die riesige Brache neben den alten Adler Werken)! :)

  • Ist eigentlich geplant, die Rebstöcker Straße komplett 2gleisig auszubauen? Im moment ist ja vom BurgerKing bis zur Kreuzung zur Kleyerstraße die Strecke nur 1gleisig?


    Ich hoffe auch, das die beiden genannten Grundtücke (neben AdlerWerke und vorm Ordnungsamt) zügig entwickelt werden, das würde diesem Teil des Gallus eine zusätzlich aufwertung bringen.