Welche Digitalkamera?

  • Sensor mit 7.44 x 5.58 mm


    Nach meinen Berechnungen sind es 1/2,73'', was immer noch ein kleiner Chip ist - etwa die GEA1250, die ich fast täglich dabei habe (da sie mal 49 EUR kostete, muss ich sie nicht so sehr wie die Spiegelreflex schonen) hat 1/2,3'', was wohl derzeit Standard bei den Kompakten ist. Für Architekturfotos ist optischer Bildstabilisator wichtig (den hat die GEA1250 nicht) - inzwischen sehe ich Angebote der Kompakten mit Zoom um 5-10x und optischem Bildstabilisator um 100 EUR oder darunter. Noch ein Vorteil gerade dieser Kamera - AA-Akkus, dieselbe kann man in verschiedenen Kameras nutzen.
    Die AA-Akkus kann man übrigens (aber 4 statt 2) in diversen Bridge-Kameras nutzen wie die Fuji Finepix 1800 - mit dieser wurden z.B. diese Bilder des Aquedukts in Segovia gemacht. 18x Zoom, opt. Stabilisator, gekostet hat sie 2010 169 EUR - vergleichbare Bridge-Kameras müssten auch als Nachfolgemodelle ähnlich viel kosten.

  • Nochmals Danke für eure Hinweise.


    Am Samstag habe ich mir eine neue Kamera geholt.Es ist eine Canon Powershot SX 260 HS geworden. Ich hatte mit einer sogenannten Brigdekamera geliebäugelt,allerdings haben mich die Abmessungen stark gestört.
    So eine Kompaktkamera ist halt doch handlicher,kann in der Hemd,Hosen,Jackentasche getragen werden.Das gab den Ausschlag zugunsten des Kompaktformates.

  • ^ etwas mickriger Sensor, kein Klappdislay... :D


    nein, nicht ärgern lassen! ;) Glückwunsch und dann freue ich mich auf viele schöne scharfe Fotos von dir hier im Forum!


    P.S. ich nehme an, du hast diese Farbe gewählt? ;)

  • Exakt,Backstein,genau diese Farbe habe ich gewählt,es war die einzige Farbe,die im Laden zu dem Zeitpunkt erhältlich war.Bei einer Kamera find ich knallige Farben aber vollkommen okay.
    Ich hatte mal einen umlackiertes Auto in ähnlicher Farbe,dass kam auch gut.


    Nutzt Du eine Kompaktkamera ? Ich denke,da Du die Kamera scheinbar oft dabei hast,dass Du auch auf ein handliches Kompaktformat setzt.Bisher hatte ich eine
    Nikon Coolpix S 230,die Canon macht deutlich schärfere Fotos.

  • ^ Das könnte man mit dem Motion Remover erreichen - die HS 10 von Fuji (kam 2010 auf den Markt, inzwischen gibt es Nachfolger) kann 5 Fotos nacheinander machen und danach bewegliche Bildteile (Passanten) herausrechnen. 30x opt. Zoom waren damals Rekord - und die Kamera läuft mit 4 AA-Akkus! So sehr es mich faszinierte, über 400 EUR war es mir doch nicht wert - lieber kaufte ich stattdessen eine Spiegelreflex.

  • Nutzt Du eine Kompaktkamera ? Ich denke,da Du die Kamera scheinbar oft dabei hast,dass Du auch auf ein handliches Kompaktformat setzt. ...


    Ja, ich habe die Canon G12, die zwar nicht ganz sooo kompakt ist wie deine, aber es geht noch und ich habe sie in der Tat fast immer dabei. Für mich ein guter Kompromiss zwischen guter Bildqualität auch bei rel. wenig Licht, sehr vielen Einstellungsmöglichkeiten (hatte früher auch 'ne SRL) und noch kompakter Größe. Zudem möchte ich ein Schwenk-/Klappdisplay nicht mehr missen.


    Für Actionfotos, Sportbilder usw. ist sie allerdings zu langsam, aber das sind auch nicht so meine Motive. Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Teil, trotz einiger Schwächen, aber JEDE Kamera ist halt immer ein Kompromiss.


    P.S. Leider gab es sie nicht in pink :D sondern nur in drögem schwarz.

  • So, nach ~ 1.5 Jahren ist die Canon Powershot Geschichte. Sie wurde plötzlich sehr warm und anschließend war das Display schwarz. Zuletzt funktionierte sie überhaupt nicht mehr, bei der Reparatur, es bestand noch Garantie, sagte man mir, die sei hinüber.


    Und was jetzt ? Zu Weihnachten kommt eine Neue, aber welche ? Sie sollte in die Jacken bzw. Hosentasche passen ( Kompaktformat), gute Qualität liefern und nicht mehr als ~500 € teuer sein.


    Wer weiß was ?

  • Vielleicht eine gebrauchte Leica X1 (~700,- €). Oder eine neue X2 oder X-Vario. Ist zwar brutal teuer in der Anschaffung, aber dann hast Du ein für alle Mal Ruhe bzgl. Kameraanschaffungen.

  • bin in der gleichen Situation und habe mir die Canon S110 auf den Wunschzettel geschrieben, welche grad für etwa 250€ verramscht wird.


    Von einer Leica würde ich allerdings auch nicht abraten :daumen:

  • ... Danke für eure Hinweise. Dinge wie eine Kamera kaufe ich generell nicht gebraucht. Heute ist uns auch der versprochene Gutschein ins Haus geflattert,
    die Kamera hatte ja noch Garantie. Der Gutschein kommt von Canon und gilt natürlich nur für eine Kamera dieser Marke.


    Wahrscheinlich wird es eine neuere Version der bisherigen Powershot Camera werden. Die S 110 habe ich auf jeden Fall ins Auge gefasst. Mit der Fotoqualität
    der Canon Powershot SX 260 HS war ich eigentlich recht zufrieden.

  • ^ Im Bereich der Kompakten mit gutem Zoom und optischem Stabilisator bin ich mit der Sony Cybershot DSC-H55 zufrieden (hat 2011 bei Media Markt 140 EUR gekostet), besonders bei der Bildqualität. Das Akku reicht für etwa 400-500 Fotos - bei Fuji T350 mit ebenfalls 10fach Zoom ist bereits nach 150-180 Feierabend (und auch die Qualität schlechter). Etwas unglücklich nur, dass es keine Feinbildeinstellung gibt - alles mit best, mit sündhaftem Speicherverbrauch. Es gibt auch keine Größen zwischen 5MP und HDTV - sonst mache ich oft 2048*1536 Pixel, hier nicht vorhanden.


    Es gibt bestimmt Sony-Nachfolgemodelle (schnell ergoogelt - etwa WX200) - von Fuji habe ich bereits T500 gesehen, für ca. 100 EUR.


    Beispiel: Das dritte Foto hier wurde mit der Sony gemacht.

  • bei der Reparatur, es bestand noch Garantie, sagte man mir, die sei hinüber.


    Trotzdem gilt ja die Garantie, also hast du Anspruch auf Reparatur oder Austauschexemplar.


    EDIT: ach so, Gutschein. Damit wird mein Beitrag hinfällig. Warum kann ich ihn eigentlich selbst nicht wieder löschen?

  • Im Bereich der Kompakten mit gutem Zoom und optischem Stabilisator ... (Mod: Zitat gekürzt. Für den gesamten Text das blaue Quadrat anklicken.)


    Ich habe auch eine Sony Cybershot (das Modell dsc tx7) und habe damals noch ca. 300 Euro bezahlt. War immer mit der Digicam zufrieden, jedoch das Bild bei den gemachten Videos ist nich so doll auch wenn da HD steht.
    Ansonsten die Fotos waren und sind Top.

  • ... neue(Kompakt) Kamera neues Glück, hoffentlich. Habe mir heute eine Panasonic DMC - LX 7 im Laden geholt ( ~ 320 €) . Nur noch Akku laden und dann kann es wieder losgehen.
    Meine Canon Powershot hat zum Schluß überhaupt nicht mehr funktioniert und den Gutschein hatte ich verschenkt, so dass es jetzt eine Panasonic geworden ist.

  • Am Samstag habe ich mir eine neue Kamera geholt.Es ist eine Canon Powershot SX 260 HS geworden.


    Deiner Empfehlung kann ich mich nur anschließen! Powershot sx 260 ist perfekt für unterwegs, da sie leicht und tragbar ist. Qualität ist bei mir bisher auch top.

  • Hab ein älteres Powershot-Modell. Hatte die immer ganz gern, da man auch Belichtungszeit o.ä. manuell einstellen kann. Das einzige was mich manchmal etwas stört, ist dass die Bilddetails bei Betrachtung auf 100% oft sehr verschwommen sind. Ist das bei dem (doch aktuelleren Modell) besser?

  • Mein erstes Fazit.Panasonic DMC - LX 7 , schöne Bilder, Ultra umständliche Bedienung. Mein Bearbeitungsprogramm kann ich nicht mehr nutzen, Bilder verkleinern und dann noch gespeichert bekommen, ist mit der Panasonic Software Siulkpix hyper umständlich und sehr, sehr zeitaufwändig. Da lob ich mir meine alte Canon Power Shot 260. Den Objekttivschutz muss man bei der Panasonic Lumix manuell abnehmen.:nono:

  • Ich kann die SONY CYBERSHOT DSC W570 empfehlen. Ist zwar jetzt auch schon mind. 3-4 Jahre alt, aber ich bin immer noch zufrieden UND sie hält! :daumen:

  • ^ Klingt gut und sieht auch nett aus :) Bin auch auf der Suche nach einer kompakten, kleinen Kamera, die man gut in die Hose oder Jacke packen kann, einfach für unterwegs. Weiß jemand, ob die Testergebnisse von Stiftung Warentest was taugen? Da gibt es allerlei Material zu Digicams, die man sich für ein wenig Geld freischalten lassen kann. Oder welche Testseiten könnt ihr so empfehlen?